• 16.12.2017, 12:07
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Donnerstag, 22. Juni 2017, 23:28


Wenn ich das schon lese, "das schnelle Geld haben". Die Leute, die die Aquasuite programmiert haben, wollen jeden Monat ihr Gehalt und das schon seit Jahren. Die Quersubventionierung durch die verkaufte Hardware reicht wohl einfach nicht, dafür sind die Stückzahlen wohl zu klein.

Durch das neue Lizenzmodell, kommt ein wenig(!) Geld vermutlich erst 2018 in die Kassen, ein wenig mehr erst 2019. Da kann man kaum "vom schnellen Geld" reden.

Sorry, aber Dein Geschreibe nervt nur, insbesondere angesichts der Summe, um die es geht. Ein Abendessen ist schon teurer als eine Jahresgebühr. Wenn Du willst, dass Aquacomputer weiter für Dich arbeitet obwohl Du nichts mehr kaufst, dann zahle für die Leistung. Wenn Du das nicht willst, dann zahle eben nicht. Aber beschwer Dich dann aber auch gefälligst nicht, wenn Du keinen After-Sales Support bekommst.

Die Erwartungshaltung einiger Menschen heutzutage, total gespoilert von Mega-Companies, die ihre Leistungen Werbe- und Datenfinanziert scheinbar kostenlos verschleudern, ist kaum noch erträglich, wirklich.

.


Big zustimm!.


Jahrelang bekommt man gratis Support. Jetzt aufeinmal nicht mehr....Jetzt muss man doch glatt 14,90€ bezahlen, wenn man up to date sein will. 4 Cent pro Tag sind aber natürlich zu viel für guten Support. Da trink ich doch lieber jeden Tag n Kaffee bei Starbucks für 2€ oder für 20 Cent n Kakao in der Firmenkantine, als auch nur annähernd 4 Cent pro Tag für eine kleine Wakü Klitsche zu bezahlen. :rolleyes:

Nun ja...ich werde nun meine Partition c formatieren und nach der Windows Neuinstallation bei Microsoft anrufen und mich beschweren. Es kann doch nicht sein, dass jetzt alle Dateien auf Laufwerk C weg sind...

Hmmm...irgendwas kann doch da nicht stimmen....vielleicht sollte ich zum Haare kämmen nicht immer n Hammer benutzen.


danke das ich nicht der einzigste bin der so denkt. :thumbup: :thumbup:

23

Full Member

Freitag, 23. Juni 2017, 19:52

Kurze Frage zum Thema. Wenn auf meiner aquastream Ultimate jetzt kein Code mehr aufdruckt ist aus der aktuellen Lieferung, kann ich davon ausgehen, dass die schon gechippt ist?
Intel i9 7960x | ASUS ROG Rampage VI Extreme | 128 GB G.Skill Trident Z RGB 3600 MHz | ASUS ROG Strix GTX 1080 Ti | Samsung 960 Pro 1 TB | Corsair AX860i

Freitag, 23. Juni 2017, 21:30

Ja.

Samstag, 24. Juni 2017, 21:18

Mhh - eigentlich wollte ich nun meine Aquaero mit neuen Fühlern und Sensoren austatten aber wenn ich das nun mit dem lizensmodell lese muss ich gestehen das ich mir das nun noch mal überlegen werde... :/


auch wenn einige denken das sei super billig und total hip ein abomodel, es gibt leute die sparen sich sowas lange zusammen und da ist sowas schon ein herber schlag.

Kleiner Tip : wenn ihr 1-2 CNC maschinen habt bastelt doch mal etwas zubehör. die passivkühl platten sind zb sehr geil. aber eine ist nicht lieferbar und die andere ist nur für die 6er version.

so wenig verkauft ihr damit bestimmt nicht und mal schnell so eine platte fräsen sollte doch machbar sein. die leute sind bestimmt an solchen dingen interessiert denn die sehen echt gut aus aber 2 [ quasi nur 1ne ]. Ich bin der meinung das ihr mehr geld mit schicken zubehör machen könntet als mit den Hauptgeräten. Quasi wie die Drucker industrie. aber egal ich muss nun alles noch mal durch planen ...

