• 17.11.2019, 17:08
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Jenedene

Junior Member

An welche Stelle Filter einbauen und wie

Saturday, April 25th 2015, 9:45pm

Abend,

ich mache mal einen neuen Beitrag auf, obwohl dies ja auch zu meinem Haupt-Beitrag gehört.

Für meine kommende WaKü wollte ich einen Filter von Aqua-Computer(mit zwei Absperrhähnen) mit einbauen. An welcher Stelle würdet ihr diesen einbauen? Nach der Pumpe?

Weiterhin würde ich diese gerne so in mein Gehäuse integrieren, dass ich meinen PC nicht aufmachen muss, allerdings sind die Absperrhähne dann trotzdem innerhalb des PC's. Ich müsste also trotzdem den PC öffnen. Ist dies so gewünscht?

Wenn ich den Filter in die Tür einbaue, dann kann ich die Tür nicht mehr so einfach öffnen aufgrund des begrenzten Schlauches. Im Deckel ist bei mir der Radiator mit zwei 230mm Lüftern, dort könnte ich den Filter also auch nicht unterbringen.

Oben hinten werde ich meinen AGB anbringen, dieser ragt höher als das Gehäuse nach oben. Der AGB ist über ein Blech-Winkel am PC-Gehäuse befestigt. Eventuell könnte ich dort den Filter anbringen.

Ideen?

Grüße

This post has been edited 1 times, last edit by "Jenedene" (Apr 25th 2015, 9:46pm)

deeptera

Senior Member

Sunday, April 26th 2015, 12:18am

Weißt Du denn, dass Du den brauchst?

Ich habe meine WaKü jetzt 7 Jahre laufen und immer nur nachgefüllt, ne nen kompletten Wasserwechsel gemacht usw. Selbst beim Umstieg vom selbst gemischten Wasser auf fertiges DP hab ich nur das alte grob ablaufen lassen und dann das DP reingekippt.

Habe noch so nen cuplex XT di mit den Düsen drin, da ist alles sauber und frei obwohl der nach dem ersten Einbau nie mehr geöffnet und gereinig wurde.


War etwas verwundert als ich die Filter das erste Mal gesehen hab.
Ich schreibe in Foren/Messengern/etc schneller als ich denken oder überhaupt tippen kann, Fehler und Edits in Massen bitte einfach ignorieren :sleeping:

Okrim

Full Member

Sunday, April 26th 2015, 9:33am

Meiner Meinung nach sollte es egal sein, wo Du den Filter einbaust. Es handelt sich je um ein geschlossenes System. Wenn sich da jetzt Schwebeteilchen im Kreislauf bewegen dann tun sie dies später nur noch bis zum Filter. Egal wo der sitzt. Ist jetzt schon was verdreckt, verstopft, hilft der Filter auch nicht mehr, egal wo er hin kommt.

Ergo, Baue ihn da ein, wo Du Platz hast bzw wie es mit dem verschlauchen für Dich am besten ist.

Pilo

Senior Member

Sunday, April 26th 2015, 1:13pm

Wenn das System neu ist und man verlötete Radiatoren verwendet, bei denen manchmal Lot- und Flussmittel-Reste, oder einfach Dreck nach der Fertigung im Radiator verbleiben und auch noch später , auch nach mehrmaligem vorspülen, abplatzen können, dann ist ein Filter nicht verkehrt. Auch kann ein feines Filtergewebe nützlich sein, um Algen abzufangen. Auf jeden Fall würde ich einen Filter hinter die Radiatoren einsetzen, um wie geschrieben eventuellen verbliebene Verschmutzungen von der Fertigung auffangen zu können, bevor sie in die feinen Kanäle, oder Pins der Kühlkörper geraten und diese eventuell verstopfen können. Die Absperrhähne des Aqua Computer Filters sind deshalb nützlich, da man mit ihnen ein übermässiges und unkontrolliertes Auslaufen des Kühlmittels vermeiden kann, falls der Filter nicht am höchsten Punkt des Gehäuses, also an einem recht tiefen Punkt im Gehäuse, oder vertikal angebracht wird.
->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
Mr. SuicideSheep @ soundcloud.com
Test Shot Starfish @ soundcloud.com
Professor Kliq @ soundcloud.com

