• 29.05.2020, 21:52
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

LaUs3r

Junior Member

Temperatur-Problem bei WaKü für AMD Threadripper 3960X und RTX 2080 Ti

Wednesday, March 18th 2020, 11:30am

Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt, hat mein erstes WaKü-System ein Temperaturproblem. Ich habe eine Vermutung woran es liegt, hätte aber gerne eure Experten-Meinung hierzu.

Komponenten:
PC:
- CPU: AMD Threadripper 3960X (280W TDP)
- GPU: MSI RTX 2080 TI Gaming X Trio (260W TDP)
- Case: Be Quiet! Dark Base Pro 900 rev. 2

WaKü:
- Pumpe: Aquastream Ultimate
- AGB: EK X3 250 RGB
- Radiator: Alphacool Nexxxos ST30 420mm (30mm Stärke)
- Fans: 3 x EK Vardar EVO 140ER D-RGB (400-1600 rpm)
- CPU block: EK-Quantum Velocity sTR4
- GPU block: EK-FC Trio RTX 2080 Ti Classic RGB

Kreislauf: Pumpe --> CPU --> GPU --> Radiator --> Pumpe

Temperaturen
Idle:
- CPU: 44°C
- GPU: 36°C
- RAM: 44°C
- Wasser: 33°C

Last:
- CPU: max. 76°C
- GPU: max. 83°C
- RAM: 47°C
- Wasser: 40,5°C (steigend)

Sonstige Messwerte
- Pumpendurchfluss: ~ 190 l/h
- Pumpengeschwindigkeit: ~4500 rpm

Ihr seht schon, dass gerade die GPU-Temp absolut inakzeptabel ist. Was würdet ihr mir raten?

This post has been edited 3 times, last edit by "LaUs3r" (Mar 27th 2020, 5:02pm)

Pump: Aquastream Ultimate
Reservoir: EK X3 250 RGB
Radiator: Alphacool Nexxxos ST30 420mm & ST45 420mm (extern)
Fans: 3 x EK Vardar EVO 140ER D-RGB (400-1600 rpm), 3 x NB e-Loop B14-PS
Tubing: soft
CPU block: EK-Quantum Velocity sTR4 @ AMD Threadripper 3960X
GPU block: EK Quantum Vector Trio RTX 2080 Ti RGB @ MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio
Case: Be Quiet! Dark Base Pro 900 rev. 2

eisbehr

Full Member

Wednesday, March 18th 2020, 11:36am

Ist bei den Komponenten mit den Werten die Radiatorenfläche nicht etwas sehr klein bemessen?!
Über 3.000€ für CPU/GPU rauswerfen, aber bei 70€ für einen zweiten Radi sparen. :D

LaUs3r

Junior Member

Wednesday, March 18th 2020, 11:46am

Ist bei den Komponenten mit den Werten die Radiatorenfläche nicht etwas sehr klein bemessen?!
Über 3.000€ für CPU/GPU rauswerfen, aber bei 70€ für einen zweiten Radi sparen. :D


Danke für die schnelle Antwort! :-)
Wie geschrieben, ist es meine erste WaKü. Ich habe den Konfigurator von EK genutzt und der war tatsächlich der Meinung, dass das klappt. Auch ein Caseking-Mitarbeiter hat heute am Telefon gemeint, dass 1 x 420er ausreichen sollte.
Aber das ist ja genau auch meine Vermutung. Ich überlege nun, ob ich einen 280mm oder 420mm (den werde ich aber vermutlich nicht ins Case bekommen) zusätzlich verbaue.

Der Radi würde dann an die Front kommen. Mein Plan wäre dann direkt die beiden Radis zu verbinden. Spricht nichts dagegen oder? Vermutlich wäre es geschickter die Radis zwischen die zu kühlenden Komponenten zu packen (also z.B. CPU --> Radi --> GPU --> Radi), aber das gibt wieder mega Verschlauchung im Case und der Beauty-Effekt leidet.

