• 04.12.2021, 15:30
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

airplex radical 2/420 wie in Corsair 7000D montieren?

Friday, November 19th 2021, 10:01pm

Guten Abend allerseits,

weiß jemand, wie ich o.g. Radiator in das Corsair 7000D Airflow montieren kann?

Ich weiß leider überhaupt nicht weiter. (Und dabei nutze ich Wasserkühlungen schon seit 2006.)

Das ist das Gehäuse:
https://www.corsair.com/de/de/Kategorien…p/CC-9011219-WW
Montieren möchte ich in auf der Oberseite, jedoch "hängend" am Halteblech.

Also Quasi:

1. - Halteblech
2. - Radiator
3. - Lüfter, saugend montiert

Nun sind die beigelegten Schrauben leider deutlich zu lang, da sie ja für die Fans gedacht sind.

Ich dachte, es wäre noch Montagematerial für das Gehäuse dabei.

Mit den kurzen Mainboardschrauben M3 mit Feingewinde könnte ich ihn schon montieren, aber mir erscheinen die Gewindeeinsätze für den Radiator etwas fragil. Sie sind, wie ich finde fast etwas zu klein für die Aussparungen.

Bin eigentlich schon am Überlegen, den Radiator wieder zurückzuschicken und mir einen anderen von Alphacool zu holen, weil da die Gewinde schön im Radiatorrahmen sind.

Eine Montage AUF der Montageplatte des Gehäuses ist nicht möglich, weil der Deckel sonst nicht mehr raufgeht.

Im Prinzip möchte ich ihn so wie auf der Illustration von Corsair (nur der Radiator oben) montieren:

https://www.corsair.com/medias/sys_maste…png_1200Wx1200H

Vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen?


Was ich sehr schade finde ist, dass überhaupt keine Anleitung beiliegt, wie ac sich das vorgestellt hat mit der Montage.

Auch bei der Pumpe empfinde ich die Anleitung als bestenfalls dürftig, da ich nicht weiß, wofür die ganzen Anschlüsse alles sind. (Ultitube D5 200 Pro mit D5 next)
Laut Anleitung soll man das Unterteil herausziehen können, weil ich auch die Mechanik bei möglichen Problemen verstehen will, aber das Unterteil lässt sich nicht abziehen.


Vielen Dank schonmal im Voraus.

This post has been edited 2 times, last edit by "DungeonKeeper1" (Nov 19th 2021, 10:16pm)

Saturday, November 20th 2021, 8:22am

So, habe ihn heute zurückgesendet.

Habe mir nun den Alphacool XT45 420mm v.2 bestellt.

Das Montagematerial ist hier deutlich umfassender:


12x M3x8, 12x M3x30, 12x M3x45, 3x Verschlussschraube, 1x Innensechskant, 1x Verschlussschrauben-Tool

Und er kostet deutlich weniger.
In meinem jetzigen Rechner ist noch der 360er von Alphacool drin, der ja wunderbar zu verbauen war und auch hier das Montagematerial komplett dabei war.

Saturday, November 20th 2021, 10:47am

Nur mal so als Information, Zitat aus der Produktbeschreibung:

Quoted

Der Radiator besitzt an beiden Seiten
Führungen für die Gewindeeinsätze, im Lieferumfang enthalten sind
Gewindeeinsätze für eine Seite. Bei Bedarf sind Gewindeeinsätze für die
zweite Seite als Zubehör erhältlich.
und der Lieferumfang:

Quoted

Lieferumfang:
Ein Radiator
12 Gewindeeinsätze M3
12 Schrauben M3 x 25
Das was Du hier kritisierst konntest Du vor dem Bestellen nachlesen.
Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir sagen, dass die Hülsen den Radiator sicher halten, auch wenn sie erst mal etwas fummelig zu verbauen sind, über einen Vergleich der Verarbeitungsqualität müssen wir wohl nicht reden, ich habe selber noch 3 420er Alphacool neben dem 2/420er mit Kupferlamellen im System und werde die im laufe der Zeit ersetzen.
Zum Ultitube kann ich wenig sagen, den habe ich nicht, er hat aber auch nicht mehr Anschlüsse als jeder andere AGB, den ich kenne und ist somit, aus meiner Sicht selbsterklärend.
Die D5 NEXT kann zunächst etwas verwirren, ist aber letztlich nur eine D5 Pumpe mit einer Steuerungselektronik, die man einfach senkrecht abziehen kann, beim ersten mal braucht es evtl etwas mehr Kraft, aber es geht.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Saturday, November 20th 2021, 12:29pm

Also ich erwarte eigentlich, das das Montagematerial komplett ist bei dem Preis.