Samstag, 24. Juni 2017, 22:50

auch wenn einige denken das sei super billig und total hip ein abomodel, es gibt leute die sparen sich sowas lange zusammen und da ist sowas schon ein herber schlag.
Das Lizenzmodell ist kein Abomodell.
Die Software wird auch nach dem Ablauf weiterhin funktionieren und wenn du neu installierst, kannst du wieder die neueste verfügbare Version, die in deiner Lizenz enthalten ist, installieren. Du bekommst, wenn deine Lizenz abgelaufen ist, lediglich nur nicht mehr die neuen Jahresversionen.
Du kannst also auch z.B. dann auf die Version 2019 und 2020 verzichten und holst dir dann erst 2021 eine neue Lizenz, falls du nicht bis dahin bereits wieder ein Produkt gekauft hast, das eine neue Lizenz mitbringt.

Probleme mit Lizenz aktivierung

Montag, 26. Juni 2017, 10:53

Hallo

ich habe einen Kuplex Kryos Next mit Vision bei mir verbaut und wollte mir die Aquasuit installieren. Das Gerät wird mit Serinennummer ekannt und auch die Lizenz die ich Installieren könnte angezeigt.
Beim Klick auf installieren kommt eine Hinweis das nicht installiert werden kann weil das System Datum und Zeit nicht stimmt. Im Vision Display wird auch eine falsche Zeit und Datum (1.1.2009) Angezeigt.
Die Systemzeit ist aber korrekt eingestellt.
Wie bekomme ich die Zeit im Vision Modul umgestellt das eine korrekte installation durchgeführt wird?

LG und Danke im voraus für eure Hilfe wildbug :)

Montag, 26. Juni 2017, 11:23

Mit dem Vision hat das nichts zu tun. In deinem Windows muss die richtige Zeitzone und Zeit + Datum eingestellt sein. Wenn das nicht passt kannst du die Software nicht installieren.

Montag, 26. Juni 2017, 12:55

In Windows ist die richtige Zeit und Zeitzone eingestellt. Wird mir im System auch korrekt angezeigt. Nur im Display des Vision Modul wird mir 2009 Angezeigt. Die Verbindung (Vision - Mainboar) muss ja funktionieren da der Installer die korrekte SN auslesen kann und das Vision Modul als solches erkennt. Also denke ich das es nicht an meinen Systemzeit einstellungen liegen kann da ich sowohl im BIOS als auch unter WIN die korrekte angezeigt bekomme.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wildbug« (26. Juni 2017, 13:01)

23

Full Member

Montag, 26. Juni 2017, 16:21

auch wenn einige denken das sei super billig und total hip ein abomodel, es gibt leute die sparen sich sowas lange zusammen und da ist sowas schon ein herber schlag.
Das Lizenzmodell ist kein Abomodell.
Die Software wird auch nach dem Ablauf weiterhin funktionieren und wenn du neu installierst, kannst du wieder die neueste verfügbare Version, die in deiner Lizenz enthalten ist, installieren. Du bekommst, wenn deine Lizenz abgelaufen ist, lediglich nur nicht mehr die neuen Jahresversionen.
Du kannst also auch z.B. dann auf die Version 2019 und 2020 verzichten und holst dir dann erst 2021 eine neue Lizenz, falls du nicht bis dahin bereits wieder ein Produkt gekauft hast, das eine neue Lizenz mitbringt.


Dem kann ich mir nur anschließen. Ich bin aqua-computerianer der Ersten Stunde. Ich habe 2002 meine erste WaKü mit ac Komponenten gebaut und stricke gerade meine dritte zusammen. Geblieben ist aus dem ersten System nur der Radiator und der Ausgleichsbehälter und die werden in v3 jetzt auch getauscht.
Bis auf eine tote Pumpe hatte ich in all den Jahren nie Probleme und die Evolution der aquasuite finde ich beachtlich. Früher ist man vollkommen ohne die Software ausgekommen. Das ac ein gesundes Interesse hat, neue Komponenten zu verkaufen, sollte jedem klar sein und es wird ja niemandem etwas weggenommen. Ganz im Gegenteil, es ist doch sehr zu befürworten, dass ac auch nach Jahren noch Support für alte (teils SEHR alte) Produkte bereitstellt. Die Alternative wäre doch, dass zwei Jahre alte Hardware einfach gar nicht mehr in der dann aktuellen aquasuite mehr angezeigt wird und das kann doch echt keiner ernsthaft wollen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »23« (26. Juni 2017, 16:23)

Intel i9 7960x | ASUS ROG Rampage VI Extreme | 128 GB G.Skill Trident Z RGB 3600 MHz | ASUS ROG Strix GTX 1080 Ti | Samsung 960 Pro 1 TB | Corsair AX860i

Milton

Junior Member

Unfug

Samstag, 15. Juli 2017, 17:45

Hallo Leute,

ich habe das mit der Lizenz gerade erst gestern mitbekommen und mich dann hier etwas reingelesen.

