• 22.10.2019, 06:08
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Falcon5.0

Junior Member

S: Kaufberatung Pumpe & Lüftersteuerung für externes AMS System

Tuesday, January 20th 2015, 7:23pm

Hallo,
seit 6 Jahren habe ich hier ein externes Aquaduct MkII im Einsatz und kühle damit momentan einen übertakteten i5-2500k und eine GTX970,also so ca bis 300W. Da in letzter Zeit sich Pumpenalame häufen und diese manchmal nicht mehr anläuft, wollte ich das Ganze mal modernisieren.

Wichtigstes Ziel ist dabei, dass das System so leise wie möglich sein muss. Der Rechner selbst ist passiv,bis auf einen großen langsamen 120er Gehäuselüfter gibt es keine beweglichen Teile. Momentan höre ich in dem Aquaduct eigentlich nur die Pumpe summen und die Aquaduct-Lüfter wenn sie unter Systemvollast hochregeln.

Daher habe ich mir folgendes vorgestellt:
- Radiator: Airplex Modularity System 840 oder 480mm, der mittels Winkeln horizontal an der Tischrückblende angebracht wird (siehe Skizze). Die Luft kann so im Passivbetrieb von unten nach oben den Radiator durchströmen. Zur Absicherung würde ich vier (oder drei, wenn ich dann mit der aquastream pumpe auskomme) 120er Lüfter drauf montieren, die bei zu hohen Wassertemperaturen anlaufen.
- Ausgleichsbehälter: eine aquabox oder aqualis Pro, der auf dem Tisch steht (= höchster Punkt im Kreislauf)
- Pumpe unten im Rechner auf Shoggy Sandwich oder so.
- Schnellkupplungen, um den Rechner vom Tisch zu trennen

Noch offene Fragen:
- Welche Pumpe wäre geeignet? Sie wird im PC auf dem Boden stehen als tiefster Punkt des Kreislaufes und sie soll wie gesagt möglichst lautlos sein. Von ihren Fähigkeiten möchte ich weiterhin die Möglichkeit haben, die Pumpenfrequenz zu regeln und den Durchfluss bzw. Wassertemperatur in der Pumpe zu messen. Aquastream XT Ultra oder compact 600 ultra? Die Pumpe sollte automatisch anlaufen, sobald das Netzteil vom StandyBy in den Normalbetrieb umschaltet.
- Welche Lüftersteuerung bzw. Schnittstelle zur Aquasuite? Als visuelle Anzeige reicht eigentlich die Information über die Aquasuite. Wenn ich den Kreislauf in meiner Skizze mir so anschaue, reicht es ja praktisch den Temperatursensor in der Pumpe und einen Temperatursensor im Ausgleichsbehälter auszulesen. So habe ich die Temperaturen vor und hinter den Wärmequellen. Über Aquasuite möchte ich die Lüfter so einstellen können, dass sie erst anlaufen wenn eine bestimmte Wassertemperatur überschritten wird.
- Welche 120mm Lüfter sind für ein solch leises System geeignet?

Wie würdet ihr das machen?
Falcon5.0 has attached the following image:
  • wakü2015.png

This post has been edited 3 times, last edit by "Falcon5.0" (Jan 20th 2015, 7:57pm)

Wednesday, January 21st 2015, 6:04am

Pumpe: As XT (standard reicht) oder eine D5 USB (plus passenden Deckel). Beide Pumpen sollten genug Leistunghaben und erfüllen deine Kriterien.
Lüftersteuerung: Aquaero 5 LT ( da du kein Display brauchst, ist das die Steuerung deiner Träume :))

Tipp: ich würde den Ausgleichsbehälter intern, direkt vor die Saugseite der Pumpe machen. Das erleichtert das Befüllen des Kreislaufs ungemein und du musst nur den Radiator extern haben. Dadurch wird das System eine ganze Ecke mobiler.

Lüfter: ich habe generell gute Erfahrung mit Noisblocker gemacht zB. die PL2. Ich würde hier darauf achten Lüfter einem normalen Rahmen zu benutzten.

Falcon5.0

Junior Member

Wednesday, January 21st 2015, 9:21am

Die Ultra Version der Pumpe hatte ich ins Auge gefasst, weil sie schon die Wassertemperaturmessung integriert hat und ich noch einen weiteren Temperatursensor anschliessen kann.

Im Shopbeschreibungstext zur Pumpe steht, man kann drei Lüfter von der Pumpe steuern lassen, aber ich sehe nur einen Anschluss? Wie geht das?

Postion des AB: ich hab auch schon darüber nachgedacht, direkt unten vor die Pumpe den AB zu setzen. Das würde aber die Lüftung erschweren und ich müsste den Rechner aufmachen um nachzufüllen oder den Füllstand zu sehen. Wenn ich ihn oben auf den Tisch stelle, sehe ich unmittelbar ob der Kreislauf läuft und ich kann leichter nachfüllen und Wasserverluste sehen. Ich dachte, dass bei der Erstbefüllung es leichter ist, die Pumpe unter Wasser zusetzen, wenn sie im Kreislauf am tiefsten ist und der AB am höchsten ist und die Entlüftung so auf Dauer am Besten funktioniert. Quasi genau wie beim Aquaduct. Ich würde also solange von oben Wasser einfüllen bis fast voll ist und dann erst die Pumpe einschalten. Dadurch sollte sich dann nur noch wenig Luft in der Pumpenkammer befinden, so als wenn ich direkt über einen Ausgleichsbehälter an der Pumpe einfüllen würde.

Das System muss nicht mobil sein. Ich werde mit Schnellkupplungen den Rechner vom Kreislauf abtrennbar machen, wenn man ihn mal zu Wartungsarbeiten unter dem Tisch hervorholen muss.

Achja, noch eine Frage: mein System basiert ja noch auf Sandy Bridge, wodurch ich das USB-Problem mit dem Aquaduct habe. Gibt es das Problem jetzt noch mit Aquastream XT bzw. Aquaero 5 LT?

This post has been edited 3 times, last edit by "Falcon5.0" (Jan 21st 2015, 10:04am)