• 18.10.2017, 09:18
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Airplex Gigant Tipps und Tricks

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 14:22

Ich dachte ich schreibe hier mal meine Erfahrungen zusammen, das kann für neue User sehr wertvoll sein.

Entlüften:
Als erstes habe ich den Gigant gedreht und gewendet, was bei einem 20kg Radiator aber nicht so praktisch ist. Viel einfacher ist es, den Radiator einfach anzuschließen und innerhalb von ein paar Tagen sollte die meiste Luft von selber draußen sein. Was auch helfen kann ist ein Absperrhahn im Kreislauf. Wenn man diesen nur ganz kurz schließt und wieder öffnet, bekommt man die Luftblasen auch schneller raus.

Fingerabdrücke:
Die Edelstahlverkleidung des Giganten ist sehr anfällig für Fingerabdrücke. Mit etwas Öl bekommt man diese innerhalb kürzester Zeit wieder weg und der Gigant erstrahlt in neuem Glanz. :)

Aqualis in Gigant montieren:
Ohne Anleitung gar nicht so einfach:
1. Haltebleche an die Schienen schrauben. Auf die Ausrichtung achten, siehe Bild, sonst ist der Aqualis schief drauf. Das obere Blech muss nach innen schauen, das untere nach außen.
2. Pumpenadapter an unterem Halteblech montieren, Entkoppler verwenden. Aqualis Haltering am oberen Halteblech montieren und schwarze Schraube in den Ring drehen, damit der Behälter fest sitzt. (vorsichtig!)



3. Schienen samt Aqualis in den Gigant schieben. Die Schienen haben an einer Seite größere Löcher. In diese Löcher werden die Schrauben am Boden des Giganten eingefädelt. (grüner Pfeil im Bild)



4. An der Oberseite vom Gigant muss man nun die schwarzen Inbusschrauben reindrehen, bis sie in die kleinen Löcher, an der Oberseite der Schienen greifen. So wird das ganze arretiert, was mich anfangs etwas verwundert hat, aber es hält. Ich verwende den 880ml Aqualis mit Pumpenadapter und einer D5 dran.




Verschlaucht wird das ganze übrigens so:
1. In das Gewinde A wird die beiliegende Madenschraube eingeschraubt. So wird dieser Eingang geschlossen und das Wasser fließt erstmal beim internen Ausgang B raus.
2. Bei den internen Anschlüssen werden die Verschlüsse entfernt und G1/4 Gewinde eingeschraubt. Achtung: Die Gewinde müssen 5mm lang sein, sonst lassen sie sich nicht einschrauben. Meine Koolance Anschlüsse passten nicht, daher musste ich extra Schlauchanschlüsse bestellen
3. Von Anschluss B geht es zum AGB vom AGB zur Pumpe und von der Pumpe wieder in Anschluss C. Von C fließt das Wasser durch den Gigant und tritt bei Anschluss D wieder aus.
4. Praktisch ist es bei allen Anschlüssen Schnellkupplungen zu verwenden, so kann man jederzeit die Pumpe aus dem Radi nehmen, bzw. den Radi vom System trennen, ohne das Wasser ablassen zu müssen.

Lüfter in Boden und Deckel
Im Boden und Deckel können 180mm Lüfter verbaut werden. Ich habe blöderweise zwei Stück mit 32mm höhe gekauft. Im Deckel würde ich einen Lüfter mit etwas weniger Bautiefe verwenden, sonst passt die Metallplatte nicht mehr drauf.
Dieser hier sollte im Deckel passen: http://shop.aquacomputer.de/product_info…roducts_id=2806

Konfiguration des Boden- und Deckelüfters
A.) Wenn man die Lüfter so einbaut, das der untere Luft in den Gigant saugt und und der obere die Luft wieder raus bläst, hat man die schlechteste Kühlleistung.
B.) Lässt man beide Lüfter Luft in den Gigant drücken, erreiche ich 3°C Delta zwischen Vor- und Rücklauf.
C.) Lässt man beide Lüfter Luft aus dem Gigant saugen, erreiche ich 4°C Delta zwischen Vor- und Rücklauf.

