• 15.11.2018, 18:24
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SkyBeAT

Junior Member

Entlüftung des Systems

Dienstag, 14. August 2001, 22:39

Gruss

Hab mir Überlegt, auf grund der von euch mit 2KW angegebenen RAdiLeistung und des einfach besseren Optischen erscheinungsbild, euren AirPlex zukaufen und nicht den Zern.at ServerRadi. Nur is der für meine geplante Ductkonstruktion einfach zu gross....lässt sich im gehäuse nicht aufstellen.
Also will ich ihn oben im Hinteren Teil meines Towerdeckels Flächenbündig einbauen(is dann von aussen sichtbar). Im Inneren bau ich wieder einenen Duct, der wie ein L auschaut welches in Spiegelschrift ist...._I
In die gehäuserückwand einen Leisen 120er Papst  und durch den Duct(Lustkannal) muss die Angesaugte Luft(oder evtl blasend) Durch den AirPlax und kühlt ihn. Und das ohen, das ich die warme gehäuseinnen Luft verwenden muss. Nur entsteht jetzt dabei ein Prob mit der Entlüftung. Diese sollte ja das Höchste Glied in der Wakükette sein...das is aber gleichzeitig auch der AirPlex.
Könnt Ihr die Anschlüsse vom AirPlex sozusagen Wunschgerecht anbringen....heist die 2x 10mm Tüllen sollten nicht wie auf den Bildern zu Seite und nach unten gebogen sein, sondern in längsrichtung(303mm) verlaufen und möglichst etwa 10mm unter der radistärke liegen(Qwerschnitt. oberkannte->10mm->Anschlüsse->31mm->unterkannte radi) ob nun auch mittig in der Breite (105) oder an einer seite is wurst.
Nur nicht nach unten oder oben gebogen.....

Bzw könntet ihr mal ein Bild psoten von der Schmalseite wo sich die Anschlüsse befinden, dann kann ichs evtl noch genauer beschreiben. ICh will halt versuchen, das der Ausgang am radi, fast auf der selben höhe ist wie die oberkannte des radis selbst......um das Entlüften mittels einen T-Stücks und einen schlauchs zu gewährleisten. Ich würde dann den schlauch mit einem kleinen ventil verschlissen und gelegentlich entlüftren bzw wasser nachfüllen.

puhh ich hoffe einer hat verstanden was ich meine.

Re: Entlüftung des Systems

Mittwoch, 15. August 2001, 00:59

Das entlüften dürfte kein Problem darstellen. Auch bei unsrem Systemen ist der Radi das oberste Teil und das System ist komplett geschlossen. In diesem Zustand läuft es bei mir seit mehr als 6 Monaten ohne jeglichen Eingriff. Die im System vorhandene Luft sammelt sich an der höchsten Stelle im Radi und zirkuliert nicht im System, hat also keine Auswirkung (außer einen geringfügigen Abfall der Radileistung).
Neue Anschlussvarianten gibt es in den nächsten zwei Tagen im Shop.

Re: Entlüftung des Systems

Mittwoch, 15. August 2001, 01:24

Wie lang ist eigentlich die Seite schon online? Erst Seit ein paar Tagen, oder? Oder nur das forum so frisch ;D
Alles über Kyros, Community, Tests und Informationen http://www.kyroworld.de

Re: Entlüftung des Systems

Mittwoch, 15. August 2001, 10:24

die site ist schon ne weile für uns online(war nicht der öffentlichkeit zugänglich). wir wollten ja wenn wir starten auch gleich liefern können und nicht ohne jedliches produkt dastehen. denn was bei uns im shop steht kann man sogar kaufen. das mit den etwas verzögerten lieferzeiten hat nichst damit zu tun das wir keine produkte haben sondern viel höheren anklang gefunden haben als er wartet( www.low-noise.de ).das forum ist in der tat taufrisch. na und? ;) jeder fängt mal klein an. sie es mal positiv: hier darf man noch "dumme" fragen stellen ohne das gleich auf topics verwiesen wird die jahre alt ind! 8)
Videtis hic hommunculum qui verrit suum stabulum. Quid ibi homo invenit? Pulchrum cuplexum areum!