Die paar Gewindeeinsätze hätten das Kraut auch nicht mehr sauer gemacht. Das sind Centartikel.

Zumindest eine kleine Montageanleitung hätte ich mir auch erhofft. Schau mal zu Alphacool. Eigentlich braucht es das nicht notwendig, aber es gehört zum guten Ton.

Die Pumpensteuerung habe ich aber nun doch noch abmontiert bekommen. Eine der Nasen der beiden Sicherungszapfen war verbogen. Wie auch immer das geht.

Ich für meinen Teil habe nun zum ersten Mal mit RGB zu tun und habe zu tun, zu erkennen, welcher Anschluss für was ist.

Den IN und OUT oben am LED-Ring habe ich gesehen. Auch dass offenbar ein SATA-Stromkabel zur Stromversorgung der Pumpe dranmuss.

Wie aber schließe ich die Pumpe ans Mainboard an?

Mit einem der beiden beiliegenden Kabel?

Das Mainboard, welches später hineinkommt, wird das ASUS Z690 ROG Extreme. Dort möchte ich auch die Pumpe anschließen, damit ich sie steuern kann.

Aber wenn wenigestens die Kabel kleine Zettelchen dranhätten.

Aber ich kann auch keine Beschriftung der beiden Anschlüsse an der Pumpe erkennen.

Und die Anleitung erklärt es auch nur recht dürftig.

So sollte das wirklich nicht sein. Ich habe über 400€ für das Zeug ausgegeben und erwarte auch eine entsprechende Anleitung.

Tut mir leid, aber das sind meine Ansprüche.

Saturday, November 20th 2021, 1:34pm

So hat halt jeder seine Ansprüche und Erwartungen, bei mir liegt die Gewichtung halt bei Qualität, deswegen kaufe ich nichts mehr von Alphacool.

Zu den Kabeln und den Anschlüssen, die Anschlüsse sind beschriftet, schau mal von unten auf die Elektronik, selbst wenn sie es nicht sind ist aber doch klar welches Kabel an welchen Anschluss gehört, das USB Kabel hat 5 Pins und das Aquabus/RGBpx hat 4 Pins, da kann eigentlich nichts schief gehen, oder?
Der Port in der Mitte kann entweder als Lüftersteuerung oder als Anschluss für einen Durchflusssensor benutzt werden.
Mit keinem der Kabel kannst Du die Pumpe direkt mit dem Motherboard steuern, dazu nutzt Du das USB Kabel und die Aquasuite oder Du steuerst die Pumpe direkt über die Tasten an der Steuereinehit.
Zu einer Montageanleitung für einen Radiator enthalte ich mich jetzt der Stimme.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Saturday, November 20th 2021, 3:46pm

Perfekt! Danke für die Info!

Dann ist das andere ein internes USB Kabel. Wunderbar :)

Also das heisst dann, dass die Pumpe ganz normal via SATA-Strom mit Energie versorgt wird, die Steuerung letztenendlich über die Suite mit dem USB-Kabel läuft.
Jetzt habs ich kapiert.

Wie ist das dann mit dem Pumpenanschluss am Mainboard? (W-Pump1 und W-Pump2)

Bei welchen Pumpen wird da der Anschluss benötigt?
Im Prinzip nutze ich seit 2006 in allen meinen System die selbe Wasserkühlung. Die Eheim 600 Station mit dem Alphacool 360er Radiator. Aber der schaut in dem neuen Gehäuse fast zu klein aus.
Drum soll ein 420er rein.

Laut der Seite ( https://hardware-helden.de/360-mm-radiatoren-im-roundup/ ) ist der Alphacoolradiator von der Kühlleistung noch etwas besser als der ac. Aber ist nur minimal.

Ich denke, im gesamten macht das keinen Unterschied.
Jetzt kann ich eh nicht mehr aus, weil ich ihn heute zurückgeschickt habe.

Noch läuft das "Altsystem" noch mit dem 360er Radi und der Eheim 600 Pumpe.
Da wird ein auf 4GHZ übertakteter i7-5960x mit dem Heatkiller IV gekühlt. Die CPU Temps liegen selten über 45°C unter Last.
Gut, Übertaktung und Spannung ist auch bewusst moderat gewählt, weil mir ein stabiles System lieber ist, als das letzte Megahertz.
Im neuen soll ein 12900k werkeln, aber diesen werde ich nicht mehr übertakten. Ich denke, dass ist heutzutage mit dem Boost eh schon hervorragend in Sachen Leistung ist.
Da gehts mir eigentlich nur um die Lautstärke und weil eine WaKü halt auch schön aussieht.

