• 13.08.2020, 02:42
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Shoggy

Sven - Admin

Neu: cuplex kryos NEXT sTRX4 FC | Update: jetzt auch mit VISION RGBpx

Friday, June 12th 2020, 12:17pm

cuplex kryos NEXT sTRX4 FC / VISION RGBpx



Wir haben uns sehr lange Zeit gelassen: Vor über zwei Jahren haben wir einen TR4 Kühler auf Instagram angekündigt.

Dann sind einige Großaufträge über uns hereingebrochen und wir mussten die Produktion mehrfach verschieben. Am Ende war dieser bereits komplett fertig entwickelte Kühler durch das Release von Castle Peak überholt und wir haben uns entschlossen, ihn durch ein neues Modell zu ersetzen.

Der Vorteil ist jetzt, dass wir einen Kühler bringen, der kompromisslos auf die aktuellen Prozessoren optimiert wurde und eine hervorragende Leistung liefert: Der cuplex kryos NEXT sTRX4 FC.

Alle Bauteile des Kühlers werden bei uns im Haus CNC-gefertigt. Der Kupferboden bietet eine riesige Kühlstruktur (51 x 45 mm), die zudem mit der feinsten bei uns gefertigten Strukturgröße (kleiner 0,2 mm) bearbeitet wird. Diese bildet die optimale Basis für die brachiale Kühlleistung des cuplex kryos NEXT sTRX4 FC.
Die Kontaktfläche zur CPU wird in einem speziellen Verfahren hochgenau bearbeitet und anschließend poliert, um einen optimalen Wärmeübergang zu garantieren. Zudem wird die Bodenplatte durch eine Nickelschicht veredelt.

Der Kühler wird in mehreren Varianten angeboten. In der eleganten Acetal-Variante ist das Gehäuse aus einem massiven Block Acetal gefertigt. Die aufwändigere Version aus Plexiglas setzt auf ein Gehäuse aus Plexiglas GS, das in einem hochwertigen, mit Glasperlen gestrahlten und schwarz eloxierten Alumiuniumrahmen gefasst wird. Dieser Kühler bietet zudem eine integrierte RGBpx-Beleuchtung mit Ein- und Ausgang. Die Beleuchtung kann über angebotene Adapter auch an Mainboards von z. B. Asus, MSI usw. direkt angeschlossen werden.

Mit dem cuplex kryos NEXT sTRX4 FC kommt zudem erstmals eine neu entwickelte VISION Variante - nämlich VISION RGBpx - zum Einsatz.

Bei VISION RGBpx handelt es sich um ein hochintegriertes System mit Mikroprozessorsteuerung und OLED-Grafikdisplay. Zu den wichtigsten Eigenschaften gehören:
  • 128x64px OLED-Display
  • RGBpx Steuerung für 15 LEDs (im Kühler bereits integriert)
  • Wassertemperaturmessung (im Kühler integriert)
  • USB-Schnittstelle zum PC
  • Konfigurierbare Anzeigeseiten im Display
  • Anzeige vielfältiger Hardwaredaten im Display per aquasuite-Software, z. B. aktuelle Prozessorlast
Mit 69 mm Abstand liegen die Anschlüsse der Varianten ohne VISION RGBpx so weit auseinander, dass wirklich jeder Anschlusstyp verwendet werden kann. Bei der Variante mit VISION RGBpx ist ein Abstand von 35,2 mm vorhanden. Wie immer sind diese in G1/4" ausgeführt.

Der Kühler ist ab sofort verfügbar. Der Preis für die Version mit Acetal-Gehäuse beträgt 79,90 Euro, die Plexiglas-Variante mit RGBpx liegt bei 109,90 Euro. Die später folgende Version mit VISION und RGBpx wird 139,90 Euro kosten.

Fotos der Variante mit Acryl-Gehäuse




Fotos der Variante mit Acetal-Gehäuse


Fotos der Variante mit Acryl-Gehäuse und VISION RGBpx


Friday, June 12th 2020, 2:03pm

Schick, Schick

Friday, June 12th 2020, 2:40pm

Dieser Kühler wäre auf jeden Fall was für mich, wenn ich eine Threadripper-Plattform hätte. Er dürfte auch der Fraktion gefallen, die mehr auf eckige Kühler steht. ;)
Hauptrechner: Intel i9-9900K @4,9 GHz/1,325V | MSi MEG Z390 ACE | 32GB Corsair Vengeance LPX DDR4 3000MHz | Nvidia Geforce RTX 2080 Ti | Samsung 850 Evo 4TB + 850 Pro 2TB | Asus BW-16D1HT | Win10 Pro 64-bit

Whistl0r

Full Member

Friday, June 12th 2020, 3:17pm

Sieht wirklich nett aus aber leider zu spät. Hier werkelt seit einem Monat bereits ein Produkt der Konkurrenz.

Friday, June 12th 2020, 4:52pm

Sexy.
A sinking ship is still a ship!
Bit für Bit

holdes

Junior Member

Friday, June 12th 2020, 8:06pm

Leider auch für mich zu spät, hätte gerne den Acetal gekauft :/.

RepairmanB

Junior Member

Saturday, June 13th 2020, 7:53pm

Wow, da ist er ja. Und jetzt bin ich in einem Zwiespalt. Bestelle ich mir den jetzt oder warte ich auf die Version mit der Vision? Immer diese Entscheidungen.



Wird es denn evtl. auch einen Kühler mit dem Kühlerboden aus Silber geben?

eisbehr

Full Member

Saturday, June 13th 2020, 8:02pm

Geil. Wieso gibt es so ein Design nicht für die anderen CPUs?! Viel besser als die andern Blöcke. Gefallen mir richtig gut!

Torumbian

Junior Member

Saturday, June 13th 2020, 8:10pm

Jupp,
auch wenn das Design auf dem Intelkühler nicht ganz so zum tragen kommt, gefällt es mir besser als das neue Design des Intel.

Seid ihr euch sicher das ihr keine Unterlassungsklage von "Apfel" bekommt wegen der abgerundeten Ecken :rolleyes:

RepairmanB

Junior Member

Wednesday, June 17th 2020, 3:59pm

Wird es denn evtl. auch einen Kühler mit dem Kühlerboden aus Silber geben?


Ich würde gerne nochmal meine Frage aus der Versenkung holen. :)

Erzi

Full Member

Wednesday, June 17th 2020, 4:16pm

Welchen Vorteil hat so ein Boden aus Silber?

Stephan

Administrator

Wednesday, June 17th 2020, 4:52pm

Ein Boden aus Silber ist aktuell nicht geplant.

Monday, June 22nd 2020, 7:29pm

Vorteil ist, dass der Kühler als kleine Wertanlage fungieren kann. Da kein Feinsilber .999 auf Grund der schlechten Zerspanbarkeit verwendet wird, sondern .925 Sterling-Silber, ist die Wärmeleitfähigkeit auch nicht besser als bei Kupfer.

RepairmanB

Junior Member

Tuesday, June 23rd 2020, 8:43pm

Ein Boden aus Silber ist aktuell nicht geplant.

Danke für die Info. :thumbsup:

RepairmanB

Junior Member

Tuesday, June 23rd 2020, 9:12pm

Vorteil ist, dass der Kühler als kleine Wertanlage fungieren kann. Da kein Feinsilber .999 auf Grund der schlechten Zerspanbarkeit verwendet wird, sondern .925 Sterling-Silber, ist die Wärmeleitfähigkeit auch nicht besser als bei Kupfer.
Ich möchte diese Aussage nicht unkommentiert lassen:

Silber besitzt eine Wärmeleitfähigkeit von ca. 428 W/(m*K)
Kupfer besitzt eine Wärmeleitfähigkeit von 380 W/(m*K)
Nickel besitzt Wärmeleitfähigkeit von 52 W/(m*K)


Dadurch dass 925er Silber zu 925 Teilen aus Silber und (meistens) zu 75 Teilen aus Kupfer besteht, ergibt sich eine Wärmeleitfähigkeit von ~424 W/(m*K). Dem gegenüber steht die Wärmeleitfähigkeit von 380 W/(m*K) von Kupfer. Und da der Kupferkühler ja auch noch eine (wenn auch dünne Schickt Nickel besitzt glaube ich dass der Kupferblock noch nicht mal die 380 W/(m*K) erreicht. Ich bin allerdings nicht in der Lage eine Aussage darüber zu treffen wie dick die Nickelschicht ist und wie hoch der Einfluss auf die Wärmeleitfähigkeit ist, aber er ist vorhanden.


Bei Wärmeleitpaste wird auf jedes zusätzliche Watt geachtet um seinem Prozessor auch ja das Beste Zeug zu kaufen und ihm was Gutes zu tun. Aber bei Wärmeleitpaste bewegen wir uns im einstelligen Differenzbereich wo sich die Unterschiede bewegen. Und der Unterschied bei einem baugleichen Kühlkörper aus vernickeltem Kupfer und 925er Silber ist nunmal mindestens 44 W/(m*K).

Natürlich kann jeder selbst entscheiden ob einem dies der Mehrpreis wert ist. Wer aber zwischen 1500 und 4000€ für einen Threadripper ausgibt, dem wird ein Aufpreis von 200 oder 300€ wahrscheinlich auch relativ egal sein. Zumindest wäre es bei mir so.
Ob es sich bemerkbar oder spürbar ist können uns nur Leute sagen die zwei baugleiche Kühler aus beiden Materialien in ihrem System getestet haben.

This post has been edited 1 times, last edit by "RepairmanB" (Jun 27th 2020, 11:41am)

Monday, June 29th 2020, 3:42pm

Quoted


Dadurch dass 925er Silber zu 925 Teilen aus Silber und (meistens) zu 75 Teilen aus Kupfer besteht, ergibt sich eine Wärmeleitfähigkeit von ~424 W/(m*K). Dem gegenüber steht die Wärmeleitfähigkeit von 380 W/(m*K) von Kupfer.


Falsch, nur 92,5% Silber sind Garantiert, der Rest kann irgendwas sein. Und auch, wenn du 7,5% Kupfer voraus setzt, gilt bei der Wärmeleitfähigkeit von Legierungen die einfache Mischungsformel aus der Schule, die du hier verwendet hast, ganz und gar nicht.

Monday, June 29th 2020, 4:40pm

Welchen Leitwert hat Sterlingsilber denn nun wirklich? Im Web findet sich nichts.
Hauptrechner: Intel i9-9900K @4,9 GHz/1,325V | MSi MEG Z390 ACE | 32GB Corsair Vengeance LPX DDR4 3000MHz | Nvidia Geforce RTX 2080 Ti | Samsung 850 Evo 4TB + 850 Pro 2TB | Asus BW-16D1HT | Win10 Pro 64-bit

Monday, June 29th 2020, 5:20pm

Du findet nichts, weil du 7,5 % undefinierte Legierungsanteile hast. Bei Sterlingsilber musst du den Werkstoff für jedes Teil separat messen.

Monday, June 29th 2020, 5:31pm

Ich meine, dass Sterlingsilber definiert ist: 925 Teile Silber, Rest Kupfer.
Hauptrechner: Intel i9-9900K @4,9 GHz/1,325V | MSi MEG Z390 ACE | 32GB Corsair Vengeance LPX DDR4 3000MHz | Nvidia Geforce RTX 2080 Ti | Samsung 850 Evo 4TB + 850 Pro 2TB | Asus BW-16D1HT | Win10 Pro 64-bit

Monday, June 29th 2020, 5:57pm

Quoted

Sterlingsilber ist eine Legierung aus 92,5% reinem Silber und 7,5% anderen Metallen, normalerweise Kupfer. Der Feingehalt beträgt also 925/1000.
Quelle: https://www.chemie.de/lexikon/Sterlingsilber.html

Das hört sich für mich nicht nach einer zwingenden Definition an, dieses "normalerweise" oder "meist" habe ich in jeder Beschreibung zu Sterlingsilber gefunden, bei vielen wurden auch Nickel oder Zink als Legierungsmetalle genannt.

This post has been edited 2 times, last edit by "Taubenhaucher" (Jun 29th 2020, 6:01pm)

Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder