• 19.02.2019, 04:05
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

QUADRO - PWM-Lüfter ohne Aquasuite regeln (extern mit Raspi o. ä.)

Dienstag, 5. Februar 2019, 16:39

Wann lässt sich der Yannik in diesem wunderbaren Forum blicken? Richtig, wenn er mal wieder irgendwas technisches von AC nicht versteht... :D

Spaß mal kurz bei Seite:
Ich habe hier einen Serverschrank rumstehen und ebendieser wird demnächst akustisch gedämmt. Damit das ganze ein Serverschrank bleibt und nicht zum Brutschrank mutiert (ihr wisst nicht, zu was Serverschränke ab 40°C fähig sind :whistling: ...), wird nun wirklich aktive Lüftung nötig.

Ich hoffe jedoch, günstiger, leiser und v. a. modularer mit einem Eigenbau davonzukommen als jetzt ein exakt passendes Lüfterelement (120 Euronen aufwärts) für den Schrank zu kaufen.

Die Idee ist also folgende:
  • Ein paar Lüfter (ich weiß noch nicht welche... sry)
  • Eine gute kleine Lüftersteuerung (z. B. ein QUADRO; die Features eines Aquaeros sind overkill für meine Zwecke)
  • Ein netzwerkfähiges Endgerät (z. B. einen Raspi) zur Diagnose/Wartung und Regelung
  • 1-2 Temperatursensoren
  • Ein 12V-Netzteilbaustein, um die Lüfterbox mit Saft zu versorgen

Doch nun zur eig. Frage: das QUADRO bietet einen Aquabus-Eingang sowie einen USB-Eingang. Die Aquasuite wird zur Konfiguration benötigt. Doch habe ich irgend eine Möglichkeit, das Tun und Nicht-Tun des QUADROs durch ein anderes Gerät (z. B. besagten Raspi) zu beeinflussen und zu steuern oder bin ich zwangsläufig auf eine Windows-Maschine angewiesen, auf der die Aquasuite läuft?

Bei Unklarheiten einfach Fragen fragen, das hilft! :thumbup:

Grüße
Yannik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scania_V8_Rat« (5. Februar 2019, 16:40)

>>If you see me comin' - better step aside
A lotta men didn't - a lotta men died!<<
Die Straßenbahn

Dienstag, 5. Februar 2019, 17:10

habe ich irgend eine Möglichkeit, das Tun und Nicht-Tun des QUADROs durch ein anderes Gerät (z. B. besagten Raspi) zu beeinflussen und zu steuern oder bin ich zwangsläufig auf eine Windows-Maschine angewiesen


Der Aquabus ist nichts anderes als ein I²C-Bus, insofern kannst Du das Quadro natürlich durch die Himbeere genau so bedienen lassen, wie das durch ein Aquaero geschehen kann - vorrausgesetzt Aquaqomputer stellt Dir das Kommunikationsprotokoll zur Verfügung. Was ich allerdings stark bezweifel. ;)

Warum läßt Du die Himbeere dann nicht selbst die Lüfter steuern? Insbesondere PWM-Lüfter sollten doch kein Thema sein (ich kenn mich mit den Raspies nicht wirklich aus, aber wenn das schon ein kleiner Mikrocontroller kann (ATtiny4/5/9/10, ein paar 1wire-Temperatrsensoren, und 2xPWM für die Lüfter wäre wirklich klein)...
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Dienstag, 5. Februar 2019, 17:55


Warum läßt Du die Himbeere dann nicht selbst die Lüfter steuern?


Stimmt schon; das Problem, das ich mit Himbeerchen habe, ist ihre SD-Karte. Einmal im laufenden Betrieb ausgeschaltet und mit ein bisschen Glück war es das für das Filesystem. Ergo Pi USV/Pufferbatterie muss her, um den Pi dann automatisch abzuschalten, wenn die Netzspannung weg ist.

Aber ich denke, du hast Recht - warum dann nicht gleich über einen Pi alles regeln. Danke für den Input!
>>If you see me comin' - better step aside
A lotta men didn't - a lotta men died!<<
Die Straßenbahn

Dienstag, 5. Februar 2019, 19:45

Ich werde Euch trotzdem mal weiter auf dem Laufenden halten; die Lüfter hab ich mittlerweile übrigens auch rausgesucht: ENERMAX D.F. Storm. 123-263 m³/h. Und das bei halbwegs akzeptablen 23-38 dB(A). Noch Fragen? :P

Kniffliger wird da schon die Stromversorgung für den Pi - da werde ich wohl nicht um irgendwas wie eine Pi USV, StromPi etc. rumkommen... :/

Mal schauen, ich funktioniere den Thread hier einfach mal ein bisschen zum WIP um...
>>If you see me comin' - better step aside
A lotta men didn't - a lotta men died!<<
Die Straßenbahn

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:29

Hattest du schon so viele Probleme mit Stromausfällen beim RasPi? Bei mir gab's da egtl keine Probleme mit dem Dateisystem.
Achso und ehm die Aquasuite brauchst du glaube ich egtl bloß zum erst maligem Einrichten.. Dann muss die nicht immer mit laufen, außer du brauchst Software Sensoren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chris0706« (5. Februar 2019, 20:31)

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:55

Hattest du schon so viele Probleme mit Stromausfällen beim RasPi? Bei mir gab's da egtl keine Probleme mit dem Dateisystem.


Jup, ich hatte schon zwei Raspis, die danach den Dienst quittiert hatten. Und da mein Homelab nicht 24/7 läuft, habe ich - um ehrlich zu sein - nicht wirklich Lust bei jedem Shutdown auch noch in den Pi zu SSHen.
Dann soll er lieber automatisch und gepuffert runterfahren, sobald die Versorgungsspannung weg ist.


Dann muss die nicht immer mit laufen, außer du brauchst Software Sensoren.

Na ja, aber sonst kann ich sie auch nicht einfach auslesen, z. B. um mir die aktuelle Lüfter-RPM oder Temps anzeigen zu lassen, oder?
>>If you see me comin' - better step aside
A lotta men didn't - a lotta men died!<<
Die Straßenbahn