• 17.12.2017, 07:11
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kühler AMD Fury XT

Freitag, 12. Juni 2015, 17:30

Ich weiß die neuen AMD Karten sind noch nicht mal präsentiert, aber fragen kann man ja schon mal.
Für die AMD Fury XT Karten wird es vermutlich einen Kühler von AC geben?

Freitag, 12. Juni 2015, 19:41

Ist schon in der Entwicklung :)

Samstag, 13. Juni 2015, 18:56

Wird es eine Version geben, die einfach den vorhandenen Kühler unter der AMD-Verkleidung gegen einen von euch ersetzt? Das wäre wirklich MEGA. :)
Die Optik der Karte ist schon super, Komplettverkleidung, sehr kompakt und so. Lediglich dieser AIO Mist stört ungemein...

Samstag, 13. Juni 2015, 23:57

Nein, das ist wie immer ein eigener Kühler.

Ich sehe da auch nicht so recht einen Sinn den vorhanden Kühler in gewisser Weise 1:1 zu ersetzen - da kann man es auch gleich bleiben lassen ;)

Sonntag, 14. Juni 2015, 10:27

Ist halt schwierig nen AIO Kühler in einen vorhandenen Kreislauf zu integrieren. :)
Naja ich bin sicher ihr werdet schon was nettes zaubern. :thumbup:
Wird's auch ne Backplate geben?

Sonntag, 14. Juni 2015, 12:03

Ist schon in der Entwicklung :)


Dachte ich mir, freu mich schon drauf!

Lendox

Junior Member

Mittwoch, 17. Juni 2015, 05:06

Aquacomputer, falls ihr Bilder von dem PCB Layout braucht: http://wccftech.com/amd-radeon-r9-fury-t…block-pictured/




Wie werdet ihr das mit dem HBM Speicher lösen? Werdet ihr einfach die Kühlerfläche um die GPU herum vergrößern oder werdet ihr eigene Kontaktflächen für die HBM Chips verwenden?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lendox« (17. Juni 2015, 05:09)

Mittwoch, 17. Juni 2015, 09:53

Wie siehts damit aus?


:P :D

Xyne

Junior Member

AMD Fury X

Donnerstag, 18. Juni 2015, 11:29

Die Frage ist eher, ob man den AMD Wasserkühler nicht sogar direkt verwenden kann?

Vielleicht kann man den Kreislauf einfach öffnen, entleeren und über einen simplen Adapter direkt zum eigenen Kreislauf hinzufügen. Oder AC bietet sowas fertig an ;-)


see you
Xyne

Donnerstag, 18. Juni 2015, 11:48

Angeblich geht das, optimal ist es aber nicht.
Der Originalkühler hat ja ne Pumpe drin, was nicht unbedingt förderlich ist, wenn du die nicht benutzt.
Was mich auch total abschrecken würde sind diese Schlauchtüllen. Geht garnicht. :)

Ich schau mir lieber erstmal an, was AC so zaubert... 8)
Ich hoffe ja auf einen Kühler, der endlich mal das komplette PCB abdeckt. Mit passender Backplate wäre das Mega.
Falls es allerdings wieder nur ein Mini-Kühler wird, der gerade mal die zu kühlenden Komponenten bedeckt, wird es für die Fury für mich wohl der erste Kühler im System der nicht von AC ist... ;)
Die Optik ist genauso wichtig wie die Performance!

Xyne

Junior Member

Donnerstag, 18. Juni 2015, 12:41

oh, an die Pumpe hatte ich gar nicht gedacht, na dann macht es schon Sinn einen "normalen" full cover Kühler zu nehmen...

Freitag, 19. Juni 2015, 11:44

Ich habe gerade AMD Fiji: Wie der Interposer HBM und GPU miteinander verbindet gelesen und dabei ist mir insbesondere folgender Absatz aufgefallen:

Zitat

Die Redistribution Layer (RDL) ist einer der Hauptgründe, warum die "Fiji"-GPU nur geringen mechanischen Belastungen ausgesetzt werden sollte. Dazu gehört auch, den Kühler nicht zu entfernen. Bereits geringe mechanische Kräfte können dafür sorgen, dass die Verbindungen abreißen und die komplette "Fiji"-GPU damit defekt ist.

Wenn das so stimmt, bin ich mal gespannt, wie viele Leute ihre Fury-X Karten beim Umbau des Kühlers zerstören... 8)

Lendox

Junior Member

Dienstag, 23. Juni 2015, 01:14

Ich habe gerade AMD Fiji: Wie der Interposer HBM und GPU miteinander verbindet gelesen und dabei ist mir insbesondere folgender Absatz aufgefallen:

Zitat

Die Redistribution Layer (RDL) ist einer der Hauptgründe, warum die "Fiji"-GPU nur geringen mechanischen Belastungen ausgesetzt werden sollte. Dazu gehört auch, den Kühler nicht zu entfernen. Bereits geringe mechanische Kräfte können dafür sorgen, dass die Verbindungen abreißen und die komplette "Fiji"-GPU damit defekt ist.

