• 14.11.2019, 13:28
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

IICARUS

Full Member

Monday, May 29th 2017, 6:56pm

Danke, werde ich machen. :)

Schrotti

Junior Member

RE: Seit >10 Jahren AC gehen zu Ende

Friday, June 2nd 2017, 8:04pm

Hallo,

Meine erste WaKü war von ac. Und WaKüs sind keine Handys, die jährlich gewechselt werden. (Es sei denn, es ist ein iPhone ...) Z.B. läudt die Eheim mit aquainlet nach über 10 Jahren noch einwandfrei und der cuplex hat mir den entsprechenden Halterungen mehrer CPUs mitgemacht.

Vor kurzem habe ich mich dann für Hardpipes, eine neue, regelbare Pumpe für mehr Durchsatz incl. Sensorik, Anschlüsse, etc. von ac entschieden. Neben dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis hing die Entscheidung für Komponenten von ac maßgeblich von der aquasuite ab, u.a. durch die temp-abhängigen Pumpen- und Lüftersteuerung, etc.

Und jetzt das.

Leute?!

Support, Wartung, Updates etc. für SW fällt nicht von heute auf morgen vom Himmel. Und die Kosten für sowas steigen auch nicht ganz plötzlich ganz sprunghaft an. In jedem IT-Geschäft weiß man das. Entweder hat sich jemand bei ac kräftig verkalkuliert oder die Lizensierung war von von Begin an geplant und / oder es geht schlicht um mehr Geld. Wer böses dabei denkt, könnte meinen, dass nur auf eine kritische Masse an Kunden gewartet wurde, um das entsprechende Extra-Einkommen zu generieren. Und ich könnte wetten, dass die Kosten für die Entwicklung des Lizenzmodels noch für viele Jahre Support gereicht hätten.

Spätestens, wenn die letzte lizenzfreie Version der Aquasuite 2ß16 nicht mehr läuft, war es das bei dem Lizenzmodel und Extra-Kosten für mich mit aqua computer.

:thumbdown:


--
VG
Dem kann ich mich nur anschließen!

Die Komponenten kosten eh schon sehr viel und jetzt auch noch ein Lizenzprogramm einzuführen, riecht stark nach "lass uns die Kunden auspressen" :thumbdown:

Aktuell läuft meine Software (Version 2016 -4) ja noch, aber wenn dann mal Ende ist, werde ich wieder zu einer Laing Pumpe greifen (welche sogar günstiger ist als meine jetzige Aquastream XT Ultra).

IICARUS

Full Member

Friday, June 2nd 2017, 9:47pm

Habe da nichts dagegen, denn mir ist bekannt was da an Arbeit drin steckt alles aktuell zu halten oder zu verbessern.
Bevor ich irgendwie mit einer Software da stehe die irgendwann veraltet ist und nicht an neue andere Software oder Hardware angepasst wird bin ich bereit ein keinen Betrag Jährlich zu bezahlen.
Zudem wird bestimmt auch keiner gezwungen jedes Jahr die Software Lizenz zu erneuern und von Neuerungen und Verbesserungen zu profitieren, dann kann man ein und die selbe Version auch 10 Jahre weiter betreiben.

Friday, June 2nd 2017, 9:57pm

Zudem wird bestimmt auch keiner gezwungen jedes Jahr die Software Lizenz zu erneuern und von Neuerungen und Verbesserungen zu profitieren, dann kann man ein und die selbe Version auch 10 Jahre weiter betreiben.


Richtig, genau SO ist es gedacht. Wenn du die Neuerungen nicht benötigst, dann lässt du halt ein paar Versionen aus. Deine aktuelle läuft normal weiter. Und wenn dann die AS2020 rauskommt mit nem netten kleinen, neuem Feature, dass du für nützlich empfindest, dann kaufst du dir DANN halt ne Lizenz für die AS2020. Alternativ halt mal ein neues Gerät von AQ welches diese SW-Version dann beinhaltet ;D

Monday, June 5th 2017, 9:26pm

Sorry, ich finde das System eine Frechheit.
Anfang letzten Jahres einen Aquaero gekauft. Alles aufgebaut. Einer der PWM Ausgänge funktioniert nicht richtig. Einschicken? Vorab-Austausch gibt es nicht. Also gerne mal ein paar Wochen ohne Rechner. Achja, und direkt der "freundliche" Hinweis dass das natürlich nur auf Gewährleistung geht wenn kein Kundenverschulden festgestellt wird. Aha. Achso, Rücksendekosten gehen natürlich auch auf den Kunden. Klaro! So kann man dann auch verhindern dass Komponenten reklamiert werden. Ich brauche ja eh nicht beide PWM Anschlüsse. Wäre nett gewesen wenn beide funktionieren.
Ich benutze die Aquasuite eigentlich überhaupt nicht. Ich habe alles ein mal programmiert und lasse das System autark laufen. Jetzt wollte ich mal wieder was ändern und die Aquasuite begrüßt mich mit "bitte updaten". Okay - dann eben Update. NAAAAAACH dem Update wird man dann über das tolle neue Lizenzsystem informiert. Wohlgemerkt: Mein Aquaero wurde am 6.1.2016 bestellt, ist also noch keine 1,5 Jahre alt. Aber lizensiert ist er nur bis zur aquasuite 2016. Meine Erfahrung mit Aquacomputer? Durchwachsen. Würde ich es wieder kaufen? Langsam aber sicher nicht mehr.
Wie bekomme ich wieder ein Downgrade auf die Aquasuite 2016? Bzw.: nach der eigenen Lizenzlogik würde ich erwarten dass die Aquasuite 2016 und 2017 für meinen Aquaero freigeschaltet sind.

Monday, June 5th 2017, 10:09pm

Welches Aquaero hast Du? XT/Pro ode LT?

Meine sind von 2015 und 2016 und bei beiden bekommen ich die 2017 Version
Guck doch im Startpost. Dort ist ein Bild.

Und selbst schuld wenn man Defekte ware einbaut? Ich hätte die Sofort getauscht

wpuser

Senior Member

Monday, June 5th 2017, 11:35pm

Wie bekomme ich wieder ein Downgrade auf die Aquasuite 2016?


Nächstes Mal erst informieren und dann beschweren. Du kannst die aquasuite 2016 weiterhin und dies ohne Einschränkungen nutzen :!:

IICARUS

Full Member

Tuesday, June 6th 2017, 2:22am

Wieso willst du zurück? Lass doch die Version drauf und gut ist.

Zudem finde ich 14,90 EUR was aufs Jahr gerechnet nur 7,45 Euro ausmacht jetzt auch nicht so viel weshalb man solch ein Theater veranstalten müsste.
Man bekommt dadurch auch neue aktuelle Software die aktualisiert und optimiert wird.

Wie oft musste ich in der Vergangenheit Hardware austauschen nur weil der Hersteller auf neue Betriebssysteme oder Updates nichts mehr angepasst hat.
Neue Geräte dazu haben mich dann weitaus mehr gekostet.

This post has been edited 7 times, last edit by "IICARUS" (Jun 6th 2017, 2:45am)

Tuesday, June 6th 2017, 2:53pm

Wieso willst du zurück? Lass doch die Version drauf und gut ist.

Zudem finde ich 14,90 EUR was aufs Jahr gerechnet nur 7,45 Euro ausmacht jetzt auch nicht so viel weshalb man solch ein Theater veranstalten müsste.
Man bekommt dadurch auch neue aktuelle Software die aktualisiert und optimiert wird.

Wie oft musste ich in der Vergangenheit Hardware austauschen nur weil der Hersteller auf neue Betriebssysteme oder Updates nichts mehr angepasst hat.
Neue Geräte dazu haben mich dann weitaus mehr gekostet.
Ich würde auch sagen dass ich die Version 2017 eigentlich nutzen können dürfen sollte bei einer Komponente, die noch nicht 1,5 Jahre alt ist. Geht aber nicht. Mein Aquaero aus 2016 darf nur bis zur aquasuite 2016. Und ich will keine Mehrfunktion. Ich war zufrieden mit dem was ich hatte und wollte einfach nur die Temperaturschwellen ein wenig anpassen.

Mir würde ja schon ein Download-Link für die Aquasuite 2016 reichen.
Nächstes Mal erst informieren und dann beschweren. Du kannst die aquasuite 2016 weiterhin und dies ohne Einschränkungen nutzen :!:
Sorry - die Software fordert einen zu nem Update auf und teilt einem nicht mit dass man nach dem Update die Software nicht mehr nutzen kann weil man keine Lizenz hat. Und danach soll ich mich informieren wie ich die alte Version wieder bekomme? Die Software müsste sagen: Es gäbe ein Update, dafür müsstest du aber eine Lizenz kaufen. Möchtest du das oder doch lieber bei 2016 bleiben? DAS wäre korrekt. Immer noch ärgerlich, aber immerhin korrekt.
Welches Aquaero hast Du? XT/Pro ode LT?

Meine sind von 2015 und 2016 und bei beiden bekommen ich die 2017 Version
Guck doch im Startpost. Dort ist ein Bild.

Und selbst schuld wenn man Defekte ware einbaut? Ich hätte die Sofort getauscht
Ich hab einen LT - aber der ist wohl schon mehr als 90 Tage gelaufen. Rechnung von Januar 2016. Tag des ersten Einsatzes müsste auch im Speicher hinterlegt sein. Aber interessiert offenbar nicht.
Ich hab das ganze System aufgebaut und die Beleuchtung erst 2 Monate später ergänzen wollen - ich mache doch nicht bei Neuware erst mal einen Funktionstest von allem was da drauf ist sondern erwarte einwandfreie Funktion. Selbst schuld? Aha...

This post has been edited 1 times, last edit by "DrStubentiger" (Jun 6th 2017, 2:54pm)

Tuesday, June 6th 2017, 3:42pm

Sorry - die Software fordert einen zu nem Update auf und teilt einem nicht mit dass man nach dem Update die Software nicht mehr nutzen kann weil man keine Lizenz hat. Und danach soll ich mich informieren wie ich die alte Version wieder bekomme? Die Software müsste sagen: Es gäbe ein Update, dafür müsstest du aber eine Lizenz kaufen. Möchtest du das oder doch lieber bei 2016 bleiben? DAS wäre korrekt. Immer noch ärgerlich, aber immerhin korrekt.
Das ist doch unsinn!
Wähle einfach die aquasuite 2016 beim Setup aus und alles bleibt so wie du es kennst.

Tuesday, June 6th 2017, 4:20pm

Das ist doch unsinn!
Wähle einfach die aquasuite 2016 beim Setup aus und alles bleibt so wie du es kennst.
Danke, ich kann dann wohl nicht lesen.
Es geht doch genau darum dass man sich das komplette Neuinstallieren hätte sparen können wenn VOR dem eingeforderten Update (warum wird es denn überhaupt eingefordert) angezeigt worden wäre was es für Konsequenzen hat.

Kommentare wie "selber Schuld" etc. von normalen Forenteilnehmern lasse ich mir ja noch eingehen, aber von einem Mitarbeiter "Das ist doch Unsinn!" - hmmm, eher nicht.

Offensichtlich erkennt ihr den kundenunfreundlichen Aspekt nicht. Warum schlägt denn die aquasuite 2016 ein update auf 2017 vor? Warum kann ein Aquaero aus 2016, der aber schon mehr als 90 Tage gelaufen ist (mich würde ja mal interessieren wie diese Grenze bestimmt wurde) die angeblichen "2 Jahre gratis" nicht nutzen? Wie wäre es denn mal mit einer Antwort auf diese Frage? Zu diesen 90 Tagen fällt mir nämlich nur ein: Das ist doch Unsinn! 2 Jahre sind 730 Tage. Wenn ein Schaltjahr dabei ist sogar 731 Tage. Nicht 90. 90 sind gerade mal 12,3%. Mein Rechner ist quasi ein 24/7 Rechner. Also wird hier in Abhängigkeit des Nutzungsverhaltens selektiert? Ein Aquaero-Käufer, der das Ding schon im Juni 2015 gekauft hat (genau 2 Jahre her), aber nur jeden Tag 2 Stunden benutzt hat - liegt bei 1460 Stunden. Und damit deutlich unter der Grenze von 2160 Stunden. Dabei ist dieser Aquaero dann tatsächlich schon älter als 2 Jahre. Man wird also anhand des Nutzungsverhaltens benachteiligt.

Aquacomputer schreibt: "Wir haben uns für ein möglichst kundenfreundliches System entschieden: Kunden erhalten ab sofort beim Kauf eines neuen Gerätes eine Lizenz für die aktuelle Jahresversion und für die des darauf folgenden Jahres. Für heute gekaufte Produkte bedeutet dies eine Lizenz für die aquasuite 2017 und 2018. " - derjenige, der sich in 2016 einen aquaero kauft, würde jetzt davon ausgehen eine Lizenz für 2016 und 2017 zu erhalten. Bekommt er aber nicht. Ziemlich logisch. Oder doch unlogisch? Ich bin für unlogisch. Oder bitte erkläre mir jemand wo mein großer Denkfehler liegt? Ich scheine einfach zu dumm dafür zu sein. Bitte habt da ein bisschen Mitgefühl.


Ups, Polemik... ist mir wohl so rausgerutscht.