Konfiguration C ist somit A und B vorzuziehen, weil damit die beste Kühlleistung erreicht wird.


Wenn ihr auch Tipps habt, dann bitte her damit!

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »Godm0de« (4. August 2015, 13:18)

System: 5960x @4.5 GHz, ASUS Rampage V Extreme, Corsair LPX 16 GB DDR4 2750, Geforce Titan X SLI 1500/4000, Asus PG278Q + Asus PB279Q
Wakü: Airplex Gigant 3360 Alu mit Aquaero 6 Pro, D5 Pumpe auf Aqualis 880ml mit Wassersäule, AC Durchflusssensor, AC Sieb, Tygon 16/10er Schlauch, CPU: Koolance 380i, GPUs: EKWB-TITAN-X Nickel, Mobo: EKWB-ASUS-RVE, Lüfter: 18x140mm EKL Alpenfön Wing Boost 2 Plus

Freitag, 31. Oktober 2014, 17:52

Falls man so wie ich vorhat alle 4 Lüfterschienen für die 24 Lüfter zu montieren sollte man folgendes beachten.

Hab die 4 Schienen inklusive der 24 Lüfter eingebaut. Wollte dann noch den Deckel Lüfter anbringen. Geht leider nicht. Es ist also nicht möglich 2x 180mm und 24x 140er zu betreiben.

Im Maximalfall geht nur der 180er Lüfter unten und die 24 140er an den Seiten. Der Obere 180er lässt sich höchstens oben drauf, also außen auf dem Edelstahllüftergitter montieren.

Oder man findet einen Slim Lüfter. Weiß grad nicht mehr wieviel Platz da noch war. Glaub so 1,6cm oder so. Also falls jemand n 15mm dicken 180er Lüfter kennt: Immer her damit^^.

Werd aber mal testen, ob bei Montage aller Schienen oben eventuell mittig z.B. ein 120er Lüfter in die Mitte passt-

Mittwoch, 12. November 2014, 21:53

Ich habe heute auch ein Paar Schienen erhalten und habe das mit dem Deckellüfter so gelöst:


Als Lüfter verwende ich den Phobya G-Silent 18 PWM 900rpm 180x180x25, was die Slim Variante ist.
System: 5960x @4.5 GHz, ASUS Rampage V Extreme, Corsair LPX 16 GB DDR4 2750, Geforce Titan X SLI 1500/4000, Asus PG278Q + Asus PB279Q
Wakü: Airplex Gigant 3360 Alu mit Aquaero 6 Pro, D5 Pumpe auf Aqualis 880ml mit Wassersäule, AC Durchflusssensor, AC Sieb, Tygon 16/10er Schlauch, CPU: Koolance 380i, GPUs: EKWB-TITAN-X Nickel, Mobo: EKWB-ASUS-RVE, Lüfter: 18x140mm EKL Alpenfön Wing Boost 2 Plus

Dienstag, 25. November 2014, 20:48

Ich zitiere mich mal eben selbst aus dem pcghx Forum.




Geht in normalem Zustand nicht!!! Habs eben probiert...entweder der
Gigant bzw. das Aquaero wurde falsch eingebaut oder die von Aquacomputer
habens schei... geplant und entwickelt.

Jetzt, nach 2 Stunden gefriemel und gebastel , sind alle 4 Schienen drin. Oben in die Mitte passt ein 140er perfekt rein.
Lad gleich Bilder hoch. Also man muss umbauen. Und das ist eine beschi... Fummelarbeit.Ich könnt se killen die von Aquacomputer
Beim Auseinanderbauen fallen immer wieder Designfehler auf. Oder die Standfüße sind allesamt falsch gekantet.
Aber wie gesagt es kommen gleich pics

Zuerst mal isses von Aquacomputer n bissl blöd designed, dass man den
jeweiligen Standfuß des Gigant entfernen muss, damit man die
Edelstahlblende abnehmen kann. Oder die Standfüße sind falsch gekantet
worden.
Dann sieht man, dass da Aquaero einfach zu weit nach innen ragt. Man
kann so nur 2 Lüfterschienen montieren. Is ja an sich ne Sauerei bei so
einem teuren High End Produkt. Auf den Bildern sieht man, dass es
einfach nicht passt. Es liegt auch nicht am RTC Modul.Auch ohne RTC
Modul passt es nicht.

Das Problem mit dem Aquaero: Auf den Bildern, wo das Flachbandkabel noch
flach ist^^ , handelt es sich um den Originalaufbau. Durch das
Halteblech des Aquaero ragt das AE zu weit in den Innenraum des Gigant.
Ich weiß auch hier nicht, ob das so (schlecht) geplnt war oder das Teil
einfach nur falsch montiert wurde. Hab dann das Flachbandkabel erstmal n
bissl "gebündelt, weil das Flachbandkabel doch sehr sehr auf die
spitzen Lötstellen der Aquaero Platine gedrückt haben.

Habe dann das Halteblech umgedreht. Jetzt passt es. Nervig wirds nur
beim Verkabeln der Lüfter und des Aquaero. Aber das dauert noch ein paar
Tage. Dann noch die etwas erfreuliche Nachricht, dass man bei
Lüftervollbestückung doch nicht mehr auf den "Deckellüfter" verzichten
muss. Wenn alle 4 Schienen montiert sind, passt ein 140er Lüfter perfekt
in die Mitte. Mit dem Befestigen müsste man schauen. Wird aber denke
ich mal n Klacks.


Ich werd Aquacomputer auch mal alles was an dem Produkt falsch ist bzw.
höchstwarscheinlich falsch montiert wurde, mitteilen. So gehts ganz
einfach nicht. Es fällt immer mehr auf, wieviele Mängel doch am Gigant
vorhanden sind. Es ist einfach Einiges n bissl schlecht konstruiert,
anderes falsch montiert.
Ich würde also mittlerweile die Qualitätsnote von gut(-) auf
befriedigend(-) abändern. Ist alles leider nicht gewohnte AQ Qualität.
Den Kauf hab ich bis jetzt aber dennoch nicht bereut.
Werde im Laufe der nächsten Woche mal n Review erstellen und n bissl was
aus diesem Thread kopieren, damit`s n bissl vollständiger wird. Falls
noch Fragen sind einfach melden.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr. Krabs« (25. November 2014, 20:51)

Mittwoch, 26. November 2014, 08:25

Hi,
upp´s wieviele Rechner/PC´s werden mit dem Giganten gekühlt?
Habe mir so gedacht 2 Lüfter und ein Gigant reicht gut für min. 3 GraKa und CPU unter Höchstleistung...
Wird es denn nicht zu laut mit den vielen Lüftern??

Mittwoch, 26. November 2014, 18:15

Muss man da nicht aufpassen, dass das Ding nicht abhebt, wenn man es so mit Lüftern vollkleistert? :D
Wie soll so eigentlich ein vernünftiger Luftstrom entstehen?
16 Lüfter blasen rein und 2 blasen raus?
Ich verstehs nicht :)
Suche orginal Lian Li PC G70A silver TopCover oder ganzes Gehäuse (wenn Preis passt)!

Mittwoch, 26. November 2014, 19:35

Das siehst du doch auf den Bildern, dass die 24 Lüfter raus blasen. Durch das Loch oben und unten wird die frische Luft angesagt. Mit 24 Lüftern würde ich übrigens auf die Lüfter in Boden und Deckel verzichten, weil diese den Luftstrom IMO eher blockieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Godm0de« (26. November 2014, 19:38)

System: 5960x @4.5 GHz, ASUS Rampage V Extreme, Corsair LPX 16 GB DDR4 2750, Geforce Titan X SLI 1500/4000, Asus PG278Q + Asus PB279Q
Wakü: Airplex Gigant 3360 Alu mit Aquaero 6 Pro, D5 Pumpe auf Aqualis 880ml mit Wassersäule, AC Durchflusssensor, AC Sieb, Tygon 16/10er Schlauch, CPU: Koolance 380i, GPUs: EKWB-TITAN-X Nickel, Mobo: EKWB-ASUS-RVE, Lüfter: 18x140mm EKL Alpenfön Wing Boost 2 Plus

Pilo

Senior Member

Donnerstag, 27. November 2014, 21:19

Durch das Loch oben und unten wird die frische Luft angesagt. Mit 24 Lüftern würde ich übrigens auf die Lüfter in Boden und Deckel verzichten, weil diese den Luftstrom IMO eher blockieren.