Wer sich dieses Lizenzmodell ausgedacht hat, sollte sofort gekündigt werden!

Ihr widersprecht hier, dass das Ganze ein ABOMODELL sei. Das ist für euch EXTREM SCHLECHT!
Es bedeutet ihr werdet hier in 5 Jahren Service für 6 verschiedene Versionen anbieten müssen, da ja alle unter Windows 10 laufen müssen.
Wie man weiss wird es kein neues Windows mehr geben, sondern Win10 wird einfach nur geupdated und geupdated. Ihr müsst dann sicherstellen, dass JEDE eurer Programmversionen mit jedem Build von Win 10 läuft!
Die armen Entwickler tun mir echt leid. Allein die Softwaretests der ganzen Versionen benötigen sicher Monate! Bis dahin geht dann schon das nächste MS-Update live!

Des weiteren muss der Service mit den Jahren immer teurer werden, da er sich ja mit zig verschiedenen Versionen ausgekennen muss.
Wenn ich bei Softwareherstellern ein Ticket eröffne, weil irgendwas nach dem letzten Microsoft-Update nicht mehr geht, dann bekomme ich automatisch den Satz zu hören: "Verwenden Sie die aktuelle Version?"
Meine Aquastream die ich heute verwende ist 8 oder 9 Jahre alt! Wenn der Service Ahnung von JEDER noch so wenig verbreiteten Zwischenversion haben muss über solche Zeiträume, dann wird die Einarbeitung neuer Mitarbeiter unglaublich aufwendig!

Mit dem von euch erdachten Modell verunsichert ihr potentielle Käufer! Es gibt nicht mal ne Testversion wo ich schauen kann ob mir die neue Software etwas bringt...
Wenn ihr Nutzungsbegrenzungen einführt, verringert ihr definitiv euren Umsatz!
Seit dem HP nur noch neue BIOS-Versionen herausgibt wenn man für den Server einen Servicevertrag abschließt, haben wir den Ausrüster gewechselt, obwohl wir mit der Qualität sonst sehr zufrieden waren.
Nicht einmal, dass ich noch NIE bei einem Server ein Biosupdate gemacht habe spielte eine Rolle. Die Einschränkung an sich reichte, um den Serverlieferanten zu wechseln.

Dann kann ich nur sagen, dass zu diesem miserablen Modell noch eine groteske Preisgestaltung kommt.
10 Euro für ein halbes Jahr? 15 Euro für 1,5 Jahre?
Ich verdiene genug um mir das locker leisten zu können, aber ich sehe das im Verhältnis zum Produkt. Eine neue Pumpe kostet 99€, die ich auch gern bezahlt hätte wenn meine jetzige, die immer lauter wird, nicht mehr zu ertragen ist.
Die Folge ist, ich warte mit meiner jetzigen Softwareversion, bis ich die Pumpe erneuern will. Möglicherweise kaufe ich ja trotz der Lizenzbeschränkungen wieder eine Aquastream.
Aber da ihr mit der Lizenzgeschichte eine Verschlechterung ins Produkt eingebaut habt, werde ich mich genau auf dem Markt umsehen, was die Konkurrenz hat. Das hätte ich sonst nie getan, da die Qualität top ist und ich gern "made in Germany" unterstütze.
Zu eurem Service kann ich nichts sagen, da ich ihn nie genutzt habe.

Mit eurem Model kann man nicht rechnen. Ich weiss nicht wann wieder eine Version kommt die ich unbedingt brauche oder will, und was das dann kosten wird etc.
Schlagt was für die Software auf das Produkt auf oder macht ein gescheites Abo-Modell!

So wie ihr das Thema angegangen seid, wird AC Schaden nehmen und ihr halst eurem Entwickler-, Tester- und Serviceteam in Zukunft unglaublich viel Arbeit auf.

Kündigt denjenigen der diesen betriebswirtschaftlichen Schwachsinn erdacht hat und finanziert von dem gesparten Gehalt den jetzt noch günstigen Service!

