• 03.03.2024, 11:33
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Tekkla

Full Member

Aquasuite Service verhinder runtertakten von meinem Ryzen 3800X

Monday, July 22nd 2019, 1:24am

Ich habe Stück für Stück alle Hintergrundprogramme beendet und kann sagen, dass mein R7 3800X erst nach Beenden der Aquasuite UND des Aquasuite Service korrekt heruntertaktet und Spannungen absenkt. Das Programm und der Service zwingen beide für sich die CPU zum dauerhaften Maximalboost. Es macht auch keinen Unterschied welchen Energiesparmodus ich wähle. AMD Ryzen Balanced und Windows Balanced ergeben ein und das selber Ergebnis. Ist das bereits bekannt? Ist eine Lösung in Sicht?

Anbei drei Bilder, die zeigen sollen wie sich die Spannungen mit den dabei aktiven Komponenten verhalten.
Tekkla has attached the following images:
  • mitservice.png
  • nur service.png
  • nurhelper.png

This post has been edited 1 times, last edit by "Tekkla" (Jul 22nd 2019, 1:35am)

WAKÜ 2x Mo-Ra3 360LT m. 9x 120mm P12 PWM PST || Intern: 420er + 360er b. 30mm || AC D5 Next + AC D5 PWM || 2x Heatkiller Tube || Aquaero 6 LT + QUADRO || HF LT & HF Next || 4x Farbwerk360 || 1x Farbwerk Nano[/size]

LocutusH

Junior Member

Thursday, September 5th 2019, 7:38pm

Was neues zu diesem Thema vielleicht?

Thursday, September 5th 2019, 8:39pm

Funktioniert hier ohne Probleme.

Friday, November 6th 2020, 1:17pm

Ich habe aktuell genau das gleiche Problem. Zwar sind die Kerne nicht auf dem maximal Takt allerdings funktioniert der Idle auch nicht richtig. Sobald der Service beendet wird funktionier es einwandfrei.
Ich benutze die Aquasuite zur Überwachung. Wäre schade, wenn ich einen anderen Dienst verwenden müsste. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass ich der einzigste mit dem Problem bin.

Ryzen 3700x - aktuelles Bios - aktuelle Chipsatztreiber

Aquasuite ist natürlich auch aktuell.

Beste Grüße

Arne

This post has been edited 1 times, last edit by "Arne" (Nov 6th 2020, 10:21pm)

FaktorX

Junior Member

Friday, November 6th 2020, 10:03pm

Hallo zusammen,
ich hab das gleiche Problem beim AMD Ryzen 2700x und MSI X470 Gaming Pro Carbon.
Das Problem hab ich bemerkt da meine Lüfter vorher immer aus waren und jetzt laufen sie dauerhaft.

Ohne Aquasuite ist die VCore Spannung von allen Kernen sofort auf 0.4V mit Aquasuite auf ca 1,45V. Takt ohne auf 2Ghz, mit Aquasuite auf 4,2Ghz.

Find ich ärgerlich da passiv schon der Idle Zustand sein sollte, aber ich trotzdem das Monitoring haben will.

Da ich vor kurzem auf das Octo umgestiegen bin hab ich das alles genau beobachtet und bin mir sicher das es damit schon mal funktioniert hat.
Vielleicht liegts am Update der SW. Ist es vielleicht möglich die Aquasuite X.26 wieder zu bekommen? Vielleicht liegts daran.
Grüße Tim

Tekkla

Full Member

Sunday, November 8th 2020, 11:46am

Bei den ZEN2 CPU liegt die Ruhespannung bei annähernd 1,5V. Erst wenn Kerne belastet werden, sinkt mit steigendem Stromverbrauch die Spannung. Das ist ein ganz normales und von den AMD Ingenieuren entwickeltes Verhalten. Allerdings wusste ich das damals noch nicht. Einfach mal den Ryzen Master installieren und beobachten. Die Kerne werden sauber geparkt. Also kein Grund zur Panik oder Fehlersuche.
WAKÜ 2x Mo-Ra3 360LT m. 9x 120mm P12 PWM PST || Intern: 420er + 360er b. 30mm || AC D5 Next + AC D5 PWM || 2x Heatkiller Tube || Aquaero 6 LT + QUADRO || HF LT & HF Next || 4x Farbwerk360 || 1x Farbwerk Nano[/size]

Sunday, November 8th 2020, 2:46pm

Bei mir eben nicht. Hab es im Ryzen Master genau beobachtet. Sowohl Spannung, als auch Takt sind mit aktivem Service höher. Auch werden die Kerne nicht geparkt.

Monday, November 9th 2020, 7:16am

IMMER wen 2 Monitoring Tools einen Zen Kern auslesen kommt es zu diesem Effekt.
Also entweder Ryzen Master ODER HWinfo ODER die aquasuite.
Das Problem hat AMD auch schon mal weitgehend beschrieben warum das so ist.

DaBibo

Full Member

Tuesday, November 10th 2020, 10:37am

Joa ..
Kurz gesagt : Wie bekommt man raus, ob ein Kern schläft ? Man fragt ihn und weckt ihn dazu auf. Je nach Häufigkeit der Anfragen stellt sich kein "Schlaf" ein.

Wenn ich mich recht erinnere gibt es sogar mind. ein errata zu den Zen2 Prozessoren, dass die Abfrage nicht 100%ig so funktioniert wie geplant.

FaktorX

Junior Member

Tuesday, November 10th 2020, 11:47pm

Hab mir mal euren Rat zu Herzen genommen und nur ein Überwachungstool verwendet ohne Zugriff auf ein anderes Tool.
Zusätzlich hab ich die anderen Programme die nicht nötig sind beendet.
Wenn die Aquasuite läuft drehen die Lüfter dauerhaft.Bei HWInfo gehen die Lüfter aus und bleiben aus.

Die Spannung der Kerne ist bei der Aquasuite immer 1.5V bei HWInfo gehen sie auf 0.4V. Da ich die Spannung und CPU Sensoren nur mit HWInfo auslese nicht mit beiden Tools sollte das auch kein Problem sein.
Man sieht schon das die Temperatur des Wassers hoch geht sobald die Aquasuite gestartet ist. Bis zu der Temp wo die Lüfter angehen.
Alles auch mit deaktivierten Hintergrunddiensten.
Was ich auffällig finde ist das der Aqua Computer Service immer mindestens 0.2% der CPU Leistung braucht. Die Aquasiute selbst braucht auch immer wieder 0.1% auch wenn der Aqua Computer Dienst beendet ist.

Mir fällt nichts mehr ein und die Aquasuite nicht mehr laufen lassen zu können fänd ich schade da das Tool echt genial ist.

Wednesday, November 11th 2020, 7:11am

Was ich auffällig finde ist das der Aqua Computer Service immer mindestens 0.2% der CPU Leistung braucht
Ja, der Service macht im Gegensatz zu anderen Windows Service auch etwas (Monitoring, Softwaresensoren, ... ). Das wird auch so bleiben und ist auch unserer Sich vernachlässigbar. Es wird immer Optimiert um nicht unnötig Ressourcen zu verschwenden, aber der Service erzeugt halt etwas CPU last.

DaBibo

Full Member

Wednesday, November 11th 2020, 9:23am

Scheint übrigens bei den Ryzen 5000 CPUs gefixt zu sein.
Hab gestern 4 Tools gestartet - mein 3800x pendelte permanent auf ~ 1 GHz auf allen Kernen und der 5800x geht auf mehreren Kernen pennen (laut Ryzen Master)
Sonst hast du nix verändert ?
Neues Bios, neue Einstellungen bzgl. OC / PBO ?
Ich weiss, dass ich das Problem auch mal hatte - nur keine Ahnung mehr wie ichs beseitigt habe ;(

FaktorX

Junior Member

Wednesday, November 11th 2020, 2:55pm

Ich werd heute mal das komplette Bios zurücksetzen. Wäre schön eine alte Aquasuite Version zu bekommen da ich mir da fast sicher bin das es schon mal funktioniert hat.
@sebastian: Gibt es da vielleicht einen Download von euch? die X26 oder X25 wäre schön. Gerne auch als PM.

Wednesday, November 11th 2020, 3:17pm

es gibt nur die aktuelle Version. Ein Downgrade ist nicht möglich.

Wednesday, November 11th 2020, 4:58pm

Hab mir mal euren Rat zu Herzen genommen und nur ein Überwachungstool verwendet ohne Zugriff auf ein anderes Tool.
Zusätzlich hab ich die anderen Programme die nicht nötig sind beendet.
Wenn die Aquasuite läuft drehen die Lüfter dauerhaft.Bei HWInfo gehen die Lüfter aus und bleiben aus.

Die Spannung der Kerne ist bei der Aquasuite immer 1.5V bei HWInfo gehen sie auf 0.4V. Da ich die Spannung und CPU Sensoren nur mit HWInfo auslese nicht mit beiden Tools sollte das auch kein Problem sein.
Man sieht schon das die Temperatur des Wassers hoch geht sobald die Aquasuite gestartet ist. Bis zu der Temp wo die Lüfter angehen.
Alles auch mit deaktivierten Hintergrunddiensten.
Was ich auffällig finde ist das der Aqua Computer Service immer mindestens 0.2% der CPU Leistung braucht. Die Aquasiute selbst braucht auch immer wieder 0.1% auch wenn der Aqua Computer Dienst beendet ist.

Mir fällt nichts mehr ein und die Aquasuite nicht mehr laufen lassen zu können fänd ich schade da das Tool echt genial ist.
Leider das selbe verhalten bei mir. Nur nicht ganz so extrem. :?:

FaktorX

Junior Member

Wednesday, November 11th 2020, 6:30pm

es gibt nur die aktuelle Version. Ein Downgrade ist nicht möglich.

Schade dann bleibt der Service halt aus. Die Steuerung funktioniert ja auch ohne die Suite.
Hoffe auf Besserung bei der nächsten Version. Die Insider zeigen leider auch das gleiche Verhalten.

FaktorX

Junior Member

Thursday, November 12th 2020, 8:29pm

Scheint übrigens bei den Ryzen 5000 CPUs gefixt zu sein.
Hab gestern 4 Tools gestartet - mein 3800x pendelte permanent auf ~ 1 GHz auf allen Kernen und der 5800x geht auf mehreren Kernen pennen (laut Ryzen Master)
Sonst hast du nix verändert ?
Neues Bios, neue Einstellungen bzgl. OC / PBO ?
Ich weiss, dass ich das Problem auch mal hatte - nur keine Ahnung mehr wie ichs beseitigt habe ;(

Bios Update hat leider nicht geholfen was ich schlimm finde ist das ich jetzt seit ca 15 min bei 33 Grad Wassertemperatur(Thermometer) bin und sobald ich die Aquasuite starte gehen die Temps kontinuierlich nach oben bis die Lüfter angehen.
Ich hab gesurft Emails gechecked alles kein Problem. Ich bin ratlos und wohl auch nicht der einzige.
Treiber hab ich alles geupdated. Vielleicht haben die neusten AMD Treiber nen Schuss. :-(

Friday, November 13th 2020, 7:30am

Aktiviere einfach den Windows Energiesparplan auf "Energiespramodus", das hat meinen 3700X auf 0,9 V statt 1,4xx V getaktet und zumeist 6 der 8 Kerne geparkt.
Unter last war Leistung da, wenn auch nicht die maximal mögliche, wenn ich die Volle Leistung mal brauchte habe ich auf "AMD Ryzen Balanced" oder "AMD Ryzen High Performance" umgestellt.
Mittlerweile habe ich den CTR (Clock Tuner for Ryzen) im Einsatz, der funktioniert aber leider erst ab 3000er Ryzen.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Sunday, November 15th 2020, 9:43am

Aktiviere einfach den Windows Energiesparplan auf "Energiespramodus", das hat meinen 3700X auf 0,9 V statt 1,4xx V getaktet und zumeist 6 der 8 Kerne geparkt.
Unter last war Leistung da, wenn auch nicht die maximal mögliche, wenn ich die Volle Leistung mal brauchte habe ich auf "AMD Ryzen Balanced" oder "AMD Ryzen High Performance" umgestellt.
Mittlerweile habe ich den CTR (Clock Tuner for Ryzen) im Einsatz, der funktioniert aber leider erst ab 3000er Ryzen.
Die verschiedenen Sparpläne habe ich auch schon durch. Selbst mit dem Energiesparmodus werden die Kerne mit dem Service nicht geparkt. Habe auch den 3700x und den CTR im Einsatz.

Beste Grüße

Arne

Sunday, November 15th 2020, 9:59am

Aktiviere einfach den Windows Energiesparplan auf "Energiespramodus", das hat meinen 3700X auf 0,9 V statt 1,4xx V getaktet und zumeist 6 der 8 Kerne geparkt.
Unter last war Leistung da, wenn auch nicht die maximal mögliche, wenn ich die Volle Leistung mal brauchte habe ich auf "AMD Ryzen Balanced" oder "AMD Ryzen High Performance" umgestellt.
Mittlerweile habe ich den CTR (Clock Tuner for Ryzen) im Einsatz, der funktioniert aber leider erst ab 3000er Ryzen.
Die verschiedenen Sparpläne habe ich auch schon durch. Selbst mit dem Energiesparmodus werden die Kerne mit dem Service nicht geparkt. Habe auch den 3700x und den CTR im Einsatz.

Beste Grüße

Arne
Mit CTR ist der Energiesparplan auch nicht mehr wichtig, seit ich CTR mit fix 1,175 V nutze werden die Kerne garnicht mehr geparkt, mein Stromverbrauch und die CPUTemperatur sind aber, bis auf wenige Watt, identisch mit dem Energiesparplan und bis zu 6 geparkten Kernen, daher stört mich das garnicht :-)
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder