• 19.10.2019, 19:09
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wednesday, June 7th 2017, 5:21pm

boah. ich finde das echt ätzend wie hier manche rumheulen. 15€ für 2 Jahre sind doch jetzt nicht das geld. grafikkarten, mainboards und co kosten ein vielfaches. und die Aquasuite is ja nun mal echt umfangreich was die funktionen angeht. ich habe mir mein aquaero auch 2016 gekauft und war zum zeitpunkt als das lizenzsystem losging auch schon über die 90 tage. aber aquacomputer hält ihr zeugs aktuell und dafür bin ich gerne bereit 0,63€/Monat zu zahlen.

IICARUS

Full Member

Wednesday, June 7th 2017, 6:04pm

Verstehe ich nicht ganz, was für eine Sicherung? Erstellte Kurven oder was sonst innerhalb von der Aquasiute bestimmt wurde wird nicht in der Software sondern aufs Gerät gespeichert.
In diesem Sinn muss man keinerlei Sicherung einspielen, da nachdem die Software neu installiert wurde alles vom Gerät weiterhin bezogen wird. Nur die eigenen Übersichtsseiten muss man sichern, denn die müsste man sonst nochmals einrichten.

Hatte mal ein Scanner denn ich nicht mehr betreiben konnte als das Windwos XP kam, der Hersteller hat einfach dazu kein neuen Treiber mehr zur Verfügung gestellt.
Der Scanner war zu dem Zeitpunkt kein Jahr alt. Mit meinem Laptop und Windows XP hatte ich DVB-T Sticker den ich unterwegs auf meinen Touren Abends als Fernseher nutzte. Als ich auf Windows 7 umstellte gab es dazu auch keine neuen Treiber, ich musste mir ein neuen Sticker dazu kaufen.
Hatte auch schon mehrere Router die irgendwann keine neue Firmware mehr bekamen. Zwar liefen sie immer noch, aber nur mit der Software was zu der Zeit aktuell war. Hoffnung auf Bug-Fix oder Verbesserungen gab es nicht mehr. Musste mich auch hier neuen Router kaufen. Bei Mainboards sieht es nicht anders aus, da wird meist nach 2-3 Jahre nichts mehr bereit gestellt. Hier muss man sich auch mit dem zufrieden stellen was man hat oder doch auf die nächste Hardware hoch rüsten.

Aufrüsten ist in diesen Sinn nicht verkehrt, aber nicht wenn man mit gleicher Hardware auskommen müsste und manches nur deshalb ausgetauscht werden muss nur weil sich Software worauf es noch Bezug hat geändert hat.
Hatten wir mit dem letzten Windows Update auch, da musste der RivaTunier auch aufs 64 Bit angepasst werden. Es reicht aus das sich das Betriebssystem ändert und manche Programme dann auf das neue Update nicht mehr richtig oder gar nicht mehr darauf laufen.
Und ich bevorzuge daher schon was zu zahlen wenn ich dadurch länger meine Hardware nutzen kann, wobei es hier auch nicht um Riesen Summen handelt wo man davon arm werden würde.

Wenn dein Chef dir sagen müsste... jetzt musst du mehr Arbeit fürs gleiche Geld, würdest du auch nicht von begeistert sein.
AC könnte auch das ganze wie früher betreiben und statt Jährlich Verbesserungen zu bringen halt alles 2 Jahre was neues raus bringen oder das ganze halt 10 Jahre lang egal wie es laufen wird einfach dabei belassen.
In diesem Sinn unterstütze ich dieses auch und das bei was neues Grenzen gesetzt werden müssen ist auch klar.

Natürlich wird man es nicht jedem recht machen können, so das solche Diskussionen auch nie enden werden.

This post has been edited 1 times, last edit by "IICARUS" (Jun 7th 2017, 6:05pm)

Wednesday, June 7th 2017, 9:33pm

Verstehe ich nicht ganz, was für eine Sicherung? Erstellte Kurven oder was sonst innerhalb von der Aquasiute bestimmt wurde wird nicht in der Software sondern aufs Gerät gespeichert.


Er musste nach dem AS update auch noch die Firmware des Aquaeros aktualisieren, Danach schien alles weg zu sein ;)

Warhead

Full Member

Wednesday, June 7th 2017, 10:42pm

sachen wie das datenlogger diagramm wird zb gar nicht erst mitgesichert und sicherungen werden bei neuinstallationen der software einfach gelöscht, ziemlich clever wäre wohl anders...

ich kann da seinen unmut gut verstehen, ich hatte letztens erst wieder den mist, dass ich die hälfte neu einrichten musste, weil zb das backup einfach gelöscht wurde (wo ist da der sinn vom backup??) oder eben der datendienst nach update nicht mehr funktionierte und dann auch das diagramm komplett auf 0 gesetzt wurde. 0,63€ wie hier einer gerechnet hat im monat sind zwar wenig, wenn man aber für eine software gezahlt hätte, die einem dann dennoch sagen wir mal eine stunde alle zwei updates kostet, dann ist der stundenlohn im jahr für einen selbst, den man dagegen stellen könnte, wohl gleichmal deutlich höher. aber da kann man ja auch kontert: ich steh auf neueinrichten und verbuggte, crashende software und ich müsste froh sein, wenn ich dafür geld gezahlt hätte 8|

IICARUS

Full Member

Wednesday, June 7th 2017, 11:34pm

Bei einem Mainboard Bios Update ist auch alles weg und selbst Profile können dann nicht mehr aufgerufen werden.
Das sollte vor einem Upgrad der Firmware schon mit bedacht werden.

Thursday, June 8th 2017, 10:55am

Bei einem Mainboard Bios Update ist auch alles weg und selbst Profile können dann nicht mehr aufgerufen werden.
Das sollte vor einem Upgrad der Firmware schon mit bedacht werden.
Bei nem Mainboard mache ich ein BIOS Update wenn ich ein konkretes Problem habe und kann mir vorher die Werte noch abschreiben. Durch die Aktualisierung der Aquasuite wurde ich gezwungen die Firmware zu aktualisieren und habe vorher keinen Zugriff mehr auf den Aquaero bekommen. DAS ist der Unterschied. Mein letztes BIOS Update vom Mainboard... boah, das ist JAHRE her...

Zu deinem langen Text: irgendwie steht da immer: du hast was geändert und dann gings nicht mehr. Oder nach 2-3 Jahren kam kein Update mehr. Ich habe rein gar nichts geändert - und es waren auch keine 2-3 Jahre. Und wir leben nicht mehr in Zeiten der WinXP Einführung. Damals war ein riesiger Systemumbruch und der war dringend notwendig. Wenn man von NT4.0 kam war das Problem kleiner. Oder einfach SCSI-Komponenten hatte (hatte ich damals z.B. und null Probleme beim Umstieg auf XP). Ähnlich verhält es sich wenn man sein Betriebssystem von 32 Bit auf 64 Bit umstellt Eigentlich bin ich eher erstaunt wie reibungslos das geht...

Naja, sei es drum. Es gibt hier zwei Fraktionen (und eine neutrale Mitte nicht zu vergessen!):

Die einen, die sich durch eine willkürliche "Grenzensetzung" benachteiligt fühlen (ich z.B. - man hätte ja für alle neuen Käufe das Lizenzmodell ändern können. Aber man wollte halt schneller Geld haben - sorry, aber so platt ist es einfach. Dann hätte man zumindest alle Bestandskunden gleich behandeln sollen - nach dem Alter des Produkts. Stattdessen hat man ein gewohntes - wenn auch nicht rechtlich zugesichertes - System geändert und das dann auch noch je nach Produkt verschieden und sogar innerhalb der Produkte noch eine Nutzungsabhängigkeit eingebaut. Im Übrigen gibt es sehr wohl auch ein Gewohnheitsrecht, z.B. im Mietrecht: Vorzüge, die zwar nicht zugesichert waren, aber über Jahre genossen wurden, dürfen oftmals durchaus weiter erwartet werden. Zu argumentieren dass das nicht schriftlich festgehalten sei - hilft im Zweifelsfall durchaus auch mal nicht. Und warum nun das Ganze? Weil man sich verkalkuliert hat. Ganz einfach und platt. Produktqualität hin, Sympathie her - am Ende geht es ums Geld. Das Schönreden zu wollen und ein "jetzt stell dich nicht so an" anzustimmen - naja!)

...und die anderen, die in schon fast ein bisschen an Apple erinnernden Manier alles verteidigen. In diesem Sinne: Ich hab persönlich auch alle Apple Produkte abgeschafft. Außer die Aktien. Gibt offensichtlich genug andere, die das anders sehen und da ist das mit der Aktie schon echt ganz nett. Wie hier auch. Geht doch an die Börse, dann kauf ich vielleicht auch ein paar Aktien. Produkte aber nicht mehr.

This post has been edited 1 times, last edit by "DrStubentiger" (Jun 8th 2017, 3:43pm)

Warhead

Full Member

Thursday, June 8th 2017, 3:53pm

Quoted

Bei einem Mainboard Bios Update ist auch alles weg und selbst Profile können dann nicht mehr aufgerufen werden.
Das sollte vor einem Upgrad der Firmware schon mit bedacht werden.
was soll diese unsinnige inschutznahme? updte hier oder da...völlig wurst, wenns eine explizite backupfunktion gibt...die funktioniert ja auch korrekt, nur die setuproutine bei der neuinstallation ist fehlerhaft oder einfach nur völlig unlogisch umgesetzt, wenn die die backups im standardordner killt

Thursday, June 8th 2017, 8:30pm

Hach ja, der Icarus...Steht nicht umsonst bei einigen im Luxx auffer Ignore. Will hier Leute belehren...grad seine erste Wakü gebaut und schon den Schlauen markieren.
:D Dieser Beitrag wurde bereits 46 mal editiert, zuletzt von »IICARUS« (14. Juni 2017, 00:15) :D

Saturday, June 10th 2017, 12:28pm

Die einen, die sich durch eine willkürliche "Grenzensetzung" benachteiligt fühlen (ich z.B. - man hätte ja für alle neuen Käufe das Lizenzmodell ändern können. Aber man wollte halt schneller Geld haben - sorry, aber so platt ist es einfach.

Wenn ich das schon lese, "das schnelle Geld haben". Die Leute, die die Aquasuite programmiert haben, wollen jeden Monat ihr Gehalt und das schon seit Jahren. Die Quersubventionierung durch die verkaufte Hardware reicht wohl einfach nicht, dafür sind die Stückzahlen wohl zu klein.

Durch das neue Lizenzmodell, kommt ein wenig(!) Geld vermutlich erst 2018 in die Kassen, ein wenig mehr erst 2019. Da kann man kaum "vom schnellen Geld" reden.

Sorry, aber Dein Geschreibe nervt nur, insbesondere angesichts der Summe, um die es geht. Ein Abendessen ist schon teurer als eine Jahresgebühr. Wenn Du willst, dass Aquacomputer weiter für Dich arbeitet obwohl Du nichts mehr kaufst, dann zahle für die Leistung. Wenn Du das nicht willst, dann zahle eben nicht. Aber beschwer Dich dann aber auch gefälligst nicht, wenn Du keinen After-Sales Support bekommst.

Die Erwartungshaltung einiger Menschen heutzutage, total gespoilert von Mega-Companies, die ihre Leistungen Werbe- und Datenfinanziert scheinbar kostenlos verschleudern, ist kaum noch erträglich, wirklich.


Quoted

Bei einem Mainboard Bios Update ist auch alles weg und selbst Profile können dann nicht mehr aufgerufen werden.
Das sollte vor einem Upgrad der Firmware schon mit bedacht werden.
was soll diese unsinnige inschutznahme? updte hier oder da...völlig wurst, wenns eine explizite backupfunktion gibt...die funktioniert ja auch korrekt, nur die setuproutine bei der neuinstallation ist fehlerhaft oder einfach nur völlig unlogisch umgesetzt, wenn die die backups im standardordner killt

Tut sie das denn? Oder glaubst Du das nur unverifiziert, weil der DrStubentiger seine Sicherungen nicht mehr findet?

Ich hale das für eher unwahrscheinlich, da die Backups unter C:\ProgramData abgelegt werden, und da pfuscht der Installer üblicherweise nicht rum.

This post has been edited 3 times, last edit by "Grestorn" (Jun 10th 2017, 12:34pm)

Warhead

Full Member

Sunday, June 11th 2017, 11:51am

sorry, aber ja, das tut sie! mach doch einfach mal eine neuinstallation, bevor du anderen irgendwas unterstellst...das hat mit dem thema des anderen rein gar nichts zu tun. das würde man aber auch sehen, wenn man richtig lesen würde

Sunday, June 11th 2017, 8:10pm

Also bei mir bleiben die Backups und werden nicht gelöscht!
:D Dieser Beitrag wurde bereits 46 mal editiert, zuletzt von »IICARUS« (14. Juni 2017, 00:15) :D

Warhead

Full Member

Sunday, June 11th 2017, 9:04pm

dann wars wohl ne spezialfunktion beim installieren der 17er neu über die 16er oder was auch immer. hätte ich den ordner vorher nicht zusätzlich gesichert hätte ich kein backup einspielen können und geträumt hab ichs auch nicht...

der aquasuite trau ich nur soweit ich spucken kann, denn quasi bei jedem einrichten crasht das teil nur weil man zb im datenlogger nach 5-6 temps mal ne drehzahl adden will oder auch bei den reglern der lüfter und dann darf man jedesmal neu anfangen...