Wenn das so stimmt, bin ich mal gespannt, wie viele Leute ihre Fury-X Karten beim Umbau des Kühlers zerstören... 8)
In einem Tag ist es soweit (24.06.2015)!

Ich denke, dass Aquacomputer die Grafikkarten, mit denen sie ihre Wasserkühler ausprobieren, danach auch auf ihre Funktion testen werden. Sollten sie dann Probleme haben, werden sie sicher dementsprechend handeln, was auch immer das dann sein wird. Danke aber für den Fakt!

Dienstag, 23. Juni 2015, 06:18

Ich habe gerade AMD Fiji: Wie der Interposer HBM und GPU miteinander verbindet gelesen und dabei ist mir insbesondere
Und die wollen dieses "Adapterplatten-Dingens" echt aus 'nem dreiviertel-Meter (750mm) dicken Sillizium-Wafer ätzen/schleifen/galvanisieren??
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Dienstag, 23. Juni 2015, 09:25

Ich habe gerade AMD Fiji: Wie der Interposer HBM und GPU miteinander verbindet gelesen und dabei ist mir insbesondere
Und die wollen dieses "Adapterplatten-Dingens" echt aus 'nem dreiviertel-Meter (750mm) dicken Sillizium-Wafer ätzen/schleifen/galvanisieren??


Verstehe ich nicht. Wie kommst du auf einen dreiviertel Meter?

Xyne

Junior Member

Dienstag, 23. Juni 2015, 12:16

er meinte nur das Redakteure nichtmal mehr zwischen nm, µm und mm unterscheiden können und dadurch absurde Maße in den Artikeln zustande kommen...

Ich hab nur keine Ahnung wie ich das "µ" auf der Tastatur schreiben kann und muss daher immer aus dem Wikipedia Artikel kopieren :D

Dienstag, 23. Juni 2015, 12:33

Ich hab nur keine Ahnung wie ich das "µ" auf der Tastatur schreiben kann und muss daher immer aus dem Wikipedia Artikel kopieren

Auf ner deutschen Tastatur <AltGr> + <m>! :)

er meinte nur das Redakteure nichtmal mehr zwischen nm, µm und mm unterscheiden können und dadurch absurde Maße in den Artikeln zustande kommen...

Im Artikel steht doch aber 750µm?!

Zitat

Der Interposer hat nur eine Dicke von 750 µm. Die Through-Silicon Vias (TSV) werden in eine Tiefe von etwas mehr als 100 µm geätzt. Um das Wafer Substrat zu schützen, wird eine Oxidschicht aufgetragen – sowohl auf das Wafer-Substrat wie auch in die bereits gefertigten Kanäle der TSVs.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Breit« (23. Juni 2015, 12:35)

Dienstag, 23. Juni 2015, 14:27

Auf den Bildern ist es mit Millimetern mm angegeben
Verkaufe Twinplex; Twinplex Pro

Mittwoch, 24. Juni 2015, 12:10

Hi,

AMD hat wohl verlauten lassen, dass die Chips die auf der Interposer-Platine sitzen empfindlich gegenüber mechanischen Belastungen sind, und evtl. schon das Entfernen des Original-Kühlers nicht überleben. Gibt es von euch dazu Details, oder habt ihr euch dafür eine Lösung ausgedacht?

Zitat

AMD empfiehlt nicht den Kühler von der Karte zu entfernen. Die Verbindung zwischen dem GPU-Package und dem Kühler sei extrem empfindlich und ließe sich nur schwer in den Originalzustand zurückversetzen. AMD warnt außerdem vor eventuellen Beschädigungen am Speicher, der GPU und dem Interposer.
Quelle: http://www.hardwareluxx.de/index.php/art…orgestellt.html

Gruß Max Payne

Mittwoch, 24. Juni 2015, 15:03

Kühler dauert noch ein paar Tage. Wir waren die letzte Zeit damit beschäftigt unsere Fertigung und Montage in ein anderes Gebäude umzuziehen. Da ist natürlich eine ganze Menge liegen geblieben.

Die Karte zu zerlegen empfand ich als relativ einfach. Der Kühler fällt einem fast von alleine entgegen wenn man alle Schrauben gelöst hat.

Was die Karte da im Vorfeld bei der Wassertemperatur gezeigt hat war grenzwertig... Ich denke Temperaturen über 60°C hat hier wohl niemand in seinem System.



Eingebaut im Gehäuse wird das bestimmt noch interessanter. Was wir, wie auch in Reviews zu lesen, bestätigen können: die Pumpe gibt permanent ein nervendes hohes Surren von sich - soll uns Recht sein :thumbsup:

Ähnliche Themen