• 20.06.2018, 06:04
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Intel i9 28-Kern-CPU perfekt für aquacomputer Airplex Gigant?

Samstag, 9. Juni 2018, 09:51

Auf der Computex 2018 hat Intel einen auf 5GHz übertakteten 28-Kerner für ihr Core i9-Lineup vorgestellt, der Q4 diesen Jahres noch erscheinen soll.
Sozusagen eine Panik-Reaktion zu AMD's Threadripper 2 der 32 Kerne bekommen wird.

Gekühlt wurde er anscheinend von einem HAILEA HC-1000B Kälteaggregat das alleine 1kW zog!
https://www.anandtech.com/show/12932/int…z-demonstration
Da dachte ich mir: beide CPUs werden übertaktbar sein aber die Kühlung wird verdammt schwierig werden wenn man anfängt zu übertakten.
Endlich eine CPU würdig der Airplex Giant Kühler, nicht wahr?

Ich schätze mal dass der Verkauf dieser Kühler mit dem release von solch stromhungrigen CPUs steigen wird, besser noch wäre wenn aquacomputer alles anbieten würde was gebraucht wird um den Kühler und somit den Großteil der Hitze auf den Balkon / die Terasse zu packen.
Linus Tech Tips hatten ja vor ein Paar Jahren versucht, alle PCs ihrer Video-Bearbeter zentral wasserzukühlen im Rahmen des "Whole Room Watercooling"-Projektes.
Eines der Probleme war da, dass die Kupferrohre, die das Wasser (und die Wärme) nach draußen führten die Wärme einfach im Raum abgegeben haben.
Mit dem Gefrierpunkt hatten die jetzt keine Probleme weil die Systeme 24/7 geheizt haben aber das wäre ein Paar Gedanken wert. Man könnte ja ein Kühlmittel haben optimiert für den Winter und eines für den Sommer.
Womit die aber auch Probleme hatten waren Mikroorganismen bzw. Algen die da fröhlich im Kreislauf gewachsen sind und die Blöcke zugehauen haben bevor die UV-Sterilisationsleuchte installiert wurde. Für Wasserkühlung gibt es bis dato soweit ich weiß noch kein UV-Sterilisations-Reservoir. Muss ja schließlich auch blickdicht sein.

Noch eine Idee wäre Direct-Die-Cooling, vielleicht in Zusammenarbeit mit dem Macher des Ncore. Das bringt ja schon bei den i7 CPUs was (wieder Linus Tech Tips "This cooler voids your warranty"). Und wer einen 28-Kerner zum übertakten kauft wird ihn fast garantiert köpfen wollen, insofern Intel auch bei dieser CPU weiterhin die blöde Wärmeleitpaste zwischen DIE und IHS verwendet.

Ich denke wer da eine geschickte integrierte Lösung findet diese CPUs mit vielen Kernen zu kühlen (weniger Kerne werden es ja nicht und Taktraten werden immer gepusht werden) kann in Zukunft definitiv einen Markt mit hoher zahlberetschaft bedienen. Bis Q4 ist es ja nicht mehr lange aber ich denke das kam für alle etwas überraschend. Vielleicht hilft auch eine Kooperation mit Caseking & der8auer.
Man braucht nur den Mut diese Kundschaft bedienen zu wollen :thumbsup:

RE: Intel i9 28-Kern-CPU perfekt für aquacomputer Airplex Gigant?

Samstag, 9. Juni 2018, 13:00


Vielleicht hilft auch eine Kooperation mit Caseking & der8auer.

Um Gottes Willen, bloß nicht. :thumbdown:
Für solche Kunden braucht man auch keinen Mut, das wäre wirtschaftliche Dummheit.
Intel i7 |7820X@5 GHz@EK-Monoblock|@MSI X299 Gaming M7 ACK|EVGA GTX 1080 ti FTW3@H²O_EK-Kühlblock@Mo-Ra3|Corsair AV860W|4*8 GB G.Skill@3800 MHz@15-16-15|Samsung 850 PRO 1 TB, Samsung 960 evo, 1 TB| Corsair Obsidian 750D| ASUS Swift PG279Q|Windows 10 Prof. 64 bit

Samstag, 9. Juni 2018, 13:45

wieso denn, haben die beiden nen miesen Ruf von dem ich nichts weiß? Ich hab nicht gesagt dass die beiden undbedingt dabei sein müssen...

Um zu sagen ob das unwirtschaftlich ist müsste man mal konkret nachrechnen bzw. wissen wie die Zahlungsbereitschaft für Kühlequipment bei dermaßen highend Zeugs ist. Zur Erinnerung: Die Server-Variante dieses 28-Kerners wird von Intel derzeit für 13.000€ vertickt. Klar kann der i9 keine 13.000€ kosten, da würde den ja niemand kaufen. Aber über 2000€ wären schon realistisch...

Den Airplax Gigant hat AquaComputer ja schon entwichelt und produziert, da geht es nur darum den vermutlich steigenden Bedarf zu decken. Nicht dass dann die restlichen Lagerbestände leergekauft werden und alle abgeschreckt sind weil die nächsten in 2 Monaten produziert und geliefert werden.

Beim CPU-Kühler-Entwickeln hat AquaComputer ja schon die nötige erfahrung dass da was gutes bei rauskommt. Und Direct-Die geht auch mit ner traditionellen Halteklammer.
Für das ganze Drumherum gibt es ja auch rebranding, kein Bedarf das Rad neu zu erfinden. Dass sich jemand über alles schonmal Gedanken gemacht und es nett verpackt hat ist viel wert denke ich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gritty_9« (9. Juni 2018, 13:49)

Samstag, 9. Juni 2018, 18:19

Es gibt schon einen Grund warum nahezu alle CPUs mit einer Metallkappe ausgeliefert werden.
Es gibt einfach genug Grobmotoriker die nicht in der lange sind einen CPU Kühler gerade aufzusetzen. Bricht dann eine kleine Ecke vom DIE ab ist die CPU hin.

Aber das Geld der CPU ist besser in einer 2. GPU investiert.

Montag, 11. Juni 2018, 12:30

Viel spannender sind so Themen wie: Wird es den i9 überhaupt bei Privatanwendern geben? Ist immerhin ein neuer Sockel, dh. auch neue Kühler usw. usw...
Aktuell geht da garnichts. Intel versucht gerade krampfhaft Konkurrenzprodukte zu AMD zu bringen und hat dabei halt Probleme.

Anders kann man sich nicht erklären wieso es plötzlich einen 8700k gibt und jetzt Serverhardware als I9 für Consumer angekündigt wird.

Nichtsdestotrotz lassen sich auch die 250w von diesem Prozessor ohne Gigant kühlen, auch wenn er bestimmt eine sehr gute Möglichkeit dafür ist.

Aktuell fehlt es sowieso an Software die mit so vielen Kernen sinnvoll umgehen kann (im Consumerbereich)