This post has been edited 1 times, last edit by "Warhead" (Jun 11th 2017, 9:05pm)

Monday, June 12th 2017, 7:09am

Wenn man die aquasuite mit der Option "Neuinstallaion" passiert genau das was da auch steht. Es werden ALLE alten Daten gelöscht.
Und vor einem Firmwareupdate wird immer ein Backup gemacht.
Wenn man aber nicht liest was in den Fenstern, Popups, Warnungen steht und immer nur stumpf auf OK klickt kann auch schon mal was schief gehen.

Monday, June 12th 2017, 5:11pm

Wenn man die aquasuite mit der Option "Neuinstallaion" passiert genau das was da auch steht. Es werden ALLE alten Daten gelöscht.
Und vor einem Firmwareupdate wird immer ein Backup gemacht.
Wenn man aber nicht liest was in den Fenstern, Popups, Warnungen steht und immer nur stumpf auf OK klickt kann auch schon mal was schief gehen.
So jetzt langts! Aquasuite 2016 will ein Update - man hat dann 2017. In der man exakt GAR NICHTS machen kann. Danach kann man die 2016 NUR noch als Neuinstallation auswählen. Übrigens: zum crashen: Das Ding crasht bei mir auch regelmäßig. Der Installer übrigens auch: wenn ich mit der Maus das Dropdown Menü öffne um die 2016 auszuwählen crasht der Installer. Wenn ich mit "TAB" in das Feld wechsel und per Cursor auswähle, dann gehts. Scheint sehr geil programmiert zu sein. Tja und nach dieser tollen Neuinstallation (DIE NICHT FREIWILLIG WAR!!!!!!) konnte ich nicht mehr auf den aquaero zugreifen weil ich vorher die 2016-4 hatte - und jetzt 2016-5. Und die Firmware nicht mit dem Ding kompatibel ist.

"Wenn man aber nicht liest was in den Fenster, ..." - eine Bitte: Schreibt doch bitte auch in der Aquasuite 2016 rein dass man die 2017 dann nicht nutzen kann. Ich hab diese Nachricht nämlich NUR im Installer gesehen. Wenn ich jetzt im 2016-5 auf Update zu 2017 bin steht da auch wieder nix. Oder noch besser: unterbindet die Installation ohne Lizenz! Warum sollte man eine 2017 ohne Lizenz installieren? Man kann ja nichts darin machen. Das wäre mal n mega Trick...

So eine Hochnäsigkeit von Aquacomputer dann auch noch nur zu sagen: lies doch einfach mal. Ich hatte noch KEINE Software - noch nicht mal von Microsoft - die beim Updaten so sperrig war. Ein Update von Windows 7 auf 8 geht auch nur wenn man ne Lizenz hat. Und nicht mit einem Klick. Auf irgendeinen Knopf, von dem man aus der Vergangenheit gewohnt ist dass der einfach nur das reguläre normale Update macht nach dem alles so funktioniert wie vorher, nur besser, stabiler und mit mehr Features.

Warhead

Full Member

Monday, June 12th 2017, 5:55pm

Wenn man die aquasuite mit der Option "Neuinstallaion" passiert genau das was da auch steht. Es werden ALLE alten Daten gelöscht.
ja dann hat man das ziel eines backups aber nicht wirklich verstanden...

Monday, June 12th 2017, 9:00pm

Oder noch besser: unterbindet die Installation ohne Lizenz! Warum sollte man eine 2017 ohne Lizenz installieren?


Das ist doch so geregelt, damit man sich die Lizenz im nachhinein kaufen KANN, wenn man noch keine dafür hat (über den Lizenz-Tab in den AS-Einstellungen)

wpuser

Senior Member

Tuesday, June 13th 2017, 1:12am

So jetzt langts! Aquasuite 2016 will ein Update - man hat dann 2017. In der man exakt GAR NICHTS machen kann. Danach kann man die 2016 NUR noch als Neuinstallation auswählen.

Wenn der Installer heruntergeladen wurde, kannst du dort - VOR DER INSTALLATION - die kostenfreie aquasuite 2016 auswählen.


Tja und nach dieser tollen Neuinstallation (DIE NICHT FREIWILLIG WAR!!!!!!) konnte ich nicht mehr auf den aquaero zugreifen weil ich vorher die 2016-4 hatte - und jetzt 2016-5. Und die Firmware nicht mit dem Ding kompatibel ist.

Deswegen musst auch ein Firmware-Update machen. Das ist sehr simpel. Im ersten Schritt wird dabei ein Backup der Einstellungen des aquaeros angelegt! Nach dem Firmware-Update musst du dieses Backup der Einstellungen einfach wieder einspielen unter aquaero > System > Profile und Werkseinstellungen. Dieses Vorgehen wird im Dialogfeld beschrieben, das erscheint, wenn du das Firmware-Update startest.

Warum sollte man eine 2017 ohne Lizenz installieren?

Man kann sich die Lizenz auch nach der Installtion kaufen.

IICARUS

Full Member

Tuesday, June 13th 2017, 7:53pm

Hach ja, der Icarus...Steht nicht umsonst bei einigen im Luxx auffer Ignore. Will hier Leute belehren...grad seine erste Wakü gebaut und schon den Schlauen markieren.

Sicher... hierzu muss man auch Jahre lang studiert haben um eigene Erkenntnisse weiter geben zu können... :whistling:
Willkommen auf meiner Ignorier-Liste... :D

This post has been edited 46 times, last edit by "IICARUS" (Jun 14th 2017, 12:15am)

m4jestic

Senior Member

Wednesday, June 14th 2017, 2:13pm

Im Übrigen gibt es sehr wohl auch ein Gewohnheitsrecht, z.B. im Mietrecht: Vorzüge, die zwar nicht zugesichert waren, aber über Jahre genossen wurden, dürfen oftmals durchaus weiter erwartet werden. Zu argumentieren dass das nicht schriftlich festgehalten sei - hilft im Zweifelsfall durchaus auch mal nicht.
Gibt es übrigens nicht, ist ein weitverbreiteter Trugschluß.

Ansonsten stimme ich dir zu, die 90 Tage Frist ist wirklich etwas affig und nicht gerade nachvollziehbar. Ich kann mir nicht vorstellen, dass deswegen der große extra-reibach rausspringt. Stattdessen dürften wohl eher einige User verärgert sein.
Bei mir hats zum Glück noch gepasst...

Bevor man sich hier von anderen Usern auf die Palme bringen lässt, die Beiträge nicht lesen bzw. verstehen können oder wollen, hätt ich lieber mal direkt bei AC angerufen und den Unmut telefonisch geschildert.

Thursday, June 15th 2017, 8:27pm


Wenn ich das schon lese, "das schnelle Geld haben". Die Leute, die die Aquasuite programmiert haben, wollen jeden Monat ihr Gehalt und das schon seit Jahren. Die Quersubventionierung durch die verkaufte Hardware reicht wohl einfach nicht, dafür sind die Stückzahlen wohl zu klein.

Durch das neue Lizenzmodell, kommt ein wenig(!) Geld vermutlich erst 2018 in die Kassen, ein wenig mehr erst 2019. Da kann man kaum "vom schnellen Geld" reden.

Sorry, aber Dein Geschreibe nervt nur, insbesondere angesichts der Summe, um die es geht. Ein Abendessen ist schon teurer als eine Jahresgebühr. Wenn Du willst, dass Aquacomputer weiter für Dich arbeitet obwohl Du nichts mehr kaufst, dann zahle für die Leistung. Wenn Du das nicht willst, dann zahle eben nicht. Aber beschwer Dich dann aber auch gefälligst nicht, wenn Du keinen After-Sales Support bekommst.

Die Erwartungshaltung einiger Menschen heutzutage, total gespoilert von Mega-Companies, die ihre Leistungen Werbe- und Datenfinanziert scheinbar kostenlos verschleudern, ist kaum noch erträglich, wirklich.

.


Big zustimm!.


Jahrelang bekommt man gratis Support. Jetzt aufeinmal nicht mehr....Jetzt muss man doch glatt 14,90€ bezahlen, wenn man up to date sein will. 4 Cent pro Tag sind aber natürlich zu viel für guten Support. Da trink ich doch lieber jeden Tag n Kaffee bei Starbucks für 2€ oder für 20 Cent n Kakao in der Firmenkantine, als auch nur annähernd 4 Cent pro Tag für eine kleine Wakü Klitsche zu bezahlen. :rolleyes:

Nun ja...ich werde nun meine Partition c formatieren und nach der Windows Neuinstallation bei Microsoft anrufen und mich beschweren. Es kann doch nicht sein, dass jetzt alle Dateien auf Laufwerk C weg sind...

Hmmm...irgendwas kann doch da nicht stimmen....vielleicht sollte ich zum Haare kämmen nicht immer n Hammer benutzen.
:D Dieser Beitrag wurde bereits 46 mal editiert, zuletzt von »IICARUS« (14. Juni 2017, 00:15) :D