• 22.09.2017, 06:37
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Komplettkühler für AMD HD7870 und HD7850 geplant?

Samstag, 18. Februar 2012, 09:07

Nachdem bei PCGH berichtet wurde, dass der Verkaufstermin der neuen AMD Radeon HD7870 und HD 7850 im März ist, wollte ich mal anfragen, ob es für diese Karten FullCover / Komplettkühler geben wird.

Ravensburg TowerStars - Eishockey GBL - Meister Saison 2010/2011

Donnerstag, 29. März 2012, 16:16

Ich hebe die Frage mal aus der Versenkung und schliesse mich an. Die Karten sind mittlerweile auf dem Markt verfügbar.

Donnerstag, 29. März 2012, 19:00

Warte auch schon darauf, dass endlich mal auch für die Modelle was auf den Markt kommt-.-

Donnerstag, 29. März 2012, 20:58

Ich habe Shoggy per PN gefragt und folgende Antwort erhalten:

Zitat von »Shoggy per PN«


das kann ich gegenwärtig nicht zu 100% sagen, aber es ist eher unwahrscheinlich, dass wir da noch einen Kühler anbieten werden.

Ravensburg TowerStars - Eishockey GBL - Meister Saison 2010/2011

Donnerstag, 29. März 2012, 21:01

Dann heißt es wohl Universalkühler -.-
und zusatz Lüfter zum kühlen der Spannungswandler u. Vram-.-

Freitag, 30. März 2012, 17:43

Die Spanungswandler saollte bei der Karte recht unkompliziert zu kühlen sein. Passivkühler und ein leichter Luftzug im Gehäuse sollten ausreichen. Aber das wäre natürlich noch nachzumessen.

Samstag, 31. März 2012, 09:10

Da es bei AC nur noch Kühler für die ultrateuren Karten gibt und ich nichts anderes verbauen will außer AC-Produkte, werde ich meine Wasserkühlung aufgeben.
Das erste wird jetzt die Graka sein, die nicht mehr wassergekühlt ist. Der Prozessor wird folgen....

Ravensburg TowerStars - Eishockey GBL - Meister Saison 2010/2011

Sonntag, 1. April 2012, 13:12

Sei nicht albern. Nicht wegrennen, sondern mitgestalten.

Was bei AC (und eigentlich auch bei anderen Herstellern) in der Produktpalette fehlt, ist ein gut ausgetüfteltes GPU-Only System, das auch High-End Ansprüchen gerecht wird.

Zum einen fehlt ein dem Aquagratix (Kanalkühler) bzw dem Kryos (Pinkühler) ebenbürtiger, kompromisslos auf Performance ausgelegter GPU-Only Universalkühler.

Zum anderen fehlt was für SpaWa und RAMs - wenn diese auch mit Wasser gekühlt werden sollen. Man kriegt das zwar hin, wenn man will, und vor allem, wenn man sich basteltechnisch rantraut, bzw sich Komponenten anfertigen lässt. Nur gibt es auch viele Anwender, für die solches rumgebastel (so viel spaß es auch macht) aus diversen Gründen nicht drin ist. Und die schauen derzeit in die Röhre. Das muss sich ändern.

Was gehen könnte, wäre ein hybrides System, bei dem für ein GraKa-Modell lediglich ein spezieller aber einfach aufgebauter Heatspreader angefertigt werden muss. Dieser könnte aus einer einfachen, billigen Aluplatte, in 2D gelasert statt gefräst, und mit Befestigungsbohrungen (Gewinde) für Kühler sowie angeschraubten Pfosten für die Montage auf die GraKa versehen werden. Die GPU wird dabei komplett ausgespart, und wird vom GPU-Only-Kühler versorgt. Auf den Heatspreader kommen dann spezielle Standard-Kühler, da würden warscheinlich 2-3 unterschiedliche Varianten reichen. Diese enthalten den Kühlkanal, Dichtungsbett, einen Kupferboden um das Kühlmedium vom Alu zu trennen, sowie je zwei G1/4" Anschlussgewinde. Sie werden später bei Umrüstung auf eine andere GraKa wiederverwendet.

Für gängige GraKas könnte man in Massenproduktion solche HS von der Stange anbieten.

Anwender mit exotischen Katen, hätten recht einfach die Option sich einen HS selberzuschnitzen. Im Grunde reichen dafür ne Laubsäge, ein Bohrer und ein Gewindeschneider, plus ein stück Alu-Blech. Dass der Heatspreader plan ist, aber die Chipdicke möglicherweise unterschiedlich, kann man mit Wärmeleitkleber und unterschiedlich dicken Alu-Stückchen ausgleichen.

Wer sich darunter nichts vorstellen kann, ich habe mit sowas hier für meine MSI Lightning begonnen, die für Full-Cover auch zu exotisch ist, aber von Werk aus schon über einen geeigneten Heatspreader verfügt. Mit aufgesetztem SpaWa Kühler sieht es so aus, zwei kleinere für die RAMs werden noch folgen, die muss ich erst anfertigen lassen:



Nur müsste AC sich ein paar Gedanken machen, und ein paar Komponenten für diesen Baukasten entwickeln. Einen heftigen GPU-Only, zwei oder drei unterschiedlich lange HS-Aufsetzkühler, Montagepfosten für die Verbindung des HS mit der Karte, Wärmeleitplättchen für unterschiedlich hohe Komponenten, ... ein Grafix Modularity System. :D

Ich bin mir ziemlich sicher, dass man sowas massentauglich, sowohl für Leute mit wie auch ohne Bastelwillen gestalten kann. Wir müssen nur laut genug danach quengeln und betteln. :D
Aktuelles Projekt: Laing E6 Parallel High Flow Fun - hier im AC Forum

Targeter

Junior Member

Sonntag, 1. April 2012, 14:20

Die Idee gefällt mir, gerade in Zeiten wor es unzählige Layouts gibt wär das ne echte Hilfe.

Montag, 2. April 2012, 11:26

Muss die Spannungsversorgung überhaupt gekühlt werden? Die Referenzkühler kühöen ja auch nur die GPU und die Rams aktiv. Wäre schön wenn ich meinen GPU only Kühler (+ neue Ramkühler) meiner 4850 weiterverwenden könnte. Haben die 4850 und 7850 eigentlich den selben Lochabstand um die GPU?
Verkaufe Plug&Cool Anschlüsse, Cuplex PRO S939, Twinplex GF4/6 - bei Interesse PN

Montag, 2. April 2012, 13:18

Schau mal genau hin. Auch wenn eine Komponente nicht mit nem Wärmeleitpad direkten Kontakt zum Heatspreader hat, kriegt sie meisst doch vom Referenzkühler nen ordentlichen Luftstrom aufs PCB und auf sich selbst verpasst. Das führt Wärme effizient ab.

Flällt durch einen GPU-Only-Kühler nun der intensive Luftstrom weg, sollte man zumindest Kühlkörper auf gefährdeten Komponenten aufkleben (falls da noch genügend Luftstrom im Gehäuse ist), oder mit Wasser kühlen.

Aquaero Temp-Sensoren mit doppelseitig klebendem Wärmeleitpad helfen ganz gut dabei Hotspots zu Identifizieren. Ne Wärmebildkammera hat ja kaum einer von uns Normalsterblichen zur Hand.

Zum Lochabstand bin ich überfragt.
Aktuelles Projekt: Laing E6 Parallel High Flow Fun - hier im AC Forum

Dienstag, 3. April 2012, 22:05

Kühlkörper würden sowieso auf die Spannungswandler draufkommen. Konnte in allen Reviews aber nur 4 Bauteile entdecken wo das möglich ist, aber ich habe keine Ahnung ob das potentiell gefährdete Teil sind :( Erstmal abwarten, vielleicht gibts ja doch noch Kühler für die 78xx Serie (zumindest für die 7870 vielleicht?).
Verkaufe Plug&Cool Anschlüsse, Cuplex PRO S939, Twinplex GF4/6 - bei Interesse PN

Ähnliche Themen