This post has been edited 2 times, last edit by "LaUs3r" (Mar 18th 2020, 11:50am)

Pump: Aquastream Ultimate
Reservoir: EK X3 250 RGB
Radiator: Alphacool Nexxxos ST30 420mm & ST45 420mm (extern)
Fans: 3 x EK Vardar EVO 140ER D-RGB (400-1600 rpm), 3 x NB e-Loop B14-PS
Tubing: soft
CPU block: EK-Quantum Velocity sTR4 @ AMD Threadripper 3960X
GPU block: EK Quantum Vector Trio RTX 2080 Ti RGB @ MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio
Case: Be Quiet! Dark Base Pro 900 rev. 2

Alexios2k

Junior Member

Wednesday, March 18th 2020, 11:51am

Nur ein radiator? Ist tatsächlich etwas wenig ich habe eine rtx 2080ti mit ryzen 3900x und meine Temperaturen sind unter voller Last wie deine idle Temperaturen

Ich habe allerdings 2x 420er Black ice nemesis und einen 560er Black ICE nemesis

Wird hier wohl an der radiator Fläche liegen und hecklüfter fehlt auch einer

eisbehr

Full Member

Wednesday, March 18th 2020, 12:00pm

Ich habe den Konfigurator von EK genutzt und der war tatsächlich der Meinung, dass das klappt. Auch ein Caseking-Mitarbeiter hat heute am Telefon gemeint, dass 1 x 420er ausreichen sollte.
Es "klappt" ja auch. Du hast hohe Temperaturen aber bist noch nicht am "Limit". Dennoch stimme ich dir zu, das geht besser!
Der Radi würde dann an die Front kommen. Mein Plan wäre dann direkt die beiden Radis zu verbinden. Spricht nichts dagegen oder?
Das macht so gut wie keinen Unterschied, die Radiatoren hintereinander zu hängen ist vollkommen in Ordnung. Vor allem bei deinem Durchfluss.

Wednesday, March 18th 2020, 12:03pm

Diese Konfiguratoren sind allenfalls brauchbar, wenn Lautstärke keine Rolle spielt.

Hier hast du für einfach zu wenig Radifläche für einen leisen Betrieb, hier hilft nur mehr Fläche, ggf. würde ich über einen externen Radi á la Mora nachdenken.

Quoted

und hecklüfter fehlt auch einer

Der Hecklüfter ist hier nicht nötig, da durch den internen Radi genug Luftaustausch stattfindet.
Hauptrechner: Intel i9-9900K @4,9 GHz/1,325V | MSi MEG Z390 ACE | 32GB Corsair Vengeance LPX DDR4 3000MHz | Nvidia Geforce RTX 2080 Ti | Samsung 850 Evo 4TB + 850 Pro 2TB | Asus BW-16D1HT | Win10 Pro 64-bit

eisbehr

Full Member

Wednesday, March 18th 2020, 12:08pm

Der Hecklüfter ist hier nicht nötig, da durch den internen Radi genug Luftaustausch stattfindet.
Dem würde ich vielleicht zustimmen, wenn das Mainboard typischerweise oben montiert wäre und somit die Passivkühler der Spannungswandler direkt am Lüfter wären.
In diesem Beispiel mit dem Bild würde ich hier aber tatsächlich auch einen Lüfter am Mainboard platzieren, um an der Stelle wenigstens etwas Luftbewegung an die Kühlkörper zu bekommen.

Kann denke ich nicht schaden, selbst wenn der auf niedrigster Stufe dreht ...

This post has been edited 1 times, last edit by "eisbehr" (Mar 18th 2020, 12:10pm)

Wednesday, March 18th 2020, 12:11pm

Wie hoch ist die Raumtemperatur?

Die Temperatur der Grafikkarte ist so hoch, weil sie mit vorgeheiztem Wasser des Prozessors gekühlt wird.

eisbehr

Full Member

Wednesday, March 18th 2020, 12:14pm

Die Temperatur der Grafikkarte ist so hoch, weil sie mit vorgeheiztem Wasser des Prozessors gekühlt wird.
Unfug. Der schaufelt 190l/h durch sein System. Wasser hat je nach Geschwindigkeit nur eine begrenzte Aufnahmefähigkeit and Hitze. Die Temperatur des Wassers im gesamten Kreislauf ist nahezu identisch.
Fast jeder schaltet GPU und CPU direkt hintereinander, wenn er keine zwei Kreisläufe hat und das klappt auch ohne Probleme. Das Wasser muss nur auch die Möglichkeit bekommen die aufgenommene Wärme wieder abzugeben. Und da macht es keinen Unterschied ob davor, danach oder in der Mitte.

Sebas

Full Member

Wednesday, March 18th 2020, 12:30pm

@Hufeisen
Minimal, durch den Durchfluss merkt man vllt. 2-3°, um soviel wird das Wasser bei dem Durchfluss vorgeheizt.

