• 12.12.2019, 13:03
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Wednesday, March 24th 2004, 9:05pm

ich wollte in ner lampe ne leitung mit 0,75 mm2 querschnitt benutzen.

da da ne ganze menge an lampen dran sind, sollt ich da doch auf die belastbarkeit achten.

wie ist das:
kann es sein, daß ich die laut tabelle mit 7,5 ampere maximal belasten darf oder gibts da nen anderen wert für?

(ich wollte nur mal wissen, ob der wert richtig vermutet ist. weil in meiner tabelle steht ne leitung mit 1,5 mm2 als kleinste größe drin.)
Dieses Youtube-Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Wednesday, March 24th 2004, 9:21pm

Hi.

Laut meinem Buch (Fachwissen Elektroinstallation) darf man eine 0,75 mm2 Leitung, sofern sie in einer Schaltanlage oder nem Verteiler eingebaut ist, von 2,5A bis 16A belasten.

Handelt es sich um eine bewegliche Anschlussleitung dürfen 10A drüber.

karahara

Iron-man

Senior Member

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Wednesday, March 24th 2004, 9:40pm

16A über 0,75² ist schon ganz gut die grenze, da würd ich dann schon 1,5² nehmen

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Wednesday, March 24th 2004, 10:00pm

Ich auch ;), das oben sind halt "Mindestleiterquerschnitte".

karahara

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Wednesday, March 24th 2004, 11:03pm

Laut meinem Ausbilder darf man im Schaltschrank sogar auf 0,5mm² (bei 16 A !!!) runtergehen, solang der Schaltschrank Lüftungsschlitze hat  :o ::)
Der frühe Vogel kann mich mal ;)

RedHead

Senior Member

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Wednesday, March 24th 2004, 11:09pm

Quoted from "Blaine_the_Pain"

Laut meinem Ausbilder darf man im Schaltschrank sogar auf 0,5mm² (bei 16 A !!!) runtergehen, solang der Schaltschrank Lüftungsschlitze hat  :o ::)


Der hat wohl den Schaltschrank mit ner Heizung verwechselt ;D


-RedHead

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Wednesday, March 24th 2004, 11:16pm

wau - 10A über so ne dünne strippe ist aber echt schon gut.

hm.. da sollen 10 lampen rein, aber mit diesen mini-fassungen.
ich glaube aber, daß in die mini-fassungen sowieso nur birnen bis max. 60 watt reingehen.

das wären bei 100W-birnen dann 5A, bei 60 watt-birnen noch drunter. 5A sollten ja da eigentlich kein problem sein dann..
Dieses Youtube-Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Thursday, March 25th 2004, 2:49am

also bei 0,75² sind dauerhaft 5A schon zuviel (das bruzelt schneller als man denkt). solang es sich nur um kurze lastspitzen handelt, sind auch höhere stromstärken kein problem...
"Some men see things as they are and say why. I dream things that never were and say, why not?" John F. Kennedy

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Thursday, March 25th 2004, 3:45pm

hm.. aber mit wieviel ampere kann ich das 0,75er denn dauerhaft belasten? gibts da nirgendswo feste werte?
Dieses Youtube-Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.

Iron-man

Senior Member

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Thursday, March 25th 2004, 8:09pm

evtl. den 'werden die kabel warm' test machen und ggf. dickere leitung nutzen.

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Thursday, March 25th 2004, 9:48pm

#

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Thursday, March 25th 2004, 10:08pm

hm.. und welche spalte muß ich dann da nehmen?

welche spalten sind die 3. und 4. spalte? (welche spalte wäre denn dann die erste spalte?)
Dieses Youtube-Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Thursday, March 25th 2004, 10:14pm

ganz unten auf der ersten seite steht die erklärung für die zweite seite.bei ner lampe hast du zwei belastete adern-also mußt du in der spalte gucken.wenn du einzeladern verwendest ist es die erste.
ps:deine leitung muß auch für die betriebspannung zugelassen sein
#

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Thursday, March 25th 2004, 10:27pm

ich habe in meinem fall 3 belastete adern. einen N-leiter mit voller belastung und zwei L-leiter mit halber belastung.

gilt dann auch die 2. spalte?

oder wann könnte die 3. oder 4. gelten? (ist eine lampe im wort-umgestauchten sinne nicht auch ein "haushaltsgerät"? :) )


-----

hm.. eigentlich wäre dieses beispiel ja so, als wenn ich 2 belastete adern nehmen würde. nur daß die 2. ader einen querschnitt wie beide 0,75er adern zusammen hat und trotzdem nur das durchfließt, was durch eine durchfließen würde.

da fällt mir ein:
der staubsauger, den ich habe, zieht 1200-1400 watt aus der steckdose und die leitung ist auch nur eine 2x0,75 er leitung.

..das hieße dann ja, daß ich die mit 1000 watt auf jeden fall belasten darf in meinem fall..
Dieses Youtube-Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Thursday, March 25th 2004, 11:02pm

wenn der kram den du dran hängst nicht mehr als 1380w hat dann ist das auch kein problem.trotzdem würde ich nicht unbedingt an die grenze gehen
#

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Thursday, March 25th 2004, 11:32pm

hm.. ne, die 1000 watt sind ja noch drunter, und selbst bei dem staubsauger sind sie ja nicht niedriger gegangen.

aber ich schätze mal, daß ich da am ende 60 watt birnen reinmachen werde. da wird dann ehe nicht mehr als 3 A fließen.

..aber was ist mit der 3. und 4. spalte da?

warum gilt da als wert bei haushalts-geräten nur 3 ampere?
Dieses Youtube-Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Friday, March 26th 2004, 7:34pm

Laß den Staubsauger mal auf voller Leistung 2-3Std. laufen und du wirst feststellen das auch Dessen Leitung warm wird.
Ein Staubsauger läuft ja im Normalfall nie sehr lang am Stück.

Kabelverlegung

2,5² = 25A
1,5² fest verschraubt = 20A
1,5² mit steckverbindung wie z.B. ne steckdose = 16A
1²    = 10A
0,75² = 6A
0,5²  = 4A

Bei Einzelderverkabelung kann jeweils um einen Ampere Wert nach oben gegangen werden so z.B. die Verdrahtung in einem Schaltschrank

0,75² = 10A

So hab ichs zumindest mal gelernt. Aber das is schon n ganzes Weilchen her. Vieleicht hat sich da was geändert.

Athlon
Wenn ich die Folgen geahnt hätte wäre ich Uhrmacher geworden.

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Saturday, March 27th 2004, 12:40am

ah, ok.

hm, sagen wirs mal so:
da sind 10 fassungen mit E14 gewinde drin. da gehen doch sowieso keine größeren birnen als 60 watt rein.

oder gibt es irgendwelche birnen für E14, die wieder erwarten mal doch mehr als 60 watt haben?

hm.. vielleicht welche, die man für spezialzwecke wo reinmachen kann, aber nicht welche die man zu 10 stück auf einmal in einen kronleuchter schraubt..

oder gibts da doch welche normalen birnen mit E14 gewinde, die so standardmäßig mehr als 60 watt haben?
Dieses Youtube-Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Saturday, March 27th 2004, 9:21am

Standardmäßig, also so wie aus dem Baumarkt, wirst Du wohl keine Glühleuchten finden die mehr als 60 Watt haben.
Bei E14 sind sogar 40 Watt die Regel.

Athlon

Edit meint das Sie noch nie Birnen hat glühen sehen. ;D
Wenn ich die Folgen geahnt hätte wäre ich Uhrmacher geworden.

Henne

Full Member

Re: 0,75 mm2 netzleitung - welche belastbarkeit?

Saturday, March 27th 2004, 1:34pm

....um die Verwirrung komplett zu machen:

Ich habe letztens meine Master-Slave-Steckdosenleiste gekillt (wenn man schon 2 PCs an der 500W-Masterdose hat, sollte man nicht auch noch einen 2000W Heizlüfter dranhängen ::) )

Als Ersatz hab ich mir eine Steckdosenleiste mit Schalter und Überspannungsfilter gekauft, und in der Bedienungsanleitung steht, dass bei Leitungslängen von 1,4-2m 1,0mm2Kabel und von 1,4-5m Kabel von 1,5mm2 verwendet werden müssen.
Nennspannung ist 250V, Nennstrom 16A, allerdings sind maximal 3500W angegeben.

Nun meine Frage:
Spielt die Leitungslänge bei der Wahl des richtigen Querschnitts auch eine Rolle?

Quoted from "Eikman"

Juhu, ich werde mal in einer Signatur zitiert :D