• 19.01.2019, 01:09
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 14:15

Hallo,

wäre es möglich eine Eheim 1250 mit der Elektronik einer 1046 Aquastream umzrüsten? Oder ist das unmöglich weil die Elektrik/Elektronik an der 1046 im Gehäuse vergossen ist?

Gruß
Mike

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 14:18

nein, das ist nicht möglich, der AS-Motor ist ein anderer als der der "normalen" Eheims.
ausserdem ist die 1250 größer als die 1046.
wenn es dir um die Leistung geht kannst du die AS auch übertakten
Gute work-live-balance ist, wenn man von seinem Privatleben erschöpfter ist als von der Arbeit.

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 14:28

ich wäre auch bereit den Motor gegen einen zur Aquastream passenden Elektronik zu wechseln, natürlich soll aber die Leistung der jetzigen 1250 erhalten bleiben. Vermutlich ist der Motor aber im Gehäuse vergossen oder täusche ich mich da? Zerlegt hab ich die Pumpe bis jetzt noch nie.

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 14:34

Der "Motor" im Gehäuse ist einfach ne Wicklung die ein magnetisches Wechselfeld erzeugt (weil mit Wechselstrom gespeist) und dieses magnetische Wechselfeld wirkt auf den Magneten auf der Welle.
Bei der 1250/1046/1048 ist diese Wicklung für 230V ausgelegt, bei der AS auf ~9V.
Läßt sich also nichts machen.

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 14:39

andere Frage: Wozu brauchst du denn (oder glaubst du zu brauchen) die Power der 1250? Hast du was bestimmtes vor?
Gute work-live-balance ist, wenn man von seinem Privatleben erschöpfter ist als von der Arbeit.

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 14:39

tja, damit hat sich das also erledigt. Schade :'(

Danke für eure Beiträge hat mir sehr geholfen!

Vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine Aquastream 1250, für grössenwahnsinnige Wasserkühler! Wär der Erste Kunde :D

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 14:44

@hobbes

betreibe damit 4 Kreisläufe passiv, mit einem Radiator aus einer Gebäudeklima. Alles halt ein wenig größer als normal. ::)


Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 14:45

Zitat von »RoughMike«

Wär der Erste Kunde :D


und wahrscheinlich auch der einzige...

Enigma

Senior Member

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 21:09

Zitat

Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

:o ...kopfschüttel... ;D
[-= gaudeamus igitur juvenus dum sumos! =-] [-= AT Red-Blue =-] [-= old 'n' new =-]

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 21:10

ähem... die as kann man übertakten... da sind auch noch leistungen im bereich einer 1250 drin...
;)

denke aber dass das gar ned nötig is so weit zu gehen, ich glaub du unterschätzt die kleine n bisi ;)

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Donnerstag, 26. August 2004, 21:14

Naja, bei 4 Kreisläufen kann ichs verstehen

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Freitag, 27. August 2004, 06:03

4 Kreisläufe mit einer Pumpe ist technisch jenseits von gut und böse. Sollte sich dazwischen noch ein Düsenkühler befinden dürftest du mindestens bei diesem kühler grad mal eine Leistung von garnix haben, da sich Wasser bzw. generell flüssige Stoffe immer den Weg mit minderem Widerstand suchen.

An deiner Stelle würde ich das Set auf einen Kreislauf minimieren und eine aquastream einbauen.

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Freitag, 27. August 2004, 06:31

aber wenn alles in reihe is? dann muss es auch durch den düsenkühler ;)

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Freitag, 27. August 2004, 07:01

Ja wirklich?! ehrm...

Die zweckmäßige Wirkung eines solchen Kühlers kommt erst so zustande und läßt selbst bei einer aquastream durchaus Mengen von 40+ Litern je Stunde zu. Was wiederum absolut ausreichend ist für jeden derzeit erhältlichen CPU inkl. Overclocking Potential.

4 Kreisläufe an einer Pumpe ist schlicht und einfach mumpitz, auch wenn da kein Düsenkühler zwischen ist. Vor allem Frage ich mich grad was das überhaupt bringen soll. ???

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Freitag, 27. August 2004, 10:28

auch eine 1250er hat ihre grenzen und die liegen weit unter dem, was man selbst erwartet. seit knapp 1,5 Jahren hab ich meine 1250er nun am laufen und wie eheim auf die idee kommt, eine pumphöhe von mehr als 1m anzugeben ist mir schleierhaft. Ich würde eine hochgezüchtete AS jeder anderen Pumpe vorziehen - schon alleine wegen den vibrationen und der lautstärke. So eine 1250er ist nämlich auch alles andere als leise.

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Freitag, 27. August 2004, 14:43

Hallo nochmals,

hät nicht erwartet das man hier gleich so kritisiert wird, nur weil ich mein Kühlsystem anders als vermutlich der Großteil hier betreibe. Düsenkühler sind nicht verbaut, der Cuplex Evo leistet schon hervorragende Dienste. Das bei mehreren Kreisläufen die Gefahr besteht das ein Strom unterversorgt wird, war und ist mir durchaus bewußt. Die Durchflußmengen der einzelnen Ströme wurden deshalb auch sorgfältig überprüft. Die Vor- und Rücklaufverteilung auf die einzelnen Ströme erfolgt über einen selbstgebauten Plexiglasblock der mir auch die Möglichkeit bietet Mengenänderungen der einzelnen Ströme vorzunehmen. Fakt ist, es funktioniert einwandfrei. Sinn macht es nicht unbedingt, muß ich zugeben. Aber es ist halt ein Hobby und der Spaß sowas auszutüfteln steht im Vordergrund, mehr nicht. Das Ergebnis ist ein absolut lautloser PC (Lüfter gibts bei mir nicht mehr) bei Kühlwassertemperaturen um 1 bis max 2 Grad über Raumtemperatur. Da meine 1250 extern verbaut ist, ist auch von ihr nichts zu hören. So siehts aus, nicht gerade der einfachste Weg eine WaKü aufzubauen, aber das wollte ich ja auch nicht!

Schönen Tag noch

Gruß
Mike

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Freitag, 27. August 2004, 15:15

Hi,

Es wurde mich sehr interessieren wie dein ganzes Kühlsystem aussieht.
Könntest du vielleicht ein paar Fotos machen ?

Es gibt doch nichts schöneres als etwas zu machen was andere nicht haben, und es dann auch noch Funktioniert ;)

mfg,

ThaDog
Ich hasse Apple ;) --- 15" MacBook Pro Retina (2014) 2,8 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 4,0 GHz), 16GB Ram, 1TB SSD, NVIDIA GT 750M mit 2 GB GDDR5 --- 13" MacBook Pro Retina (2014) 3,0 GHz Dual-Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,5 GHz), 16GB Ram, 1TB SSD --- iPad mini "White", 64 GB Wifi --- iPhone 6, 128 GB "White" --- Apple TV (2012) --- Airport Extreme --- Time Capsule 2 TB --- Apple Rockt :thumbsup: --- 05.10.2011 - R.I.P. Steve Jobs :(

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Freitag, 27. August 2004, 15:34

@ThaDog

kann ich gerne machen, wart nur noch bis mein Aquaero eintrifft und dann werden noch ein paar Dinge geändert. Danach gibt es mal ein paar Fotos!

Ciao
Mike

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Freitag, 27. August 2004, 16:34

Ich hab auch noch ne Farage an dich: Was hast du für Schläuche? Bei einer 1250 müssten es ja schon Gartenschläuche sein, andernfalls würdest du ja nicht mehr viel mehr Durchfluss als bei einer 1046 haben (ok, soll ich jetzt fies sein? Du HAST nicht viel mehr Durchfluss, weil du nen Cuplex Evo im Kreislauf hast, ich hab selber einen und weis, wie der Ein-Ausslass aussieht, selbst durch aufbohren auf G1/$" würde nicht mehr durchpassen, weil der Zulauf zwischen Gewinde und "Kern-Rundlauf" nur nen knappen halben Zentimeter Durchmesser hat, die Eheims sind keine Druckpumpen, also kann da nicht viel mehr als bei ner 1046 Durchkommen ;) (wenn du willst, rechne ich dir das auch noch vor ::)). Naja, aber da du ja zufrieden bist, ists ja auch egal :).

Zitat

um 1 bis max 2 Grad über Raumtemperatur.


Das ist auch eine Illusion, die sich zerstreuen wird, wenn du slebst mit dem Ae oder einem anderen Temp-Fühler nachmisst. Passiv und 1-2 Grad über Raum-Temp geht auch nicht, es sei denn der Radi steht wirklich ganz draußen (vor dem Haus im Garten) udn es herschen arktische Temps (*BlicknachDraußen*, ok, stimmt ;D). Oder liegt diene Raumtemp um die 150 Grad? ::)

cya
x-stars
"Live free or die: Death is not the worst of evils."

Re: Eheim 1250 Umbau zu einer Aquastream?

Freitag, 27. August 2004, 16:52

@x-stars

wie du sicherlich gelesen hast, ist nach der 1250 ein Verteiler der den Durchfluss auf 4 Ströme aufteilt. Der Zu- und Rücklauf an Radiator und Pumpe ist mit 16mm (Innendurchmesser) Schläuchen verbunden.
Ob man es glaubt oder nicht, die Wassertemperatur ist tatsächlich nur geringfügig über Raumtemperatur. Das liegt daran das mein Radiator (1000x500x150mm) einfach ein wenig größer ist. ;) Auch der Aufbau des Radiators mit insgesamt 3 übereinanderliegenden Reihen und seinen sehr feinen Alulamellen trägt dazu positv bei.
Ich erzähle hier also keinen Schwachsinn und erwarte deshalb auch sachliche Argumente!

Gruß
Mike