@laus3r
Radiatorfläche ist vllt. ein Problem, aber dein eigentliches Problem ist die Radiator Position. Ich kenne dein Case, habe damit selber 2 Builds für Freunde gemacht und oben im Top geht die Luft nur an den Seiten raus. Das führt zu einem Temperatur stau, wodurch Top-Radiatoren sich dort schneller aufheizen. Auch wenn du noch einen Radiator in dein System nimmst heizt sich dein Case von oben abwärts stark auf. Abhilfe schafft am meisten eine gute Luftzufuhr...also möglichst kühlere Luft in das Gehäuse bringen durch die Front, und nicht nur den einen Lüfter vorne lassen. Dann schau zu, dass die oberen Montage Löcher und Streifen zu sind, vllt. mit schwarzem Isolierband und dann sollte die Temperatur auch bereits mit einem Radiator besser werden. Des Weiteren beachte, dass du den oberen Bereich nicht vollpackst. In deiner Abbildung sieht es so aus, als wäre der Radiator im Deckel. Dadurch zirkuliert die Luft sehr schlecht. Am Besten Radiator und Lüfter im Push beide im Case und oben im Deckel maximal Pull-Lüfter, aber eher weglassen.

Beste Grüße,
Sebastian

Wednesday, March 18th 2020, 12:33pm

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, setz einen zweiten Radiator ins System, im DB 900 rev. 2 passt ein 420er in die Front, zumindest laut Technischen Daten auf der BeQuiet Seite.
Die Verschlauchung ist ok, es spielt keine Rolle in welcher Reihenfolge die Komponenten gekühlt werden!
Wenn es passt würde ich über einen 45mm Radi nachdenken, der hat mehr Kühlleistung als der 30er.

Im Allgemeinen gilt, Radiatorfläche kann man nur durch mehr Radiatorfläche ersetzen :D
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

A good decision is based on knowledge and not on numbers.
Platon (427 - 348 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph

Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind und der menschlichen Dummheit überhaupt keine?
Konrad Adenauer (1876-1967), dt. Politiker

Wednesday, March 18th 2020, 12:42pm

Dennoch ist die GPU Core Temperatur viel zu hoch.
Typisch sind unter 10 K deltaT von Core zu Wasser (zumindest zu Pascal und Maxwell Zeiten) bei EK Blöcken. Die Turing Reihe, worunter auch deine 2080 Ti zählt, muss sich meist mit 15 K deltaT zufrieden geben.

Zumindest zum Zeitpunkt der Messung, wo das Wasser 40°C hatte, solltest du am Core nur (55 ... 60)°C gesehen haben. Mehr Radiatorfläche würde nur die Wassertemperatur senken, was aber am deltaT von Wasser zu GPU Core nichts ändert. Wenn dein jetziges deltaT von 83°C - 40°C = 43 K weiter bestehen bleibt, müsstest du für normale Temperaturen der Grafikkarte dein Wasser auf 55°C - 43 K = 12°C kühlen. Eine Unmöglichkeit bei Lufttemperaturen die um die 20 Grad Celsius liegen (Kompressorkühlung natürlich außen vor).

Vergiss erstmal mehr Radiatorfläche, da du selbst mit unendlich großer Fläche deine GPU Temperatur nicht in den Griff bekommen würdest.
Du solltest die Montage des Wasserblocks kontrollieren. Alle Abstandshalter nochmal auf festen Sitz kontrollieren und Wärmeleitpaste, sowie Wärmeleitpads ebenfalls.

Erst wenn zwischen Wasser und GPU kleiner/gleich 15 Grad liegen, kannst du dich um einen zweiten Radiator kümmern.

This post has been edited 1 times, last edit by "jamesblond23" (Mar 18th 2020, 12:43pm)

