• 17.12.2018, 10:56
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hanni79

Junior Member

Neuer PC - alte WaKü. Wie mache ich am Besten den Umbau ?

Dienstag, 4. Dezember 2018, 22:06

Hallo liebe Mitforisten !
Ich plane, mir Anfang nächsten Jahres eine neue Kiste zu bauen und möchte die bestehende Wasserkühlung weiter verwenden.

Meine erste Frage ist nun, wie bekomme ich am Besten das Wasser raus ?Ich glaube, ich habe irgendwo noch die Brücke rumfliegen und hätte mal vermutet, alle PC Komponenten abklemmen, Netzteil überbrücken und die Pumpe laufen lassen, bis der Kreislauf leer ist ?

Kann man das machen oder gibt es einen besseren Weg ?
Zweite Frage :

Die ganzen WaKü Teile sind von 2012. Sollte ich da mal die Schläuche tauschen ?
Außerdem :
Ich hatte "InnovatekProtect IP" im Kreislauf, aber mit der Zeit hat sich eine weiße Substanz im AGB abgesetzt. Das Wasser selbst ist aber klar. Soll ich das einfach mal mit dest. Wasser durchspülen ?
Das ist mein momentanes System :







Folgendes Bild ist ausschließlich zum Angeben :D
Nanu - warum landet das Bild immer hinter dem Satz ?( Was hab ich denn da falsch gemacht ? Gibts eigentlich Spoiler oder so, hinter denen ich die Bilder verstecken kann ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hanni79« (4. Dezember 2018, 22:22)

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 11:22

Moin moin,

ich persönlich hab mein System entleert, ohne die Pumpe am Strom zu haben. Ich mag es nicht wenn die Luft ziehen und ohne Widerstand laufen.
Zieh irgendwo unten 'nen Schlauch. Stell 'nen Eimer drunter... ein offenes Ende in den Eimer und in das andere herzhaft rein pusten... das hat bei mir immer gut funktioniert.

Die Schläuche würde ich tauschen und alles andere ordentlich durch spülen.

Grüße,
Sören
A sinking ship is still a ship!

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 13:14

Klassischer Fehler: Abflußhahn vergessen :D
Am besten irgendwo unten eine Verbindung öffnen, so dass zumindest nichts elektrisches überflutet werden kann.
Mit Handtüchern arbeiten!
Mit etwas Glück kommt dir nicht sofort die ganze Soße entgegen und die Oberflächenspannung hält das Wasser in den Schläuchen.
Dann ne Schüssel unterstellen und den Kreislauf auch noch oben öffnen! ;)
Suche orginal Lian Li PC G70A silver TopCover oder ganzes Gehäuse (wenn Preis passt)!

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 13:19

Naja, wenn es darum geht, dass das Wasser eben NICHTdirekt raus kommen soll, so kann man Schläuche auch abklemmen... ;)
A sinking ship is still a ship!

hanni79

Junior Member

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:12

Schon mal Danke für die Antworten !
Ich denke ich werde den PC einfach aufbocken, Schüssel drunter und den AGB einfach ausklipsen.
Dann kann ich das ganze Wasser einfach durch den AGB ablaufen lassen.
Da die Hardware auf der anderen Seite und auch etwas höher verbaut ist, sollte das ja sicher sein.
Und Abflusshahn ist definitiv die nächste Investition :thumbsup:

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:23

Abflusshahn brauchst du nicht, völlig Sinnfrei, geht super ohne
Ich finde aber das sich "ich bin in 5 Sekunden mit meinem Ferrari auf 100" immernoch besser anhört als "gestern hab ich mit meiner SSD nen 100GB Pornoordner in 5 Sekunden gezipt"
Wenn du den Baum, den du gleich treffen wirst, sehen kannst, nennt man das untersteuern. Wenn du ihn nur hören und fühlen kannst wars übersteuern!

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:17

Die Schläuche und das Kühlmittel würde ich erneuern.

Die Wasserkühler und Radiatoren würde ich mit Leitungswasser vorspülen, einfach den Einlass unter den aufgedrehten Wasserhahn halten.
Der Wasserdruck sorgt für eine gute Spülung. Danach nochmal mit destilliertem Wasser nachspülen.

McCancie

Junior Member

Montag, 10. Dezember 2018, 20:02

Also ich würde auf jeden Fall empfehlen die Schläuche zu erneuern. Ich habe selbst erst meine alte Wakü in ein neues Gehäuse gebaut und dabei bis auf die Pumpe und den Ausgleichsbehälter alles weiter verwendet.

Was mich absolut positiv überrascht hat, war wie sauber die Kühler sowohl von CPU als auch Graka waren. Da gab es keinerlei Ablagerungen oder sonstige Verunreinigungen, obwohl der PC wirklich täglich gelaufen ist. Auch bei Ablassen der alten Kühlflüssigkeit aus dem Radiator sah diese nicht anders aus, als die neue. Einzig die Schläuche waren nach ca. 5 Jahren Einsatz relativ "steif" aber keinesfalls brüchig bzw. porös.

Somit habe ich alle Verbinder im Ultraschall Gerät gereinigt und wieder verwendet mit den neuen Schläuchen.
Das Befüllen inkl. der Eliminierung der Luftblasen hat keine 2 Std gedauert.

Ich finde es auch wirklich klasse, dass man auch für die alten CPU Kühler noch weiterhin Umrüstkits kaufen kann und diese dann weiter verwenden kann. Klar sind die neuen besser als die alten, aber oftmals reichen einem auch die noch ein paar Jahre mehr, bevor man sie wirklich letzt endlich ausrangieren muss.
Gehäuse: Thermaltake Core X9, MB: MSI Z77 MPower, CPU:
Intel i5 3570K -> Cuplex XT, 2x 8GB G.Skill DDR3-1600,
Grafikkarte: Sapphire R9 290x -> Kyrographics Hawaii R9 290X Acryl Glass
Edition inkl. Backplate aktiv, LFW: 1x 256GB SSD + 1x 2TB Seagate + 1x Samsung
SH-S203B, Thermaltake Toughpower 850Watt, 30" Dell 3007WFP, WaKü: aquastream ULTIMATE + airplex 360 pro mit 3x 120mm PAPST Lüfter + aquainlet Pro 150ml, Schläuche und Verbinder: plug&cool, Kühlmittel: Double Protect Ultra

Ähnliche Themen