• 21.10.2018, 16:27
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BBS

Junior Member

Grundreinigung vor erster Inbetriebnahme!?

Sonntag, 10. Juli 2011, 21:36

Hi Leute,

habe bald alle Komponenten für meine erste WaKü zusammen und überlege gerade wie ich am besten das ganze System grundreinige vor dem normalen Betrieb im Rechner.

Viele meineten man solle doch sämtliche Geräte die in der Wakü arbeiten werden einmal komplett zusammenstecken und paar mal mit Cillit-Bäng oder ähnlichem laufen lassen um alle Bauteile zu reinigen und evt. auf Dichtigkeit zu überprüfen.

Stimmt das? Denke mir dass dies nicht schaden kann...


Also würde ich CPU-Kühler, Graka, Durchflusssensor, Filter, Pumpe, AGB und den Radiator einmal komplett zusammenstecken und mit nem alten Netzteil mal laufen lassen...Dachte ich mir, aber was soll ich da nehmen und wie oft bzw. wie lange soll ich das System so laufen lassen? Sind paar mal Durchspülen mit Destilliertem Wasser oder Cillit-Bäng genug und dann noch ca. 3 Stunden Testbetrieb?


Wie habt ihr das gemacht oder was wäre zu beachten bzw. zu empfehlen?


Cheers

Sonntag, 10. Juli 2011, 21:46

ich hab mir nen Adapter gebastelt von der Wasserleitung auf die normalen Wakü anschlüsse und dann alles ca. ne Minute durchgespült. Klappte eigentlich wunderbar. Bei den Reinigungsmitteln bin ich ein bisschen vorsichtig, obwohl ja viele auf die Cillit-Bäng Spülung setzen.

Sonntag, 10. Juli 2011, 21:56

Bissel Wasser mit Essig sollte drin sein.
Fertigungsrückstände können überall drin sein. Es läßt sich halt nur bei Radiatoren nicht sehen -.-

Dienstag, 12. Juli 2011, 22:15

Wieso empfehlen alle Essig? nehmt doch gleich Schwefelsäure...

Wenn man Kupfer mit Essig und etwas Sauerstoff in Verbindung bringt entsteht dabei Kupferacetat das auch als Grünspan bekannt ist, und das ist wohl das letzte was du im Kreislauf haben willst. (gibt da tolle Fotos im Forum und in allen mir bekannten Fällen war Essig im Spiel)
Schwach konzentrierte Zitronensäure wär der vernünftige Weg, reagiert nicht mit Kupfer und ätzt nicht gleich alle Kunststoffe weg.

So oder so würde ich nur den Radiator gut vorspühlen, bei allen anderen Teilen kurz den Deckel abschrauben und auf Rückstände kontrollieren reicht auch...

Mittwoch, 13. Juli 2011, 18:47


Schwach konzentrierte Zitronensäure wär der vernünftige Weg, reagiert nicht mit Kupfer und ätzt nicht gleich alle Kunststoffe weg.

das stimmt so nicht ganz. die Zitronensäure löst das Kupfer leicht an. Daraus entsteht u.a. Kupfersulfat, und das ist praktischer weise hochgradig toxisch gegenüber den meisten Mikroorganismen.

Mittwoch, 13. Juli 2011, 22:22

Auch pures Wasser löst genügend Kupferionen, die dann antimikrobiell wirken. Und handelsübliche Säuren sollten Kupfer auch in der kurzen Zeit, in der man mit der Säure spült, nicht kaputt bekommen. Danach halt ausreichend mit Wasser nachspülen.
Standard = Norm, Werkseinstellung
Standart = Art zu stehen, z.B. auf einem Bein oder aber auch die Art eines Standes, z.B. Obst- oder Gemüsestand
Und das alles hat nichts mit der Standarte zu tun, die der Flagge, Fahne oder dem Banner ähnlich ist!

BBS

Junior Member

Donnerstag, 14. Juli 2011, 19:43

Morgen wirds soweit sein dass alle Bauteile da sind und ich diese Grundspülung durchführen möchte.

Also was ist nun am besten? Hab mir heute Cillit Bäääm im Laden angeschaut und hinten steht explizit drauf dass man es NICHT mit Kupfer, Alu etc. benutzen soll.

Kann ich da einfach bischen Bad-Reinigungsmittel Zitrusfresh von FROSCH nehmen und das mit Dest.Wasser mischen und durchlaufen lassen?

Essig soll ja nicht so gut sein....


Würde ja sowiso nur ne Minute lang, 2-3 mal durchspülen und dann ne normale komplette Füllung für den Betrieb machen...

Freitag, 15. Juli 2011, 09:47

Morgen wirds soweit sein dass alle Bauteile da sind und ich diese Grundspülung durchführen möchte.

Also was ist nun am besten? Hab mir heute Cillit Bäääm im Laden angeschaut und hinten steht explizit drauf dass man es NICHT mit Kupfer, Alu etc. benutzen soll.

Kann ich da einfach bischen Bad-Reinigungsmittel Zitrusfresh von FROSCH nehmen und das mit Dest.Wasser mischen und durchlaufen lassen?

Essig soll ja nicht so gut sein....


Würde ja sowiso nur ne Minute lang, 2-3 mal durchspülen und dann ne normale komplette Füllung für den Betrieb machen...

Hi,
dieses Spülen mit " Seifen, Laugen, Säuren " nee doch wohl eher nicht.
Soll doch nur Staub und div. Partikel rausbringen, ich Spüle nur mit Destillwasser und nach ca. halbjährlicher Prüfung war auch der Kryos noch OK.
Viele Grüße vom rostigen

Freitag, 15. Juli 2011, 13:10

Ich mache seit anbeginn meiner ersten Wasserkühlung immer das selbe wenn es um Grundreinigung geht. Ich zerlege alles was zerlegbar ist, und putze es mit
Zahnbürste und Geschirreiniger für Spülmaschinen. (Nun wovon man essen kann, sollte doch auch Kupfer und Kunststoffe in ruhe lassen ;)

Den Radi spüle ich mit heißem wasser aus, allerdings nur so heiß wie die Materialien es zu lassen. 50°C sollte hier eigentlich kein Problem dastellen. Finger
verbrennen sollte man sich zumindest nicht!

Danach den Kreislauf inklusive Pumpe mit warmen Wasser aus dem Wasserhahn duchspülen, (ohne die Pumpe angesteckt zu haben!) und 10 minuten durchlaufen lassen.
Jetzt mit Dest Wasser endreinigen, das mache ich immer von einem Kanister in den anderen per angeschlossener Pumpe.



Alles auslehren, und BÄM Mischung reinmachen. Wird zwar etwas mit dest. Wasser vermischt, aber ich hatte bis zum heutigen Tage noch keine Fische im AGB ;)

Freitag, 15. Juli 2011, 15:15

Morgen wirds soweit sein dass alle Bauteile da sind und ich diese Grundspülung durchführen möchte.

Also was ist nun am besten? Hab mir heute Cillit Bäääm im Laden angeschaut und hinten steht explizit drauf dass man es NICHT mit Kupfer, Alu etc. benutzen soll.

.

dann hast du wahrscheinlich das orangene Cillit Bang in den Händen gehabt.
auf der "grünen" (Kraftreiniger Multi-Fett) stehts nicht drauf.

Samstag, 16. Juli 2011, 09:31

ich Spüle nur mit Dest.Wasser :thumbsup:

Samstag, 16. Juli 2011, 17:27

Habe heute mal so gegrundreinigt...

BBS

Junior Member

Montag, 18. Juli 2011, 13:38

So, habe mir jetz mal das Grüne Bääm besorgt. Das haut ihr pur rein oder auch bissel verdünnt mit Wasser?

Plane das so. Als erstes alle komponenten zusammenschliessen und mit normalem Wasser 5 Min durchspülen. Dann Grünes Bääm durchspülen 2 Minuten. Dann Dest. Wasser nachspülen 5 Min und dann zum Schluss das Ding anwerfen und 2 Stunden laufen lassen mit Kompletter Dest. Wasser Füllung und wenn alles läuft die Kühlmischung rein und laufen lassen...


Klingt das gut?

Dienstag, 19. Juli 2011, 18:45

immer verduennen!!!
Kein reines CB.
Es gibt in genug foren how to's zu genau dem thema, eine Moegliche Variante hat ToaStarr ja schon gepostet.
Spuel doch ruhig ordentlich nach, ruhig etwas laenger immerhin soll jeder rest an CB und schmutz ja aus dem system raus.

BBS

Junior Member

Dienstag, 19. Juli 2011, 23:17

Ok, dann also mind. 10 Minuten alles nachspülen mit Dest.Wasser?

Welche Mischung soll ich denn nehmen fürs Grüne und Orangene Bääng?

Habe von beidem jeweils 2 Liter. 1/1 Mischen mit Dest. Wasser oder 2 zu 1, also 2 Liter Wasser und 1 Liter Bääng?

Pur sol lja nich so Gesund sein...

Samstag, 23. Juli 2011, 08:10

Warum so viel Geld in Bäng verschwenden, wenn Du spühlen musst dann reicht des.Wasser, glaube kaum dass Du bei ac produckte mit fett /öl , ect. rückstände probleme hast. dest. Wasser reicht meiner meinung nach völlig aus dann mit DP Ultra füllen( lustiger name ) mal schauen ob man es dafür verwenden kann was die englische abkürzung is :whistling:
Never get :love: hot :cursing: with Aquacooling from Aquacomputer :thumbsup:

Samstag, 23. Juli 2011, 08:44

Du hast bei allen gelöteten Radiatoren Rückstände, auch bei AC. Also spühlen. Obs Bang sein msus sei mal dahingestellt, aber irgend nen Fettlöser sollte schon sein.

Ähnliche Themen