• 08.03.2021, 18:50
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

maexi

Senior Member

Thursday, October 3rd 2019, 3:35pm

ich habe ein TT View 91TG. Das Gehäuse hat an jeder Glasseite einen Spalt der ca.1cm groß ist. Im Grunde genommen also offen. Darin werkelt eine Next und eine D5 USB. Die Next in einem Heatkiller und die D5 in einem Top, also dieser Standblock.
Egal mit welcher Leistung ich die Pumpen laufen lasse, sie sind immer hörbar. Es gibt Stellen da sind die Pumpen leiser, die Next bei 55% und die USB bei 40%, aber immer hörbar nicht nervig, aber hörbar. Die zweite D5 ist eingebaut weil ich sie hatte, sonst hat es keinen Grund. Die Next ist locker in der Lage meinen Loop der nicht gerade klein ist und viel Winkel und Anschlüsse (Glastube) usw. hat, zu bewegen. Ich habe drei Dfm im Kreislauf einmal in der Next dann der Dfm mit Aquabus und einen von TT. Hier zeigt mir der von der Next mit 55% Leistung einen Durchfluss von 117l/h an, der TT Dfm meint es wären nur 70l/h und der Aquabus-Dfm zeigt mir 97l/h. Was mir aufgefallen ist seitdem ich die zweite Pumpe mit verbaut habe, zeigt mir die Next immer einen Durchfluss an. Wenn sie alleine arbeitet, kann es schon mal vorkommen das ich tagelang keine Dfm-Anzeige habe.

Friday, October 4th 2019, 9:34am

Darin werkelt eine Next und eine D5 USB. Die Next in einem Heatkiller und die D5 in einem Top, also dieser Standblock.
Egal mit welcher Leistung ich die Pumpen laufen lasse, sie sind immer hörbar.
Super und damit hast du die lautest mögliche Kombination die möglich ist gewählt. Der Heatkiller AB ist mit ABSTAND das lauteste wie man eine D5 Pumpe betreiben kann.

Friday, October 4th 2019, 9:53am

AGB-Pumpen-Kombis sind generell lauter, als wenn man beide Baugruppen getrennt betreibt. Daher empfehle ich, wenn die Möglichkeit besteht, das so zu realisieren.

Und auch das Material und Masse des Pumpentops ist entscheidend: Pumpen mit Metalltops arbeiten leiser bei gleicher Leistung, als wenn sie ein Kunststofftop hätte.
Hauptrechner: AMD Ryzen Threadripper 3960X@4,2 GHz/1,3V | Asus ROG Strix TRX40-XE Gaming | 256GB Corsair Vengeance LPX DDR4 3600MHz | AMD Radeon RX 6900 XT + Nvidia GeForce RTX 3090 | 4x Samsung 970 Evo Plus 2TB (RAID 0) | Asus BW-16D1HT | Win10 Pro 64-bit

Friday, October 4th 2019, 9:58am

Darin werkelt eine Next und eine D5 USB. Die Next in einem Heatkiller und die D5 in einem Top, also dieser Standblock.
Egal mit welcher Leistung ich die Pumpen laufen lasse, sie sind immer hörbar.
Super und damit hast du die lautest mögliche Kombination die möglich ist gewählt. Der Heatkiller AB ist mit ABSTAND das lauteste wie man eine D5 Pumpe betreiben kann.


Das "mit Abstand das Lauteste"kann ich nicht bestätigen.
"Derzeit bestehen bei Aqua Computer keine Einschränkungen in Bezug auf Personal, Lieferverfügbarkeit und Paketversand durch Covid-19." :D :rolleyes:

Friday, October 4th 2019, 10:01am

Wenn unhörbar bei 30% das "mit Abstand lauteste" ist habe ich doch gut gewählt ;)

Hätte ich jetzt das nötige Kleingeld würde ich sofort die Alternativen von Euch im Vergleich danebenstellen, um diese Aussage zu verifizieren :D
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

maexi

Senior Member

Sunday, October 6th 2019, 12:21am

nun die MPS D5 in einem Watercool -Top ist lauter, also deutlicher zu hören, als die Next in Heatkiller AGB. Ich kann damit leben da beides nicht extrem ist. Meine Lüfter drehen mit 500RpM und sind sehr leise. Wenn sie mal hoch drehen, dann beim zocken. Da kann es vorkommen, das sie schon mal an die 900 RpM drehen, ist aber selten und außerdem habe ich da Kopfhörer auf. Im Idle übertönen die Pumpen also locker die Lüfter. Leiser wäre schön, aber die Sicherheit, das man es mit einem anderem Top leiser bekommt wird niemand geben. Also lebe ich mit dem gegebenen. Alles bestens, was mich betrifft.

Wednesday, November 18th 2020, 8:30pm

I am planning a build with 2 radiators (6 noctua fans), I don't want any kind of RGB in my build, wondering if D5 Next will be enough for me to power the fans and setup the fans curve with the water temp using the internal sensor of the D5 next. Any recommendation will be much appreciate it.