Warhead

Full Member

Tuesday, June 6th 2017, 4:40pm

als ich leztens das setup ausgeführt habe, wurde die 2017er vorggeschlagen und mir aber auch mitgeteilt, das man dafür eine lizenz benötigt...noch auffälliger gehts wohl nicht...

man sollte höchstens bei nicht entsprechend gefundenen geräten die version automatisch im dropdown anwählen, die KEINE gesonderte lizenz erfordert, das fände ich auch einfacher...

ziemlicher käse ist zudem die geräteanschlussmethode bei jedem neuen update, wenn man eins im haushalt, aber nicht in jedem rechner hat...sowas wäre als netzwerkversion wünschenswert, sprich eine lizenz bzw ein lizenziertes gerät pro lokales netzwerk, dann muss man nicht ständig geräte hin und hertauschen...

Tuesday, June 6th 2017, 6:07pm

Das DropDown im Setup sehe ich auch. Aber ich habe nicht neu installiert: die installierte AquaSuite 2016 hat mich zum Update aufgefordert. Darum geht es doch. Man geht doch bei einem Update nicht davon aus dass man hinterher "ällabätsch, du hast keine Lizenz" liest. Und was soll das denn das angeblich man für das aktuelle + Folgejahr eine Lizenz bekommt, ich mit meinem 2016er Aquaero aber keine Aquasuite 2017 bekomme?

Wenn mein Office oder Windows ein Update haben will sagt es mir auch nicht hinterher: Bitte Lizenz kaufen oder die alte Version wieder installieren.

IICARUS

Full Member

Tuesday, June 6th 2017, 7:00pm

Du kannst aber die Software neu installieren, denn die Einstellungen werden im Gerät und nicht in der Aquasuite gespeichert.
Nur eigene Übersichtsseiten solltest du zuvor sichern, dann kannst du diese nach der neuen Installation wieder aufrufen.

Hier kannst du die Software neu herunterladen: http://aquacomputer.de/software.html
In meinem Fall könnte ich nur die Version 2017-2 auswählen, wahrscheinlich deshalb da ich die Lizenz für 2017 habe.

This post has been edited 1 times, last edit by "IICARUS" (Jun 6th 2017, 7:04pm)

Wednesday, June 7th 2017, 7:09am

Das DropDown im Setup sehe ich auch. Aber ich habe nicht neu installiert: die installierte AquaSuite 2016 hat mich zum Update aufgefordert. Darum geht es doch. Man geht doch bei einem Update nicht davon aus dass man hinterher "ällabätsch, du hast keine Lizenz" liest. Und was soll das denn das angeblich man für das aktuelle + Folgejahr eine Lizenz bekommt, ich mit meinem 2016er Aquaero aber keine Aquasuite 2017 bekomme?
Das kommt auf die Version an die du installiert hattest. Die aktuelle "2016" Version ist 2016-5.3.
Wenn du eine ältere 2016ner Version hattstet solltest du auf diese Version aktualisieren.

Ist es denn zu viel verlangt bei einem Update einmal 2 Zeilen Text zu lesen bevor man auf Installieren klickt?
Auch das Lizenzsystem ist "sehr fair". Wie bereits an anderer Stelle geschrieben wäre die alternative "gar keine Updates". Weil ein Anrecht darauf hast du nicht.

Du kannst alle deine Geräte in dem Funktionsumfang weiter nutzen wie zu
dem zeitpunkt wo du die gekauft hast. Dir endstehen durch das
Lizenszystem KEINE Nachteile.

Wenn ich überlege wie viele Scanner und Drucker ich schon entsorgen musste weil es nur noch mit gigantischem Aufwand möglich war die Teile zum laufen zu überreden finde ich den Preis der Lizenz OK.

Wednesday, June 7th 2017, 8:19am

Ich versuch es noch mal langsam zu erklären: Ich ärgere mich nicht über das Lizenzmodell. Eure Art es zu machen ist unfair.

Beispiel:
Kunde kauft 2017 einen aquaero LT. Bekommt Aquasuite 2017 und 2018 - 2 Jahre.
Kunde kauft 2014 einen aquaero LT. Benutzt ihn 2 Stunden am Tag. Das Gerät ist älter als 2 Jahre, nach der 2 Jahre Logik müsste er aquasuite 2014 und 2015 kriegen. Er bekommt aber auch 2017. Warum? Weniger als 90 Tage in Betrieb.
Kunde kauft 2016 einen aquaero LT. Benutzt ihn 24 Stunden am Tag. Das Gerät ist jetzt theoretisch 3 Monate alt. Nach der 2 Jahre Logik müsste er die aquasuite 2016 und 2017 bekommen. Bekommt er aber nicht. Warum? Aufgrund seines Nutzungsverhaltens.

Ihr selektiert Kunden anhand des NUTZUNGSVERHALTENS! Das ist das Problem! Und irgendwie wird dieser Aspekt meiner Frage immer schön ignoriert. Scheint irgendwie eine unangenehme Frage zu sein? Hat der Aquaero vielleicht nur einen Betriebsstundenzähler? Und weiß nicht wie alt er ist?

Im Übrigen ist es bei Android-Phones durchaus eine kaufentscheidende Frage wie es denn mit Updates aussieht. Diese waren von euch nicht explizit zugesichert, aber es wurde doch immer wieder positiv hervorgehoben dass die aquasuite sich ja ständig weiterentwickelt. Also jetzt tut nicht so als sei die Vorstellung updates zu bekommen so völlig absurd.
Ach, und darf ich fragen welcher Drucker das war, der nach nicht mal 1,5 Jahren in die Tonne musste?

Wednesday, June 7th 2017, 9:29am

Kunde kauft 2016 einen aquaero LT. Benutzt ihn 24 Stunden am Tag. Das Gerät ist jetzt theoretisch 3 Monate alt. Nach der 2 Jahre Logik müsste er die aquasuite 2016 und 2017 bekommen. Bekommt er aber nicht. Warum? Aufgrund seines Nutzungsverhaltens.
Das ist ein Umstand in dem Übergang zum Lizenssystem.
Wir mussten irgendwo Grenzen setzen und die sind auch klar kommuniziert.

Wednesday, June 7th 2017, 11:20am

Kunde kauft 2016 einen aquaero LT. Benutzt ihn 24 Stunden am Tag. Das Gerät ist jetzt theoretisch 3 Monate alt. Nach der 2 Jahre Logik müsste er die aquasuite 2016 und 2017 bekommen. Bekommt er aber nicht. Warum? Aufgrund seines Nutzungsverhaltens.
Das ist ein Umstand in dem Übergang zum Lizenssystem.
Wir mussten irgendwo Grenzen setzen und die sind auch klar kommuniziert.
Und der ist gerecht? Derjenige, der das Produkt tatsächlich benutzt, wird bestraft? Warum nicht eine EINFACHE Logik nehmen: alle Produkte aus 2016 kriegen 2016 und 2017, analog zu dem Vorgehen für die 2017er Produkte?

Ich habe wieder die aquasuite 2016-5 installiert. Die Regler konnten nicht mehr geändert werden - Firmware-Update erforderlich. Okay. Naja, bei dem hat der Aquaero dann alle eingestellten Regler vergessen. Also darf ich das jetzt auch alles noch mal neu machen. Super convenient das System...

Achja, und was war das jetzt noch gleich für ein Drucker? Oder Scanner?

wpuser

Senior Member

Wednesday, June 7th 2017, 4:43pm

Firmware-Update erforderlich. Okay. Naja, bei dem hat der Aquaero dann alle eingestellten Regler vergessen. Also darf ich das jetzt auch alles noch mal neu machen. Super convenient das System...

Das Dialogfeld sagt dir doch da, dass du nach dem Firmware-Update einfach die Sicherung wieder einspielen kannst...

Es sei denn, du hattest vorher eine wirklich alte aquasuite-Software (mehrere Jahre)

Wednesday, June 7th 2017, 5:04pm

Ne, war schon aquasuite 2016. Aber eine Sicherung wurde nicht angelegt. Vielleicht wegen dem hin und her mit der 2017er Version - und dann direkt die 2016-5, mit der die Firmware dann schon inkompatibel war. Oder ich finde keine. Naja. Ich hab mit dem Thema abgeschlossen. Ich hatte mir das damals auf nem Blatt Papier ausgetüftelt wie die Regelkurven genau aussehen müssen, jetzt muss ich das nur wiederfinden. Aquacomputer hat jetzt HP auf der Shit-List überholt - nach dem Aquaero gibts dann wieder den do-it-yourself µC. Hatte ich eigentlich wegen Aufwand aufgegeben, aber wenn man das ganze Visualisierungsgedönse nicht braucht - Lüfter anhand eines Sensorwertes regeln bekommt der auch super hin.

Erstaunlich: Bei HP bekommt man sogar noch für den uralten HP 980 cxi (Baujahr 2001) Treiber. Das größte Problem bei dem ist dass ich jetzt keinen Nachfolgerechner mehr mit Parallelport für meine Mutter finde. Aber nach 16 Jahren kann der Drucker dann auch mal in Rente. Ich bin echt neugierig welcher Drucker in den Müll musste weil es keinen Treiber mehr gab...