• 27.10.2021, 21:30
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Tuesday, June 15th 2021, 12:39pm

Quoted

Allerdings ist schade, dass die Möglichkeit nen Fillport im AGB-Deckel
zu benutzen damit wegfällt. Ich habe den Fillport bei mir in den
Gehäusedeckel geführt um einfacher Wasser einfüllen zu können.
Das ist doch mit dem LEAKSHIELD nicht mehr nötig, Du hast doch sicherlich einen Drainport, von dem musst Du doch nur noch einen Schlauch in einen Kühlmittelkanister hängen und das LEAKSHIELD befüllt Dein System.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Grestorn

Senior Member

Tuesday, June 15th 2021, 12:42pm

Moin

Ich nutze den aqualis XT und dessen Wassersäuleneffekt. Auch mittels Universal-Adapter wird dies so nicht mehr funktionieren oder kommt da ggf. noch ein anderer Adapter?

Gruss und Dank


Im Bild sehe ich den zentralen Zylinder für Wassersäuleneffekt. Also gehe ich davon aus, dass sich der Adapter dafür auch eignen wird. Ist ja auch technisch nicht sonderlich schwierig.
Ryzen 3950x - Asrock x570 Aqua - 4x16 GB G.Skill Trident Z Royal - PNY RTX 3090
Acer Predator x27 - Thermaltake Core P5 - Corsair 850W PSU
-> Bilder und weitere Details <-

Tuesday, June 15th 2021, 4:03pm

Ich hoffe doch und denke auch das der bleiben wird. Ich habe mir den 880 zugelegt, da das plätschern des Wassers mit blauen LEDs super aussieht. :)

Wenn nicht, bleibt ja noch die Standalone Version des LEAKSHIELD.

Hoffe auch, das ich den Ausgleichsbehälter mit den kommenden Adapter nicht wieder zerlegen muss.

tinect

Junior Member

Tuesday, June 15th 2021, 4:06pm

Kann man den Fillport auch zum Ablassen verwenden, wenn man den Schlauch einsteckt? Das wäre mega! Selbstverständlich, wenn man den LEAKSHIELD abschaltet :-)

This post has been edited 1 times, last edit by "tinect" (Jun 15th 2021, 4:41pm)

Natsu83

Full Member

Tuesday, June 15th 2021, 4:58pm

Kann man den Fillport auch zum Ablassen verwenden, wenn man den Schlauch einsteckt? Das wäre mega! Selbstverständlich, wenn man den LEAKSHIELD abschaltet :-)


Sollte eigentlich funktionieren. Sieht aus, als wäre es nur ein Plug&Cool-Anschluss, wie er auch im Shop angeboten wird, welches auf durch ein Slotblech geführt wurde und mit einem Delrim-Block gegengesichert wird. Sollte also gehen. Wie beim Ansaugen, einfach den Anschlussschlauch dran und dann einfach Computer einfach mal "pinkeln" lassen :D

Tuesday, June 15th 2021, 7:38pm

Mit welcher Lieferzeit darf man denn aktuell realistisch rechnen wenn man das Leakshield für Ultitube um 9:09 gestern bestellt hat? Ich nehme an, dass die 60 Tage wieder nur ein Platzhalter im Shop sind?

Breit

Full Member

Tuesday, June 15th 2021, 10:44pm

Quoted

Allerdings ist schade, dass die Möglichkeit nen Fillport im AGB-Deckel
zu benutzen damit wegfällt. Ich habe den Fillport bei mir in den
Gehäusedeckel geführt um einfacher Wasser einfüllen zu können.
Das ist doch mit dem LEAKSHIELD nicht mehr nötig, Du hast doch sicherlich einen Drainport, von dem musst Du doch nur noch einen Schlauch in einen Kühlmittelkanister hängen und das LEAKSHIELD befüllt Dein System.


Klar, den Drainport habe ich auch. Die Frage ist ja hier nicht wie man die Erstbefüllung macht, sondern wie man den Füllstand im AGB nach ner Weile wieder auffüllt. Wenn ich an den Drainport nen Schlauch anschließe und den öffne, dann kommt entweder Wasser da raus oder erstmal ne Menge Luft in den Kreislauf. Müsste ich mal drüber nachdenken wo das bei mir im System zuerst lang läuft. Aber wenn die Luft erstmal komplett durch den Kreislauf mit den zig Kühlkörpern und den 4 Radiatoren eiert, dauert es erstmal ne ganze Weile das System danach wieder komplett entlüftet zu bekommen.