RGB lässt sich nicht steuern

Wednesday, February 17th 2021, 4:49pm

Hallo AC Team (und Forum),
leider kann ich seit dem neuesten Update der Aquasuite nicht mehr meine RGBs der D5next steuern.
Die Warnfunktion mit dem roten Blinken funktioniert. Somit kann ich einen Defekt der RGB LEDs ausschließen.
Allerdings lässt sich in der Aquasuit zwar jedes Profil einstellen (bspw. statisch oder Regenbogen) aber es wird nicht für die LEDs der Pumpe übernommen.

Diese leutet gleichbleibend in weiß.
Hat hier jmd Tipps, oder bereits ein ähnliches Problem gehabt?
Die D5next habe ich mit einem Ultitube 200 im 11/20 gekauft.
Danke

catshome

Full Member

Wednesday, February 17th 2021, 6:42pm

Speicher dein Profil über die Aquasuite ab, und stell deine Einstellung auf Werkseinstellung zurück, an der Pumpe, oder über die Aquasuite.

Thursday, February 18th 2021, 9:39am

Alles super - genau das hat geholfen!
DANKE DIR! :thumbsup:

Shadow86

Junior Member

D5 Next klackert

Wednesday, February 24th 2021, 10:14pm

Hallo zusammen,

habe in meinem neuen System eine D5 NEXT und als AGB einen Watercool Heatkiller Tube 200 D5 verbaut.
Das ganze erzeugt leider im Betrieb ein permanentes "Klackergeräusch".

Ob entlüftet oder frisch befüllt mit viel Luft im System spielt dabei keine Rolle.
Ob mit 30%, 50%, 80% oder 100%, das Geräusch ist leider permanent vorhanden, mit steigender Drehzahl tritt das Geräusch bzw. das Pulsieren logischerweise öfter auf.

Das System aus AGB und Pumpe ist bereits mehrfach zerlegt worden, ich kann aber einfach nichts auffälliges feststellen.
Ein Video verhilft der ganzen Sache aber mehr als 1000 Worte, daher hier auch der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=w8Q-mjaDs0w

Bin für jede Hilfe Dankbar.

Shadow86

Junior Member

Thursday, February 25th 2021, 5:18pm

Kommando zurück!

Das Geräusch kommt tatsächlich vom neuen Durchflusssensor "high flow NEXT"...
Hmpf.

Ist etwas unterhalb der Pumpe versetzt, daher kam mir diese erst in Verdacht.

D5 Next nicht Regelbar?

Tuesday, March 2nd 2021, 8:58pm

Hi,

ich habe eine D5 Next in einer AGB plate am laufen musste aber feststellen das sie immer mit 100% läuft egal was ich mache. Das ist jetzt nicht sonderlich förderlich für die Lautstärke deswegen wüsste ich gerne wie ich das Fixe.

https://imgur.com/4KThgZc

Vielen Dank für die Hilfe.

elmobank

Junior Member

RE: D5 Next nicht Regelbar?

Wednesday, March 3rd 2021, 3:43pm

Hi,

ich habe eine D5 Next in einer AGB plate am laufen musste aber feststellen das sie immer mit 100% läuft egal was ich mache. Das ist jetzt nicht sonderlich förderlich für die Lautstärke deswegen wüsste ich gerne wie ich das Fixe.

https://imgur.com/4KThgZc

Vielen Dank für die Hilfe.

Du hast 2 Optionen dafür:
1. Option direkt an der D5 next selber, ohne die Aquasuite (wenn z.B. kein USB Header intern belegt wurde oder werden kann)
2. Option über die die Aquasuite, dafür muss die Pumpe über einen internen USB Header angeschlossen sein.
Bei der gewählten Option 2 könnte es sein, dass du erst auf Speichern klicken musst um die Einstellungen zu übernehmen - kenne ich zum Teil von der Kurvenregelung meiner Lüfter.
Wenn es nicht fuktioniert, dann einfach direkt an der Pumpe einstellen, das sollte klappen.

RE: RE: D5 Next nicht Regelbar?

Wednesday, March 3rd 2021, 3:51pm

Hi,

ich habe eine D5 Next in einer AGB plate am laufen musste aber feststellen das sie immer mit 100% läuft egal was ich mache. Das ist jetzt nicht sonderlich förderlich für die Lautstärke deswegen wüsste ich gerne wie ich das Fixe.

https://imgur.com/4KThgZc

Vielen Dank für die Hilfe.

Du hast 2 Optionen dafür:
1. Option direkt an der D5 next selber, ohne die Aquasuite (wenn z.B. kein USB Header intern belegt wurde oder werden kann)
2. Option über die die Aquasuite, dafür muss die Pumpe über einen internen USB Header angeschlossen sein.
Bei der gewählten Option 2 könnte es sein, dass du erst auf Speichern klicken musst um die Einstellungen zu übernehmen - kenne ich zum Teil von der Kurvenregelung meiner Lüfter.
Wenn es nicht fuktioniert, dann einfach direkt an der Pumpe einstellen, das sollte klappen.
Die Pumpe ist per USB angeschlossen. Ich sehe das was ich in der Software einstelle auf die Pumpe gesynct wird.
Wie im verlinkten Video zu sehen ändert sich aber die Drehzahl nicht egal was man einstellt.

Durbolader

Unregistered

Fragen zur Integrierung mit Aquasuite und aquero 6LT

Wednesday, March 3rd 2021, 6:18pm

Schönen guten Tag an die Versammelten Experten

Folgendes: Ich bin gerade dabei mir meinen ersten Rechner mit Custom Loop zu bauen. Hab mir vorsorglich bereits den 6 LT geholt und bin begeistert von der Software.


Folgendes sit die Pumpe über die Software mit dem 6lt integrierbar? Also kann ich basierend auf den Temperatursensoren die am 6LT angeschlossen die D5 NEXT steuern?
Meine Idee wäre die Pumpengeschwindigkeit passend zum ^T an meinem GPU und CPU kühler anzupassen. vornehmlich über den PID regler der mir ein Festes Delta T zwischen vor und rücklauf zu den Komponenten halten soll priorisierend auf die Komponente die derzeit das höhere delta T abwirft. ähliches bei den Lüftern über die 3 radiatoren. Mein einlassradiator auf der unterseite (o11 xl) unter den ich Noctua nfa12 gepackt habe soll dann ne gewisse Grundlast übernehmen und die Temperatur vor den Komponenten anfahren auf einen eingestellten wert basierend auf dem Ausgelichsbehälter. Ich mag diese Spielerei mit den PID reglern.

Dann würde ich auch gerne wissen ob der Virttuelle Flow meter ebenfalls in Aquasuite ablesbar und verarbeitbar ist. Gibt es erfahrungen wie genau der ist (3x 360 rad, cpu/Gpu block) ? Ich würde mir gerne live die kühlleistung und belastung errechnen lassen. also die Komponente aus Durchfluss zu Delta T. z.b vorlauf 30C rücklauf 28 C bei 40l/h-> abgeführte leistung etwa 90W.

elmobank

Junior Member

RE: Fragen zur Integrierung mit Aquasuite und aquero 6LT

Wednesday, March 3rd 2021, 9:58pm

Schönen guten Tag an die Versammelten Experten

Folgendes: Ich bin gerade dabei mir meinen ersten Rechner mit Custom Loop zu bauen. Hab mir vorsorglich bereits den 6 LT geholt und bin begeistert von der Software.


Folgendes sit die Pumpe über die Software mit dem 6lt integrierbar? Also kann ich basierend auf den Temperatursensoren die am 6LT angeschlossen die D5 NEXT steuern?
Meine Idee wäre die Pumpengeschwindigkeit passend zum ^T an meinem GPU und CPU kühler anzupassen. vornehmlich über den PID regler der mir ein Festes Delta T zwischen vor und rücklauf zu den Komponenten halten soll priorisierend auf die Komponente die derzeit das höhere delta T abwirft. ähliches bei den Lüftern über die 3 radiatoren. Mein einlassradiator auf der unterseite (o11 xl) unter den ich Noctua nfa12 gepackt habe soll dann ne gewisse Grundlast übernehmen und die Temperatur vor den Komponenten anfahren auf einen eingestellten wert basierend auf dem Ausgelichsbehälter. Ich mag diese Spielerei mit den PID reglern.

Dann würde ich auch gerne wissen ob der Virttuelle Flow meter ebenfalls in Aquasuite ablesbar und verarbeitbar ist. Gibt es erfahrungen wie genau der ist (3x 360 rad, cpu/Gpu block) ? Ich würde mir gerne live die kühlleistung und belastung errechnen lassen. also die Komponente aus Durchfluss zu Delta T. z.b vorlauf 30C rücklauf 28 C bei 40l/h-> abgeführte leistung etwa 90W.

Über den Durchfluss kannst du nur ganz minimal Vorteile erzielen, die sich evtl. bei 1°C bewegen oder eher in der Messtoleranz der Sensoren untergehen.
Es gibt Kühler, die für High flow ausgelegt sind und dadurch wirklich profitieren (u.a. der 3090 Kühler von aquacomputer) aber das sind eher die Ausnahmen und selbst da bewegt man sich bei einem Vorteil von maximal 1 bis 3°C bei der Komponente an Unterschied, dies hat
keinen wirklichen Einfluss auf die Wassertemperatur. Im Endeffekt erzeugt man im System ein Gleichgewicht, das maßgeblich nur von der Radiatorfläche und der Drehzahl der Lüfter abhängig ist - die Pumpe ist da der geringste Einflussfaktor.
Aktuell arbeitet bei meinem Kreislauf eine Laiing DDC310 (gedrosselt auf 90%) mit 40 L/h - hält meine Komponenten sehr kühl und ist leise.

Ich würde dir da eher empfehlen, die Lüfterkurven zu optimieren, dort kannst du wirklich etwas bei rausholen - ist zumindest meine Erfahrung und Meinung