Welchen Durchflussmesser würdest Du empfehlen?
Und das RGB Kabel schließe ich quasi am 4-pol Port der Pumpensteuerung an?
Denn das Mainboard hat ja auch wieder aRGB Ausgänge und grade das verwirrt mich ein bisschen, weil ich nicht weiß, ob ich das nun an der Steuerung oder am Board anschließen soll.
Allerdings soll es eh nicht so bunt sein. Eher was einfarbiges. Das gefällt mir besser als ein Rechner im Regenbogenlook.

Viele Grüße

Saturday, November 20th 2021, 4:20pm

Quoted

Wie ist das dann mit dem Pumpenanschluss am Mainboard? (W-Pump1 und W-Pump2)
Bei welchen Pumpen wird da der Anschluss benötigt?
Hauptsächlich sind die für PWM pumpen, also AIO Pumpen oder die D5 PWM z.B., wobei die D5, meines Wissens nach, immer einen Molex
Stromstecker hat und nur das Drehzahl- und PWM Signal zur Steuerung ans Board gehen würden.

Quoted

Welchen Durchflussmesser würdest Du empfehlen?

Ich nutze den high flow NEXT, der Läuft auch über USB und die Aquasuite, ich bin aber auch ein Spielkind :D, ich denke auch der high flow 2 wird seinen Dienst tun, den könntest Du z.B. an den Fan Stecker der D5 NEXT hängen, wenn da keine Lüfter dran sollen.

Quoted

Und das RGB Kabel schließe ich quasi am 4-pol Port der Pumpensteuerung an?

Denn das Mainboard hat ja auch wieder aRGB Ausgänge und grade das
verwirrt mich ein bisschen, weil ich nicht weiß, ob ich das nun an der
Steuerung oder am Board anschließen soll.

Allerdings soll es eh nicht so bunt sein. Eher was einfarbiges. Das gefällt mir besser als ein Rechner im Regenbogenlook.
Genau, das 4 Pol Kabel ist für aRGB, Du solltest aber zuerst in der Aquasuite schauen wie der Port geschaltet ist, ich meine mich zu erinnern, dass er auf RGB gestellt war, bin mir aber nicht sicher.
Die Einstellung findest du in der Aquasuite -> D5 NEXT -> System -> und dann rechts den Punkt aquabus, falls es nicht gewählt ist stelle das auf RGBpx LED um.

Mit dem Controller der D5 NEXT kannst Du 90 LEDs steuernn somit kannst Du Deinen Rechner damit adäquat beleuchten. Ich mache das nur über LED Strips und nutze vernünftige Lüfter ohne LEDs 8)
Mit der ASUS Software würde ich nichts steuern, die ist absoluter Kernschrott und ich denke mein ROG Crosshair Dark Hero wird die gleiche Software haben wie Dein neues Board.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Saturday, November 20th 2021, 4:50pm

Ich danke Dir für die Tipps! :)

Also gut, dann lass ich die Asussoftware mal liegen.
Wie gesagt, ich mag eh nicht so blingbling. Eher was einfarbiges, dezentes.

Weißt Du, was richtig geil wäre?
Einen Magnetschalter im Gehäuse verbauen und wenn man eine Seitenwand aufklappt, bzw. abmontiert, geht drinnen ein weißer LED-Stripe an. Als Arbeitslicht sozusagen.
Das würde zwar eine unabhängige Stromversorgung voraussetzen, aber mit nem normalen Steckernetzteil wäre dies zu realisieren.

Ich habe mich zum ersten Mal zu einem weißen Gehäuse entschieden, weil ich mir erhoffe, dass es drinnen etwas heller ist und mal beim herumfuhrwerken etwas besser sieht.
Dann bräuchte ich nicht immer die Stirnlampe.

Den Punkt mit der Aquasuite werde ich mir merken. Danke!
Ist es dann egal, ob das Kabel davor schon dran ist, wenn die Einstellung nicht die richtige wäre?

m4jestic

Senior Member

Sunday, November 21st 2021, 2:02pm

So, habe ihn heute zurückgesendet.
Habe mir nun den Alphacool XT45 420mm v.2 bestellt.
Ich hoffe du hast auch nur rechtsdrehendes Wasser in deinen Kreislauf eingefüllt, sonst zieht das die Nullpunkt-Energie vom Alpha-Kevin wieder runter und er ist traurig :thumbsup:

Monday, November 22nd 2021, 12:19pm

Natürlich!

Habe auch die Justage mit der Luftblase einer Wasserwage gemacht. Hat super geklappt. :D :D

Heute ist der Radi von Alphacool angekommen. Traumhaft, was hier Zubehör beiliegt. :D