drdeath

Senior Member

Sunday, April 26th 2015, 4:13pm

Um mal auf's Thema zurückzukommen: Meiner hängt zwischen dem AGB (wo imo die Chance am größten ist dass Dreck ins System gerät) und den ersten Kühlblöcken (wo imo die Chance am größten ist dass besagter Dreck irgendwas verstopft)
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

deeptera

Senior Member

Sunday, April 26th 2015, 8:17pm

Habe mal reingeschaut und der AC Filter ist ja auch gar nicht mal so teuer, da bei mir eh ein Umbau ansteht mach ich vielleicht auch einfach mal einen mit rein.
Ich schreibe in Foren/Messengern/etc schneller als ich denken oder überhaupt tippen kann, Fehler und Edits in Massen bitte einfach ignorieren :sleeping:

ToaStarr

Senior Member

Monday, April 27th 2015, 12:39pm

Also ich hatte immer Probleme mit dem Durchfluss.

Hatte mal diesen FIlter (mit einem anderen - den feinsten - EInsatz) von Innovatek eingebaut. Hat mich nicht vom Hocker gehauen. Würde heute - wenn - den von AquaComputer nehmen...

Habe am Wochenende gerade meine Wasserkühlung komplett neu aufgebaut und verschlaucht. Es saßen mal wieder Ablagerungen (wieder in etwa so - nur nicht blau und ganz so schlimm) im EK WaterBlocks Supreme HF...

Habe dann den Airplex Revolution alleine an die Pumpe angeschlossen und ca. 1 Stunde mit Cilit Bang (grün) in 1/3 Mischung gespült. Danach hatten sich einige graue Ablagerungen/Partikel im Eimer gesammelt. Dann mit Wasser gespült und Wasser dann ablaufen lassen. Dann den EK WaterBlocks Supreme HF, die neuen EK WaterBlocks FC980 GTX Strix, etc. komplett eingebaut, alles mit neuen Schläuchen verschlaucht und die Wasserkühlung danach nochmal mit destilliertem Wasser gereiingt (ca. 30 Minuten). Danach destilliertem Wasser ablaufen lassen und mit DP Ultra befüllt. Es dürfte jetzt praktisch nichts mehr im Kreislauf sein (weder Dreck noch chemische Rückstädne vom Cilit Bang, etc.). Ich hoffe, dass das nunmehr längere Zeit vorhält.

Bei meiner nächsten Wasserkühlung werde ich alle Komponenten vorab gründlich reinigen. Das habe ich damals nicht gemacht und danach die Cilit Bang Variante gewählt - was dann wohl wieder die Schläuche - zumindest leicht - angegriffen hat, was dann wiederum fortlaufend zu Durchflussproblemen führte (hauptsächlich wohl beim EK WaterBlocks Supreme HF)...

Ich glaube ein Filler macht am Ende nicht wirklich viel Sinn, wichtiger ist eine gute Grundreinigung am Anfang (Kombonenten und Schläuche) und danach alles sauber mit DP Ultra befüllen...

This post has been edited 2 times, last edit by "ToaStarr" (Apr 27th 2015, 12:43pm)

m4jestic

Senior Member

Monday, April 27th 2015, 3:16pm

Ich bin von der Funktion der Filter auch nicht wirklich überzeugt.
Rein theoretisch müsste man nach jedem Bauteil im Kreislauf einen Filter verbauen, da man durch galvanische Effekte immer einen Materialtransport und somit Ablagerungen zwischen zwei Bauteilen haben kann.
So sieht doch das Bild weiter oben stark nach Grünspan - also gerostetem und abgefallenem Kupfer aus...