Re: Entlüftung des Systems

Mittwoch, 15. August 2001, 15:08

Ne hab nur gefragt weil ich vorher noch nie auf eure Seite gestoßen bin. Und da das Forum ja noch so jung ist hab ich gedacht das die Seite auch noch sehr jung ist :)
Alles über Kyros, Community, Tests und Informationen http://www.kyroworld.de

Re: Entlüftung des Systems

Mittwoch, 15. August 2001, 15:51

da siehst du mal was du für ein glück hast uns getroffen zu haben :D
Videtis hic hommunculum qui verrit suum stabulum. Quid ibi homo invenit? Pulchrum cuplexum areum!

Re: Entlüftung des Systems

Mittwoch, 15. August 2001, 15:59

Aber echt. Jetzt muss nur noch euer cuplex und der Radi gut sein und ihr kommt in meine Favouriten :)
Aber eine Frage mal. Bei lownoise.de wurde ja ein cuplex mit 10mm und einer mit 6mm getestet.

Aqua Computer CuPlex 10mm
(93 34,90 22,20 12,70 0,137)

und der hier

Aqua Computer CuPlex 6mm
(93 38,00 24,00 14,00 0,151)

Sind das die innendurchmesser der gefäßten Kanäle? Wenn ja, verschickt ihr nur den 6mm? Bei der Anfrage per email hieß es das es 6mm sind

Alles über Kyros, Community, Tests und Informationen http://www.kyroworld.de

Re: Entlüftung des Systems

Mittwoch, 15. August 2001, 23:32

innendurchmesser der kanäle sind immer 6mm. die 10mm (tüllen) und 6mm (plug&cool) beziehen sich auf den innendurchmesser der schläuche. du bekommst den cuplex in beiden anschlussvarianten.
Videtis hic hommunculum qui verrit suum stabulum. Quid ibi homo invenit? Pulchrum cuplexum areum!

admin

Administrator

Re: Entlüftung des Systems

Donnerstag, 16. August 2001, 02:00

kleine Korrektur: die Kanäle in cuplex haben einen quadratischen Querschnitt 6x6mm, keinen runden wie die Schläuche. Und an Anschlussvarianten gibt es auch noch 8mm Tüllen und gewinkelte plug&cool-Anschlüsse, siehe Shop.

Stefan
Stefan May, aqua-computer.de

Re: Entlüftung des Systems

Donnerstag, 16. August 2001, 14:51

Setz doch an der höchsten stelle ein t-stück das du nach dem entlüften verschließt!
Alle RS-Fehler sind mit voller absicht gemacht worden. Ich hasse signaturen

Re: Entlüftung des Systems

Donnerstag, 16. August 2001, 17:10

du kannst dir aber auch nen ausgleichsbehälter bauen, den du dann einfach mit in den kuehlkreislauf hängst. bringt den vorteil, dass das system entlueftet wird und du dich wesentlich einfacher tust beim wasser nachfuellen

proover

unregistriert

Re: Entlüftung des Systems

Donnerstag, 16. August 2001, 18:41

Zur Entlüftung:
Bei entsprechend hoher Strömungsgeschwingkeit des Wassers wird die Luft auch aus einem Radi, der ganz oben im Gehäuse steckt gedrückt.
Von einem T-Stück, daß vor dem Eingang der Pumpe befestigt ist sollte ein Schlauch nach oben weggehen. In dem sammelt sich dann die gesammte Luft das Systems.
Um den Vorgang zu beschleunigen, kann man auch den PC mit Radi einfach mal auf den Kopf stellen und so eine Weile laufen lassen.

markus
--
www.low-noise.de

Re: Entlüftung des Systems

Donnerstag, 16. August 2001, 18:45

des is schon richtig was du da schreibst, aber ich hab des a bissi anders gemeint. auf des t-stueck mit dem schlauch kommt als abschluss oben drauf ein von unten angebohrter behälter, den man oben verschliessenkann. das prinzip funzt genau so wie von dir beschrieben, nur dass du oben in den behälter leichter wasser nachfuellen kannst als durch den schlauch alleine.

SkyBeAT

Junior Member

Re: Entlüftung des Systems

Donnerstag, 16. August 2001, 21:05

Gruss

Thx Jungs....ich werd das einfach mal an meinem Alten System probieren..da is der Radi ja auf dem Gehäuse verbaut und somit das Höchste Glied in der Kette.