• 14.11.2018, 14:20
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Umstellung auf Wasserkühlung - Tipps erwünscht!

Samstag, 23. April 2011, 02:22

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem mein System geupdated und zwar in folgender Kombination:

Board: ASUS Maximus IV
CPU: i7 2600
RAM: G.SKILL F3-12800 8GB CL7D
GPU: XFX 6990
Case: Coolermaster RC1000

Mir geht es primär um die Reduzierung der Lautstärke unter Last. Die 6990 ist in der Hinsicht leider ein echtes Biest.
Zum zweiten würde ich gerne mehr Potential für OC haben. Habe derzeit den Noctua NH-D14 drin. Der ist zwar für einen Luft Kühler beeindruckend gut, aber da das Case so extrem vollgestopft ist mit Peripherie und co. ist der Airflow auch nicht der Beste. Noch ein Grund mehr Ordnung zu schaffen und ggf. ein neues Gehäuse zu wählen.

Ich habe mich nun stundenlang versucht in die WaKü Thematik einzulesen, aber das Thema scheint mir wirklich sehr breit gefächert zu sein und ich brauche da einfach die Meinung von Profis, damit ich nicht irgend einen Mist zusammenstelle.

Folgendermaßen sieht das neue Setup aus:

Case: Corsair 700D (hauptsächlich wegen dem Platz, da ich auf jeden Fall eine interne WaKü möchte)

CPU Kühler: cuplex kryos HF für Sockel 1366/1156/1155/775, G1/4
GPU Kühler: aquagrATIx für HD 6990 (Antilles) G1/4
Raditator: airplex PRO 360 G1/4
Pumpe: aquastream XT USB 12V Pumpe - Ultra Version
Behältnis: aquabox professional 3 1/2" schwarz G1/4

Ich hoffe ich habe da für mein Vorhaben nicht den totalen Quatsch zusammengestellt bzw. falsche Komponenten gemischt.
Was mir auch nicht ganz klar ist, welche Schläuche und Anschlüsse am Besten hierfür geeignet wären.

Und als abschließende Frage: wie wichtig sind Überwachungstools wie bspw. das aquaero 5 XT (welches ja scheinbar momentan auch garnicht verfügbar ist).

Freue mich schon auf Eure Meinungen.

Viele Grüße und allen ein frohes Osterfest

Winddancer

Samstag, 23. April 2011, 08:34

Hi,

deine Zusammenstellung passt ohne Frage, nur find ich persönlich ein 360er Radi zu knapp bemessen.
Ich hab praktisch die selbe Hardware (ausser 5970 statt 6990). Und ich hab einen 1080 + 240 verbaut.
Ich mags halt nicht wenn die Wassertemperatur über 35°C steigt und dann die CPU "heizt".

Wenn dir ein leises System wichtig ist, kommst du um eine vernünftige Lüftersteuerung nicht herum.
Das Aquaero5 XT kann ich nur empfehlen, und ist auch lieferbar.

Schläuche kannst je nach Geschmack nehmen. Ich würde dir zu 13/10 oder 10/8 raten.
In dem Fall ist Grösser nicht unbedingt auch besser.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SwissGTO« (23. April 2011, 08:40)

Samstag, 23. April 2011, 11:50

Hi,

du musst noch darauf achten, dass deine Grafikkarte auch im Referenzlayout gefertigt wurde. Ansonsten passt der Komplettkühler nicht.

Wenn du dich für die Aquastream XT Ultra entscheitdest, dann brauchst du eigentlich kein Aquaero. Denn die Pumpe in der Ultra-Version hat temperaturgesteuerte Lüfterausgänge. Willst du aber ein Aquaero, mit dem du viel mehr regulieren kannst, dann reicht auch eine Aquastream XT Standart. Denn alles was du mit der Ultra-Version steuern kannst, kannst du auch mit dem Aquaero steuern.