Ich verwende gerade den Wassersäuleneffekt nicht weil mich das Geplätscher nervt, aber das bedeutet auch, dass die Entlüftung mega aufwendig ist und richtig lange dauert. Vielleicht kann der LEAKSHIELD da noch etwas helfen? Aber so wie die Aqualis konstruiert sind kommt die Luft nicht direkt durch den Ausgleichsbehälter sondern zirkuliert im Kreislauf munter dran vorbei und wird zusammen mit der Kühlflüssigkeit von der Pumpe zu Schaum geschlagen und sammelt sich dann nur super langsam im AGB. Das sollte nicht jedes Mal nach dem Nachfüllen passieren.

This post has been edited 1 times, last edit by "Breit" (Jun 15th 2021, 10:46pm)

Breit

Full Member

Tuesday, June 15th 2021, 10:49pm

Moin

Ich nutze den aqualis XT und dessen Wassersäuleneffekt. Auch mittels Universal-Adapter wird dies so nicht mehr funktionieren oder kommt da ggf. noch ein anderer Adapter?

Gruss und Dank


Im Bild sehe ich den zentralen Zylinder für Wassersäuleneffekt. Also gehe ich davon aus, dass sich der Adapter dafür auch eignen wird. Ist ja auch technisch nicht sonderlich schwierig.


Die Edelstahröhre haben alle Aqualis, damit wird der Deckel mit der Basis zusammen auf die Glasröhre gepresst, ohne die würde das Teil auseinander fallen. Wenn du den Wassersäuleneffekt benutzt, spült Wasser durch die Röhre und würde oben an den aufgeschraubten LEAKSHIELD treffen. Wenn dort die Membran sitzt, dürfte das nicht funktionieren, aber wie es mit dem Deckel genau konstruiert ist wird man dann sehen müssen. Ich vermute aber der Wassersäuleneffekt wird nicht benutzbar sein.

lightningnk

Junior Member

Wednesday, June 16th 2021, 12:10am

Hi,

ich würde gerne nochmal meine Fragen nach oben holen, da sie leider untergingen. Vielleicht könnte ja noch jemand diese beantworten.

Vielen Dank schonmal und viele Grüße

Hi,

ist das Befüllset zwingend notwendig? Oder würde es auch einfach mit einem Kugelhahn und 13/10er Schlauch funktionieren?
Wie sieht es bei der Nutzung von zwei Reservoirs aus? Ist die Nutzung von Leakshield hier auch problemlos möglich?

Viele Grüße

Wednesday, June 16th 2021, 12:54am

ist das Befüllset zwingend notwendig? Oder würde es auch einfach mit einem Kugelhahn und 13/10er Schlauch funktionieren?
Natürlich geht auch ein Kugelhahn. Das Befüllset ist nicht notwendig.

Wie sieht es bei der Nutzung von zwei Reservoirs aus? Ist die Nutzung von Leakshield hier auch problemlos möglich?
Wenn das Leakshield nur an einem Reservoir angebracht ist, dann zieht der Unterdruck das andere Reservoir leer, und das Reservoir mit dem Leakshield wird voll.
Wenn du den Leakshield mit einem T-Stück an beide Reservoire gleichzeitig anschließt, dann könnte es gehen.

Wenn ich an den Drainport nen Schlauch anschließe und den öffne, dann kommt entweder Wasser da raus oder erstmal ne Menge Luft in den Kreislauf.
Dann musst du dafür sorgen, dass am Drainport keine Lüft eingesaugt wird. Also den Schlauch dranmachen, hochhalten, und den Schlauch mit Kühlmittel befüllen. Dann einfach den Kugelhahn aufmachen und das Wasser im Schlauch wird ohne Luft in das System gesaugt. Den Kugelhahn musst du natürlich schließen, bevor das Wasser im Schlauch komplett leer ist.

This post has been edited 1 times, last edit by "Hufeisen" (Jun 16th 2021, 1:00am)