Sehe ich auch so. Die 24 Lüfter saugen sicherlich oben und unten stark genug allein, ohne dass oben und unten noch zusätzliche Lüfter drehen müssten. Stattdessen würde ich oben und unten Filter installieren, auch wenn es nur feinmaschige schwarze Damen-Nylonstrumpfhosen wären, denn ich würde die Kühlrippen des Giganten nicht gern von innen vom Staub befreien müssen.
->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
I SEE MONSTAS - Where Did I Go (Dillon Francis & Kill Paris Remix)
Cirez D & Acki Kokotos - Tomorrow (Original Mix)
Tom Holkenborg - Brothers In Arms
The Trammps - Disco Inferno
Sweet - Ballroom Blitz

Donnerstag, 27. November 2014, 22:36

Gute Idee!
System: 5960x @4.5 GHz, ASUS Rampage V Extreme, Corsair LPX 16 GB DDR4 2750, Geforce Titan X SLI 1500/4000, Asus PG278Q + Asus PB279Q
Wakü: Airplex Gigant 3360 Alu mit Aquaero 6 Pro, D5 Pumpe auf Aqualis 880ml mit Wassersäule, AC Durchflusssensor, AC Sieb, Tygon 16/10er Schlauch, CPU: Koolance 380i, GPUs: EKWB-TITAN-X Nickel, Mobo: EKWB-ASUS-RVE, Lüfter: 18x140mm EKL Alpenfön Wing Boost 2 Plus

Donnerstag, 22. Januar 2015, 17:41

Hallo Leute, :)

ich klinke mich mal hier ein, weil ich unsere Wasserkühlungen überarbeiten muss und die Giganten vielleicht eine mögliche Lösung darstellen.
Habe dazu ein paar Fragen und hoffe das ihr oder jmd. von AC mir die beantworten könnt/werdet. 8o


- Gibt es mittlerweile Rollen für den airplex Gigant? Die Standfüße sehen mir nicht so aus, als dass sie Parkettschonend wären.

- Was brauche ich an Kleinteilen und Zubehör um zwei Giganten zu koppeln :?:

- Sollte ich pro Gigant 3360 einen Ausgleichsbehälter nehmen, oder kann ich solch ein Duo mit einem einzigen befüllen?

- Reicht eine D5 für solch ein Duo, oder sollte ich lieber in jedem Gigant eine verbauen wenn ich 4-5 Koolance HXP-193 Compact Plate Heat Exchanger
damit versorgen will und einen Durchfluss von mehr als 50L haben möchte? Als Schlauch kommt 19/13 PVC zum Einsatz aber wir haben etwa 45-50 Meter Schlauch. :!:

- Wenn ich in einem der Giganten keinen Ausgleichsbehälter brauche, möchte ich kein Lüftergitter im Deckel haben
sondern eine durchgehende Edelstahlplatte. Wo gibts die zu kaufen?

- Wie werden eventuell benötigte poweradjust in dem Gigant befestigt? Gibts dazu Haltewinkel?

- Was für eine Art Stromanschluss hat ein Gigant um Aquero, poweradjusts, D5, Lüfter etc. mit Strom zu versorgen?

- Welche D5 und welches aqualis brauche ich wenn ich das "Rundum-Sorglos-Paket" haben möchte? Ich möchte Temperaturüberwachung,
Durchflussüberwachung, Drehzahlmessung der D5, Füllstandsmessung im aqualis, Nanobeschichtung des Borosilikatglases
und die Möglichkeit eine (RGB)-LED pro aqualis einzubauen. Ich blicke bei den über 50 Artikeln zu dem Thema nicht durch. ?( ?(


Kann mir da jmd. helfen unsere Fragen zu klären? Ich wäre echt dankbar. :S :huh:


viele Grüße!
Dops

Icarus

Junior Member

Samstag, 24. Januar 2015, 17:11

Auch mir brennt noch eine Frage unter dem Kupferdach...spielt es beim Gigant eigentlich ne Rolle,wo das Wasser reingeht und wieder heraus?,meine den rechten oder linken einlass..ich denke nicht oder?
Grüsse Icarus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Icarus« (24. Januar 2015, 17:13)

Sonntag, 25. Januar 2015, 00:16

Wenn du von Außen auf die Anschlüsse guckst, dann ist der Linke der Einlass und rechts der Auslass.

Steht aber im 1. Post. siehe Bild.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr. Krabs« (25. Januar 2015, 00:18)

Icarus

Junior Member

Sonntag, 25. Januar 2015, 10:59

Ahhh stimmt,richtig gucken würde helfen... :D Danke Dir

Mittwoch, 29. April 2015, 22:44

Da die Halterung für die Aquaero Platine im Aquacomputer Gigant extrem beschissen konstruiert ist und meine Halterung auch schon ausgerissen ist, hab ich mal was ganz simples gebastelt.


Mit ein Paar Abstandshaltern, Schrauben und Magneten ist ne einfache aber dennoch gute Lösung entstanden.

Vorteil" Hält Bombe und lässt sich dennoch leicht wieder entfernen. Auch kann ich die Platinen auch easy verschieben.

Hier aber mal Bilder:

http://www.abload.de/image.php?img=r1uvq.jpg http://www.abload.de/image.php?img=vjurx.jpg http://www.abload.de/image.php?img=cwupm.jpg http://www.abload.de/image.php?img=hjuuv.jpg http://www.abload.de/image.php?img=hyucn.jpg

Donnerstag, 30. April 2015, 09:08

Moin.

Gute Idee. Aber wo genau befestigst du die Platinen? Wenn ich davon ausgehe, daß du sie an den Großen Seitenblechen anbringst, scheine ich einen Denkfehler zu haben?! Die Bleche sind doch aus Edelstahl und der sollte doch nicht magnetisch sein?! ?(

Donnerstag, 30. April 2015, 09:54

Doch, Edelstahl ist magnetisch;)

Die Platinen werden einfach von Innen am Edelstahlblecht befestigt. An der Stelle bzw an dem Blech , wo auch die original Halterung ist. Also wie auf dem einen Bild zu sehen, halt nur von innen.

Vorteil ist ja, dass man einfach das Blech löst und das Aquaero direkt abmachen kann um zB anders oder neu zu verkabeln. Ansonsten müsste man das ja von innen machen. Das ist aber , wenn Lüfterschienen wie in meinem Falle verbaut sind, nicht möglich. Man kommt einfach absolut nicht dazwischen. Auch nicht, wenn man das Blech abschraubt.

Und die Halterung ist ja dermaßen besche...eiden. Wenn man keine Lüfterschienen drin hat kommt man so grade einigermaßen dran um Stecker einzustecken. wenn man dann aber nicht von der anderen Seite gegen das Aquaero gegenhält machts KNACK und die 2 Gewinde vom POM sind im Arsch. Aufgrund des langen original Halteblechs des AE ist eine große Hebelkraft am Werk, selbst wenn man nur leicht dran kommt.

Dazu kommen natürlich noch diese Mini Pissl Schrauben und das feine Gewinde und das relativ weiche Material.

Ich bin beim Einbau einer Lüfterschiene an die Halterung drangekommen. Und das nur leicht. Dann machts KNACK und das Teil ist fratze. Hab dann M3 Gewindehülsen eingeklebt, was aber auch nur minimal Besserung brachte.

Dann kam mir die Idee zufällig mit den Magneten. Zum Basteln hatte ich den Gigant vor ne Wand gestellt, wo darüber an der Wand eine Metallpinwand hing. Da bei einem Magneten zuviele Zettel und 2 Postkarten (Natürlich von der Frau^^), rutschte durch das Gewicht die ganzen Zettel mitsamt Magnet auf den Boden. Da der Gigant nah an der Wand stand machte es auf einmal PLONG und der Magnet hing am Seitenblech.

