• 04.03.2021, 08:18
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Frage wegen Festplattenkühlung

Sunday, August 17th 2003, 3:15pm

Hallo erstmal !

Habe mir gestern 4 HDD Kühler für die Montage an der Unter- oder Oberseite der HDD´s bestellt (Auatuning). Konnte nur diese Variante wählen, da ich keinen 5 1/4 Schacht mehr frei habe und meine 4 Festplatten in den 3 1/2 Zoll Käfigen unterbringen muß.
Im Rechner verbaut sind EVO 360, CPU (XP 1700 @ 2500), Chipsatz (Abit NF-7 2.0 VDD Mod) und Graka (Radeon 9800pro) Kühler von AC. Hab mir jetzt noch einen EVO 120 dazubestellt.
Alle Radis laufen Aktiv (Pabst 5V)

Nun meine Fragen:

1. Reicht die Wasserkühlung für HDD´s aus oder muß man zusätzlich noch mit langsam drehenden Lüftern unterstützen ?

2. Wie kühl oder warm sollte denn eine 7200 u/min HDD im durchschnitt denn sein, um sich wohlzufühlen ? Ab wann wirds ca. kritisch ? (WD 1200 JB)

3. Ist die Montage der HDD Kühler besser auf der Ober- oder Unterseite ? Schätze mal oben

4. Kann man irgendwo große Wärmeleitpads (10cm x 15cm) erwerben, die man sich dann zurechtschneiden kann. Bei Conrad gibts sowas irgendwie nicht. Oder Wärmeleit Gel (Sowas gibts wirklich). Des soll für die Wärmeübertragung an den Festplatten dienen.

5. Bremsen die 4 zusätzlichen HDD Kühler sammt vielen Winkelstücken die Flußgeschwindigkeit extrem aus oder ist das verschmerzbar (Eheim 1046) ?

6. Ich hab noch nen Inovatek Monoradi rumliegen. Soll ich den auch noch anbauen. Platz hätt ich noch dafür. Oder bringt des nix mehr. Hab ja schon den EVO 360 und dann zusätzlich den EVO 120.

7. Welches NT könnt ihr empfehlen ? Suche das leiseste, das gerade noch erschwinglich ist. Ich denke da so an das "Be Quiet 420 Watt". Ist das gut ?

Hoffe da kann mir wer helfen :-)

MfG
Granatensplitter


Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Sunday, August 17th 2003, 3:23pm

1.: die Wasserkühlung reicht aus, soffern die Wassertemperatur nicht zu hoch ist.

2.: 30-40°C sind ideal. kritisch wirds ab 50°C.

3.: weder noch, an der seite wird die meiste wärme abgegeben.

4.: gute Frage, ich würde zu wärmeleitpaste/gel raten.

5.: sie bremsen den durchfluss aus, aber solang der durchfluss über 20l/h bleibt is der durchfluss zu vernachlässigen. Fast jeder unterschätzt die Eheim, du ebenfalls. bei den meisten mit messgerät ist der durchfluss um die 60l/h.

6.: es bringt nichts. am besten wäre, du würdest den Kreislauf in 2 Kreisläufe teilen: einer für Prozessor usw. mit dem evo 360; einer mit den Festplatten und einem der Monoradis(wenn du willst beide).

7.: was verstehst du unter erschwinglich? ansonsten rate ich zum coolcurrent in einem zweiten Kreislauf(nt + hdd ist in ordnung)
(14:03:23) (Cerbis_Latran) Dude, uhm. Do me a personal favor?
(14:03:51) (Eliza) what is it?
(14:04:04) (Cerbis_Latran) Never kill anyone. You'd enjoy it far too much.

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Sunday, August 17th 2003, 4:36pm

Danke für die Antworten. Jetzt hab ich langsam ein Bild von der Sache :-)

Wie meinst Du das mit dem Wasserkreislauf aufteilen ? Mach ich das dann mit Y-Verteilern. Könntest Du mir da ein sinnvolles Beispiel machen von der konkreten Gestaltung (Reihenfolge und wo was aufgeteilt und wieder zusammengeführt wird). Bringt das richtig was oder ist das eher Spielerei ?

Des Coolcurrent is mir dann doch ne Spur zu teuer. Aber es gibt ja auch leise Lüfter NT´s

Cu
Granatensplitter

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Sunday, August 17th 2003, 4:50pm

kreislauf aufteilen ist 2 seperate kreisläufe machen, dh noch 'ne eheim kaufen und dann mit einem radi nur die hdd's (zB) kühlen.. ist halt teurer
Athlon XP 2000+ @ 2200+ (145 x 12.5) EPoX 8RDA3 2x 512 MB Infineon PC266 CL2 (2-2-2-6) (3819 punkte) 1x 120 gb + 2x 80 gb(raid0, 7502 punkte) GF4Ti4200 @ 320/600

JE

Senior Member

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Sunday, August 17th 2003, 9:03pm

zuerst einmal: da dein Ape360 aktiv läuft, wird der 120er keinen großen mehrnutzen bringen.

