• 21.07.2024, 11:56
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

madro17

Full Member

Sunday, October 30th 2011, 2:56pm

Du willst also wenn ich das richtig verstanden habe einen Lüfter anstatt auf das Maximum zweier Temperaturen auf das Maximum zweier Regler steuern?


Genau das hab ich vor :) Im Prinzip brauch ich das nicht, aber es ist halt -wie so oft im Leben- nice to have ;) Uhhhh mit Drucküberwachung haste mir aber auch grad nen schönes Stichwort gegeben- brauch ich nicht, will ich jetzt aber xD

drdeath

Senior Member

Sunday, October 30th 2011, 3:43pm

Jetzt kriegst du erst mal den RGBAmp, den du auch nicht brauchst, dann sehen wir weiter ;)
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Sunday, October 30th 2011, 4:05pm

Brauchen: Nein
Haben: JA (nur Visuell per Manometer) :)
Elektrisch: Zu teuer aber bestimmt eine feine Sache.

Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

drdeath

Senior Member

Sunday, October 30th 2011, 5:58pm

Hm, ein Manometer... Wäre ne Idee für mein nächstes Bauprojekt, welches hast du denn verwendet? Und poste mal ein Bild.

Woran ich dachte ist eher ein elektronischer Differenzdrucksensor. Mal schauen was ich da finden kann...

Das hab ich nicht grad geschrieben oder? Mit Homers Worten: D'OH!!!!!
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

madro17

Full Member

Sunday, October 30th 2011, 6:12pm

In welche Druckbereiche kommt man eigentlich mit einer Wakü? Das wird wohl schon mal sehr schwierig zu beantworten sein, ohne direkt ein Manometer anzukoppeln?? Die Systeme sind ja sehr unterschiedlich. Wo würde man den Druck messen? Ich denke mal vor der Pumpe dürfte er ja geringer sein, oder denk ich jetzt komplett falsch?

drdeath

Senior Member

Sunday, October 30th 2011, 6:45pm

Was du messen würdest sind Staudrücke, generiert durch die Kraft der Pumpe und den Flusswiderstand der Kühler.
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

madro17

Full Member

Sunday, October 30th 2011, 7:19pm

Also war mein Gedanke nicht ganz falsch? es wird ja oft behauptet der Druck ist überall gleich in einem Wakü System. Dann wäre es ja eigentlich am interessantesten die Messung vor der Pumpe zu platzieren? Naja aber sehr viel interessanter wär der Druckbereich für die Suche nach etwas passenden.

Sunday, October 30th 2011, 7:28pm

Mit 2x AS3.5 kann man bei 74Hz so um die 0,6Bar erreichen.
Mit einer D5 (Stufe4) habe ich momentan so an die 0,3 Bar.

Es kommt aber auf die Komponenten an die man verwendet.
Und mit steigendem Schlauchdurchmesser singt auch der Druck.


Edit:

Und wenn man sich das AE genau anschaut dann hat AC da scho was in Planung ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "SeYeR" (Oct 30th 2011, 8:10pm)


Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

drdeath

Senior Member

Monday, October 31st 2011, 12:23am

Quoted

nd wenn man sich das AE genau anschaut dann hat AC da scho was in Planung ;)
THAT's using the old brainbox...

Is mir nie aufgefallen. Tja, wir User sind im Verein schrecklich, vor uns lässt sich eben nichts geheimhalten 8) (summt das Mission Impossible-Theme)

@SeYeR: Mach mal noch paar Bilder, ich möchte gern sehen wie das befestigt ist.

This post has been edited 1 times, last edit by "drdeath" (Oct 31st 2011, 12:55am)

Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

madro17

Full Member

Monday, October 31st 2011, 7:24am

Und wenn man sich das AE genau anschaut dann hat AC da scho was in Planung ;)


Dann halt ich noch die Füße still und guck mal was AC da bringt. Wird vermutlich günstiger als jede Eigenbaulösung (elektronisch) wenn die das in Serie schicken :) Aber dein Manometer find ich auch fein, überleg mir grade wie und wo ich sowas in die Front einbauen könnte :) Das haste e einfach mit nem T- Sück verbunden, oder?

Nächstes Stichwort: Temperaturabhängige Durchflusswarnung xD Wenn ich den PC frisch einschalte (bei ca. 20C Wassertemp) habe ich gute 20l/h weniger, als wenn das Kühlmedium bereits 35-40C hat. Hat natürlich zur Folge, dass ich die Notabschaltung für den Durchfluss mit großem Toleranzfenster konfigurieren muss - vermutlich würde ein kleines Leck den Durchfluss auch in der Toleranz halten. Im Prinzip stell ich mir das vor wie den Kurvenregler, nur das man eben nicht Temperatur und Lüfterleistung auf der Kurve hat, sondern Temperatur und Durchfluss. Vermutlich könnte man dann Toleranzfenster von +/- 5l/h konfigurieren.
Naja vielleicht bin ich auch der einzige mit diesem nicht allzu großen "Problem". Ich denke mal es liegt am Kühlmittelzusatz, den ich aber nicht wechseln möchte.

Monday, October 31st 2011, 9:21am

Und wenn man sich das AE genau anschaut dann hat AC da scho was in Planung ;)


Dann halt ich noch die Füße still und guck mal was AC da bringt. Wird vermutlich günstiger als jede Eigenbaulösung (elektronisch) wenn die das in Serie schicken :) Aber dein Manometer find ich auch fein, überleg mir grade wie und wo ich sowas in die Front einbauen könnte :) Das haste e einfach mit nem T- Sück verbunden, oder?

Nächstes Stichwort: Temperaturabhängige Durchflusswarnung xD Wenn ich den PC frisch einschalte (bei ca. 20C Wassertemp) habe ich gute 20l/h weniger, als wenn das Kühlmedium bereits 35-40C hat. Hat natürlich zur Folge, dass ich die Notabschaltung für den Durchfluss mit großem Toleranzfenster konfigurieren muss - vermutlich würde ein kleines Leck den Durchfluss auch in der Toleranz halten. Im Prinzip stell ich mir das vor wie den Kurvenregler, nur das man eben nicht Temperatur und Lüfterleistung auf der Kurve hat, sondern Temperatur und Durchfluss. Vermutlich könnte man dann Toleranzfenster von +/- 5l/h konfigurieren.
Naja vielleicht bin ich auch der einzige mit diesem nicht allzu großen "Problem". Ich denke mal es liegt am Kühlmittelzusatz, den ich aber nicht wechseln möcht


Hi,
ja da ist schon was dran, hätte auch nicht gedacht das kaltes Wasser so " Steif " ist.
Das gleiche " Problem " habe ich " natürlich " auch bei meiner WaKü.
Schaun wer ma was da noch so kümmt!! :rolleyes:

This post has been edited 1 times, last edit by "Rostiger" (Oct 31st 2011, 9:23am)

madro17

Full Member

Monday, October 31st 2011, 11:04am

hätte auch nicht gedacht das kaltes Wasser so " Steif " ist.


Das glaub ich eigentlich auch nicht. Ich vermute eher es liegt am Zusatz (bei mir Phobya) der ist relativ dickflüssig und dürfte sich wie viele Öle verhalten (dünflüssiger bei höherer Temp).

drdeath

Senior Member

Monday, October 31st 2011, 12:05pm

Na plusminus 20l/h sollte aber keinen Einfluss auf die Durchflusswarnung haben. Wenn du nach unten keinen Puffer von 20l/h mehr hast, dann würd ich mir ganz knalleilig nen weiteren Kreislauf oder ne stärkere Pumpe überlegen. Ich hab meine Durchflusswarnung auf 50l/h konfiguriert und meinen Alarm auf null. Zugegebenermaßen, mein System ist so temperaturträge dass ich im idle die Pumpe im laufenden Betrieb wechseln kann. Das mag bei nem OCer vielleicht auch nicht der Fall sein. Trotzdem, 20l/h nach unten müssen drin sein. Wir (mein physikalisch studierter Cousin und ich) haben mal ausgerechnet, dass 3-5l/h ausreichen, um eine System unter 50°C zu halten. Also mach dir mal nich ins Hemd, du hast nur eines ;)
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Stephan

Administrator

Monday, October 31st 2011, 3:39pm

Man kann wirklich nichts verstecken...... :)

madro17

Full Member

Monday, October 31st 2011, 5:44pm

Na plusminus 20l/h sollte aber keinen Einfluss auf die Durchflusswarnung haben. Wenn du nach unten keinen Puffer von 20l/h mehr hast, dann würd ich mir ganz knalleilig nen weiteren Kreislauf oder ne stärkere Pumpe überlegen. Ich hab meine Durchflusswarnung auf 50l/h konfiguriert und meinen Alarm auf null. Zugegebenermaßen, mein System ist so temperaturträge dass ich im idle die Pumpe im laufenden Betrieb wechseln kann. Das mag bei nem OCer vielleicht auch nicht der Fall sein. Trotzdem, 20l/h nach unten müssen drin sein. Wir (mein physikalisch studierter Cousin und ich) haben mal ausgerechnet, dass 3-5l/h ausreichen, um eine System unter 50°C zu halten. Also mach dir mal nich ins Hemd, du hast nur eines ;)


Da haste mich glaub ich falsch verstanden. Es geht mir dabei weder um Pumpenausfall noch um Kühlleistung. Angenommen iwo im Kreislauf entsteht ein Leck = würde den Durchfluss verändern. Allerdings muss es schon ein großes Leck sein, damit sich der Durchfluss um 20l/h ändert. Sprich ich will mit dem Durchfluss auch Leckagen abfragen. Vermutlich wird das aber keiner Umsetzen, dann wär ja der Drucksensor fast umsonst ;)

drdeath

Senior Member

Monday, October 31st 2011, 8:11pm

Mit der Leckagedetektion durch den Flowsensor wirste pech haben. Erstens würde sich der Durchfluss nur dann ändern wenn das Leck zufällig zwischen Pumpenausgang und Flowsensor wäre - kann man natürlich konstruktiv passend umsetzen - und zweitens ist die Toleranz der Flowsensoren viel zu groß. Wenn du soviel Flüssigkeit verlierst, dass es am Durchfluss bemerkbar wird, hastes schon lange vorher an der Lache aufm Boden gemerkt.
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

madro17

Full Member

Monday, October 31st 2011, 8:53pm

1. ist ja kein Problem wie du selbst sagst
2. würd ich nicht unbedingt sagen. Meiner schwankt bei 160 l/h und gleichbleibender Kühlmitteltemperatur +/- 5l pro h. Sprich wenn ein Leck existiert und da z.B. 7l/h verloren gehen wär die Pfütze noch nicht unbeschreiblich groß nach ein paar s (1,9 ml/s). Lieber 30 ml im worst case als 2,5l unter jeglichen bedingungen ;)

drdeath

Senior Member

Tuesday, November 1st 2011, 12:28am

Was du da versuchtst, ist so ne Art FI-Schutzschalter für Wasserkühlungen zu konstruieren. Das könnte theoretisch schon klappen, aber nicht mit den Toleranzen von denen wir beim HighFlow et al reden. Da müsstest du dich evtl. im Präzisionsinstrumentebereich umsehen, bei Durchflussmessern für Dosieranlagen oder Medizintechnik, das könnte klappen. Da bräuchtest du dann zwei von, einer vor und einer hinter der Pumpe und deren Werte vergleichst du dann. Da sich Flüssigkeiten nicht komprimieren lassen, muss der Durchfluss an jeder Stelle des Kreislaufs gleich sein. Und da die Dinger mit bis zu 5000 Impulsen pro Liter aufwarten, sollte es dann auch genau genug sein. Kannst es natürlich auch mit zwei HighFlow versuchen, aber wie gesagt, die haben Toleranz.
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

madro17

Full Member

Tuesday, November 1st 2011, 6:18am

Fi Schutzschaltung für Wakü triffts eigentlich ziemlich gut ;) Naja klar, die High Flow Dinger sind nicht geeicht und haben Toleranzen, aber ich denke mit meinem Exemplar (+/- 5l/h) könnte man schon arbeiten, solange man die Durchflusswarnungen temperaturabhängig konfigurieren kann.

Tuesday, November 1st 2011, 7:14am

Hier geht es um die aquasuite 2012!

Und es wird mit 100%iger sicherheit keine Kurve mit irgendwelchen Alarmwerten verknüpft.