• 18.08.2018, 04:25
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Aqualis Behälter wird mit der Zeit undicht!!

Sonntag, 9. März 2014, 12:14

Hallo zusammen

Ich hab vor einiger Zeit einen komischen Geruch in meinem System festgestellt, also so ein Kühlmittelgeruch.
Jetzt habe ich das erste mal gesehen dass am Aqualis am unteren Sockel ein Tropfen Kühlmittel hing, habe ihn grad fester verschraubt.
Meine Frage ist ob jemand das schon erlebt hat dass das Ding undicht wird?

MFG

Sonntag, 9. März 2014, 13:15

Ich selbst hab es erst seit 2 Tagen am Laufen. Bisher alles absolut dicht. Muss aber sagen, dass ich die Anschlüsse und auch den AGB-Behälter richtig fest angeschraubt habe (also Handfest, aber schon mit Kraft). Aber du schreibst "mit der Zeit". Kann es sein, dass wegen der unten angeschraubten Pumpe und den daraus resultierenden Vibrationen das Teil einfach mit der Zeit lockerer wird?

Sonntag, 9. März 2014, 13:23

Ich habe nur den Behälter mit 450ml nicht den mit dert Pumpe, habe vor ca 3 Monaten alles gereinigt und jetzt war er undicht.
Vielleicht liegt es an den Temperaturschwankungen, nur sollte er doch schon bei der Hälfte des Krauftaufwandes beim zudrehen dicht sein und nicht erst beim ltzten achtel Millimeter Drehung.
Man hat einfach keine reserven mehr beim dichtdrehen.

Sonntag, 9. März 2014, 13:39

Also der Kraftaufwand beim Zudrehen/Aufmachen täuscht etwas, denn durch den relativ großen Durchmesser des AGBs ist viel Reibungsfläche zwischen Röhre und Dichtung, bzw. Dichtung und Boden/Deckel. Dreht man mit dem gleichen Drehmoment den AGB und einen normalen 1/4-Anschluß zu, üben beide am Ende unterschiedlichen Druck auf die Dichtung aus. Mit etwas Schmiermittel geht es einfacher :) Aber das braucht man eigentlich nicht. Einfach gut festdrehen.

Timrei

Junior Member

Freitag, 21. März 2014, 09:01

Hi, ich benutze den Aqualis jetzt ca.8 Monate hatte einmal eine Undichtigkeit aber auch nur da dieser sehr neu für mich war.
Wusste ja auch nicht wie er sich so unter Druck verhält.
Mittlerweile habe ich mir einen anderen Deckel mit 4 Bohrungen für knapp 15 € zugelegt, dort befindet sich jetzt auch ein Druckausgleichs Membran
mit Temp Sensor an der Säule und 2 LEDs fürs Auge :)
Ich hatte nach einem Einbau einer Radeon r9 290x Graka ziemliche Druckschwankungen daher diese Überlegung.

Ähnliche Themen