• 16.08.2017, 21:41
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

aqualis - Ausgleichsbehälter aus Borosilikatglas. Gemacht für die Ewigkeit.

Montag, 9. Juli 2012, 18:31

Ausgleichsbehälter in Röhrenbauform gibt es viele am Markt, bisher allerdings nicht von Aqua Computer. Dies lag bisher vorallem an den bekannten Problemen von Plexiglasröhren: Durch thermische Belastungen und Spannungen aus der Bearbeitung (z.B. Gewinde) kommt es oftmals zu Problemen mit Rissen an den recht empfindlichen Röhren - die Foren sind voll mit derartigen Problemen. Wir haben intern einige Dinge ausprobiert diese Probleme bei den Röhren-ABs wirkungsvoll zu lösen, dennoch haben wir uns dagegen entschieden.

Es hat eine ganze Weile gedauert, aber jetzt können wir mit der aqualis-Serie einen Ausgleichsbehälter aus Echtglas vorstellen. Dabei wurde in Zusammenarbeit mit einem großen deutschen Glasbearbeiter ein spezielles Borosilikatglas verwendet, das höchsten Anforderungen entspricht und auch unter härtesten Bedingungen in der Chemieindustrie im Einsatz ist (http://de.wikipedia.org/wiki/Borosilikatglas). Borosilikatgläser sind auch unter dem Markennamen "Duran" von Schott vielen bekannt, wir setzen ein sehr ähnliches Glas ein. Dabei haben wir einen extrem großen Druchmesser von 75mm gewählt und eine Wandstärke von mehr als stabilen 5mm. Die Sägekanten des Glases sind geschliffen und gefast um die Stabilität noch weiter zu erhöhen. Dieses Glas ist von einer unvergleichlichen Stabilität und gegen nahezu alle Chemilkalien beständig. Es reagiert gegenüber thermischer Belastung extrem stabil und besitzt eine sehr geringe Wärmeausdehnung. Wir haben dies mit Delrin zu einem der wohl stabilsten Ausgleichsbehälter verarbeitet und dabei alle thermischen Ausdehnungen und Fertigungstoleranzen der verwendeten Materialien bei der Konstruktion bereits beachtet.

Besonders bemerkenswert ist in dieser Hinsicht der jetzt realisierte Preis: Dies war nur nach langen Verhandlungen und entsprechenden Rahmenaufträgen für die Glasröhren möglich. Das ganze wird zudem ncoh gesteigert mit einer optional erhältlichen Nanobeschichtung die den sogenannten "Lotuseffekt" bewirkt und Tropfen am Glas einfach ablaufen lässt. Sie erleichtert auch die Reinigung der aqualis-Serie, wennn diese einmal zerlegt werden soll. Diese Beschichtung wird ansonsten für UV-Röhren in der Trinkwasseraufbereitung verwendet, sowie im privaten Bereich für das Glas an Duschkabinen.

Doch da ist noch mehr: Der Kunde hat mit dem aqualis xt die Möglichkeit eine direkt in den Behälter integrierte Füllstandsmessung, bekannt aus der gerade vorgestellten mps-Serie, zu nutzen. Diese kann per USB mit der aquasuite ausgewertet werden oder an das aquaero 5 per aquabus angeschlossen werden. Auch ein Temperatursensor kann an der Platine natürlich angeschlossen werden. Über den Alarmausgang ist zudem der direkte Anschluss und Auswertung des Alarms über das Mainboard möglich. Auch eine LED kann direkt gesteuert werden.

Zudem besitzen die aqualis pro und xt die Möglichkeit 6 (!) Beleuchtungs-LEDs in den Behälter zu integrieren. Diese sind von untern montierbar und werden nach oben von einer Plexiglasplatte abgedichtet. Es können alle 5mm LEDs verwendet werden.

Ein weiteres Highlight ist der integrierte Wassersäuleneffekt. Dieser muss nicht zwangsweise verwendet werden, sondern kann durch Anschluss des Rücklaufes an den mittlerern Anschluss gewählt werden. Wird dieser aktiviert, so wird das Wasser durch die mittlere vernickelte Messingröhre gepumpt und strömt aus dem Deckel des aqualis durch 8 Düsen wieder aus. Dabei werden je nach Füllhöhe sehr nette Effekt gerade in Verbindung mit den LEDs erzielt. Um einen Lufteintrag durch den Effektbereich des aqualis zu vermeiden ist der Ansaugbereich mit einer dünnen Plexiglasplatte nach unten abgetrennt.
Werden die aqualis ohne den Effekt benutzt, so werden Vor- und Rücklauf an die äußeren Anschlusse angeschlossen. Hierfür liegt ein kleines Prallblech aus Edelstahl bei.

Wichtig ist, dass die aqualis mit 75mm Durchmesser eine fast doppelte so große Fläche wie 50mm Röhren des Wettbewerbs bieten. Die Länge der Röhre beträgt 15cm die Füllmenge liegt bei nahezu einem halben Liter! Wir haben uns insbesondere aufgrund der somit besseren Raumnutzung für diesen Durchmesser entschieden.

Die aqualis werden komplett CNC gefertigt. Es kommen nur beste Materialien zum Einsatz: Delrin, Borosilikatglas, vernickeltes Messing und Edelstahl. Die Röhre ist absolut temperaturbeständig und darf gerne in der Spühlmaschine gereinigt werden. Gleiches gilt für die Delrin-Bauteile.

Zur Befestigung wird ein Edelstahlmontagewinkel mitgeliefert. Dieser wird an zwei Gewinden des aqualis befestigt, wobei der aqualis gegenüber dem Winkel verdreht montiert werden kann. Optional bieten wir auch eine Klammer aus schwarzen Plexiglas mit M4 Gewinden zur weiteren Befestigung bei häufigen Transport an.

Kommen wir zu den Preisen: Der aqualis eco (ohne LED-Bohrungen und Füllstandsmessung) ist für 49,99€ erhältlich, der pro (mit LED-Fenster und vorbereitet für Füllnstandsmessung) für 64,99€ und der aqualist xt (incl. LED-Fenster, mps-Füllstandsmessung sowie Druckausgleichsmembran vormontiert im Deckel) für 89,99€.

Wichtig: Wer jetzt direkt bestellen möchte, der kann dies natürlich tun. Wir weisen aber schon heute vorsorglich darauf hin, dass die aqualis-Serie im Laufe der nächsten Tage noch um Pumpenmodule erweitert wird. Die aqualis-Serie wird auch in einem speziellen Modul für die Gigant-Serie zur Verfügung stehen und dort als integrierbare Pumpen-AB-Einheit zum Einsatz kommen.

Edit: Hier die Ankündigung zu den Pumpenmodulen: aqualis Part 2: Let's pump...
und hier für die große Variante mit 250mm: Neu: aqualis mit 250mm Echtglas-Rohr aus Borosilikat, neuer Deckel

Zu den Bildern:


Die einfachste Version: aqualis eco








Weiter geht es mit dem aqualis pro. Montagemöglichkeit für 6 LEDs und Füllstandsmessung vorbereitet.








Beim aqualis xt ist die mps-Füllstandsmessung bereits integriert






Optionale Halterung aus Plexiglas in schwarz




Der Effekt sieht in der Realität noch besser aus und kommt auf dem Video nicht ganz rüber.

Montag, 9. Juli 2012, 18:36

Geil! :D Ihr überrascht mich immer wieder!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Jogibär« (9. Juli 2012, 18:55)

Montag, 9. Juli 2012, 18:39

Ist gefixt :) Danke.

Montag, 9. Juli 2012, 18:40

Bilder und Videos in Aktion bitte :)

Montag, 9. Juli 2012, 18:42

Sind schon gedreht, werden noch bearbeitet :)

Montag, 9. Juli 2012, 18:43

SO und genau SO! wollt ich die Dinger haben :D

Respekt was ihr so alles zaubert!

Wird es noch Bilder mit Effektbeleuchtung und dem Wassersäuleneffekt geben? Und sind auch grössere Varianten als 150mm geplant?

Montag, 9. Juli 2012, 19:01

richtig gut die AGB da bin ich auch gar nicht traurig das der Gigant noch nicht da ist :thumbsup: weiter so :D :thumbsup:
Blubb

Ich haben den ersten 3360er und er ist noch immer Dicht

Montag, 9. Juli 2012, 19:13

schönes Teil, das ist wirklich mal ne gute Idee !

@Shoggy: ehm...ja.....*haben* :)

.dbs.n

unregistriert

Montag, 9. Juli 2012, 19:42

So langsam fällt mir nur noch das hier ein...

Auch wenn die 75mm meinen Plan mit den 2 AGBs neben der Radiator zunichte machen, das Aqualis schaut zu gut aus. Und dann noch mit einer D5 drunter... :love:

me777

Junior Member

Montag, 9. Juli 2012, 20:17

mal ne Frage:
Ist es möglich die Druckausgleichsmembran G1/4 einzusetzen?

Das Teil und vor allem das Material ist natürlich top!

*edit* überlesen dass die bei der voll ausgestatteten Variante dabei is... damit erübriget sich die frage eigentlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »me777« (9. Juli 2012, 20:28)

Montag, 9. Juli 2012, 20:22

In der vollausgestatteten Version ist die Membran ja schon im Deckel vormontiert, also wüsst ich nicht was dagegen sprechen sollte :)

Montag, 9. Juli 2012, 20:35

die ganzen neuen produkte sind echt genial und setzen absolut neue maßstäbe :thumbsup: weiter so

Montag, 9. Juli 2012, 20:45

Ich erkenne gewisse Ansätze ;)
Ist ein schönes Produkt geworden.

Nothing beats german engineering in schönster Form.

Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

Pilo

Senior Member

Montag, 9. Juli 2012, 21:08

Den AB mit einem Unterteil zum Anflanschen einer eurer D5-Pumpen und die Sache wäre 100% perfekt ^^ go go!

Nachtrag: OMG....hatte die letzten Sätze nicht gelesen . :whistling: Hätte mir ja denken können, dass ihr da auch Pumpenmodule für entwickelt...verdammte Perfektionisten :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pilo« (9. Juli 2012, 22:11)

->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
I SEE MONSTAS - Where Did I Go (Dillon Francis & Kill Paris Remix)
Cirez D & Acki Kokotos - Tomorrow (Original Mix)
Tom Holkenborg - Brothers In Arms
The Trammps - Disco Inferno
Sweet - Ballroom Blitz

Montag, 9. Juli 2012, 21:09

Die liegen schon am Lager....

-Dirk-

Junior Member

Dienstag, 10. Juli 2012, 06:44

Einfach toll.
Eigentlich wollte ich für mich keinen weiteren Rechner mit WaKü bauen ... eigentlich.
Nachdem ihr die Liste "Was ich für eine Wasserkühlung irgendwie immer schon vermisst habe" deutlich verkürzt habt plane ich mal los.
Vielen Dank für soviel frischen Wind :thumbsup:
Gruß
Dirk

wdsmw

Junior Member

Dienstag, 10. Juli 2012, 08:07

Puh
Super Dinge die ihr da zaubert - Respekt !!!! :thumbsup:

Dienstag, 10. Juli 2012, 10:14

Moin!
sieht wirklich gut aus! kann der denn über den oberen Anschluss befüllt werden?

Dienstag, 10. Juli 2012, 10:27

Ja - natürlich. Aber wenn man den Effekt nutzt, dann sollte dazu die Pumpe aus sein.....

Dienstag, 10. Juli 2012, 10:55

Also kann ich wie gehabt einen Fillport oben anschließen, einen Absperrhahn kann ich mir ja sparen solange der Fillport im Betrieb verschlossen ist kann ja nichts passieren.

Ähnliche Themen