• 19.02.2017, 22:22
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Weichlöten von V2A

Dienstag, 24. Januar 2006, 02:04

Hallo,

ich muß für eine Freundin ein Miniaturmodell eines Schreibtisches im Maßstab 1:5 bauen.
Die schreinerischen Anforderungen sind soweit kein Problem- nur ein Edelstahlwinkelfuß (90°-winkel) (Stärke des V2A-Blechs 2mm) bereitet mir Kopfzerbrechen.
Bekomme ich bei der Blechstärke eine mechanisch einigermaßen belastbare Weichlotverbindung hin?
Habe bisher nur Kupfer weichgelötet, aber laut Recherche funktioniert es mit VA-Stahl auch sehr gut.
Brauche ich dafür spezielles Lot und Flußmittel oder kann ich Standardlot verwenden? Die zu verbindende Blechlänge beträgt 170mm.
Über eine prompte Antwort würde ich mich freuen, denn es eilt natürlich :-)
"...mein Bruder macht Airbrusch und macht die fetten Harlidavidson von den dicken Rockern mit den Bärten und starken Armen, und glaube mir eine Nase oder so wie dein Case wäre sein Todesurteil. "

Re: Weichlöten von V2A

Dienstag, 24. Januar 2006, 02:13

ich benutze zu hartlöten von edelstahl silberhartlot und ein geeignetes flußmittel

ob eine weichlot verbindung machbar ist weiß ich nicht
genauso wenig wie stabil das mit weichlöten ist.

was hälst du davon, wenn du das hartlötest
[CENTER][/CENTER]

Re: Weichlöten von V2A

Dienstag, 24. Januar 2006, 08:38

mach mal ne Zeichnung von dem was du da zusammenlöten willst...vlt. gibts ja ne konstruktive alternative

BlackGate

unregistriert

Re: Weichlöten von V2A

Dienstag, 24. Januar 2006, 09:49

Hi:

@manofmanynames

Wie ich es schon mal erwähnt habe funktioniert ganz gut mit Aluminium lot auch wenns unwahrscheinlich klingt ist aber so ! !.

Mfg.

Re: Weichlöten von V2A

Mittwoch, 25. Januar 2006, 23:55

wäre es nicht am saubersten das ganze professionell zu verschweißen?
und würde auch halten ;)

ich würd mal in einer do it yourself autowerkstatt anfragen.
die sollten eigentlich schweißgeräte zur verfügung stellen können.
evtl. auch mal im bekanntenkreis
[CENTER][/CENTER]

Re: Weichlöten von V2A

Donnerstag, 26. Januar 2006, 02:58

@all

Danke für eure Antworten.
Bin am Weich- und Hartlöten gescheitert und habe es für einen Obulus in die Kaffekasse bei einem benachbarten Metallbearbeitungsbetrieb zusammenpunkten lassen.
Die Innenseite war keine relevante Sichtseite.
Trotzdem bin ich schon lange nicht mehr so handwerklich gescheitert- der Frust sitzt tief. ;-)
"...mein Bruder macht Airbrusch und macht die fetten Harlidavidson von den dicken Rockern mit den Bärten und starken Armen, und glaube mir eine Nase oder so wie dein Case wäre sein Todesurteil. "

Re: Weichlöten von V2A

Donnerstag, 26. Januar 2006, 14:05

Zitat von »BlackGate«

Hi:

@manofmanynames

Wie ich es schon mal erwähnt habe funktioniert  ganz gut mit Aluminium lot auch wenns unwahrscheinlich klingt ist aber so ! !.

Mfg.


ja, aber erwartet bitte nicht dass dies a) sehr viel hält b) einfach ist... ;-)
Pouring the fuel, fanning the flames - Breaking the habit and melting the chains - Embracing the fear, chasing the fight - The glow of the fire will light up the night
The bridges are burning, the heat's on my face - Making the past an unreachable place - Pouring the fuel, fanning the flames - I know, this is the point of no return