• 22.10.2018, 11:48
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

8800 GT mit Twinplex kühlen?

Samstag, 19. Juli 2008, 00:25

Hi,

nach einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken meinem Compi eine neue GraKa zu spendieren. Nur die Kosten für einen kompletten Aquagratix scheue ich... Daher meine Frage: Reicht ein Twinplex zum kühlen einer 8800 GT aus? oder muss sonst noch was geühlt werden? Wenn ja wie?

Thx 4 help
Es braucht die Rechenpower eines Pentium IV, 512 MB RAM und 120 GB Festplattenspeicher, um WinXP laufen zu lassen. Es brauchte die Rechenpower von drei C64, um zum Mond zu fliegen. Irgendetwas stimmt mit unserer Welt nicht...

Re: 8800 GT mit Twinplex kühlen?

Samstag, 19. Juli 2008, 02:00

wende noch keine hast:
http://geizhals.at/deutschland/a291787.html

ist problemlos passiv zu betreiben.

allerdings von der leistung nicht mehr die aktuellste,
aber leiser als passiv geht halt nicht ^^

bin sher zufrieden damit

wobei halt die neuen 48xx nicht sehr viel mehr kosten,
aber unter umständen ne gute exke mehr power.

Re: 8800 GT mit Twinplex kühlen?

Samstag, 19. Juli 2008, 10:35

also, ich hab meine 8800 Gt mit dem aquagrafx ausgestattet. Das Geld war es mir wert. Unter Last wird die Karte max. 50° warm und im Windowsbetrieb um die 35°, je nach Raumtemperatur. Und das in einem gedämmten Gehäuse. Also ich find, wenn, dann sollte lieber einmal bissi mehr ausgegeben werden und dann lohnt sich das Ganze auch. Ich jedenfalls hab es nicht bereut. Werde es bei meiner nächsten Graka ebenfalls so machen.

Mfg matti

Re: 8800 GT mit Twinplex kühlen?

Samstag, 19. Juli 2008, 19:58

wenn man das geld hat oder die karten so 2 jahre hat, ist das ja auch kein problem, wenn man aber alle 6 monate die karten tauscht, dann wird das teuer ;D

Re: 8800 GT mit Twinplex kühlen?

Montag, 28. Juli 2008, 13:52

kauft man sich nicht gute karten, damit sie lange halten?

Ich vor einem jahr ne GTS 640 pretested overclocked (läuft auf 648, 1512, 1026 - knapp 30 % übertaktet.
(dementsprechend heiß ist das Ding)

Die Karte hat Crysis gepackt (ja, nicht auf Ultra High - aber brauchen meine Augen das wirklich? SEHE ich die Sonnenstrahlen zwischen den Blättern, wenn ich mich auf Roboter konzentriere???)

und auch Assassins Creed. Jetzt kommt die Fortsetzung von Crysis (oder was auch immer das wird) und Far Cry 2 raus und ich glaube eigentlich, dass sie auch das noch schafft.
und wenns "nur" mittelhohe Details bleiben... ich zock auf 1440 x 900 mit 2x AA wenn möglich.

von daher hält die mir auch noch ein Jahr und ist deshalb auch "unter Wasser".


---

Zur Ausgangsfrage: RAM und Spannungswandler werden doch auch sehr heiß? Ich habe den Fehler bei ner 1900 XT gemacht und da sind die SpaWas über 100 C heiß geworden!
ich würd wenn dann n Vollkühler nehmen.

Klar ist die GT keine 1900 XT, aber vorsicht ist da auch geboten, oder?
Wäre ich doch reich und nicht so schön... ;-)

Re: 8800 GT mit Twinplex kühlen?

Montag, 28. Juli 2008, 14:09

Ich würde Komplettkühler nehmen oder es lassen.

Die passiven Varianten sind zwar ne gute Option, funktionieren aber auch nur dann gut wenn sie sich in nem Luftstrom befinden, gerade bei Wakü-Systemen nicht immer der Fall.

Kannst natürlich auch nen Twinni+passive RAM-Kühler benutzen, dann bleibt aber immernoch das Problem mit dem Luftzug
"When mountains speak, wise men listen" - John Muir

Re: 8800 GT mit Twinplex kühlen?

Montag, 28. Juli 2008, 15:10

Ich kann dich da schon verstehn, nen kühler kaufen das fast genau so viel kostet wie karte selbst is hart. Ich hab gerade das selbe problem.

Deswegen sag ich mir ich kauf mir lieber gleich ne neue karte mit nem kühler dann lohnt es sich wenigstens *g*
Asus X99-Deluxe | Intel 5820K @ 4,5Ghz @ 1,26v | 980 TI 1510/2103 | 16gb HyperX DDR4 3000

Re: 8800 GT mit Twinplex kühlen?

Montag, 28. Juli 2008, 21:58

Also ich habe auf meiner EVGA 88GT Superclocked einen only GPU Kühler. Der ist zwar nicht von AC und etwas komplexer aufgebaut als der twinplex aber ich kann nur empfehlen den twinplex zu kaufen.

Es lohnt sich wirklich weil man den Kühler auch auf anderen Karten nutzen kann. (solange der Lochabstand stimmt)

Du solltest aber lieber so eine 8800GT kaufen, wenn nur die GPU Wasser sehen soll. Sonst ist man mit passiv Kühlern schnell mal beim gleichen Preis, wie für nen Komplettkühler.
mein Rechenknecht at sysProfile <

Re: 8800 GT mit Twinplex kühlen?

Dienstag, 29. Juli 2008, 01:22

Ich hatte auf meiner 8800GTS anfangs einen Twinplex drauf und passive Kühlkörper auf den RAM's ... ging alles ganz gut, einzig das Gehäuse wurde etwas mehr erhitzt... Ich habe dann rein aus Optikgründen zum Aquagrafix gewechselt... und habe die gleichen Temps beim GPU wie mit dem Twinni... Rams sind natürlich enorm kühler jetzt, das war aber zu erwarten.
Wo ich bin ist vorne.