Natsu83

Full Member

Wednesday, June 16th 2021, 2:23am

LeakShield im Extrem-Test

https://www.youtube.com/watch?v=i7IaqDJ5Qew

Nach Motto: Mit Kannonen auf Spatzen schießen :D

Grestorn

Senior Member

Wednesday, June 16th 2021, 6:26am

Ich verwende gerade den Wassersäuleneffekt nicht weil mich das Geplätscher nervt, aber das bedeutet auch, dass die Entlüftung mega aufwendig ist und richtig lange dauert. Vielleicht kann der LEAKSHIELD da noch etwas helfen? Aber so wie die Aqualis konstruiert sind kommt die Luft nicht direkt durch den Ausgleichsbehälter sondern zirkuliert im Kreislauf munter dran vorbei und wird zusammen mit der Kühlflüssigkeit von der Pumpe zu Schaum geschlagen und sammelt sich dann nur super langsam im AGB. Das sollte nicht jedes Mal nach dem Nachfüllen passieren.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was Du hier schreibst. Ich verwende den Wassersäuleneffekt von Anfang an, bei mir wird da weder was zu Schaum geschlagen noch bleibt die Luft im Kreislauf. Das Wasser wird die Edelstahlröhre hochgepumpt und tritt dort durch einen Spalt aus, so dass an der Röhre außen wieder im AGB runterlaufen kann. Wieso sollte dann die Luft im Kreislauf bleiben? Wenn man den Plastikeinsatz im Aqualis belässt, damit die durch's Plätschern entstehende Luftblasen nicht wieder angesaugt werden (und das werden sie bei mir definitiv nicht), ist das doch kein bisschen anders als wenn man auf den Wassersäuleneffekt verzichtet.


Die Edelstahröhre haben alle Aqualis, damit wird der Deckel mit der Basis zusammen auf die Glasröhre gepresst, ohne die würde das Teil auseinander fallen. Wenn du den Wassersäuleneffekt benutzt, spült Wasser durch die Röhre und würde oben an den aufgeschraubten LEAKSHIELD treffen. Wenn dort die Membran sitzt, dürfte das nicht funktionieren, aber wie es mit dem Deckel genau konstruiert ist wird man dann sehen müssen. Ich vermute aber der Wassersäuleneffekt wird nicht benutzbar sein.

Das verstehe ich auch nicht, denn man schraubt ja oben auf die Edelstahlröhre einen dichten G 1/4" Verschluss drauf, und zwar egal ob man den Wassersäuleneffekt verwendet oder nicht. Die Membran würde ich da sicher nicht hinschrauben, die ist bei mir an einer der anderen drei Öffnungen. Ich hatte einmal vergessen, die zentrale Öffnung zuzuschrauben bevor ich die Pumpe eingeschaltet habe, und das war eine riesen Sauerei! Eine Membran mag etwas dichter sein, aber ich würde die dennoch nie die zentrale Röhre damit "abdichten".

Ich denke konstruktiv wird sich die Version mit und ohne Wassersäuleneffekt kaum unterscheiden. Es muss nur der Wasserauslass vom Rohr nach innen in den AGB möglich sein, und das dürfte, wenn man für den Adapter den Aqualis Deckel richtig "nachmodelliert", kein großes Problem darstellen.

This post has been edited 5 times, last edit by "Grestorn" (Jun 16th 2021, 6:31am)

Ryzen 3950x - Asrock x570 Aqua - 4x16 GB G.Skill Trident Z Royal - PNY RTX 3090
Acer Predator x27 - Thermaltake Core P5 - Corsair 850W PSU
-> Bilder und weitere Details <-

lackschuh

Junior Member

Wednesday, June 16th 2021, 9:11am

@Grestorn
Ich versteh deine Beiträge nicht. Entweder verwechselst du was oder kennst die Funktion des aqualis XT und auch die vom LEAKSHILD nicht.

Quoted

Im Bild sehe ich den zentralen Zylinder für Wassersäuleneffekt. Also gehe ich davon aus, dass sich der Adapter dafür auch eignen wird. Ist ja auch technisch nicht sonderlich schwierig.

Welche Bilder meinst du?

Quoted

Das verstehe ich auch nicht, denn man schraubt ja oben auf die Edelstahlröhre einen dichten G 1/4" Verschluss drauf, und zwar egal ob man den Wassersäuleneffekt verwendet oder nicht

Um den Wassersäuleneffekt zu erhalten schraubt man da eine Anschraubtülle drauf aber sicher kein Verschluss denn sonst geht der Effekt gar nicht.

Aber ja, mit dem LEAKSHILD geht das Vorhaben nicht.
lackschuh has attached the following file:

Grestorn

Senior Member

Wednesday, June 16th 2021, 9:52am

@Grestorn
Ich versteh deine Beiträge nicht. Entweder verwechselst du was oder kennst die Funktion des aqualis XT und auch die vom LEAKSHILD nicht.

Ich rede vom Aqualis Basis mit Pumpenadapter, da ich das besitze:



Bei dem wird der Zulauf unten am Aqualis angeschlossen, nicht oben. Dass es die andere Variante mit Anschluss oben gibt, war mir gar nicht bekannt. Da wird der Wassersäulen-Effekt wohl nicht gehen, bei meiner Variante sehe ich da aber kein Problem.

Hier nochmal als Illustration, wie das bei mir aussieht:
Grestorn has attached the following file:

This post has been edited 2 times, last edit by "Grestorn" (Jun 16th 2021, 9:59am)

Ryzen 3950x - Asrock x570 Aqua - 4x16 GB G.Skill Trident Z Royal - PNY RTX 3090
Acer Predator x27 - Thermaltake Core P5 - Corsair 850W PSU
-> Bilder und weitere Details <-

Breit

Full Member

Wednesday, June 16th 2021, 11:18am

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was Du hier schreibst. Ich verwende den Wassersäuleneffekt von Anfang an, bei mir wird da weder was zu Schaum geschlagen noch bleibt die Luft im Kreislauf. Das Wasser wird die Edelstahlröhre hochgepumpt und tritt dort durch einen Spalt aus, so dass an der Röhre außen wieder im AGB runterlaufen kann. Wieso sollte dann die Luft im Kreislauf bleiben? Wenn man den Plastikeinsatz im Aqualis belässt, damit die durch's Plätschern entstehende Luftblasen nicht wieder angesaugt werden (und das werden sie bei mir definitiv nicht), ist das doch kein bisschen anders als wenn man auf den Wassersäuleneffekt verzichtet.
Hmm OK, dann vielleicht nochmal genauer lesen? Ich habe geschrieben, dass ich den Wassersäuleneffekt NICHT nutze. Dadurch läuft aber das Wasser nicht durch den AGB, sondern nur unten in der Pumpe (der Aqualis sitzt auf einem D5-Pumpenmodul bei mir) an dem AGB vorbei. Wenn die Pumpe jetzt Luft aus dem Loop zieht, wird daraus ziemlich sicher erstmal Schaum. Die super feinen Schaumbläschen kommen allerdings nur relativ schlecht von der Pumpe dann in den AGB, das geht nur mit sehr geringem Durchfluss. Zu geringer Durchfluss ist aber wieder schlecht fürs Entlüften. Ist also alles etwas nervig so.

Das verstehe ich auch nicht, denn man schraubt ja oben auf die Edelstahlröhre einen dichten G 1/4" Verschluss drauf, und zwar egal ob man den Wassersäuleneffekt verwendet oder nicht. Die Membran würde ich da sicher nicht hinschrauben, die ist bei mir an einer der anderen drei Öffnungen. Ich hatte einmal vergessen, die zentrale Öffnung zuzuschrauben bevor ich die Pumpe eingeschaltet habe, und das war eine riesen Sauerei! Eine Membran mag etwas dichter sein, aber ich würde die dennoch nie die zentrale Röhre damit "abdichten".
Worauf ich hinaus wollte, ist, dass beim LEAKSHIELD (zumindest bei den Fotos im Shop) die Membran genau in der Mitte sitzt, das musste dann ungefähr da sein, wo die Edelstahlröhre auftrifft, wenn man den LEAKSHIELD als Deckel für den Aqualis benutzt. Also entweder macht Aquacomputer da noch irgendwas anders, oder du kannst den Wassersäuleneffekt nicht benutzen.
Es geht darum:

Grestorn

Senior Member

Wednesday, June 16th 2021, 11:36am

@Breit,

ich habe schon gelesen, was Du geschrieben hast. Ich habe nur Deinen Satz

"Aber so wie die Aqualis konstruiert sind kommt die Luft nicht direkt durch den Ausgleichsbehälter sondern zirkuliert im Kreislauf munter dran vorbei und wird zusammen mit der Kühlflüssigkeit von der Pumpe zu Schaum geschlagen und sammelt sich dann nur super langsam im AGB. Das sollte nicht jedes Mal nach dem Nachfüllen passieren."

nicht verstanden. Ich habe meinen Aqualis auch mal ohne Wassersäuleneffekt betrieben (einfach anderen Eingang genutzt), aber wieso sollte sich das dort aufschäumen? Natürlich befüllt man den AGB erst mal mit Wasser, so dass die Pumpe voll gefüllt und nahezu ohne Luftbläschen ist. Wieso sollte da dann was schäumen?! Ich habe noch niemals irgendwo irgendetwas schäumen sehen.
Wenn Luftbläschen durch den Eingang in den Pumpenraum kommen, sollten sie auch nach oben in den AGB aufsteigen. Klar, wenn viel zu viel Luft kommt, mag sich davon auch was im Pumpenraum fangen und es ne Weile dauern, bis sie sich vollständig löst.
Letztlich aber ein guter Grund den Wassersäulen-Effekt zu nutzen, insbesondere da das Plätschern ja sofort aufhört, wenn man entweder den Durchfluss auf sinnvolle Werte reduziert ODER den AGB einfach etwas voller macht, so dass die Fallhöhe des Wassers sinkt.