Wednesday, March 18th 2020, 1:25pm

@LaUs3r:
  1. Sorry, aber da hast du bisschen Blödsinn gebaut. Der Radiator darf keinesfalls in die Luftkammer im Deckel! Oben ist das Gehäuse dicht, also muss die Luft seitlich entweichen. Da gehören dann weder Radiator noch Lüfter hin. Auch sonst schließe ich mich Sebas an. Du wirst niemals normale Temperaturen bekommen, solange der Radiator von oben dicht ist. Wenn du den Radiator dort nicht wegbekommst, musst du notfalls dein komplettes Gehäuse umbauen.
  2. Durch das Verfrachten des Radiators um ein Stück nach unten (oder nach vorne) werden deine Temperaturen deutlich besser. Sollten sie noch immer nicht passen, packe zuerst einen dritten 140mm-Lüfter in die Front. Schließllich passen in dem Gehäuse auch zwei von deinen 420mm-Radiatoren rein (habe ich mit denselben Radiatoren auch gemacht, siehe den Link in meiner Signatur).
  3. Deine GPU-Temp ist trotzdem ziemlich hoch, wie jamesblond23 schön erörtert hat. Mit besserer Wasser-Temp. wird sich das etwas relativieren, jedoch solltest du wirklich den Kühler neu montieren, falls du das selbst gemacht hast.
  4. Dein Durchfluss ist schön hoch, an der Kühlleistung wird sich nichts ändern, wenn du die Pumpe auf Minimaldrehzahl von 3000 rpm stellst, hauptsache du bleibst über 40 L/h.
  5. Die Lüfter vorne müssen natürlich IN das Gehäuse blasen, falls sie das nicht schon tun. Der Lüfter hinten kann getrost wegbleiben.


Ansonsten freue ich mich, wieder eine neue Wasserkühlung zu sehen. ^^ Wenn du dein Mainboard nur deshalb invertiert eingebaut hast, um deine Grafikkarte von unten zu sehen, kann ich dir sonst auch eine vertikale Grafikkartenhalterung empfehlen (ich verweise wieder auf den Link in meiner Signatur ;)).

LaUs3r

Junior Member

Wednesday, March 18th 2020, 1:34pm

Danke für eure wertvollen Tipps und schnellen Reaktionen. Der Quasi-Hausarrest in Zeiten von Corona hat doch auch seine Vorteile.... :thumbsup:

Kurz zur Erläuterung:
- ursprünglich war ein 45mm dicker Radi geplant. Allerdings habe ich erst beim Einbau gemerkt, dass der Radi + Fans die Pins am Mainboard-Rand überdeckt und ich die Stecker nicht mehr reinbekomme. Somit musste ich auf einen 30mm-Radi ausweichen und diesen 1. Stockwerk nach oben rutschen.

Mein Plan sieht nun so aus:
(1) Zunächst beseitige ich meinen Anfängerfehler und baue nachträglich ein Ablassventil ein :rolleyes:
(2) Dann nehme ich mir die GraKa vor und checke nochmal den Sitz - interessanterweise ist mir beim Zusammenbau schon aufgefallen, dass ein Gewinde im Block fehlt. EK hat das inzwischen auch als Konstruktionsfehler bestätigt. Irgendwie glaube ich aber nicht, dass der Temperaturunterschied durch diese 1 fehlende Schraube verursacht wird.

Quoted


(EKWB Support)
Hello,
I have already found the issue,it is on our block. I compared the classic vs. quantum blocks.
And there is a difference... you are missing this spacer by classic. I will immediately report this to our R&D team and let you know.



(3) Erweiterung der Radi-Fläche. Ich hab ja immer noch den ursprünglich geplanten 420mm 45mm-dicken Radi rumliegen. Ich glaube nicht, dass ich ihn ins Case bekomme, da er mit den Auslässen des Top-Radi kollidiert. Was ich allerdings in Betracht ziehe, ist den Radi einfach extern, direkt über dem Case unterm Schreibtisch zu montieren (hochkant, so dass die Luft durch die Lamellen durch kann und die Fans nicht die Luft auf die Tischunterseite pusten). Zwischen dem externen Radi und dem Rest des Systems hätte ich gerne eine flexible Verbindung, d.h. sollte ich das Case im unwahrscheinlichen Fall irgendwo anders hinpacken müssen, möchte ich gerne den externen Radi „aus-koppeln“ und den Rest des System weiter nutzen (wie aktuell mit 1 Radi).
Habt ihr hier einen Tipp wie ich das hinbekommen? Vermutlich am einfachsten über Schnellkupplungen oder?

Vielen, vielen Dank Leute!

Viele Grüße,
LaUs3r
Pump: Aquastream Ultimate
Reservoir: EK X3 250 RGB
Radiator: Alphacool Nexxxos ST30 420mm & ST45 420mm (extern)
Fans: 3 x EK Vardar EVO 140ER D-RGB (400-1600 rpm), 3 x NB e-Loop B14-PS
Tubing: soft
CPU block: EK-Quantum Velocity sTR4 @ AMD Threadripper 3960X
GPU block: EK Quantum Vector Trio RTX 2080 Ti RGB @ MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio
Case: Be Quiet! Dark Base Pro 900 rev. 2

Wednesday, March 18th 2020, 1:35pm

@jamesblond23
Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber Deine Aussage ist so kaum haltbar :)
Ich habe mal Deine Theorie einem Test unterzogen, indem ich meine beiden Rechner, die hier neben mir stehen, mit Heaven gestresst habe.
Mein Hauptrechechner mit 5700XT und Watercool Block kommt auf eine Hotspottemperatur von 64°C und hat dabei ein Delta von 35K zum Wasser, ist nicht vergleichbar, weil 7nm und somit deutlich wärmer als 14nm? bei Nvidia.
Meine 1070Ti kommt aber auch auf ein Delta von 20K mit einem EK Kühler und dabei auf max 42°C GPU Temperatur.
Deiner Theorie nach dürfte meine GPU unter Last nur 32°C warm werden, was ich seit Einbau der Karte so nie gesehen habe und glaube mir, der Block sitzt richtig ;)

Weiter ist bei LaUs3r das Delta der GPU im Idle bei 3K, was wohl für einen sauber installierten Block spricht.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

A good decision is based on knowledge and not on numbers.
Platon (427 - 348 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph

Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind und der menschlichen Dummheit überhaupt keine?
Konrad Adenauer (1876-1967), dt. Politiker

LaUs3r

Junior Member

Wednesday, March 18th 2020, 1:46pm

@LaUs3r:
  1. Sorry, aber da hast du bisschen Blödsinn gebaut. Der Radiator darf keinesfalls in die Luftkammer im Deckel! Oben ist das Gehäuse dicht, also muss die Luft seitlich entweichen. Da gehören dann weder Radiator noch Lüfter hin. Auch sonst schließe ich mich Sebas an. Du wirst niemals normale Temperaturen bekommen, solange der Radiator von oben dicht ist. Wenn du den Radiator dort nicht wegbekommst, musst du notfalls dein komplettes Gehäuse umbauen.
  2. Durch das Verfrachten des Radiators um ein Stück nach unten (oder nach vorne) werden deine Temperaturen deutlich besser. Sollten sie noch immer nicht passen, packe zuerst einen dritten 140mm-Lüfter in die Front. Schließllich passen in dem Gehäuse auch zwei von deinen 420mm-Radiatoren rein (habe ich mit denselben Radiatoren auch gemacht, siehe den Link in meiner Signatur).
  3. Deine GPU-Temp ist trotzdem ziemlich hoch, wie jamesblond23 schön erörtert hat. Mit besserer Wasser-Temp. wird sich das etwas relativieren, jedoch solltest du wirklich den Kühler neu montieren, falls du das selbst gemacht hast.
  4. Dein Durchfluss ist schön hoch, an der Kühlleistung wird sich nichts ändern, wenn du die Pumpe auf Minimaldrehzahl von 3000 rpm stellst, hauptsache du bleibst über 40 L/h.
  5. Die Lüfter vorne müssen natürlich IN das Gehäuse blasen, falls sie das nicht schon tun. Der Lüfter hinten kann getrost wegbleiben.


Ansonsten freue ich mich, wieder eine neue Wasserkühlung zu sehen. ^^ Wenn du dein Mainboard nur deshalb invertiert eingebaut hast, um deine Grafikkarte von unten zu sehen, kann ich dir sonst auch eine vertikale Grafikkartenhalterung empfehlen (ich verweise wieder auf den Link in meiner Signatur ;)).


ja, mir fällt inzwischen auch auf, dass das so nicht so ganz funzt..... ?(
Ich habs oben nochmal geschrieben: der Grund, den Radi nach oben zu packen, waren die Anschlüße oben am Mainboard, an die ich sonst nicht mehr hinkomme - außer ich schiebe den Radi in Richtung Seitenfenster und mache mir oben selbst neue Bohrlöcher für die Befestigung des Radi. Das mit der GPU kläre ich auch.

...und nein, ich habe das Case nicht wegen der GPU-Ansicht invertiert, sondern wegen dem Aufstellungsort des Cases :D

Pump: Aquastream Ultimate
Reservoir: EK X3 250 RGB
Radiator: Alphacool Nexxxos ST30 420mm & ST45 420mm (extern)
Fans: 3 x EK Vardar EVO 140ER D-RGB (400-1600 rpm), 3 x NB e-Loop B14-PS
Tubing: soft
CPU block: EK-Quantum Velocity sTR4 @ AMD Threadripper 3960X
GPU block: EK Quantum Vector Trio RTX 2080 Ti RGB @ MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio
Case: Be Quiet! Dark Base Pro 900 rev. 2

eisbehr

Full Member

Wednesday, March 18th 2020, 3:05pm

...und nein, ich habe das Case nicht wegen der GPU-Ansicht invertiert, sondern wegen dem Aufstellungsort des Cases
Der ganze Aufwand damit du von oben auf so einen Kabelsalat guckst? :D

DedSec

Full Member

Wednesday, March 18th 2020, 3:09pm

Ich habe ein Delta von 15° C Wasser/GPU. Die CPU geht unter Last schon mal auf 60° C. Die SB ist ebenfalls mit Wasser gekühlt und wird maximal 30° C warm. Die Differenz der Wassertemperatur vom Eingang zur CPU über GPU zum Ausgang SB beträgt ca. 3,7° C.
Soweit Du Installationsfehler ausgeschlossen hast, kann ich Dir einen externen MoRa3 nur wärmstens empfehlen. Du erspart Dir das Mikro-Gefummel im Case und hast immer eine optimale Wärmeableitung.

This post has been edited 1 times, last edit by "DedSec" (Mar 18th 2020, 3:11pm)

AMD 3900XEK-Monoblock@ ASUS Crosshair VIII Hero|EVGA XC Ultra Gaming 2080 ti@H²O_watercool_Waterblock H²O@Mo-Ra3|Corsair AV860W|4*8 GB G.Skill@3800 MHz@16-16-16 |Gigabyte Aorus NVMe Gen4| Cooler Master CoSmoS II | ASUS Swift PG279Q|Windows 10 Prof. 64 bit

Wednesday, March 18th 2020, 3:19pm

OK. :) Du kannst die Mainboardhalterung in drei verschiedenen Höhen einstellen. So wie es aussieht, steht dein Mainboard auf der obersten Stufe. Du könntest es also zwei Stufen runterstellen, um die Anschlüsse freizulegen (sind ca. 2,1 cm pro Stufe).
Würde ich bei meinem Case die Spannungswandler nicht mitkühlen und das Mainboard ganz nach unten packen, könnte ich einen 30 mm- vorne und einen 45 mm-Radiator oben hinpacken. Vielleicht bekommst du das ja bei dir hin. :thumbsup:
Den 30 mm-Radiator in der Luftkammer oben kannst du auf jeden Fall nur lassen, wenn du den ganzen Deckel abschneidest und meinetwegen durch ein großes, flächendeckendes Staubgitter ersetzt. ;)

LaUs3r

Junior Member

Wednesday, March 18th 2020, 3:37pm

OK. :) Du kannst die Mainboardhalterung in drei verschiedenen Höhen einstellen. So wie es aussieht, steht dein Mainboard auf der obersten Stufe. Du könntest es also zwei Stufen runterstellen, um die Anschlüsse freizulegen (sind ca. 2,1 cm pro Stufe).
Würde ich bei meinem Case die Spannungswandler nicht mitkühlen und das Mainboard ganz nach unten packen, könnte ich einen 30 mm- vorne und einen 45 mm-Radiator oben hinpacken. Vielleicht bekommst du das ja bei dir hin. :thumbsup:
Den 30 mm-Radiator in der Luftkammer oben kannst du auf jeden Fall nur lassen, wenn du den ganzen Deckel abschneidest und meinetwegen durch ein großes, flächendeckendes Staubgitter ersetzt. ;)


Grobiland, Du hast Recht. Der Schlitten ist in der obersten Position. Maximal geht die mittlere Position, da sonst das Mainboard auf dem Netzteil aufsitzt und auch die komplette Netzteilabdeckung nicht mehr eingebaut werden kann.
Dann würde man tatsächlich den von @eisbehr bewunderten Kabelsalat dauerhaft sehen - no go :evil:
Pump: Aquastream Ultimate
Reservoir: EK X3 250 RGB
Radiator: Alphacool Nexxxos ST30 420mm & ST45 420mm (extern)
Fans: 3 x EK Vardar EVO 140ER D-RGB (400-1600 rpm), 3 x NB e-Loop B14-PS
Tubing: soft
CPU block: EK-Quantum Velocity sTR4 @ AMD Threadripper 3960X
GPU block: EK Quantum Vector Trio RTX 2080 Ti RGB @ MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio
Case: Be Quiet! Dark Base Pro 900 rev. 2