• 26.05.2018, 19:14
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mal wieder was basteln

Samstag, 5. Mai 2018, 20:14

Hallo Wasserkühlungsfreunde,

da ich noch ein paar Teile übrig habe wollte ich mir eine zweite Wasserkühlung bauen.
Was meint ihr dazu ?? Werde ich Probleme bekommen weil die Pumpe tiefer steht ??

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1525543921.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1525544100.jpg

Sonntag, 6. Mai 2018, 07:29

Die Pumpe ist doch nicht selbstansaugend, d.h. sobald der Wasserpegel unter dem Austritt vom "AGB" zur Pumpe ist bekommst du Probleme. spätestens wenn Luft im System ist!

Sonntag, 6. Mai 2018, 10:37

Der Ansaugschlauch geht im Faß bis quasi zum Boden. Wenn die Pumpe erst einmal geflutet ist, gibt's keine Probleme. Die Luft sammelt sich im Faß.
Der

Zitat

Austritt vom "AGB" zur Pumpe
ist der Anfang des Schlauches im Faß.
(Früher (Eheim1046/1048 ) hätte man die Pumpe einfach direkt ins Faß gehangen (ganz ohne Ansaugschlauch).)
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Sonntag, 6. Mai 2018, 13:46

Danke für eure Kommentare,ich werde mal einen Testlauf machen und schauen ob es so geht.

@LotadaC ja der Schlauch geht bis zum Boden, das habe ich mit Absicht so gemacht, nach deinem Kommentar sollte ich keine Probleme haben ??

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frontschwein« (6. Mai 2018, 13:50)

Sonntag, 6. Mai 2018, 15:40

Wenn die Pumpe geflutet ist dann sollte das kein Problem mehr sein, am besten vorm anschmeißen schon mal gut entlüften bis zur Pumpe (falls nicht schon geschehen :D )
wäre natürlich besser, wenn der Auslass tiefer sitzen würde, aber ich schätze mal das wäre dann nicht ganz dicht wenn es unter der Wasserkante liegen würde?
Ich würde ihn soweit unten wie möglich anbringen, am besten wäre natürlich auf der Unterseite (wenn mans ordentlich dicht bekommt natürlich nur xD). Also, sofern sich das noch ändern lässt. ;D

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:07

Danke für eure Kommentare.
Bis jetzt läuft der erste Test und keine Luftblasen sind zu sehen.
Ich werde morgen mal den Auslass an meinem Fässchen nach unten versetzen und abdichten.

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:31

Ich werde morgen mal den Auslass an meinem Fässchen nach unten versetzen

Wo der Schlauch durch die Faßwand geht, ist egal. Mitte, unten, oben... alles dasselbe.
Zum erstmaligen fluten der Pumpe ist es natürlich einfacher, wenn's unten raus geht, aber wenn sie geflutet ist, spielts keine Rolle mehr.

Zum Fluten: Rücklauf vom Faß trennen und höher als das Faß halten, Faß füllen und dann mit "Preßluft" das Wasser durchdrücken, bis es im Rücklauf ankommt/steigt

Zu beachten ist eher der Rücklauf. Der befindet sich im Faß über der Wasseroberfläche, oder? Das plätschert auf der einen Seite - wenn die Pumpe aus ist und das Faß sich unter dem restlichen System befindet, kann das System leerlaufen, das Wasser ins Faß.
Wenn der Rücklauf auch unter Wasser ist, kann das nicht mehr passieren - dann spielt die Position des Fasses keine Rolle mehr (nach dem Fluten).
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:32

Wenn du etwas Wasser im Schlauch hast was die Pumpe weiterschicken kann,
Sollte der Sog zum durchstarten ausreichen.

Sonntag, 6. Mai 2018, 16:38

@ LotadaC: Ich werde den Rücklauf auf unter Wasser setzen, sprich den Schlauch unter die Wasserkante schieben.

Ähnliche Themen