• 21.08.2019, 09:47
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Kai-Uwe

Junior Member

Füllstand im Aquaduct?

Saturday, March 6th 2010, 9:39am

hallo,

ich habe mal wieder eine Frage zum Aquaduct 360XT und zwar betreffs des Füllstandes. Wenn der PC aus ist, steht die Wassersäule (Kugel rechts) auf einem Niveau von 41 cm Wasser, 11 cm nach oben sind noch frei, da wäre dann die Oberkante. Wenn der PC richtig in Action kommt und das Wasser sich auf 38-39 Grad erwärmt, fängt die Pumpe so stark an zu arbeiten, daß die gesamte Wassersäule rechts verschwunden ist; die Kugel liegt unten auf. Besteht hier die Gefahr, das die Pumpe aufgrund des fehlenden Reservoirs Luft ziehen kann? Ich vermute ja sicherlich richtig, daß die Röhre, in der die Kugel läuft und der rechte Ausgeichbehälter parallel liegen? Wie hoch wäre denn der Füllstand ratsam, bei ausgeschaltetem PC, bis kurz unter Oberkante?

vielen Dank

Kai

Saturday, March 6th 2010, 11:19am

Hallo Kai,

mein Dad hat auch ein 360XT, er füllt es bis ca. 5-10 cm unter Oberkante. Er füllt normalerweise im laufenden Betrieb nach, also wenn du so zum Aquaduct stehst, dass Du das Display sehen kannst in den rechten Kanal bis ca. 5-10 cm unter Oberkante. Da er auch eine AquaTube verbaut hat, hat er bislang keine Probleme wegen Druckaufbau im System gehabt.

Ob die Pumpe Luft ansaugt, merkst Du am Laufgeräusch der Pumpe, meine wird dann lauter. Die Förderleistung sinkt dann ebenfalls.

Schöne Grüße

Michael

Kai-Uwe

Junior Member

Saturday, March 6th 2010, 7:15pm

hallo Michael,

ja, das klingt plausibel und das hatte ich auch gemacht, als ich das System montiert und entlüftet hatte. Danach hatte ich den Füllstand auf besagtem Wert gesetzt. Aber ich hätte nie gedacht, daß unter der starken Belastung der Pegel so weit absackt. Na ja, ich habe halt das Profil temperaturabhängig eingestellt (mit 40 Grad als Vollastleistung für die Lüfter). Da wirbelt bei 38 Grad die Pumpe halt schon ganz ordentlich. Wenn ich in diesem Zustand, wo die Kugel unten ist, den Plexiglasdeckel zum Nachfüllen öffnen würde, würde mir ein Haufen Wasser rauslaufen; der Umlauf scheint enorm zu sein. Ich habe jetzt im Ruhezustand den Pegel ca. 5cm unter Oberkante gesetzt und mache nachher mal den FSX wieder an. Mal sehen, wie es dann geht. Übrigens scheint die Kugel (oder vielmehr sind es wohl zwei Halbkugeln) ab und an in der rechten Röhre zu klemmen. Da kann man wohl nichts gegen machen?

mfg Kai

LkOpD

Junior Member

Sunday, March 7th 2010, 12:50pm

Hallo,



Also ich habe ein 720XT sollte aber das gleiche sein nur etwas größer, hatte auch genau diese Problem das die Kuglen weg waren, blöde Frage ein Filter ist nich im AD verbaut oder? Wenn ja ist dieser wenn man von Vorne schaut links. Sollte er rechts sein tritt genau das Problem auf das du be schreibst, was auch sein kann ist das die Entlüftung rechts wo die Kugeln sind leicht verstopft ist. Also ich kann das AD bei 100l/h ohne probleme auf machen ohne das Wasser rausläuft und meines ist bis 1cm unter den Rand gefüllt im Stillstand und im Betriebt singt es auf ca. 5cm.



Was ich aber nicht verstehe ist, warum verändert sich dein Durchfluss wenn der PC in "Action" ist, klar wenn das Wasser war wird geht der Durchfluss etwas hoch, aber die Pumpfrequenz bleibt gleich. Es ändert sich doch nur die Lüftergeschwindigkeit.



Ob du es jetzt im Idle oder im Vollbetrieb aufschreibst sollte egal sein.



CU



LkOpD

Kai-Uwe

Junior Member

Sunday, March 7th 2010, 2:33pm

hallo,

die Pumpenfrequenz steht bei mir auf automatisch, ich nehme an, daß sie deswegen, wenn sich das System der festgelegten Temperatur nähert, mehr Wasser umwälzt, durch die Radiatoren hindurch. Ich habe jetzt, kalt, 26,8l pro Stunde. Wenn ich bei ca. 38 Grad liege, sind es knapp 30 Liter. Ist nicht so markant der Unterschied. Ich nehme an, es ist wie beim KFZ, nur, daß hier halt kein Thermostat den Durchfluß zu den Kühlern regelt, sondedrn es über die Leistung der Pumpe geschieht, die ja im Auto nun wiederum konstant ist.
Überrascht war ich nach dem letzten Nachfüllen: da hatte ich den Pegel ca. 1cm unter Oberkante, rechts. Nach dem ersten Lauf danach lag er wieder bei 5-6cm; es ist aber nichts undicht. Der Ruhepegel im linken Behälter hatte sich erhöht. Wahrschenlich gibt es zwischen den Zweien einen Ausgleich, wie auch immer.
Jedenfalls war gestern abend, bei guter FSX-Last und guter Erwärmung die Kugel rechts im unteren Drittel geblieben, also nicht mehr weg. Das hat mir gefallen, so kann es bleiben und die Temps blieben bei ca. 38 Grad. Dafür, daß mein 920i auf 3,7 Ghz läuft, ist das ein guter Wert.

Die Durchflußmenge bei deinem 720-er ist ja gigantisch! Hast du nur CPU oder noch mehr im Kreislauf mit eingebaut? Was hat denn deiner für 'ne Pumpe drin? Ich hatte bei mir den Aquaduct mal am Anfang mit einer kleinen Kurzschlußleitung getestet, da hatte ich um die 86 Liter. Aber mit den 2mtr-Schläuchen und den dreien Verbrauchern (CPU, Chipsatz und GPU) liege ich bei eben 30 Litern. Scheint aber zu reichen. Die Leistungsabführung lag bei mir jetzt maximal bei 460 Watt. Da ja der 360-er 700 Watt abführen kann, leige ich ganz gut drin.

Apropos: wo bwkommt man denn den Kalibrierwert für die Pumpe her?



mfg Kai

LkOpD

Junior Member

Sunday, March 7th 2010, 4:03pm

Also, im AD 720 ist eine Eheim 600compact drinen, müsste die selbe sein wie bei dir kommt nur darauf an ob du ein XT, XT MK2, oder ein XT MK3 hast, leteres hat eine spzielles pumpenrad und eine angepasste elektronik, die Frequenz der Pumpe sehe ich bei mir in der Software oder auf dem Display. Bei mir hängt noch ein bischen mehr drann, CPU, GPU x2, RAM auch 2m Schlau mit CPC Schnell Kuplungen die auch noch mal reduzieren ach ja und 11/8 Schlauch ab AD. Wie die Werte mit dem kleinen Schlauch sind die beim AD dabei sind kann ich nicht sagen, hatte ich nie verbaut.

Was die L/h angeht reichen 30 aus, ich richte mich da ehr nach der Wassertemp und der Core Temp der CPU und das das wasser nicht weit über 40° geht. Und die 4 Liter mehr in der Stunde kommt durch die erwährmung des Wasser und nicht das die Pumpe da was ändert, Automatische Frequenz heist nur das die pumpe sich immer auf die Maximale frequenz einstellt aber nicht das sie diese verändert. Soll heisen wenn due 50hz ermittelt hast stellt sie sich auf 50hz und bleibt da, beim nächsten neu start prüft sie erneut die Frequenz welche maximal möglich ist und bleibt auf dieser stehen usw....

Also bei 30L die Stunde kannst du den Deckel locker im Betrieb auf machen ohnen das da was raus kommt, ich habe den auch schon oft aufgehabt im laufenden Betrieb mit bis zun 90 Liter und selbst da kommt nicht mehr raus als auf der andern Seite wieder runter läuft. Kannst also wenn du willst das AD laufen lassen Deckel auf machen und nachfüllen bis kurz unter den Rand, dann fällt die Kugel auch nicht mehr ab.



Was für Kühler hast du den verbaut, weil 30 Liter bei 86 Ohne Komponenten schein mir als würde da was extrem bremsen



cu

LkOpD

This post has been edited 2 times, last edit by "LkOpD" (Mar 7th 2010, 4:07pm)

Kai-Uwe

Junior Member

Monday, March 8th 2010, 1:27pm

ich habe einen 360XT. Meine Pumpe läuft momentan mit 74 Hz, ich habe sie aber auch schon auf 76Hz gesehen (im November wurde sie übrigens auf Keramik umgerüstet und entspricht der des MarkIII, die Softwarerevision ist auch aktuell), also scheint da ein Automatikprozess abzulaufen. Das macht natürlich keine vier Liter aus. Ich nehme deshalb an, daß die Pumpe mehr arbeitet, weil a) die angezeigte Durchflussmenge höher ist und b) der Wasserpegel im rechten Profil, wo sich die Pumpe ja saugseitig bedient, eben vollkommen verschwunden war. Jetzt habe ich aber einen guten Pegel gefunden und gestern abend, wo ich den PC noch mal richtig getriezt hatte, war die Kugel knapp unter halbvoll; das reicht, denke ich.
Ja, was habe ich drin? Schnellkupplungen auch, die 6/8-Schläuche gehen vom AC zur CPU und GPU, dazwischen habe ich meine 10/8er Schläuche, die ich in meiner alten Wakü hatte, belassen. Als CPU-Kühler habe ich den watercool HK Sockel 1366 Rev. 3.0, als GPU den EK-Waterblock für die GTX280. Als Flaschenhals könnte sich der Chipsatzkühler erweisen; da gab es damals keinen für den X58 im Referenzdesign, der auf das DX58 SO gepasst hätte. Da habe ich mir den Referenzkühler vom X48 ausgesucht, der passt. Jetzt gibt es vielleicht etwas, aber ich habe keine Lust, alles wieder auseinanderzubauen. Er kommt mir recht klein vor, aber die Temps sind okay und von daher... Der passive Kühler, der original drauf war, war so was von wuchtig und wurde trotzdem recht warm (beim OC), also da geht schon was rüber. Vielleicht haben ja auch die 86 Liter nicht gestimmt, weil ich den Durchfluss erst kalibriert hatte, als das System fertig montiert war; vorher, das war nur ein kurzer Test, ob alles okay ist, da ich das Teil bei ebay gekauft hatte. Ich denke, mit kanpp 30 Liter ist das okay, oder?

mfg Kai

This post has been edited 4 times, last edit by "Kai-Uwe" (Mar 8th 2010, 1:31pm)

LkOpD

Junior Member

Monday, March 8th 2010, 1:49pm

Wie gesagt ich gebe nicht viel auf den Durchfluss, wichtiger finden ich den Kerntemps der CPU Graka wenn diese sagen wir nicht über 70° gehn ist alles im grünen Bereich. (CPU schaltet sich jenach Modell von selber ab wenn ihr zu warm wird meistens so zwischen 90 - 100° Kerntemp, GPU hält wesentlich mehr aus, da diese Beil LK schon oft bei 100° Unter Vollast liegen.

Aber nochmal, die Pumpe ändern die Frequenz nicht wenn sie mal eine hat, außer beim Starten und nach dem Standby S3 wenn es neu starte denn um den Füllstand zu ermitteln geht die Pumpe auf 50Hz und danach erst wieder auf den anderen Wert (sprich wenn du 76Hz fest eingestellt hast geht sie dort hin, wenn du Autmatisch drinnen hast ermittelt sie das Max. um geht dann dort hin. Aber ansonsten gibt es keine Änderung an der Frequenz, der Pumpe ist es egal ob das Wasser 5° hat oder 50° sie bleibt auf der Frequenz.

Stephan

Administrator

Monday, March 8th 2010, 4:33pm

Wie schon hier geschrieben wurde ist die Frequenz der Pumpe normalerweise konstant, Aussnahme ist die Füllstandsmessung und das anlaufen. Die beiden Säulen haben nach einer gewissen Ruhezeit den gleichen Füllstand, da das Wasser rückwärts durch die Pumpe zurückläuft und den Pegel ausgleicht. Füllt man beim befüllen im abgeschalteten Zustand das Wasser in die rechte Säule ein, so muss die linke Säule nach dem Start natürlich erst gefüllt werden bis das Wasser oben über die Brücke läuft. Entsprechend sinkt der Pegel rechts um die Differenz. Man kann das verhindern, wenn man entweder im laufenden Betrieb nachfüllt (Pumpe dazu auf 50Hz stellen) oder aber (NUR NACHDEM DAS GERÄT SCHON ENTLÜFTET WURDE!) auch die linke Seite füllt.

Im laufenden richtig entlüfteten System gibt es keine spürbaren Änderungen des Füllstandes! Wenn dies auftritt, dann ist irgendwo noch Luft vorhanden.

Es gibt keine Lastabhängige oder temperaturabhängige Regelung der Pumpe. Lediglich bei absoluter Übertemperatur (>75°C Wassertemp.) wird ein Notprogramm gestartet.

Kai-Uwe

Junior Member

Monday, March 8th 2010, 8:18pm

danke für eure ausführlichen und informativen Hinweise!

mfg Kai

DerDaus

Full Member

Thursday, March 11th 2010, 12:43am

Hallo

Wollte nur noch anmerken dass Du eventunuell bei unerklärlichen Wasserverlust ne neue Deckel Dichtung brauchst,

war bei mir so, verlor in der Woche 5-7mm (720er AD).....neue Dichtung, alte hatte vom mehrmaligen öffen und meinerseits unsauberes verschließen ne kleine druckstelle wo Wasser "unmerklich entwich" jetzt mit neuer Dichtung alles bestens :thumbup:
Never get :love: hot :cursing: with Aquacooling from Aquacomputer :thumbsup: