• 22.07.2018, 20:24
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

aqualis Part 2: Let's pump...

Donnerstag, 19. Juli 2012, 15:53

Nachdem wir ja bereits die Ausgleichsbehälter aus der neuen aqualis-Serie ohne Pumpenfunktion vorgestellt haben (aqualis - Ausgleichsbehälter aus Borosilikatglas. Gemacht für die Ewigkeit.), sind jetzt die Varianten mit Pumpe an der Reihe. Hierzu bieten wir einen Basis-Version des aqualis an, welches aus dem Echtglas-Behälter sowie einer Basisplatte aus CNC bearbeiteten Delrin hergestellt ist. In diese Basisplatte können zudem zwei LEDs zur Beleuchtung integriert werden. Das Wasser wird neben dem vernickelten Messingröhre angesaugt. Einen Wassersäuleneffekt gibt es bei den Pumpenversionen nicht. Die Kapazität ist identisch zu den normalen Varianten und beträgt knapp 500ml. Auch hier gibt es natürlich die Option der Nanobeschichtung mit Lotuseffekt.

Die Basisplatte wird über eine Steckverbindung dichtend mit dem jeweiligen Pumpenmodul verbunden. Als Pumpenmodul stehen zum Start 3 Module zur Auswahl: Das D5-Modul, das DDC-Modul und das C600-Modul. Zudem besitzt auch diese Version des aqualis die Möglichkeit einer integrierten Füllstandsmessung. Diese ist in der Basisplatte über einen Sensoranschluss immer vorgesehen und wird bei den Pumpenmodulen optional angeboten. Der Füllstand kann dann per USB ausgelesen werden und auch per aquabus an das aquaero 5 weitergeleitet werden.

Das D5-Modul und das DDC-Modul wird ohne Pumpe geliefert, hier kann beim D5-Modul in perfekter Ergänzung natürlich unsere D5 USB-Pumpe eingesetzt werden. Beim C600-Modul wird die im aquaduct verbaute extrem leise Sonderversion der Eheim C600 mit Aqua Computer Keramiklagerung eingesetzt werden. Das C600-Modul bietet zusätzlich die Möglichkeit der Lüftersteuerung, die Elektronik ist nahezu identisch zur aktuellen aquastream-Pumpe. Außerdem beinhaltet das C600-Modul einen integrierten Wassertemperatursensor, so dass die Lüfter direkt nach der Wassertemperatur gesteuert werden können.

Alle Pumpenmodule können auch ohne aqualis Basis eigenständig eingesetzt werden. Den Pumpenmodulen liegen Edelstahlhalterungen zur Montage des aqualis bei. Diese können optional auch mit unseren neunen extrem Weichen Entkopplern am Gehäuse befestigt werden, die beim D5 und DDC-Modul platzsparend in entsprechenden Ausfräsungen montiert werden können.

Bei den Modulen mit Füllstandsmessung ist unsere neue Druckausgleichsmembran bereits im Lieferumfang enthalten.

Mit der Verfügbarkeit des airplex Gigant Ende des Monats werden wir noch eine Sonderhalterung für den Gigant vorstellen, ansonsten ist hiermit erst einmal die Produktvorstellung für die aqualis-Serie abgeschlossen.

Kommen wir zu den Fotos :)



Wir beginnen mit der aqualis Basis für Pumpenmodule. Die Röhre aus Echtglas (Borosilikat) fasst knapp einen halben Lieter.






In der Bodenplatte können optional zwei Beleuchtungsmodule G1/4" verbaut werden.






Wir bieten zum Start 3 Pumpenmodule. Hier das C600 Modul








Es folgt das D5-Modul






















Am Ende folgt das Modul für Laing DDC-Pumpen











juhu

Donnerstag, 19. Juli 2012, 16:44

Super Dinger weiter so :thumbsup: :thumbsup: Jetzt kann ich endlich diese Ek dings da ersetzen :whistling: ende des Monats den Gigant ?? dan bitte EINEN Für mich voreserviren inkl AGB mit D5 USB Aquaero und was man sonst noch so benötigt DANKE :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sikutux« (19. Juli 2012, 16:50)

Blubb

Ich haben den ersten 3360er und er ist noch immer Dicht

hase

Junior Member

Donnerstag, 19. Juli 2012, 17:20

Aber wozu soll das Bankett bei der Laing-DDC Version gut sein? So kann man doch wieder nur Miniverschraubungen verwenden. ?(



Die Größe ist für eine DDC+ auch etwas klein, das mußte ich jetzt feststellen, als ich den PC für meinen Kurzen mit einer DDC+ und einem ähnlich großen AGB befüllt habe. Da kann man immer nur ganz kurz die Pumpe an machen, bis die Pumpe den AGB leer gesaugt hat. Bei meinem 400mm langen AGB an meinem PC reichen dagegen 3x-5x Anschalten und das System ist entlüftet. Bei so einem Mini-AGB braucht man bestimmt 10 Anläufe, bis das voll Wasser ist und man muß auch den AGB jedes mal verschließen, damit einem das Wasser nicht oben raus sprudelt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hase« (19. Juli 2012, 17:28)

Donnerstag, 19. Juli 2012, 17:28

@ hase danke für den hinweis Bei der D5 ist das ja genau so passen da 16/10 Monsoon Fittigs Rein ? also für große Verschraubungen von 22mm Ausendurchmesse sollte da schon Platz sein ?(
Blubb

Ich haben den ersten 3360er und er ist noch immer Dicht

Donnerstag, 19. Juli 2012, 17:53

22mm Anschlüsse passen beim aqualis, auch beim DDC-Modul. Keine Angst, die Größe täuscht....

Und mini-AGB: Das Ding ist groß, sehr groß. Das Volumen liegt bei einem halben Liter! Alle unsere anderen AGBs sind kleiner. Bei einer "normalen" 50er Röhre entspricht dass einer Länge von knapp 40cm Röhre !! Wir haben 65mm Innendurchmesser, die 50er Röhren haben 40mm. Das ist das 2,64fache !

Donnerstag, 19. Juli 2012, 18:00

Schaut sehe gut aus,
auch cool das ihr mehrere Pumpten unterstützt.

Wenn die Preise nicht so saftig werden wird die D5 Version den Weg in mein aktulles Projekt finden. :D

Sören
A sinking ship is still a ship!

Gigant und aktuelle AGB Inkl.D5

Donnerstag, 19. Juli 2012, 18:06

wenn ich das Richtig gelesn habe so ist die AGB schon für den Gigant kompatibel? Also kann ich schon den AGB inkl.D5 usb modul bestellen und später dien Gigant + passender Halterung ordern wie ist das eigendlich mit der aquero und dem Gigant, wann wird es die modefiziere Variante geben :?:

mfg Sikutux
Blubb

Ich haben den ersten 3360er und er ist noch immer Dicht

Donnerstag, 19. Juli 2012, 18:42

22mm Anschlüsse passen beim aqualis, auch beim DDC-Modul. Keine Angst, die Größe täuscht....

Ist 22mm max?

Donnerstag, 19. Juli 2012, 18:52

Stark, die Abmessungen der ganzen Teile einzeln und montiert würde mich noch interessieren.

Donnerstag, 19. Juli 2012, 22:58

Super Sache. Sollte ja für jeden etwas dabei sein.

Bitte jetzt noch 1:1 Zeichnungen mit Maßen, zum Probe "dran halten".


Mir fehlt noch ein Austauschdeckel mit Anschlüssen und ein Grasröhren Verlängerungsmodul :rolleyes: (Dann bin ich glücklich) vorerst

Gruß

Edit:
Der Basis Pumpenadapter ohne Nanobeschichtung fehlt noch im Shop.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SeYeR« (19. Juli 2012, 23:07)


Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

Freitag, 20. Juli 2012, 16:08

Super Sache. Sollte ja für jeden etwas dabei sein.

Bitte jetzt noch 1:1 Zeichnungen mit Maßen, zum Probe "dran halten".


Mir fehlt noch ein Austauschdeckel mit Anschlüssen und ein Grasröhren Verlängerungsmodul :rolleyes: (Dann bin ich glücklich) vorerst

Gruß

Edit:
Der Basis Pumpenadapter ohne Nanobeschichtung fehlt noch im Shop.



Ich brech weg .. :thumbsup:
Blubb

Ich haben den ersten 3360er und er ist noch immer Dicht

Freitag, 20. Juli 2012, 19:20

LOL so spät war nun auch wieder nicht :D

Aber ich sehe da schon eine Marktlücke auf AC zukommen....

Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

Samstag, 21. Juli 2012, 07:59

wird dann en siebchen und en feuerzeuch mitgeliefert?


Toller AGB :) Wenn ich wüsste wo hin ;)
Westerwälder ist das höchste was der Mensch werden kann!

Samstag, 21. Juli 2012, 23:35

Wäre natürlich hammer gewesen, wenn das D5-Modul auch noch rund gewesen wäre ;)

Aber sieht echt chic aus.

MfG
W!ldsau

Samstag, 4. August 2012, 14:31

Mir tut sich da beim Studium der Bilder noch eine technische Frage auf: Ich seh, wie das Wasser aus dem AGB raus kommt. Ich seh auch wo der Drucksensor angeschlossen gehört. Aber wo kommt das Wasser wieder rein?
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Samstag, 4. August 2012, 14:54

Hier unten im Bild bei den 8 Löchern im Deckel denke ich.

Samstag, 4. August 2012, 16:26

bei den 8 Löchern im Deckel denke ich
Und dahin kommt es... Wie genau? Wenn du unten in den Anschluss reinschaust, kannst du grade eben so eine der erwähnten vier Ansaugöffnungen UND die Basis des Metallrohres ausmachen...
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Samstag, 4. August 2012, 17:00

Ich dachte erst ich hätte es verstanden aber dem ist wohl doch nicht so weil ja das eine kleine Loch zur Druckmessung/Füllstandsmessung dient. Wo die 4 Löcher in der Bodenplatte rauskommen frage ich mich auch......also das Wasser steigt durch die Metallröhre nach oben und plätschert runter....und dann? Ich erkenne es auch nicht wo es dann hinfließt..... :D
Der Kanal mit den Verschlussgewinden dient ja nur als Kabelkanal wenn ich das richtig verstanden habe......mhhh...tricky :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jogibär« (4. August 2012, 17:02)

Samstag, 4. August 2012, 17:14

Wenigstens bin ich nicht der einzige, der sich über die Wasserführung gewundert hat.
Ich vermute, dass der AGB mit dem Modul nicht direkt im Kreislauf hängt, sondern nur über der Pumpenansaugöffnung liegt. Also quasi wie mit einer T-Verbindung, nur eben direkt an der Pumpe.
Das würde zumindest erklären, warum der Wassersäuleneffekt hier nicht funktioniert, weil eben das Wasser gar nicht durchs Röhrchen gepumpt wird. ?(

Samstag, 4. August 2012, 20:54

Ich denke ich weiß des Rätsels Lösung, da ich so etwas schon vor langer Zeit als Röhren AGB hatte..

Edit folgt: mit Erklärung.

Ist in der Tat ein wenig komplex, gefräst aber ich versuche es mal.


In diesem Bild erkennt man es recht gut:

In der Mitte befindet sich da Gewinde für das Rohr (Ausgang des AGB´s).

Oberhalb der Gewindebohrung erkennt man eine Nut für das Einströmende Wasser welches zu den Taschenfräsungen an der Oberseite führt.
Ich denke es erden auch 4 Taschen dazu gefräst sein.

An das Gewinde zwischen AGB Verbinder und Pumpenmodul muss noch ein kleines Röhrchen kommen welches IN und Out voneinander trennt.
Auf den hier gezeigten Bildern fehlt es allerdings.

Der Trick an der Sache ist:
In und Out fließen durch die selbe große Bohrung in das Pumpenmodul. (getrennt voneinander durch ein Rohr)


--------------------------------------



Zu sehen ist das Bodenstück von meinem altem AGB (80mm Plexi Röhre) Das Wasser wurde an der Inneren Plexi Röhre angesaugt, die beiden oberen G1/4" Gewinde sind jeweils IN.
Das Untere G1/4" Gewinde führt zur inneren Röhre, durch den AGB.
Um die Fragen weshalb 2x G1/4" vorweg zu nehmen: In einem war ein Analog- Thermometer geschraubt.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »SeYeR« (4. August 2012, 21:42)


Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

Ähnliche Themen