• 18.12.2017, 21:21
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Eigenbau Tischgehäuse mit overkill Wakü

Montag, 3. April 2017, 23:04

Hallo Leute,

ich plane mir in nächster Zeit ein Tischgehäuse zu bauen und hätte ein paar Fragen bzgl. der Wasserpumpe/n welche ich verwenden will.
Zur Zeit habe ich ein etwas modifiziertes Corsair Graphite 780T Gehäuse mit einem RX360V3 von XSPC, einem 240er Alphacool XT45 und einen Black Ice GTS 240 und gekühlt wird eine GTX1080 und mein I7 3770K @4,4 GHz und 1,305V. In diesem Setup läuft meine Aquastream XT Ultra schon mit ca. 5100 U/min und einer Pumpenfrequenz von 85 Hz.
Mein Ziel ist ein flüsterleises System bei gleichzeitig extremer Kühlleistung, deshalb hätte ich daran gedacht in mein zukünftiges Tischgehäuse 7 Alphacool XT45 in der 420er Variante einzubauen und mit Lüftern zu bestücken welche mit 500 bis 900 U/min laufen. Die Sorte Radiatoren habe ich deshalb gewählt, weil die Lamellendiche nicht zu hoch ist und weil sie eine für Wartungsarbeiten sehr praktische Entlüftungs-/Ablassschraube haben.

Nun zu meinen Fragen:
Würde eine Aquastream pumpe das schaffen, wenn sie mit meinem jetzigen System schon so hochtourig laufen muss, oder wäre es möglich eine zweite Pumpe in Serie zu schalten um die erste zu entlasten und den Druck zu erhöhen?
Könnten 2 Aquastream Pumpen zusammen geschaltet werden ohne das diese sich gegenseitig behindern oder gar beschädigen?
Benötigen die Pumpen äußere Kühlung durch Gehäuselüfter, oder kann ich sie zur Geräuschdämmung in ein separates entkoppeltes Gehäuse einbauen?

Das Tischgehäuse sol etwa 120cm lang, 80cm breit und 75cm hoch werden, also massig Platz zum basteln :D

Gruß
Thorogrim

Dienstag, 4. April 2017, 09:12

Also ich weiß ja nicht was du genau vorhast (der Platzbedarf für 7x 420 Radiatoren ist extrem)

Wäre mein Tipp das ganzen anders anzugehen.... Für so einen Umbaue empfiehlt es sich die größeren Radiatoren der Hersteller zu benutzen. So gibt es den Airplex 1080 und ähnliche von anderen Herstellern die diesen Job weitaus besser können.
Da dies dann auch Röhrenradiatoren sind leidet dein Durchfluss auch nicht so extrem.



Um deine Frage ach zu beantworten: Ja eine zweite Pumpe in Reihe ist möglich und teilweise sinnvoll. Für Laings gibt es Dualgehäuse bei den Aquastream schaltet man sie einfach hintereinander in den Kreislauf und läßt sie mit der gleichen Leistung laufen.

Dienstag, 4. April 2017, 13:27

Ich würde mir , wenn du das Ganze schin azs megreren Radis zusammenbauen willst, auf die Aquacomputer AMS setzen. Kabnst die Teile auch ganz leicht verbinden.

Die sehen geil aus und sind durch den Lamellenabstand für niedrige Drehzahlen gemacht. Und du hast ne top Qualität!

Und nicht son Alphaschrott, wo die es nichtmal mehr hinkriegen, die Anschlussgewinde in nem Radi gerade einzulöten.

Und 2 Pumpen brauchst du schon, wenn es leise sein soll. Ich hab 4 Mo-ra3 420 und komme mit beiden stark gedrosselten D5 auf 37-45 Liter/h.

Dienstag, 4. April 2017, 13:43

Wie gesagt das Gehäuse ist noch in der Planungungsphase und ich würde gerne den mir zur Verfügung stehenden Platz zwischen den Tischbeinen auf der langen Seite des selbigen voll ausnutzen. Ich habe auch schon an 3 Mo-Ra 360er gedacht nur macht mir der Durchfluss ein wenig Sorgen. Kommen 2 Aquastreams damit klar?

Dienstag, 4. April 2017, 18:12

Ich würde mir , wenn du das Ganze schin azs megreren Radis zusammenbauen willst, auf die Aquacomputer AMS setzen. Kabnst die Teile auch ganz leicht verbinden.

Naja, Aquacomputer hat das "Modularity System" zwar damals mit LEGO (R) verglichen, allerdings vermisse ich immer noch das Pick a Brick...

Ist ja schön und gut, wenn AC von der Modularität profitiert, aber als Endbenutzer mußt Du eben doch fertige Radiatoren (bzw gekoppelte Fertigsysteme) erwerben.
Ok, in letzter Zeit sind echte CaseCons (in der Liga vom Grizzly, der Aquasphere, der Kaffemaschine - aber auch Tische gabs schon) rar geworden, da wären fest im Gehäuse integrierte Lamellenpakete sicher auch mal interessant gewesen...
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Mittwoch, 5. April 2017, 22:02

Ich versteh nicht, warum du die AMS so "schlecht redest". Für einen Aufbau sind die Dinger viel einfacher zu verbinden.

Bevor ich anfange und normale Radis per Winkel oder Schlauch verbinde, würde ich lieber zu AMS greifen.

Donnerstag, 6. April 2017, 00:32

Ich denke ich werde es mit 3x Mo-Ra 3 in der 360 Variante versuchen, die ich entweder in Serie, oder parallel verbinde, je nach dem in welcher Konfiguration die besseren Temperaturen erreicht werden. Beim Parallelbetrieb wäre möglicherweise der Durchfluss besser, da alle Radiatoren gleichzeitig durchströmt werden.
Habe bei meinem jetzigen System zu Testzwecken die Pumpendrehzahl von den sonst maximalen ca. 5150 und 85 Hz auf 3300 und 55 Hz reduziert und keine Veränderung bei den erreichten Maximaltemperaturen festgestellt. Bestücken würde ich die Radis dann mit insgesamt 27 Noctua NF-F12, wovon jetzt schon 7 in Betrieb sind.

Aber um nochmal auf die Pumpe zurückzukommen, benötigt diese eine gewisse Frischluftzufuhr von den Gehäuselüftern, oder könnte ich sie in eine mit Schaumstoff verkleidete und entkoppelte Box einbauen und nur die Kabel und die Leitungen nach aussen führen?

Donnerstag, 6. April 2017, 13:13

Eine gedrosselte Aquastream kannst du für 3 Moras vergessen.

Voll aufgedreht reicht die natürlich. Ist dann aber nicht mehr leise. Zumindest für mein Ohr.

2 DDC Pwm oder 2 D5 PWM sind mMn Pflicht. Es sei denn dir reichen 15 Liter pro Stunde. Dann kannste aber mindestens 5 Grad drauf rechnen. Ab einem gewissen niedrigen Dzrchfluss geht die Temp stärker nach oben.

Sonntag, 9. April 2017, 22:24

Alter, drei Moras, was willst'n du kühlen, nen Atomreaktor? Versteh das nicht falsch, aber du kannst echt nicht ganz dicht sein. Mach doch lieber was in ner sinnvollen Größenordnung und gönn dir von dem Rest von dem Geld nen schönen Urlaub.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »drdeath« (9. April 2017, 22:50)

Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Cygon

Junior Member

Dienstag, 11. April 2017, 11:47

Du kannst auch mehrere Kreisläufe bauen die im selben Ausgleichsbehälter zusammenlaufen. Zum Beispiel eine Pumpe vom AGB in die Radiatoren und wieder zum AGB, eine andere Pumpe vom AGB in die Kühler und wieder zum AGB.

Zwischen Wassereingangs- und -ausgangstemperatur bei einem Radiator sind ja nur 1-2°C Unterschied, d.h. die Kühlleistung gegenüber Radiatoren in Serie dürfte sich kaum verändern (ein heisseres Kühlmedium kann mehr Wärme an die Umgebung abgeben, aber bei PC-WaKü Temperaturbereichen kann man das ignorieren).

Wichtig ist nur dass es in einen zentralen Ausgleichsbehälter läuft, sonst kann eine Pumpe der anderen über die Zeit das Wasser wegnehmen :)

Dienstag, 11. April 2017, 13:22

Alter, drei Moras, was willst'n du kühlen, nen Atomreaktor? Versteh das nicht falsch, aber du kannst echt nicht ganz dicht sein. Mach doch lieber was in ner sinnvollen Größenordnung und gönn dir von dem Rest von dem Geld nen schönen Urlaub.



Es kann doch jeder mit seinem Geld machen was er will. Und jemanden als nicht ganz dicht zu bezeichnen ist auch nicht die feine englische Art.

Aber ich sehs schon....ich bin ein absoluter Volltrottel, nur weil ich 4 Mo-ra3 420 in Reihe hab. Separat hab ich noch n Gigant 3360.

Sry, jetzt von mir einmal in der nicht feinen englischen Art:

Lass dein Gesülze und bevormunden von anderen Usern sein.
Typisch Internet. ...wie man hier mittlerweile miteinander umgeht. Dachte wenigstens, dass es hier noch nicht so wäre. Tja, falsch gedacht.


EDIT: BTW sollten wir uns hier auf Produkte von Aquacomputer beschränken.

Dienstag, 11. April 2017, 22:41

Lass dein Gesülze und bevormunden von anderen Usern sein.
Typisch Internet. ...wie man hier mittlerweile miteinander umgeht. Dachte wenigstens, dass es hier noch nicht so wäre. Tja, falsch gedacht.
Junge bist du heute aber wieder empfindlich!!! Musst nicht gleich jedes Wort auf die Goldwage legen, Bruder! Ich hab euch lieb, mit all euren Schwächen und Moras! Klar, gebt euer Geld aus, wofür ihr wollt, baut euch von mir aus zehn Giganten in eure Systeme ein (werden die dussligen Dinger endlich mal bissel billiger). Im Grunde sind wir ja eh alle ein bisschen Bluna mit unseren Wasserkühlungen - wie meine Kollegen nicht müde werden, mir zu erzählen. Also habt Spass!

Gruß,

der nicht ganz dichte Doc

;) ;) ;)
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.