• 18.02.2020, 21:28
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wie gut ist plug&cool im Vergleich zu 13/10?

Wednesday, February 12th 2020, 10:19pm

Weil ich schon mal hier bin... ich verwende seit über 10 Jahren plug&cool (hab meinen ersten wassergekühlten PC 2009 gebaut), jetzt ists an der Zeit, wassergekühlte Kampfmaschine #3 zu bauen. Nach 6 Jahren mein erster richtiger, vollständiger Build, sehr aufregend. :-D

plug&cool gefällt mir eigentlich sehr gut, ich frage mich nur, ob es für Durchfluss und / oder Kühlleistung einen Unterschied machen würde, wenn ich 13/10 statt plug&cool verwende.

Physikalisch kann ich mir da nicht so wirklich einen Reim darauf machen - die großen Fragen sind:

1. Bremsen nicht eigentlich die Waterblocks das System viel mehr?
2. Wie groß ist der Innendurchmesser bei G1/4"? Grösser als plug&cool?
3. Warum gibt es für plug&cool keine vollständig durchsichtigen Schläuche (dafür würde ich LIEBEND gern den doppelten Preis pro Laufmeter bezahlen)?

Zur Situation derzeit:

Meine derzeitige Kiste (4930k, 1070, Wasserfilter, Aquaduct 360 XT Mk V) bringt gerade mal 40 Liter / h zusammen, auf Vollgas. Ich lese oft was von "200 Liter / h", da müßte doch machbar sein... liegt es an den Schläuchen? Oder ist der Filter schuld?

Wednesday, February 12th 2020, 11:52pm

Ein größerer Schlauch führt zu einen höheren Durchfluss, weil bei gleicher Fließgeschwindigkeit mehr Wasser durch den Schlauch passt.
Plug&Cool hat nur einen Schlauchdurchmesser von 8/6. Ein 13/10er Schlauch hat die doppelte Querschnittsfläche.

EIn Durchfluss von 40 Liter pro Stunde ist für deine Komponenten ausreichend.
Der Unterschied zwischen 40 Liter Durchfluss und 100 Liter Durchfluss liegt bei ca. 2 Kelvin niedrigere Temperaturen.

Diago

Full Member

Thursday, February 13th 2020, 12:13am

Ein größerer Schlauch führt zu einen höheren Durchfluss, weil bei gleicher Fließgeschwindigkeit mehr Wasser durch den Schlauch passt.
Plug&Cool hat nur einen Schlauchdurchmesser von 8/6. Ein 13/10er Schlauch hat die doppelte Querschnittsfläche.

EIn Durchfluss von 40 Liter pro Stunde ist für deine Komponenten ausreichend.
Der Unterschied zwischen 40 Liter Durchfluss und 100 Liter Durchfluss liegt bei ca. 2 Kelvin niedrigere Temperaturen.
Alles korrekt bis auf das der 13/10 die doppelte Querschnittfläche hat... tatsächlich ist das fast die 3 Fache Fläche!


Ich persönlich stand auch vor der Wahl und bin dann bei Plug&Cool geblieben. Habe knapp 50L Durchfluss das reicht völlig.

m4jestic

Senior Member

Thursday, February 13th 2020, 9:38am

Der Durchfluß wird dramatisch steigen, die Kühlleistung nicht.
Das Problem bei klaren Schläuchen sind die Weichmacher, die sich aus dem Schlauch lösen und sich überall im System absetzen und es im extremfall sogar komplett verstopfen können.
Das Problem gibt es bei PnC nicht oder nur eingeschränkt, da es kein Gummi sondern eher ein Hartplastik ist.
Wenn dir die Optik gefällt kannst du problemlos dabei bleiben. Ich habe aufgrund der Optik der Anschlüsse gewechselt

Yesterday, 5:44pm

Hi,

ich hatte zuletzt meinen AMD FX8320 Build von Plug&Cool auf 13/10 Schleuche und Schraubverschlüsse umgestellt, in der Hoffnung eine bessere Kühlleistung zu erreichen...

Quint Essenz:
Unterschiede in der Kühlleistung konnte ich damals keine feststellen. PnC ist durch den steifen PUR Schlauch auch deutlich einfacher zu handhaben. (drückt sich nicht so schnell zusammen)
Optisch schauen die 13/10er Schläuche aber satter aus und auch die Verbinder gibt es in deutlich schicker als für PnC...

Sören
A sinking ship is still a ship!

m4jestic

Senior Member

Today, 9:36am

Eigentlich sagt man ja immer PnC wär Idiotensicher, aber ich hatte mit dem System so meine Schwierigkeiten.
Unzählige Male ist mir die Soße irgendwo rausgelaufen, da man nicht sehen kann ob der Schlauch weit genug reingesteckt wurde und es dann nicht dicht ist...

Today, 12:27pm

Eigentlich sagt man ja immer PnC wär Idiotensicher, aber ich hatte mit dem System so meine Schwierigkeiten.
Unzählige Male ist mir die Soße irgendwo rausgelaufen, da man nicht sehen kann ob der Schlauch weit genug reingesteckt wurde und es dann nicht dicht ist...
Ich finde, das merkt man beim Stecken. Dieser satte Wiederstand, der überwunden werden muss und der halbe Zentimeter, den es danach noch reinrutscht ist eigentlich sehr charakteristisch.

Wenn das nicht mehr da ist, ist die Buchse eh nicht mehr dicht.

Ich find P&C echt gut, wenn man auf die Optkik kein großes Augenmerk legt.

Today, 1:16pm

Eigentlich sagt man ja immer PnC wär Idiotensicher, aber ich hatte mit dem System so meine Schwierigkeiten.
Unzählige Male ist mir die Soße irgendwo rausgelaufen, da man nicht sehen kann ob der Schlauch weit genug reingesteckt wurde und es dann nicht dicht ist...

Im Zweifel markier dir den Schlauch... aber wenn die Schlauchenden einigermaßen gerade geschnitten sind, dann merkt man das bei PUR + PnC schon haptisch sehr gut. Wenns wirklich raus läuft, hätte auch der simple "mal in den Schlauch pusten"-Drucktest gelangt um zu sehen ob irgendwo was grundsätzlich nicht passt.
Pneumatikverbinder gibt es übrigens auch in 10/8 statt der 8/6 vom originalen PnC...

Tatsächlich würde ich aber wahrscheinlich zu 13/10er Schlauch greifen, wenn ich nochmal ein System aufbauen müsste... oder mir gleich den Aufwand geben mit Hardtubes zu arbeiten.


Sören
A sinking ship is still a ship!