Der Adapter muss doch nur etwas Luft zwischen der Membrane und dem Zentralrohr lassen. Wo soll da das Problem sein?! Ich sehe immer noch keinen Grund, warum der Wassersäuleneffekt nicht mehr gehen soll. Das wäre auch ein echter Bummer, genau aus dem von Dir beschriebenen Effekt.
Ryzen 3950x - Asrock x570 Aqua - 4x16 GB G.Skill Trident Z Royal - PNY RTX 3090
Acer Predator x27 - Thermaltake Core P5 - Corsair 850W PSU
-> Bilder und weitere Details <-

Breit

Full Member

Wednesday, June 16th 2021, 12:30pm

Ich habe meinen Aqualis auch mal ohne Wassersäuleneffekt betrieben (einfach anderen Eingang genutzt), aber wieso sollte sich das dort aufschäumen? Natürlich befüllt man den AGB erst mal mit Wasser, so dass die Pumpe voll gefüllt und nahezu ohne Luftbläschen ist. Wieso sollte da dann was schäumen?! Ich habe noch niemals irgendwo irgendetwas schäumen sehen.
Wenn Luftbläschen durch den Eingang in den Pumpenraum kommen, sollten sie auch nach oben in den AGB aufsteigen. Klar, wenn viel zu viel Luft kommt, mag sich davon auch was im Pumpenraum fangen und es ne Weile dauern, bis sie sich vollständig löst.
Hmm, naja wie soll ich dir das noch verständlicher erklären? Also wenn man den Wassersäuleneffekt nicht nutzt, ist zwischen Eingang Pumpe und Ausgang Pumpe der AGB nicht zwischengeschaltet sondern quasi parallel dazu. Da die Pumpe letztlich das Wasser mit viel Druck versucht durchs System zu pumpen, geht der Wasserstrom da natürlich an dem AGB vorbei, auch wenn da Luftblasen (insbesondere sehr kleine) im Wasser sind, gehen die an dem AGB zum Großteil dann auch mit vorbei und es finden nur sehr wenige den Weg in den AGB.

Auch wenn man beim Befüllen natürlich das Pumpengehäuse mit Wasser füllt, zieht doch die Pumpe sofort Luft aus dem Kreislauf nach da am Eingang der Pumpe eben nicht der volle AGB hängt, sondern der noch leere Kreislauf?! Sprich Entlüften dauert halt recht lange.


Nagut, mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Grestorn

Senior Member

Wednesday, June 16th 2021, 12:40pm

Nagut, mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Ok, das mag ja sein, insbesondere bei hohen Durchflüssen. Aber wie ich schon schrieb, das ist um so mehr ein Grund, das Wasser von oben durch den AGB einzuleiten bzw. eben durch den Zugang durchs Rohr von unten.

Und Dein Argument mit dem Plätschern kann ich aus den genannten Gründen nicht nachvollziehen. Einfach den AGP fast ganz voll machen, dann plätschert auch nix mehr. Dann würde sich Dein Befüllungs/Entlüftungsproblem sofort lösen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Grestorn" (Jun 16th 2021, 12:41pm)

Ryzen 3950x - Asrock x570 Aqua - 4x16 GB G.Skill Trident Z Royal - PNY RTX 3090
Acer Predator x27 - Thermaltake Core P5 - Corsair 850W PSU
-> Bilder und weitere Details <-

Breit

Full Member

Wednesday, June 16th 2021, 1:25pm

Und Dein Argument mit dem Plätschern kann ich aus den genannten Gründen nicht nachvollziehen. Dann würde sich Dein Befüllungs/Entlüftungsproblem sofort lösen.
Da geb ich dir Recht, das würde drastisch einfacher mit dem Entlüften. Aber wie schon gesagt, das Geplätscher mag ich nicht. Es gibt aber auch noch einen anderen Grund: Es sieht einfach doof aus den oberen Anschluss zu verwenden - zumindest in meinem Loop. :rolleyes:
IMG_20210511_191108.jpg

Wenn man den Ausgang der ersten Pumpe direkt mit dem Eingang verbindet ist das deutlich stimmiger. Ich hatte vorher Hardtubes, da sah das noch dämlicher aus.
IMG_20210511_221730.jpg

Stephan

Administrator

Wednesday, June 16th 2021, 2:03pm

Der Wassersäulen-Effekt beim aqualis ist kein Problem. Hier mal zu Verdeutlichung der Deckel/Adapter für LEAKSHIELD im Schnitt.

Die Luft wird durch die kleine Bohrung angesaugt.
Stephan has attached the following file: