• 27.09.2021, 00:36
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Sunday, August 1st 2021, 11:40am

Danke für die Aufklärung.

Ich habe mich gerade noch mal getraut unter Aufsicht die Entlüftungsfunktion zu starten. Das ist ja echt Wahnsinn was da noch an Luftblasen zu Tage kommen. Geniale Funktion :D

EnigmaG

Senior Member

Sunday, August 1st 2021, 11:44am

Entschuldigung falls ich es überlesen habe, gibt es eigentlich eine Möglichkeit das Leakshield und die D5 Next/Ultitube miteinander zu verbinden um nur einen USB Anschluss zu benötigen? Oder kann man einen Aquaero zwischenschalten (besitze noch keinen)?

Du weist das du an einen internen usb2 Anschlussstecher 2 Anschlüsse hast?


PS: Knickschutzfedern helfen mit Schlauch zusammenziehen.

This post has been edited 1 times, last edit by "EnigmaG" (Aug 1st 2021, 11:47am)

Sunday, August 1st 2021, 11:53am

Ja, hab ich aber bereits belegt. Aber es gibt ja Splitter/Hubs.

Hmm an den kritischen Stellen hab ich bereits Federn. Ich würde mich mit stabileren Schläuchen auf Dauer doch sicherer fühlen. Der PC läuft ja auch mal unbeaufsichtigt.

Wellnice

Junior Member

Sunday, August 1st 2021, 5:47pm

Kann mir bitte wer helfen, ich bin lost.

Ich hab eine EK-XTOP Revo Dual D5 PWM Serial


- Power consumption: 2 x 23W
- Maximum pressure head: 7m
- Maximum flow: 1500L/h

Wie konfiguriere ich diese nun in der Aquasuite bzgl. mbar Druckangaben?

Es handelt sich hierbei um meine erste Wasserkühlung und um nicht nach dem Befüllen ein böses Erwachen zu erleben, hab ich mit dem EKWB Leaktester 1 Stunde lang den Kreislauf (ohne AGB) getestet. Die Nadel hatte sich keinen Millimeter bewegt.

Der Leakshield hat jetzt auf ~400mbar Unterdruck gepumpt, bei 365mbar benötigtem Unterdruck.
In den ersten 2-3 Minuten verliert das System 1~1,5mbar/min, geht es mehr Richtung 365mbar Unterdruck sind es ~0,4 mbar und dann pumpt er nach ca. 10 Minuten nach.

Ist das ok?

Danke für eure Hilfe!


Edit: Siehe neuer Anhang, wieso auch immer ist es jetzt doch dicht.
Wellnice has attached the following images:
  • leakshield.PNG
  • leakshield2.PNG

This post has been edited 1 times, last edit by "Wellnice" (Aug 1st 2021, 6:44pm)

Monday, August 2nd 2021, 8:20am

hab ich mit dem EKWB Leaktester 1 Stunde lang den Kreislauf (ohne AGB) getestet.
Das sagt gar nichts aus. Das Teil um Größenordnungen unempfindlicher und du kannst lange nicht da sehen was dir LEAKSHIELD anzeigen kann.

Wellnice

Junior Member

Monday, August 2nd 2021, 12:08pm

hab ich mit dem EKWB Leaktester 1 Stunde lang den Kreislauf (ohne AGB) getestet.
Das sagt gar nichts aus. Das Teil um Größenordnungen unempfindlicher und du kannst lange nicht da sehen was dir LEAKSHIELD anzeigen kann.
"gar nichts" ist wohl etwas übertrieben. Schließlich kann man so recht gut schonmal vorab ermitteln ob das System dicht ist oder nicht. Klar vielleicht nicht perfekt aber zu großen Teilen.

Kannst du mir bei den anderen Fragen weiterhelfen oder mich in die richtige Richtung pushen?

Vielen Dank

Stephan

Administrator

Monday, August 2nd 2021, 12:52pm

Für die Pumpe musst Du im Assistenten die D5 Pumpe wählen und dann ein Haken für ein Dual-System setzen. Anschlißend kannst Du Dir im Assistenten die max. erlaubte Drehzahl für die Pumpen anzeigen lassen.
Dein Kreislauf ist ja anscheinend jetzt dicht - daher sollte das dann alle Fragen beantworten.

EnigmaG

Senior Member

Monday, August 2nd 2021, 7:06pm

- Maximum pressure head: 7m
- Maximum flow: 1500L/h



7m sind 0,7 bar oder 700 mbar

ist 15 hL/H realistisch? Mein Kreislauf kommt gerade mal auf 2 hL/H mit 2 D5´s auf 100%

Wellnice

Junior Member

Wednesday, August 4th 2021, 6:45pm

- Maximum pressure head: 7m
- Maximum flow: 1500L/h



7m sind 0,7 bar oder 700 mbar

ist 15 hL/H realistisch? Mein Kreislauf kommt gerade mal auf 2 hL/H mit 2 D5´s auf 100%

Sind die Herstellerangaben. Hört sich aber nach recht viel an ja :D

This post has been edited 1 times, last edit by "Wellnice" (Aug 4th 2021, 6:47pm)

Wellnice

Junior Member

Wednesday, August 4th 2021, 6:52pm

Für die Pumpe musst Du im Assistenten die D5 Pumpe wählen und dann ein Haken für ein Dual-System setzen. Anschlißend kannst Du Dir im Assistenten die max. erlaubte Drehzahl für die Pumpen anzeigen lassen.
Dein Kreislauf ist ja anscheinend jetzt dicht - daher sollte das dann alle Fragen beantworten.
Sorry wenn ich nochmal (dumm) nachfragen muss.

Wenn beide Pumpen auf 65% (2350rpm) laufen sagt er mir 170mbar Unterdruck seien ausreichend.
Ist es nicht so, dass sich der Pumpendruck verdoppelt durch 2x 2350mbar? Mir scheint der errechnete Unterdruck zu wenig.

Im Assistenten steht eine maximal zulässige Pumpendrehzahl 3769rpm@40mbar. Muss ich diese 3769rpm auf beide Pumpen verteilen, also pro Pumpe maximal ~1840rpm?

Vielen Dank für deine Zeit und Hilfe.

Stephan

Administrator

Wednesday, August 4th 2021, 7:45pm

Bei 2350 U/min liefert die D5 ca. 90 mbar, zwei also 180 mbar. Passt also was der Assistent Dir sagt.

Frage zur geplanten Platine

Wednesday, August 4th 2021, 9:20pm

Die Standalone-Variante kann man auch auf dem ULTITUBE montieren.
Wir haben eine kleine Platine in der Entwicklung. Diese wird es ermöglichen zwei Stromquellen (PC + Powerbank oder externes Netzteil) zu mischen und LEAKSHIELD damit zu betreiben.
Es wird aber etwas dauern, bis diese verfügbar wird. Dies wird voraussichtlich im Herbst der Fall sein.

Das hört sich großartig an, top !
Gut das ihr da was entwickelt, das ist mir tausendmal lieber als die gebastelten Lösungen.

Ist es dann mit der Platine möglich, dass ich tagsüber den Strom vom PC nehme und die Powerbank auflade und automatisch wenn der PC komplett vom Strom genommen wird die Powerbank einspringt? Bietet ihr dann auch eine solche Powerbank mit an?

Zusatzfrage: geht der Strom auch nebem dem LC noch auf das Motherboard? Habe unter anderem ein ASUS Z390 F Gaming, dann leuchten einige LEDs. Fänd ich nicht so schön.
Danke sehr.
Viele Grüße und weiter Gesund bleiben :D

Thursday, August 5th 2021, 9:48am

habe mal heute ein bisschen rumprobiert und nen stück schlauch mit schnellverschluss am ende an den 3. port meines radiators angeschlossen, um zu testen wieviel unterdruck ich brauche damit das wasser reingezogen wird. dabei ist mir aufgefallen, dass leakshield einfach meinen maximalen erlaubten unterdruck von 150 ignoriert und über 200 schießt, wenn ich den kreislauf "öffne" also undicht mache

Nacer

Junior Member

Thursday, August 5th 2021, 11:11am

Das Verhalten ist doch aber logisch, wenn du das System öffnest. Wie soll leakshield denn wissen wie stark der Druck entweicht? Bzw kann es dies ja nicht vorher sehen. Lieber zuviel als zu wenig Unterdruck und dein PC würde geflutet. 8)

This post has been edited 1 times, last edit by "Nacer" (Aug 5th 2021, 11:41am)

Stephan

Administrator

RE: Frage zur geplanten Platine

Thursday, August 5th 2021, 4:31pm

Die Standalone-Variante kann man auch auf dem ULTITUBE montieren.
Wir haben eine kleine Platine in der Entwicklung. Diese wird es ermöglichen zwei Stromquellen (PC + Powerbank oder externes Netzteil) zu mischen und LEAKSHIELD damit zu betreiben.
Es wird aber etwas dauern, bis diese verfügbar wird. Dies wird voraussichtlich im Herbst der Fall sein.

Das hört sich großartig an, top !
Gut das ihr da was entwickelt, das ist mir tausendmal lieber als die gebastelten Lösungen.

Ist es dann mit der Platine möglich, dass ich tagsüber den Strom vom PC nehme und die Powerbank auflade und automatisch wenn der PC komplett vom Strom genommen wird die Powerbank einspringt? Bietet ihr dann auch eine solche Powerbank mit an?

Zusatzfrage: geht der Strom auch nebem dem LC noch auf das Motherboard? Habe unter anderem ein ASUS Z390 F Gaming, dann leuchten einige LEDs. Fänd ich nicht so schön.
Danke sehr.
Viele Grüße und weiter Gesund bleiben :D

Die Platine wird den Strom von der Spannungsquelle mit höherer Spannung entnehmen und zwar komplett. Wenn der PC ausgeht, so wird von der Powerbank entnommen.

Das Motherboard wird nicht rückwärts mit Strom versorgt, die Elektronik auf der Platine schützt aktiv vor einer solchen Einspeisung.

EnigmaG

Senior Member

Thursday, August 5th 2021, 10:03pm

Das Motherboard wird nicht rückwärts mit Strom versorgt, die Elektronik auf der Platine schützt aktiv vor einer solchen Einspeisung.


Gut das war mein Problem mit diesem Kabel.

NichtCheck

Junior Member

Saturday, August 7th 2021, 12:16am

Nicht wenn Wasser an das Leakshield kommen kann. Die Membran darf nicht unter Wasser sein.
Funktioniert das Leakshield einwandfrei, wenn man es wie folgt abgelichtet direkt an ein Distro-Plate anschließt?
Wenn nicht, wie kann das Leakshield sonst ordnungsgemäß mit einem Distro-Plate benutzt und an dieses angeschlossen werden?


Ich könnte mir vorstellen, dass sich bei dieser Einbaulage Kondenswasser zwischen Membran und Adapterplatte ansammelt, so dass von dieser Einbaulage abzuraten wäre.

Ich dachte ursprünglich diese Einbaulage sei OK, weil im Shop ein Produktbild zu sehen ist, auf dem das Leakshield scheinbar an einem waagerecht verlaufenden Rohr angeschlossen ist.
Siehe folgende Ablichtung, oder unter https://shop.aquacomputer.de/product_info.php?products_id=4063

This post has been edited 10 times, last edit by "NichtCheck" (Aug 7th 2021, 1:55am)

EnigmaG

Senior Member

Saturday, August 7th 2021, 12:31pm

@NichtCheck
Meiner Erfahrung nach ist es schon schwierig Wasser aus dem LS Standalon zu bekommen wenn er mit der Membran nach unten eingebaut ist, und solange die Membran feucht ist geht das LS gar nicht (Unterdruck zwischen Pumpe und Membran).
Wenn du platz oben auf dem Gehäuse hast kannst du es wie ich mit einem Fillport anbringen.
EnigmaG has attached the following image:
  • DSC_1020.png

Saturday, August 7th 2021, 12:54pm

Na das wäre doch eine Idee für meinen Zweitrechner im HAF 932 :thumbsup:
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

NichtCheck

Junior Member

Saturday, August 7th 2021, 1:19pm

@NichtCheck
Meiner Erfahrung nach ist es schon schwierig Wasser aus dem LS Standalon zu bekommen wenn er mit der Membran nach unten eingebaut ist, und solange die Membran feucht ist geht das LS gar nicht (Unterdruck zwischen Pumpe und Membran).
Wenn du platz oben auf dem Gehäuse hast kannst du es wie ich mit einem Fillport anbringen.
Danke für Deinen Tipp und das Foto EnigmaG,
aber dann bekomme ich den Deckel von meinem Lian Li Dynamic Xl nicht mehr abgenommen, so dass ich nötigenfalls vermutlich eher ein Ultitube mit Leakshield drauf einbauen werde, was ich mir eigentlich gerne sparen würde.

Auf reddit hat das Jemand ähnlich gelöst wie Du.

Quelle: https://www.reddit.com/r/watercooling/co…w_next_to_loop/