So ist die Idee entstanden^^

Dann noch im Baumarkt passende Magneten gesucht und neue Abstandshalter M3 20mm bestellt und alles verschraubt. Dann noch n bissl Moosgummi zum Schutz vor Kratzern drunter und fertig wars:)

Freitag, 1. Mai 2015, 04:11

Wie gesagt: Gute Idee und ich bedanke mich dafür, dass du sie mit uns teilst.

Zum Thema Magnetismus: Ich hab den Denkfehler gemacht anzunehmen, daß Aquacomputer V2A für die Seitenteile nimmt. Der zählt bekanntlich zu den Edelstählen und ist obendrein NICHT magnetisch. ;)

Mittwoch, 6. Mai 2015, 19:12

Hab mal wieder n bissl gebastelt. Damit es durch die vielen Lüfter im Gigant nicht zu chaotisch wird, hab ich auf normale 6x oder 9x3 Pin Lüfterkabel verzichtet. Man hat einfach zuviel Kabel rumhängen. Allein vom Lüfter ist ja das Kabel 20-25cm lang. Habe mir dann, auch weil es von AQ leider nichts in der Richtung gibt, dank Ätzgerät etc. ein paar kleine extrem simple Mini Platinen erstellt. Auf jeder Mini Platine ist ein 3 Pin Lüfteranschluss und Lötkontakte für das "ankommende" und "weiterführende" Kabel, welches zur nächsten Platine geht.

Also für jeden Lüfter eine Platine. Dabei habe ich selbstverständlich nur beim ersten Lüfter die Tacholeitung drangelassen. Nach der letzten , obersten Platine geht von da ein 5cm kurzes Kabel auf einen 3 Pin Lüfterstecker.

Muss jetzt nur noch ne Verlängrung 3Pin auf 3Pin von dem Punkt zum Aquaero legen. Dann alles verlötet( Kabel, Stecker und Platinen). Danach habe ich, aufgrund der blanken Kupferbahnen und Lötpunkte, einfach selbstklebendes Dichtungsband (Schaumstoff?) fürs Fensterabdichten genommen und auf die Platinenrückseite geklebt. So sind die Platinen vor Kurzschlüssen durch Montage auf den Metalllüfterschienen geschützt. Die Lüfterkabel habe ich auf ca. 5 cm gekürzt. Aber hier mal n paar Bilder zum besseren Verständnis. LED STripes fürs Farbwerk sind auch montiert.
»Mr. Krabs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.png
  • 2.png
  • 3.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr. Krabs« (6. Mai 2015, 19:24)

Mittwoch, 6. Mai 2015, 21:47

Der Übersicht halber in nem neuen Post:


Hier ein warscheinlich passender Lüfter, wenn alle 4 Lüfterschienen verbaut sind
http://geizhals.de/silverstone-fw181-bla…49.html?hloc=de

Der ist 18mm dick. Häßlich, aber für manch einem eventuell ne Lösung..

Sonntag, 28. Juni 2015, 21:37

So muss hier noch mal das Licht an machen da ich das Projekt auch vor mir habe.

Geplant ist das 3360 mit AE.


Zu den Fragen bzw. Empfehlungen.
Ich möchte den AGB mit Füllstandsmessung auf dem Gigant setzen und habe das Blech mit dem Loch gefunden
gefunden.

Ich möchte eine D5 verbauen unter den AGB, wie habt ihr die Stromversorgung geregelt? Kommt bzw. schafft das der AE? Oder benötigt der AE dazu den passiv oder den Wasserkühler?
Gibt es ein Kabelsatz von AE zur D5?
Welche D5 benötige ich? Nehme mal an die mit Aquabus und USB?
Ach ja..Der Durchflusssensor, wo habt ihr den verbaut?

Welchen Durchfluss habt ihr so mit der D5?
Muss/sollte noch eine 2. Pumpe im Gehäuse verbaut werden?


Danke :thumbsup:

VG
Intel i7 3820 5,00GHz :D
Asus ROG Rampage IV Extreme
Windows7 Ultimate x64
http://www.sysprofile.de/id74049