• 08.12.2019, 23:14
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Hard- UND Softtube?

Thursday, November 29th 2018, 10:25am

Hallo auch,

ich stelle mir gerade mein System mit 2 Wasserkreisläufen zusammen in einem größeren Tower mit 2 Bereichen (sichtbar und unsichtbar).
Dabei möchte ich die Kreisläufe im sichtbaren Teil stylisch mit Hardtubes (16 mm) ausstatten und im unsichtbaren Teil mit Softtubes(16/12 mm).
Der Hintergrund (im wahrsten Sinne des Wortes) ist, dass ich den Abschnitt mit Radiatoren und Pumpen im unsichtbaren Bereich flexibel gestalten will. Wenn Pumpe oder Radiatoren nicht ausreichend sein sollte, möchte ich die leicht/schnell austauschen.
Unterschiedliche Radiatorgrößen könnte man dann ja mit bestehenden Hardtubes nicht ohne Anpassungen verbinden. Wenn ich aber Softtubes verwende, kann ich genug Spiel einbauen, so dass ich ohne größeren Aufwand Komponenten austauschen kann.

Ist das grundsätzlich so möglich?
Bringt die Überlegung ein paar zusätzliche Probleme mit sich?

Bisher kann ich mir vorstellen, dass eine solche Lösung wartungsintensiver ist, da ich bisher immer davon gelesen habe, dass Schläuche nicht so lange halten.

Danke schon mal im Voraus für den einen oder anderen hilfreichen Hinweis.

TheAbyss

Junior Member

Thursday, November 29th 2018, 10:55am

Moin,
diese Vorgehensweise wird in vielen Hardtube Builds gewählt und meistens mittels Gehäusedurchführungen realisiert, an deren Ende jeweils ein HT bzw. Softtube Fitting hängt. Im unsichtbaren Bereich dann Softtubes. Tu dir in Sachen Wartung den Gefallen und verwende weichmacherfreie, blickdichte Softtubes von EK (ZMT) oder Watercool , diese weisen deutlich längere Wartungsintervalle auf und sollten demnach keine Probleme machen.

Thursday, November 29th 2018, 11:09am

Danke für die Antwort.
Sehr aufschlussreich der Hinweis auf die Schläuche. Bin WK-Anfänger, der gleich aufs Ganze gehen will. Habe da schon einiges gelesen, bzgl Nutzung von Alu und Kupfer, aber das Thema Schläuche stand noch nicht an.

TheAbyss

Junior Member

Thursday, November 29th 2018, 11:20am

Gern, ich habe genau die von dir genannte 16mm Kombination für mein System zuhause, habe aber den Tube-Verlauf so geändert, dass ich jetzt doch auf VollHardtube gegangen bin. Im März mache ich eine Revision und überlege mir das noch einmal.

Tuesday, December 4th 2018, 7:30am

Ok, ich werd erstmal mit meinem Plan fortfahren.

Hab mir mal die EK ZMTs angeschaut. Entsprechen ja grundsätzlich meiner Vorstellung.
Allerdings hab ich meine Fittings auf 16/12 ausgelegt. Die ZMTs finde ich aber nur in 16/11.
Muss ich mir andere Fittings bestellen oder ist das grundsätzlich so, dass die Schläuche innen kleiner ausfallen sollen (Presst dann wahrscheinlich besser an die Fittings an)?

certhas

Senior Member

Tuesday, December 4th 2018, 5:37pm

Ich würd mir auch in Bezug auf Kupfer/Alu keine all zu großen Gedanken machen. Ich betreibe seit Jahren sowohl Kupfer Komponenten (Radiator) wie auch eloxierte Alu Komponenten (Aquatube schwarz) und sogar uneloxiertes Alu (hab den AT mal auf 1/4" aufgebohrt. Hatte noch nie Probleme deswegen. Seit ich das klare AC double protect verwende hatte ich keine Ausfällungen im System mehr.

m4jestic

Senior Member

Thursday, December 6th 2018, 11:17am

Die Plug & Cool Schläuche die AC hier verkauft laufen seit 13 Jahren problemlos.
2 Kreisläufe sind in den allermeisten Fällen unsinniger Overhead und nur eine technische spielerei.
Wenn dus tun willst aufgrund des basteleffekts, okay, wenn du dir einen praktischen Nutzen davon erhoffst: eher unwahrscheinlich.

Similar threads