Hier kannst du dann nachlesen, ob du ein Aquaero brauchst oder nicht:

Neu: aquaero 5, Video-Preview

Samstag, 23. April 2011, 14:23

Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antworten.

Das mit dem Radiator ist ein guter Hinweis. Ich hatte den 360er gewählt, da ich den im Corsair Gehäuse unter der Decke zusammen mit 3x 120ern verbauen könnte.
Gibt es vielleicht irgendwo eine Übersicht wie viel Kühlung welcher Radiator schafft? Der 1080er sieht echt brachial aus und scheint auch nur für den Außen Einsatz geeignet, oder täusche ich mich da!?
Evtl. wäre im unteren Heat Segment noch Platz für einen 240er...

Danke für den Hinweis mit der Pumpe. Dann wir wohl der aquaero 5 angeschafft. ;)

Caseking verkauft den genannten GPU Kühler mit der Karte, also gehe ich mal davon aus das er passt und meines Wissens gibt es auch noch kein anderes als das Referenzdesign bei der 6990.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Winddancer« (23. April 2011, 14:24)

Samstag, 23. April 2011, 14:29

Willkommen im Forum,

Grundsätzlich passt deine Kombination so, allerdings würde ich einen größeren Radiator mit 140mm Lüftern vorziehen.
Jedoch kommst du dann nicht um eine Gehäuse Modifikation (Deckelausschnitt) herum.

Demnächst gibt es hier auch eine neue Radiator Serie, von der allerdings nur wenig bekannt ist.
Aber das Warten lohnt sich bestimmt.

Empfehlen würde ich dir:

Radiator APR +Blende und 3x 140mm Lüfter
AS Standard + (Anschlussadapter) + Entkopplung der Pumpe. EntwederStehend oder Hängend (1 + 2 ) unterm Radiator

Das Aquaero5 ist auf jeden Fall als Steuerung vorzuziehen da es im Vergleich zur AS wesentlich mehr Funktionen hat.
Mit dem AE währen allerdings noch zwei Temperatursensoren (Radiator IN / Out) und ein Durchflusssensor sinnvoll.


Bei den Schläuchen liegt die Auswahl nur bei dir und deinem Geschmack.
Anschlüsse sind mittlerweile alle bei G1/4" angekommen. G1/8" würde ich heute nicht mehr verwenden auch wenn es mit den 8/6 PUR Schläuchen schön aussieht.

Die Anschlüsse müssen nur zu deinem Schlauch passen. Für den Anfang würde ich Anschlüsse mit Überwurfmutter nehmen, da man dort am wenigsten "falsch" machen kann.
Anschluss handfest anschrauben, Überwurfmutter über den Schlauch und dann den Schlauch mit der Mutter Handfest anziehen.

Bei den Schläuchen geht die Tendenz momentan er Richtung 13/10 . (Außenmaß / Innenmaß)

Gruß
»SeYeR« hat folgendes Bild angehängt:
  • 700D-800D-OBSIDIAN-TOP.png

Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

Sonntag, 24. April 2011, 02:48

Habe mich gerade mal im Zusammenhang mit dem 420er und dem Obsidian 700er erkundigt, scheinbar reicht es da dann aber auch nicht die Decke weg zu flexen, sondern auch die Laufwerkschächte passen nicht dahin.

Also entweder schwenke ich noch auf ein anderes Gehäuse oder ich muss eine Kombination aus mehreren Radiatoren nehmen. Bspw. nen 360er für oben und unten noch nen 240er oder 140er für die Schächte hin.


Aber da ich es ja möglichst leise haben will, wäre nen größerer Radi mit 140er Fans schon besser... ach seufz... das ist ein weites Feld. ;)

Mal schauen ob ich ne sinnvolle Alternative finde...

maexi

Senior Member

Sonntag, 24. April 2011, 10:16

eine sinnvolle Alternative wäre ein Standradi. Den mit zwei Schnellverschlüssen gekoppelt, kann man schnell am Kühlsystem arbeiten, transportieren usw. . Ich glaube nicht an eine gute Kühlleistung bei einem 360er, der auch noch im Gehäuse steckt. Zumal Du ja mehrere Sachen kühlen willst. Gekühlt immer nur so gut, wie die Umgebungstemperatur es zulässt. Im übrigen, nimm doch das 800er Gehäuse, da passt ein 360er ins Gehäuse, ein 360er aufs Gehäuse und nen 240er bekommste auch noch rein.

Sonntag, 24. April 2011, 10:34

Zitat

eine sinnvolle Alternative wäre ein Standradi.


Oder einfach mal ein paar Füße für den 1080er, danach wurde hier schon des öfteren gefragt.

es ist unmöglich etwas ganz sicher zu machen denn Dummköpfe sind einfach zu erfinderisch

Sonntag, 24. April 2011, 11:09

...auch ein Willkommen von mir

Meiner einer hat ein 800D was vom Platzverhältniss dem 700D entspricht (meines Wissens nach). Ein 360er ist für deine Konfiguration auf jeden Fall zu klein. Zumindest wenn man's leise haben will. Wenn du unbedingt alles intern verbauen willst, wäre ein APR im Deckel ohne große Umbaumaßnahmen realisierbar und mit einem 240er/280er im Boden durchaus eine Option. Um den APR in den Deckel zu kriegen, müssen nur dir Führungsschienen der Laufwerksschächte entfernt werden. Das geht ganz einfach, hab ich für den aquabay machen müssen. So kann der APR mit der 360er-Seite montiert und mit 140er Lüftern betrieben werden...

BTW: Da die Obsidians kein 3 1/2 Schächte haben, wär eine aquabox 5 1/4 angebracht ;)

Sonntag, 24. April 2011, 21:30

ok, verstanden. 360 zu schwach. ;)

Jetzt muss ich aber trotzdem noch mal nachfragen, was ist ein APR?

Sonntag, 24. April 2011, 21:47

APR ist das Ding da: http://shop.aquacomputer.de/product_info…roducts_id=2415

Aber mit dem Radiatorkauf würde ich eh noch warten was AC da demnächst vorstellt, evtl. ist da was dabei das dir weiterhilft.

Sonntag, 24. April 2011, 23:05

ah, ok. da hätte ich jetzt natürlich auch selbst drauf kommen können. ;)


@tRIACTIs: Und Du hast den 420er da reinbekommen indem Du nur die Führungsschienen entfernt hast?

In der Übersicht hier steht, dass sowohl beim 700d als auch beim 800er die Schächte geflext werden müssen.

Wenn Du das natürlich so reinbekommen hast würde das ne Menge Probleme lösen. Hast Du die Lüftungsschächte oben erweitert, bzw, betreibst Du die mit 140ern oder 120ern?

Danke im Voraus. ;)

werde aber in jedem Fall auf die neuen Radiatoren von aqua warten. Mal schauen was da kommt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Winddancer« (24. April 2011, 23:06)

Sonntag, 24. April 2011, 23:12

öhm, ja, sorry wegen dem APR, macht der Gewohnheit ^^

Bei mir ist er garnicht im Deckel, da ich mich doch für die Außenmotage entschieden hab (360er im Deckel + APR unterm Schreibtisch).
Jedoch hab ich beim damaligen Umbau mit dem Gedanken gespielt den APR in den Deckel zu packen - natürlch mit der 360er seite und von unten mit 140er Lüftern befeuert. Dabei hab ich den APR angepasst und die Breite entspricht ziemlich genau den Laufwerksschächten. Viel Luft ist da nicht, aber passt! Einzig die Führungsschienen müssen weg...

Montag, 25. April 2011, 00:12

Wenn du nicht flexen möchtest wäre ja evtl der Cooler Master HAF 932 was für dich. der APR passt rein, hinten und unten kannst du noch 140er Radiatoren montieren und brauchst nichts umbauen. Die Kühlleistung sollte damit dann auch ausreichen.

es ist unmöglich etwas ganz sicher zu machen denn Dummköpfe sind einfach zu erfinderisch

Montag, 25. April 2011, 03:03

Jo, den hatte ich auch schon im Auge... wenn der nicht so unfassbar hässlich wäre. ;)

Mal gucken, vielleicht hab ich ein paar mehr Optionen mit den neuen Radiatoren.

Montag, 25. April 2011, 10:56

Naja hässlich ist gleich so hart, Schönheit liegt ja im auge der Betrachters. ;) Mir gefällt der aber auch nicht, hat mir zu viele Macken. Lüfter passen oben nur 120er rein, die Öffnung zum Nachfüllen passt für... kann die nicht mal Cooler Master sagen, Front USB Buchsen sind verkehrt herum "nur" 6 x 5,25" Schächte und schickes graues Blech. Dafür stimmt der Preis bei dem Teil und die Installation ist einfach. Zwei Dosen Schwarz für den Innenraum und das Teil sieht soo schlimm gar nicht mehr aus. ich nehme gerne Unterbodenschutz der gibt eine nette Struktur.

es ist unmöglich etwas ganz sicher zu machen denn Dummköpfe sind einfach zu erfinderisch

Montag, 25. April 2011, 11:27

Für die Lian-Li Bigtower gibts optionale Deckel mit Ausschnitten für Radiatoren. Ich meine auch irgendwo gelesen zu haben das Aquacomputer (oder wars ein User?) anbietet Gehäuseteile mit den nötigen Ausschnitten zu versehen.
Mit einem ausreichend grossen Gehäuse kannst du einen 360er oder 420er in den Deckel, einen in den Boden und noch einen 240er oder 280er in die Front packen, erfordert dann etwas Fantasie wohin du die restlichen Komponenten packst.

Wenn du ein völlig internes System willst bleibt dir eigentlich kaum was anderes übrig als einen guten Bigtower zu kaufen. Vom Preis würd ich mich da nicht abschrecken lassen, die Wasserkühlung und das Gehäuse wirfst du ja nicht gleich wieder weg wenn du neue Hardware kaufst.

Dienstag, 26. April 2011, 22:10

So, habe mich noch mal ein wenig umgesehen, insbesondere wegen Eurer Hinweise mit den Radiatoren und habe mich jetzt für den Xigmatek Elysium entschieden. (http://www.caseking.de/shop/catalog/Geha…ack::16466.html)

Da kann ich oben den 420er einsetzen und vorne zusätzlich nen 360er oder 240er. Mit ein bißchen basteln ginge sogar unten noch ein 240er rein.

Ein bißchen gemoddet sieht der bestimmt sogar ganz gut aus. ;) Da er eh erst in drei, vier Wochen raus kommt, habe ich auch noch genug Zeit auf die neuen Radiatoren von ac zu warten. ;)

Dienstag, 26. April 2011, 23:05

Liebäugle auch schon mit dem Gehäuse als Bastelcase.

Bin schon gespannt auf die Bilder...

Bei 5,25" Einbauschächten müssten auch 140mm Lüfter /Radiatoren passen.

Das erste was mir bei dem Gehäuse eingefallen ist ist eine durchgehende Aquabox als Wasserfall in der Front.
Allerdings würde bei mir nicht viel vom Case über bleiben.
Da kann man einfach noch zu viel ändern.

Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

Mittwoch, 27. April 2011, 15:56

Leute, die sich einen 1080er ins Zimmer stellen, haben auch eine 1200-Watt-Bassröhre im Kofferraum. :D Sorry, aber ich halte das nicht nur für überzogen, sondern auch aus ästhetischen Gründen für fragwürdig. Nur eine Meinung.
System: i7 2600K OC, ASUS P8P67 Deluxe, 16 GB 1600er-RAM, MSI GTX970 4G Gaming, Win10 x64