• 14.08.2018, 15:27
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BBS

Junior Member

Erste WaKü steht :) Tipps und Hilfe benötigt...ATX Power Break-Problem gelöst! :)

Sonntag, 14. August 2011, 20:07

Hi all,

so, meine erste WaKü steht jetzt (Freu mich wie ein kleiner Bengel:)) und der Rechner läuft auch bis auf die Graka die ich leider umtauschen muss da sie defekt war.

Ansonsten läuft alles.

Habe aber einige Fragen an die Pros hier:

Kurz zum System:

Win7 64bit
Mobo: Sabertooth P67
CPU: I7 2600K
GPU: momentan Luftgekühlte Ati HD 3870, normal aber neue EVGA HC2 3GB
PSU: BeQuiet Dark Power Pro 750W
RAM: 8 GB Corsair PC3 1333
SSD: Corsair Performance 3
HDD: 1x WD 1TB + 1x 500GB

WaKü:
Schlauch: 13/10mm ca. 4m verbaut da Radiator Extern
Steuerung: Aquaaero 5 XT
CPU-Kühler: Cuplex Kryo HF
Pumpe: Aquastream XT Ultra
Filter: AC Edelstahlfilter
AGB: AC Aquabox Proff 3,5"
Radiator: MoRa 9x140er
Durchflussensor: AC HighFlow
Anschlüsse: Verschraubung mit 13/10mm mit Überwurfmuttern
Sonstiges: Aquaero Power Connect - 24 Pin ATX Standby Power Break
2 Absperrhähne
2 bzw. mit neuer Graka 3 Rechte Winkel (90°)
1 Inline Temp. Sensor am CPU Ausgang (werde aber wohl noch einen einbauen am Radiator Ausgang)

Pumpe und Steuerung:
So, eine der wichtigsten Fragen für mich ist ob ich dieses ATX Power Break richtig installiert habe und ob, so wie ich es gerne hätte, der Rechner dadurch einen HARDOFF (also PSU wird gekappt) bekommt wenn etwas ausser Kontrolle gerät.

Ich habe die Pumpe per USB ans Mobo angesteckt, zusätzlich den RPM-Ausgang der Pumpe mit meinem ChannelFan am Mobo verbunden. Dann habe ich die Pumpe mit Aquabuskabel mit dem Aquaero verbunden. Ist das Soweit korrekt?

Den Aquaero habe ich ebenfalls per USB mit dem Mobo verbunden und die Standby Powerversorgeung vom ATX Break angeschlossen und die restlichen Anschlüsse wie: Sensoren und Lüfter. Pumpe und Aquaero sind ja per Aquabuskabel verbunden.


Hoffe es passt soweit alles...

1. Jetzt überlege ich ob ich dass richtig gemacht habe mit dem ATX Breaker und dem Aquaero. Am ATX Break ist doch noch so ein ewig langes Grünes Kabel und ich glaube ich muss dass noch kappen und übers Relais am Aquaero anstöpseln - Stimmt das? Wenn ja, an welchen Pin klemm ich die beiden Enden vom gekappten Grünen Kabel am Relais an? Habe nämlich den 3Poligen Relaisausgang (Artnr.: 53080) und wie müsste ich dass dann verbinden oder spielt dass keine Rolle wo ich die 2 anstöpsel im Relaisausgang?

Wäre echt dankbar wenn man mir da nen Tipp gibt ob ich dass so überhaupt machen muss mit dem Grünen Kabel und wenn ja wie anschliessen die 2 Kabel an einem 3Poligem Relais?


Soviel dazu.

Habe das System am laufen, wie gesagt ohne Graka, die is kaputt gegangen aus welchen Gründen auch immer. Hatte Sie 2 Stunden im Betrieb im IdleModus beim ersten Rechner start...Rechner lief nur im Idle weil ich erst rausfinden musste wie man Win7 auf ne SSD installieren konnte weil er rumgemeckert hatte wegen Dateisystem.