Bis denne
Milton

Samstag, 15. Juli 2017, 20:23

Es bedeutet ihr werdet hier in 5 Jahren Service für 6 verschiedene Versionen anbieten müssen, da ja alle unter Windows 10 laufen müssen.
???
Wenn eine alte Softwareversion irgendwann nicht mehr läuft weil wieder einmal etwas am Windows geändert wurde musst du eine Lizenz für eine neue Version kaufen oder ein neues Gerät das eine Lizenz beinhaltet.
Es wird keine alte Softwareversion über die Jahresversion hinaus Updates bekommen.
Es wird also nur EINE Version aktuell sein.

Milton

Junior Member

Samstag, 15. Juli 2017, 21:26

Also ist es ein Abomodell für ein Jahr Support, ändert Microsoft was tut ihr nichts mehr um die 2016 etc lauffähig zu halten. Schreibt das doch so. Dann muss man im Zweifel jedes Jahr nachlizensieren.
Damit habt ihr ein auch eindeutig disqualifiziert. Hardware die jedes Jahr Folgekosten produziert, weil ihr 3 Klicks machen müsst um sie weiterhin lauffähig zu halten, ist nicht meine Auffassung von Qualität und Service.

Ich schätze sogar, dass das nicht legal ist. Ihr behauptet nämlich auf der Lizenzseite, dass die Lizenzen weiterhin funktionieren ohne auf OS-Issues einzugehen!

Zitat von eurer Lizensierungshompage:
"Wie lange ist eine Lizenz gültig?

Eine Lizenz läuft nicht ab, so dass Sie die
zugehörige Jahresversion der Software so lange nutzen und erneut
installieren können wie Sie möchten."

Ich MÖCHTE dass die Version 2016 noch 15 Jahre auf Win 10 funktioniert. Verklage ich euch dann, wenn ihr das nicht mehr patcht oder seht ihr selbst ein, dass ihr euch ein Ei gelegt habt und pflegt alles bis zum Sankt Nimmerleinstag?

Weiterhin habt ihr Gewährleistung in Deutschland einzuhalten. Wenn ich also Dezember 2017 was bei euch kaufe wie eine Aquastream, und dann bis Dezember 2018 Softwaresupport habe (Softwarelizenz für 2017 und 2018 ), verstoßt ihr ab Januar 2019 gegen die GEWÄHRLEISTUNGSPFLICHTEN!

Bei Windows als OS kann dein "IRGENDWANN" direkt morgen sein!

Da ihr euch hier schon selbst widersprecht, wie kann ein Kunde euch noch vertrauen? Wie kann ich teure Hardware kaufen, wenn ich nicht weiss, ob sie in einigen Monaten noch supportet wird?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Milton« (15. Juli 2017, 21:28)

Samstag, 15. Juli 2017, 22:35

Weiterhin habt ihr Gewährleistung in Deutschland einzuhalten. Wenn ich also Dezember 2017 was bei euch kaufe wie eine Aquastream, und dann bis Dezember 2018 Softwaresupport habe (Softwarelizenz für 2017 und 2018 ), verstoßt ihr ab Januar 2019 gegen die GEWÄHRLEISTUNGSPFLICHTEN!
Du konstruierst Dir hier etwas zusammen.
Du hast doch die Wahl. Nimm es so wie es ist oder wenn du damit nicht leben kannst nimm eine andere Alternative. Warum und weshalb das hier so ist wurde ausreichend beschrieben.

Samstag, 15. Juli 2017, 23:56

Weiterhin habt ihr Gewährleistung in Deutschland einzuhalten. Wenn ich also Dezember 2017 was bei euch kaufe wie eine Aquastream, und dann bis Dezember 2018 Softwaresupport habe (Softwarelizenz für 2017 und 2018 ), verstoßt ihr ab Januar 2019 gegen die GEWÄHRLEISTUNGSPFLICHTEN!
Mal abgesehen davon, dass ich es für äußerst fraglich halte in wie weit das mit der Gewährleistungspflicht vereinbar ist, wird dein Szenario ohnehin nie eintreten da es schon vor dem Jahreswechsel die nächste Jahresversion gibt. Die 2107er Version kam z. B. bereits im November 2016 raus. Da dir die Opferrolle aber offenbar gut gefällt brennt es dir vermutlich jetzt direkt in den Fingern los zu tippen, dass dir dann im November/Dezember 2019 der Support fehlen würde, was ebenso Unsinn ist wie die aquasuite 2016 zeigt: die hat auch noch Updates bekommen nachdem die 2017er schon verfügbar war. Du kannst dir sicher sein, dass eine Jahresversion auch im jeweiligen Jahr bis zum Schluss nutzbar ist.

Mit deiner Einstellung solltest du vielleicht mal eher gegen die Smartphone Industrie wettern, die dich kurz nach dem Kauf im Regen stehen lässt. Da würde ich für deinen Gewährleistungs-Ansatz sogar rechtlich betrachtet noch Chancen sehen da es schließlich um Mängel geht, die von Anfang an veranlagt waren. Bei Sicherheitslücken wie Stagefright, die schon seit zig Jahren im Android-Code schlummerten wäre die Sache mit der Beweislastumkehr ganz einfach zu führen. Komisch nur, dass man im Netz praktisch nichts dazu findet, obwohl wahrscheinlich alleine in Deutschland mehrere Millionen User auf ihr Recht auf Nachbesserung hätten pochen können...

Milton

Junior Member

Sonntag, 16. Juli 2017, 01:24

@ Sebastian

Warum und wie wurde eben nicht beschrieben!
Die Aquasuite verlinkt auf eine Webseite wo ich einen Schlüssel kaufen kann. Dort steht es eben ANDERS!
So wie das auf EURER Webseite steht muss ich davon ausgehen, dass ich das Softwareprodukt lebenslang gepflegt bekomme. Wenn das nicht so ist, dann stellt das einfach klar.
Macht euren Job und verarscht die Kunden nicht! Wenn ihr ein Lizenzmodell einführen wollt ist das OK. Aber ich sehe hier keine vernünftige EULA die dem Endkunden Gewissheit gibt, vor allem nicht BEVOR er kauft.


@ Shoggy

Das mit der Gewährleistung habe ich natürlich überspitzt, aber bekomme
ich denn wenn ich JETZT kaufe 2 Jahre Support oder nur 1,5 Jahre?

Ich bin nicht in der Opferrolle. Was ich nicht mag, ist dass mir etwas verkauft werden soll, und über ein Diskussionsforum erfahre ich dann, dass die Aussagen, die AC an einer Stelle im Angebot trifft, nix mehr gelten.
Da ich die Lizenz nicht gekauft habe bin ich ja kein Opfer geworden.
Zum Thema Support, was gilt nun? Sebastian sagt: KEIN SUPPORT! , du sagst: SEI DIR SICHER, ES GIBT SUPPORT!
Was gilt für mich als Kunde?

Versetze dich mal in meine Lage! Wenn ich dir eine Versicherung verkaufe, und sage das und das ist versichert, dann willst du das doch auch irgendwo schwarz auf weiss stehen haben. Auch wenn ich sage "Sei dir sicher, wenns brennt zahlen wir!".

Wenn jemand sagt, dass ihr damit Kunden vergrätzt, dann solltet ihr das ernst nehmen! OK ihr selbst könnt das nich ändern, verstehe ich. Aber zu sagen, das ist halt so, geh halt woanders kaufen klingt schon sehr nach Geschäftsaufgabe...
Sich hinzustellen und zu argumentieren, dass andere ja viel schlimmer und unfähiger sind als man selbst ist in meinen Augen Kindergartenniveau.

Ich habe grundsätzlich nichts gegen das Bezahlen einer Leistung und verstehe, dass ihr auch eure Leistungen bezahlt haben wollt. Ich kritisiere das System was ihr gewählt habt! Es ist intransparent, kompliziert und vllt. nicht einmal rechtssicher, zumindest nicht für den Kunden.

Ich habe meinen Kunden immer zu euren hochwertigen Produkten geraten. Dies kann ich bei so einem Geschäftsgebaren nicht mehr wirklich verantworten, denn mein Ruf ist mir nicht egal.

Bis denn
Milton

Sonntag, 16. Juli 2017, 14:25

Alter Schwede bist du neben der Spur...

Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln... Die Aquasuite 2016 funktioniert und kann installiert und benutzt werden.

Das Upgrade auf neue Features aka Aquasuite 2017 kostet Geld.


Dein Problem ist non Existent, Gewährleistung ist übrigens einfach nur dumm an dieser Stelle da die 2016er Software funktioniert und keine bei Kauf bekannten Mängel hat.

Zumal diskutieren bei dem Preis jetzt schon mehr deiner Lebenszeit in Geld verbrannt hat als sinnvoll wäre..

Milton

Junior Member

Sonntag, 16. Juli 2017, 15:41

Wieso bin ich neben der Spur? Weil ich wissen will was ich kaufe, bevor ich es kaufe?

Dass das Funktionsproblem heute nicht existiert ist korrekt. Aber verrate mir wie ich den Speed meiner Aquastream einstelle wenn die 2016 nach MS nächsten Patch nicht mehr gehen sollte!
Ein völlig intaktes Produkt wäre dann unbrauchbar, wenn man nicht Geld nachschießt. Diese Software ist quasi der Systemtreiber für die Hardware. Ich kenne bisher keine einzige Firma die Treiber für ihre Hardware verkauft.
Wenn die Software nur ein nettes Gimmick wäre, wäre das alles nicht schlimm, aber ohne sie funktioniert die Hardware nicht mehr.
Klar sind das "Zukunftsprobleme", aber die sollten dennoch von AC adressiert werden. Wenn der von mir beschriebene Fall nämlich eintreten sollte, werden sehr viele Kunden, die das mit dem Lizenzmodell noch gar nicht wissen, plötzlich sehr enttäuscht sein.
Da wird man wohl kaum Jubel erwarten dürfen, wenn man ihnen sagt für 10 Euro dürft ihr aktuelle Treiber für die gekaufte Hardware erhalten.

"Es dauert 20 Jahre sich einen guten Ruf zu erarbeiten und nur 5 Minuten um ihn zu ruinieren." Warren Buffett

Zum Thema Lebenszeit verschwendet... Ich halte Kritik zu üben für wichtig und richtig. Klar hätte ich einfach kommentarlos zu anderen Herstellern wechseln können, aber ich war eben lange Zeit mit AC sehr zufrieden.
Daher hielt ich es für angebracht mich hier zu äußern, selbst mit dem Risiko, dass meine Kritik abgebügelt wird und die Zeit wirklich verschwendet ist.

Noch einmal zum Verständnis: Ich habe keine Probleme für eine Leistung zu zahlen. Aber das System soll für mich auch transparent sein. Schon die Tatsache, dass ich hier quasi eine Forumsschulung benötige um nichts falsch zu verstehen, ist ein absolutes Warnsignal.

Montag, 17. Juli 2017, 06:06

der Ton macht die Musik.

AC hat am Anfang der Einführung s Lizenzmodells ganz klar gesagt, dass es Patches für ältere Software gebern wird wenns nötig ist.

Montag, 17. Juli 2017, 07:22

Das mit der Gewährleistung habe ich natürlich überspitzt, aber bekomme
ich denn wenn ich JETZT kaufe 2 Jahre Support oder nur 1,5 Jahre?
Du bekommst die zum Zeitpunkt des Kaufs aktuelle Version und die nächste Version. Nicht X oder Y Jahre.
Ich kritisiere das System was ihr gewählt habt! Es ist intransparent, kompliziert und vllt. nicht einmal rechtssicher, zumindest nicht für den Kunden.
Ist es nicht, das ist kein Abo Model. Du hast mit deinen Geräten unbegrenzt lange zugriff auf die Software. Es äuft nichts ab oder geht plötzlich nicht mehr. DU kannst Ohne eine Lizenz lediglich nicht mehr die Aktuelle Version nutzten, nur die Version für die du eine Lizenz hast.
Da wird man wohl kaum Jubel erwarten dürfen, wenn man ihnen sagt für 10 Euro dürft ihr aktuelle Treiber für die gekaufte Hardware erhalten.
?? Stimmt, andere Hersteller supporten Ihre Hardware einfach nicht mehr und stelle KEINE neuen Treiber oder Bugfixes zur verfügung. Da musst du direkt ein neues Produkt kaufen und hast nicht mal die Chance wenn du was bezahlen wolltest deine alte Hardware weiter zu verwenden.

Montag, 17. Juli 2017, 17:33

andere Hersteller supporten Ihre Hardware einfach nicht mehr und stelle KEINE neuen Treiber oder Bugfixes zur verfügung.

Hmm... und das macht ihr mit dem Tubemeter oder dem Vierer-Aquaero anders?

Letzteres wird von den aktuellen Lizenzen ja gar nicht bedient - die alte Software läuft nativ nicht unter Win8/10.

Ok, Ihr ratet den Usern, zusätzlich die alte .Net-RTE zu installieren, dabei sollte es für Euch doch ein leichtes sein, die fürs Vierer .Net zu recompilieren.
Oder einfach über den Installer die "supported runtime version" zu erweitern....
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500