Wenns denn unbedingt ein Filter sein muss, dann würde ihn direkt nach dem AGB verbauen, scheint bei dir auch gut zu passen, wenn du ihn außerhalb auf dein Winkelblech schrauben kannst. Machst es halt ein wenig größer.

Pilo

Senior Member

Monday, April 27th 2015, 5:41pm

Also ich hatte immer Probleme mit dem Durchfluss.

Hatte mal diesen FIlter (mit einem anderen - den feinsten - EInsatz) von Innovatek eingebaut. Hat mich nicht vom Hocker gehauen. Würde heute - wenn - den von AquaComputer nehmen...

Habe am Wochenende gerade meine Wasserkühlung komplett neu aufgebaut und verschlaucht. Es saßen mal wieder Ablagerungen (wieder in etwa so - nur nicht blau und ganz so schlimm) im EK WaterBlocks Supreme HF...

Habe dann den Airplex Revolution alleine an die Pumpe angeschlossen und ca. 1 Stunde mit Cilit Bang (grün) in 1/3 Mischung gespült. Danach hatten sich einige graue Ablagerungen/Partikel im Eimer gesammelt. Dann mit Wasser gespült und Wasser dann ablaufen lassen. Dann den EK WaterBlocks Supreme HF, die neuen EK WaterBlocks FC980 GTX Strix, etc. komplett eingebaut, alles mit neuen Schläuchen verschlaucht und die Wasserkühlung danach nochmal mit destilliertem Wasser gereiingt (ca. 30 Minuten). Danach destilliertem Wasser ablaufen lassen und mit DP Ultra befüllt. Es dürfte jetzt praktisch nichts mehr im Kreislauf sein (weder Dreck noch chemische Rückstädne vom Cilit Bang, etc.). Ich hoffe, dass das nunmehr längere Zeit vorhält.

Bei meiner nächsten Wasserkühlung werde ich alle Komponenten vorab gründlich reinigen. Das habe ich damals nicht gemacht und danach die Cilit Bang Variante gewählt - was dann wohl wieder die Schläuche - zumindest leicht - angegriffen hat, was dann wiederum fortlaufend zu Durchflussproblemen führte (hauptsächlich wohl beim EK WaterBlocks Supreme HF)...

Ich glaube ein Filler macht am Ende nicht wirklich viel Sinn, wichtiger ist eine gute Grundreinigung am Anfang (Kombonenten und Schläuche) und danach alles sauber mit DP Ultra befüllen...

Du verwendest Cillit BANG Kraftreiniger Multi-Fett, oder?
Hast du mal ausprobiert, wie der Reiniger mit Kupfer reagiert? Zum Beispiel ein Stück nacktes Kupferkabel über längere Zeit in ein Glas mit verdünntem Reiniger getaucht, um zu sehen ob eine chemische Reaktion stattfindet? Hattest Du dein System vorher schon mal mit dem Cillit Bang Zeug gespült, also vor diesem erneuten reinigen? Wie m4jestic schon schrieb, sehen die Rückstände in deinem Filter nach einem Kupfersalz der Essigsäure (Kupfer(II)-acetat) aus. Falls das Cillit Bang eine organische Säure enthält, dann könnte ich mir gut vorstellen, dass es das Kühlkörperkupfer angreift und an den Kupferoberflächen verbleibt, bis es mit der Zeit mit dem Kühlwasser in Lösung geht und sich im Filter kristallin absetzt.
->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
Mr. SuicideSheep @ soundcloud.com
Test Shot Starfish @ soundcloud.com
Professor Kliq @ soundcloud.com

ToaStarr

Senior Member

Monday, April 27th 2015, 7:01pm

War ds grüne CIlit Bang - dieses mal aber nur der Airplex Revolution (und die AquaSTream XT Ultra. Beides dürfte kein Kupfer enthalten. Im CPU Kühler ist ebenfalls kein Kupfer. Der Rest kam neu und wurde nicht mehr mit Cilit Bang bearbeitet. Werde ich in Zukunft auch nicht mehr machen - allenfalls noch beim Radiator...

Der Rückstand ist seinerzeit - es ist ein altes Foto aus dem alten Thread - nur durch das blaue DP Ultra blau gewesen. In den Reinigungen danach war klar bzw. weißlich. Dürften Schlauchreste gewesen sein, da die Schläuche sich auch leicht verfärbt hatten...

drdeath

Senior Member

Tuesday, April 28th 2015, 8:36pm

Also um ehrlich zu sein, ich hab auch nie viel in dem Filter gefunden. Ich hab ihn mir anlässlich meines Umstieges auf den cuplex cryos eingebaut, weil der bekanntlich intern sehr feine Strukturen aufweist. Hab das Ding aber seither nie zerlegt um reinzuschauen was sich drinnen getan hat...
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Breit

Full Member

Thursday, April 30th 2015, 1:40pm

Also ich habe den AC-Filter direkt nach der Pumpe (und AGB) angeschlossen hinter den Radiatoren und dann direkt unter dem Gehäuse-Deckel verbaut.
An den Filter kommt man von außen somit gut ran, nur den Deckel vom Gehäuse abnehmen...
Lediglich an die Absperrhähne ist es etwas schwerer ranzukommen, dazu muss man im Gehäuse rumkriechen, dürfte mit kleineren Umbauarbeiten aber recht einfach sein, probiert hab ichs noch nicht. Kommt ja auch nicht wirklich oft vor, das man da was sauber machen muss. Ich denke es ist Quatsch wegen jedem kleinen Fussel den Filter zu reinigen. Da mach ich erst, wenn es sich wirklich lohnt.

Ich habe nur AMS Radiatoren, da hat man prinzipiell kein übriggebliebenes Lot oder ähnliches, allerdings habe ich generell mit Aquacomputer Teilen immer wieder Probleme mit Delrin-Spänen. So ziemlich alle Terminals sind hier aus Delrin und in dieses Delrin sind die G1/4 Gewinde geschnitten und dort sind immer Späne vorhanden.

Vor Inbetriebnahme spüle ich die Komponenten zwar alle und versuche mit ner Pinzelle die restlichen Späne und Grate abzubekommen, alles erwischt man jedoch nicht, insbesondere die kleineren Teile. Genau die sind es aber, die dann am Ende in den Kühlrillen im Cuplex kryos XT beispielsweise hängen bleiben. Dafür ist der Filter zum Beispiel super. Nach ner Zeit sind dann ne ganze Menge so kleinerer schwarzer Späne dort versammelt... :D

drdeath

Senior Member

Friday, May 1st 2015, 3:38pm

Das einzige Problem mit dem Ac-Filter ist, dass das Wasser von hinten nach vorne durch das Sieb strömt, sprich der Dreck sammelt sich wenn überhaupt an der Rückseite davon. Ich hatte ihn jahrelang absichtlich verkehrt herum angeschlossen um diese Problematik zu umgehen, aber wie gesagt, da nie mehr als einzwei Fussel drin waren, hab ich ihn jetzt auch richtig herum drin. Mal sehen, vielleicht sammelt sich dadurch weniger Luft in dem Ding...
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Breit

Full Member

Friday, May 1st 2015, 7:47pm

Ansonsten hat das aber keine Probleme gemacht den Filter andersrum zu betreiben? Ich hatte mich das auch schon mal gefragt ob man das nicht machen kann, da der korrekte Anschluss in meinem Fall etwas umständlich ist und ich auch lieber von oben die Fussel sehen würde. Ich hab aber ne LED dahinter, das ist also nur sekundär.
Bei der Entlüftung muss man einfach warten, das gibt sich nach ein paar Tagen eigentlich, dann ist alles blasenfrei.