2. Das Aquaero zeigte mir dort an dass ich 55L/h Durchfluss hatte. Ist das OK? Habe gelesen dass jeder Rechter Winkel und Kugelhähne im Schnitt rund 3% den Durchfluss mindern. Der Durchflusssensor wird wohl auch bischen was nehmen... Stimmt das?
55L/h sind doch ansonsten im Grünen Bereich oder muss ich mir sorgen machen? Mehr Druchfluss soll ja angeblich nicht gleich bessere Kühlung bedeuten hab ich mal irgendwo aufgeschnappt... Bin mir halt nich sicher, was sagt ihr dazu?

3. Die Temperaturen vom Wasser liegen im Idle bei rund 26° ohne Graka gemessen, also nur CPU Ausgang. Unter Vollast noch nicht getestet. Im Bios zeigt er mir rund 43° für die CPU an, ist das OK? Laufen tut jedenfalls alles und ich muss das mal ordentlich austesten wenn ich Zeit finde.

4. Die Pumpe habe ich jetzt eingestellt auf 169 Impulse und sie läuft, laut Aquaero, mit 52 Hz und eben mit rund 55L/h mit EVGA HC2 aber momentan ohne Graka kommt sie auf rund 60L/h...
Passt das soweit oder muss ich da noch was verändern?

5. Kann ich in der Aquasuite 2012 irgendwo sehen mit wieviel Drehzahl die Pumpe läuft?




Da kommen bestimmt noch viel mehr Fragen auf, aber als erstes wäre mir dass mit dem ATX Break am wichtigsten ob und wie ich das machen muss... :S


Thxs für jeglichen Rat Leute. Bin erstmal froh dass ich alles so hinbekommen habe dass der Rechner läuft ohne Nass zu werden :)

Cheers BBS

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »BBS« (30. August 2011, 23:10)

Montag, 15. August 2011, 03:31

1) ja, das grüne Kabel musst du trennen und an den Relaisstecker anklemmen. Ich habe den öffner Kontakt dafür verwendet (kann aber nicht mehr sagen wo genau der war). In der Alarmkonfiguration lasse ich bei unterschreiten eines gewissen Durchflusses das Relais anziehen und der Rechner geht sofort aus (kein herunterfahren, sonder PSU aus!). Man kann den Rechner auch nicht wieder einschalten bevor man kurz die Stromversorgung kappt oder das Relais wieder mit dem AE abfällen lässt.

2) 55 l/h sind vollkommen ausreichend, da brauchste dir keine sorgen machen. falls du Schnellkupplungen im Einsatz hast, kann es einiges bringen auf die teuren Koolance zu wechseln (bei mir 130 --> 175). Ist aber eigentlich sinnfrei - es sei denn man will es so ;)

3) Temperatur kommt mir ein bisschen hoch vor für idle, kann mich aber auch irren.

5) glaube das wird erst implementiert


Aber eine Frage: Hast du ne GTX580 oder 590 HC2? Die gibts nämlich beide mit 3GB. Bei der 590er wär dein PSU nämlich schon sehr knapp bemessen, bzw. vl. sogar schon überfordert

BBS

Junior Member

Montag, 15. August 2011, 12:25

Vielen Dank für die Antwort!

1. Also hab ichs mir doch richtig gedacht mit dem ATX Breaker und dem Grünen Kabel. Dann werd ich das mal in Angriff nehmen. Bin aber immernoch "unschlau" darüber an welche Pole am kleinen Relaisestecker ich die beiden Enden vom, dann gekapptem, grünen Kabel anstöpseln muss....

Aber Thxs für die Hilfe.

2. Na dann bin ich ja beruhigt wenn 55 L/h im grünen Bereich liegen. Nein, keine Schnellkupplungen eingebaut, überleg mir aber sowas evt., thxs für den Tipp mit den Koolance...

3. Also meinst du jetzt die Wassertemp der Wakü oder die der CPU? Habe mir nach etwas googeln mal das Proggie RealTemp 3.6xxx runtergeladen und der zeigt mir 36 Grad an für die CPU im Idle und nen kurzen Prime95-Test hat das Proggie auch mit allem OK beendet.

Im Bios bekomm ich rund 43 Grad angezeigt für CPU, im ASUS Tool in Windows zeigt er einen etwas anderen Wert an und andere Proggies zeigen wiederrum etwas anderes an was die CPU Temp angeht. Gibts denn ein gutes Programm mit dem ich fast genau die CPU Temps messen könnte?



Ne, is ne GTX 580, dafür reicht die PSU locker, für ne 590 die gerne mal weit über 300W zieht unter Vollast wäre die PSU wohl hart an der Grenze. Bei SLI mit der 580 oder umstieg auf 590 wäre natürlich ein PSU wechsel angebracht... Wollte aber erstmal für die jetzige Konfiguration des Rechners kein überdimensioniertes Netzteil nutzen...Dafür lieber überdimensionierte WaKü :)


Cheers

Montag, 15. August 2011, 20:51

1.) Hätte AC endlich mal ein Handbuch fertig, könnte ich schnell nachsehen :whistling:, ausbauen mag ich das ding nicht mehr unbedingt

3.) Wassertemperatur hört sich gut an mit 26, da gibts sicher keine Probleme (solange du deinen Radi nicht in nem Gefrierschrank stehen hast ;) ). CPU Temp ist wahrscheinlich auch I.O, ich finds nur ein bisschen seltsam, dass mein Core2Quad Q6600 @3,4 Ghz 1,6V auch nicht mehr als 40 im Idle hat (Core) und das bei 34C° Wassertemperatur. Allerdings ist dein Prozessor auch sicher nicht vergleichbar mit meiner alten Hütte ;)


Das mit der überdimensionierten Wakü kenn ich, macht sich aber auch bezahlt. Hätte mir vor ca 3,5 Jahren niemals gedacht, dass ich mit dem Prozessor solange zufrieden bin. Wären keine Übertaktungsmöglichkeiten wär er sicher schon vor 1-2 Jahren geflogen und so warte ich noch getrost auf eine 6 Core Serie von Intel :)

BBS

Junior Member

Montag, 15. August 2011, 21:24

Ich habe das Handbuch gelesen aber in dem kommt eben der 2Polige Stecker vor und ich habe den 3Poligen für das Aquaero 5...



Wo am Stecker fürs Relais stöpsel ich denn nu die beiden Kabelenden an? 1 und 2 oder 1 und 3 oder... is das völlig gleich?
Fühl mich grad wie im Matheunterricht sitzend und vor einer unlösbaren Gleichung stehend ;)


Mit der Wassertemp bin ich eigentlich ganz zufrieden... nur eben dieser Kleine dämliche Stecker fürs Relaise macht mir Kopfzerbrechen...:)


Danke für eure Bemühungen für einen Noob!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BBS« (15. August 2011, 21:26)

Montag, 15. August 2011, 21:59

Es gibt 2 Varianten den PC zu verkabeln:



1: ATX Break

Dazu muss die grüne Power good Leistung in das Relais eingeschleift werden.

Wenn das Relais aus ist muss die Power Good Leitung an den Kontakt 2 und 3 Angeschlossen werden.

Wenn man nun den PC abschalten will muss man das Relais EIN schalten.

Diese Variante eignet sich nicht um den PC mit der Fernbedienung zu starten. Damit relaisiert man eine harte Notabschaltung.



2: Power Taster

Dazu musst du das Relais mit den Kontakten 1 und 3 parallel zum Power
Taster auf dem Mainbord anschließen, das Relais simuliert denn den Power
taster.

Mit dieser Variante kann der PC mit der Fernbedienung gestartet werden.

Wenn IR Befehl kommen muss dann die aktion "Relais 2 Sekunden schalten"
gewählt werden. Damit kann man den PC dann an und aus schlalten.

Wenn man das Relais dauerhaft schaltet also EIN, dann geht der PC aus.
das ist so als wenn du 10 sekunden auf den Power tasten drücken würdest
wenn sich nichts mehr tut.

BBS

Junior Member

Dienstag, 16. August 2011, 11:28

Ok,

genau das ist es was ich realisieren will, eine HARTE NOTABSCHALTUNG des Rechners.

Also kappe ich die grüne Leitung und stöpsel die beiden enden an 2 und 3 an.

Danke das wollte ich wissen... Gleichung gelöst :)


Die Software Thermal Radar die beim P67 Sabertooth dabei ist, zeigt mir immer rund 32-35 Grad (Idle) an für die CPU und Aquasuite zeigt mir
23-26 Grad an im Idle für die Wassertemperatur. Sollte so ja eigentlich alles passen von den Temps.

Spannend wirds dann erst wenn ich meine GTX580 HC2 wieder bekomme und mal alles in einem Game unter Vollast teste...



Da ich ja die Pumpe per 3Pin am CPU_Fan am Mobo angeschlossen habe, zeigt mir dieser im Bios jetzt die Drehzal des "Lüfters", also der Pumpe an. Liegt bei 1560rpm. Ist das OK für die Aquastream oder zuwenig oder zuviel? Kann ich mich auf diesen ausgelesenen Wert überhaupt verlassen?

Thxs an alle & Cheers
BBS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BBS« (16. August 2011, 11:32)

BBS

Junior Member

Dienstag, 16. August 2011, 17:03

Ok, hab das Problem dass nichts passiert ausser Alarmmeldungen auf dem Aquaero 5 wenn ich das Relaise einschalte um somit das Netzteil zu trennen und den Rechner abzuschalten...


Habe also die Grüne Leitung an Pin 2&3 im Stecker drinnen und zum testen mal nen Temp.Sensor eingestellt dass er mir bei Alarm (bestimmte Temperatur) das Relaise einschaltet!

Nu passiert aber nichst wenn diese Temp. erreicht wird. Es kommt nur die Alarmmeldung im Display des Aquaero5 und der Rechner läuft munter weiter :)


Hab ich irgendwas vergessen oder falsch eingestellt?

Blick grad nich durch...

Dienstag, 16. August 2011, 22:37

guck mal in den Alarmeinstellungen. Ich vermute du hast keine "auzuführende Aktionen" bei einem Alarm aktiviert.

Wenn du das gefunden hast stellst du bei Aktion einfach "Relais an" ein, dann sollte es funktionieren. Kleiner Tipp du kannst auch die Warnstufen konfigurieren (z.B. nur akustischer Alarm) dann erkennste ein Problem eventuell schon im Anbahnen.

BBS

Junior Member

Montag, 22. August 2011, 16:15

Hi,

genau das habe ich ja gemacht bei den Alarmeinstellungen. Dort habe ich als AKTION Relaise EIN drinnen. Trotzdem passiert nichts.

Muss man beim anschliessen irgendwas wichtiges befolgen? Habe damals die beiden Kabel an 2&3 am Stecker angestöpselt, dann einfach den Relaisestecker an den AE5 angesteckt. Der AE5 lief dort auf Standby und als alles dran war glaube ich habe ich das Relais auf AUS gestellt und nun kann ich machen und einstellen was ich will es passiert nix beim ALARM. Nur die Meldung dass nen Alarm da ist und obwohl ich eingestellt habe dass das Relais EINgeschaltet werden soll, tut sich nix. Normalerweise müsste bei Relais EIN ja der Rechner dann ausgehen!?

Das Relais tut aber, hab ja im AE auf AUS gestellt und Rechner ging sofort aus. Dann auf EIN gestellt und er startete wieder... echt komisch das ganze. Kann doch nicht sein dass ich das nicht hinkriege diese dämliche Notabschaltung :(

BBS

Junior Member

Dienstag, 30. August 2011, 23:10

PROBLEM GELÖST :)

Habs grade eben hinbekommen, Yuhuuu! Es funzt!!! Komm mir vor wie ein Vollidiot aber hab tatsächlich ne kleine Einstellung übersehen und jetzt funzt es, kanns nicht fassen aber es tut wirklich!

Danke an alle die mir geholfen haben.

Könnt den Thread löschen.


Thanks & good luck.

Cheers ;)

BBS

BBS

Junior Member

Mittwoch, 31. August 2011, 21:31

So, nachdem ich nun eine Notabschaltung hinbekommen habe, stehe ich vor einem neuen Problem...

Ich kann bei meinem Relaise als Datenquelle nur Temperatursensoren auswählen und nicht die Pumpe oder den Durchflusssensor.

Woran kann das denn liegen?


Der durchflussensor ist ordentlich verkabelt und der DF wird mir angezeigt im AE5. Die Pumpe kann ich auch im AE5 sehen, nur eben in den Relaise -einstellungen nicht auswählen als Datenquelle für die Notabschaltung...


Cheers