1. Reicht die Wasserkühlung für HDD´s aus oder muß man zusätzlich noch mit langsam drehenden Lüftern unterstützen ?
sollte ausreichen.

2. Wie kühl oder warm sollte denn eine 7200 u/min HDD im durchschnitt denn sein, um sich wohlzufühlen ? Ab wann wirds ca. kritisch ? (WD 1200 JB)
bei festplatten geht man allgemein davon aus, daß die langfristig nicht über ca. 50 grad kommen sollten.

3. Ist die Montage der HDD Kühler besser auf der Ober- oder Unterseite ? Schätze mal oben
am besten wäre die seite, die sind so kontruiert.. ob oben oder unten besser ist? weiß nicht.

4. Kann man irgendwo große Wärmeleitpads (10cm x 15cm) erwerben, die man sich dann zurechtschneiden kann. Bei Conrad gibts sowas irgendwie nicht. Oder Wärmeleit Gel (Sowas gibts wirklich). Des soll für die Wärmeübertragung an den Festplatten dienen.
keine ahnung.

5. Bremsen die 4 zusätzlichen HDD Kühler sammt vielen Winkelstücken die Flußgeschwindigkeit extrem aus oder ist das verschmerzbar (Eheim 1046) ?
das schafft die 1046.. ohne probleme.

6. Ich hab noch nen Inovatek Monoradi rumliegen. Soll ich den auch noch anbauen. Platz hätt ich noch dafür. Oder bringt des nix mehr. Hab ja schon den EVO 360 und dann zusätzlich den EVO 120.
schon der evo 120 bringt keinen mehrnutzen.


7. Welches NT könnt ihr empfehlen ? Suche das leiseste, das gerade noch erschwinglich ist. Ich denke da so an das "Be Quiet 420 Watt". Ist das gut ?
schick mir ne PM,ist eine fremdhersteller.


ich denke eigentlich,daß die platten schon mit dem aktiven 360er ausreichend gekühlt sein sollten, sollte das nicht reichen, könnte wirklich ein zweiter kreislauf, wo nur die festplatten dran hängen (mit dem evo 120) noch was bringen.. versuchs aber am besten erstmal so.
Suche: Notebook ab 700 MHz,128MB RAM (besser 256),DVD-ROM,10 GB (besser 20) HDD. Kein Gericom o.ä. Max. 400 Euro. PM oder email. AquaComputer-FAQs

centLORD

Junior Member

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Sunday, August 17th 2003, 9:41pm

Quoted from "Granatensplitter"


Habe mir gestern 4 HDD Kühler für die Montage an der Unter- oder Oberseite  der HDD´s bestellt (Auatuning).


könntest du mir mal bitte nen link geben oder ne firma wo du die bestellt hast weil ich noch einen HDD Kühler für meine 2 Platten brauche! big thx

Mfg centLORD

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Sunday, August 17th 2003, 11:23pm

Danke für die Antworten ! Jetzt weiß ich, was ich wissen wollte :-)

Übrigens die HDD Kühler habe ich bei www.aquatuning.de bestellt. Solltest aber die Longversion bestellen, weil die besser ist. Kostet glaub ich so 26 Euronen oder so.

THX to all

Cu
Granatensplitter

centLORD

Junior Member

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Sunday, August 17th 2003, 11:27pm

cool thx! was cool ist das es die passenden anschlüsse gibt! dann wär mein problem gelöst! Big Thx

Mfg centLORd

curly

Senior Member

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Sunday, August 17th 2003, 11:53pm

Auszug aus o.g. Seite
" Die Befestigung an der Festplatte erfolgt über mitgelieferte Kabelbinder (kann individuell auch anders gelöst werden)"
Mir fällt da spontan doppelseitiges Klebeband ein ;D
Vielleicht solltet ihr dann doch noch ein wenig sparen und euer Geld nicht an eine solche imo Scharlatanerie verschwenden.
Gruß
curly
Gruß curly Mund zu, Augen auf!

Empi

Senior Member

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 1:06am

Muss sowas sein? :(
Bei PC Aqua Tuning:

Quoted


Abmaße: ca. 240(310) x 200 x 60mm
Kühlvolumen: ca. 2880 ccm
(zum Vergleich: der airplex evo 360 von aquacomputer kostet ca 70EUR und hat „nur“ ca. 2470 ccm)



Gruß Empi
Mein PC70 mit Config & Bilder Mein VFD passt leider nicht quer in die PC 70 Front. :-( Verkaufe aquagrATIx 9800, bei interesse bitte KM

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 1:59am

Warum kühlt ihr eure Festplatten immer mit Wasser ???:



Die HD Heatpipe kühlt meine zwei 10000er WDs vollkommend ausreichend und ist selbst für 15000er Platten super (ungekühlt wurden 62° gemessen mit HD Heatpipe 47° ;)).

JE

Senior Member

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 2:29am

warum festplatten mit wasser kühlen?
ganz einfach: damit man sie dämmen kann.
Ansonsten ist wasserkühlung für festplaten mit wenigen ausnahmen unnötig.
Suche: Notebook ab 700 MHz,128MB RAM (besser 256),DVD-ROM,10 GB (besser 20) HDD. Kein Gericom o.ä. Max. 400 Euro. PM oder email. AquaComputer-FAQs

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 11:55am

Quoted from "JE"

warum festplatten mit wasser kühlen?
ganz einfach: damit man sie dämmen kann.
Ansonsten ist wasserkühlung für festplaten mit wenigen ausnahmen unnötig.


Genau mein Reden, und ich möchte nicht den Krach hören, den 2x Raptor mit 10k UPM machen. Es scheint zwar auch ein TempProblem im gewöhnlichen Betrieb zu geben, aber ansonsten halte ich diese Lösung ohne Dämmung für verfehlt.

Habe leider noch keine Fotos von meiner Dämmungskiste machen können, aber zumindest den WaKü-Teil meiner Selbstbau-Lösung kann ich euch hier zeigen.

Meister der symmetrischen Smileys!!! :D 8) :P :cursing: :thumbsup: :cursing: :P 8) :D

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 12:26pm

Die sind nicht so laut, sonst hätte ich mir die auch nicht gekauft. Ich denke mit komplett gedämmten Gehäuse werde ich da nicht mehr viel von hören.

P.S.:
Meine alte 5400er Testfestplatte ist lauter als die WD. ;)

Hive

Full Member

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 12:47pm

Quoted from "TurricanM3"

Die sind nicht so laut, sonst hätte ich mir die auch nicht gekauft. Ich denke mit komplett gedämmten Gehäuse werde ich da nicht mehr viel von hören.


Dachte ich auch mal ;D Aber durch ein vollgedämmtes Ge-
häuse ist die Platte noch durchaus hörbar. Nur "dumpfer".
Mehr hat mir das Entkoppeln vom Gehäuse gebracht. (Ist
halt nicht gerade super für die Platte selbst) Was ich aus
der Sache gelernt habe ?

Wenn es leise sein soll gleich leise kaufen. (z.B. die neuen
Samsung Platten)

cu Hive

certhas

Senior Member

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 12:59pm

So, korregiert mich falls ich da nun falsch liege:
Wieso keine HD-heatpipe bei gedämmten Gehäuse ?
Meines wissens nach muss die Heatpipe auch gekühlt werden.
Die Heatpipe tut ja eigentlich nix anderes als die Abwärme schneller vom zu kühlenden Teil wegführen als zb. nen reiner Alublock.
Also nützt es überhaupt nix wenn ich ne heatpipe in ein Gedämmtes Gehäuse einbau das keine Lüfter mehr hat.

certhas

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 1:04pm

@Hive
Die Platten müssen aber schnell sein und ordentlich Leistung im RAID0 haben. Ich habe meine Empfindlichkeit auch etwas zurückgeschraubt, hätte vor ein Paar Wochen am liebsten auch noch ein passiven PC mit zwei Mora GA's gehabt aber die waren und sind nicht lieferbar von daher - Pech, vielleicht beim nächsten mal. Ich habe übrigens vor jeden Zentimeter zu dämmen, so dürften wirklich nur noch die wenigsten Geräusche nach aussen durchdringen - hoffe ich zumindest. ::)

@certhas
Kannst dir gerne mal Tests durchlesen, ich dachte auch die Dinger wären Müll, ist aber scheinbar keineswegs der Fall.

seaslug

Senior Member

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 1:43pm

hi,

es ist doch eigentlich viel einfacher, nur die hdds zu dämmen (wenn man sowieso keine lüfter mehr im system hat).

gruß seaslug

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 2:15pm

Quoted from "seaslug"

hi,

es ist doch eigentlich viel einfacher, nur die hdds zu dämmen (wenn man sowieso keine lüfter mehr im system hat).

gruß seaslug


Das stimmt schon, bloß habe ich noch ein Netzteil mit Lüfter und die Pumpe.

Little_Nemo

Junior Member

Re: Frage wegen Festplattenkühlung

Monday, August 18th 2003, 3:57pm

Diese Aquatuning-Festplattenkühler erscheinen mir von der Technikseite her etwas zweifelhaft: Die Kühlung beruht auf der Wärmeabgabe durch die Oberseite der Festplatte.

Komisch, so weit ich weiß, sind die Festplatten so konstruiert, daß die Masse der Abwärme an den Seitenteilen entsteht, damit bei normalem Einbau diese Wärme durch den Kontakt mit den Metallseitenteilen des HDD-Käfigs abgeführt werden kann.

Ich habe auch noch nie von einer ernstzunehmenden HDD-Kühlung gehört, die "von oben" kühlt. Speziell alle Wasserkühlungen, die ich bisher kannte, werden alle mit der Seite der HDD verschraubt.


Und dann noch: Befestigung mit Kabelbindern ??? Was'n das denn? Das kann doch wohl nicht mein Ernst sein ;D ;D ;D
Nihil ex nihilo!