• 19.04.2021, 07:33
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Kühlblock "Kryographics Pascal nVidia titan X" undicht

Saturday, February 27th 2021, 1:58am

Hallo erst mal,
gestern ist bei meiner ersten Wasserkühlung zwischen dem Plexiglas und der Kupferplatte eine Undichtigkeit
entstanden. Passiert ist eh nichts.

Das einzig ungewöhnliche: Vor mehreren Tagen oder wenigen Wochen habe ich den PC bei einer Zimmertemperatur
von 12 °C in betrieb nehmen müssen, um etwas auszudrucken. Sprich: Desktop und nur wenige Minuten an.
Vor vielleicht einer Woche ist mir aufgefallen dass Wasser im AGB fehlt, aber ich habe mir nicht dabei gedacht.
Bis eben gestern Wasser runtergetropft ist. Ich also den PC ein paar Mal an- und wieder ausgeschaltet um die Stelle
genau zu lokalisieren.
Frage: Soll ich außen etwas Superkleber auftragen?
Oder zerlegen und einfach mal schauen? Ich will nichts tun dass ich später mal bereuen werd'.
Will sagen: Kann ich dabei etwas falsch machen und größeren Schaden anrichten?
Hardware: GTX 1080Ti 11GB Founders Edition von ASUS (Originaltakt: 1.480-1.582 MHz; wassergekühlt: 2.012 MHz @ 1V)
Der Kühler ist verm. von 2016.
Etliche Seiten mehrerer Suchmaschinen habe ich schon durchgeblättert, Foren durchstöbert, bei aquatuning at nach Ersatzteilen/Dichtung gesucht, die große Video-Sammlung nach "Kühlblock undicht" und ähnlichem abgeklopft,
aber überall kam nur: Vergleiche und kaufe, beste GraKa 2019/20/21, welche 30x0 usw.

Kann mir bitte Jemand hier helfen?
Was anderes: Ich habe die Möglichkeit billig an einen verdreckten Kühlblock zu kommen.
Wie stark wird Eurer Meinung nach die Kühlleistung beeinträchtigt wenn ich die Farbreste
mit einem Sandstrahler entferne?
Danke schon mal.

This post has been edited 1 times, last edit by "ouvisi" (Feb 27th 2021, 2:31am)

Saturday, February 27th 2021, 2:54am

Hi,

hatte ich auch letzens.
Hab das Plexi einmal abgeschraubt und den O-ring und die Nut trockengewischt und neu zusammengebaut, aber Vorsicht, den O-Ring da wieder reinzubekommen ist eine ganz schöne fummelei.
Bis jetzt hält er wieder dicht :thumbup:

Dichtigkeit wieder hergestellt

Sunday, February 28th 2021, 4:09pm

[gelöst]


Danke schön für
die schnelle und hilfreiche Antwort.

Mehr dazu später.




JETZT ist später.

Hier meine
Vorgehensweise:
Den Kühlblock habe ich runtergeschraubt um gleich die Wärmeleitpaste zu erneuern, wenn ich schon mal dabei bin.

Erst mal so wie von
dir geraten den Kühlblock (Artikelnummer 23656) aufgeschraubt. Dabei
gleich ein wenig gereinigt und die Dichtung leicht mit den
Fingernägeln von Schmutz befreit. Danach die Nut trocken gewischt
und mit etwas Engelsgeduld wieder eingesetzt.


Dichtigkeitsprüfung
habe ich folgendermaßen vorgenommen: Die zwei Anschlüsse auf einer
Seite zugeschraubt und die Anschraubtüllen auf der Acrylglas-Seite
angebracht und Schläuche angeschlossen. Durch einen kleinen Trichter
destilliertes Wasser eingefüllt. Dabei habe ich das Wasser auf den
Rand rinnen lassen, um einen Strudel zu erzeugen, weil es sonst
blockiert.

Den anderen Schlauch
habe ich derweil höher gehalten als den Trichter. Als dieser gut voll
war habe ich den Schlauch mit einem Normstopfen abgedichtet.

Den Trichter habe
ich nun durch eine Luftpumpe ersetzt. Herausgeronnen ist nichts, und
als Beweis sind die Luftblasen im Inneren des Kühlblocks deutlich sichtbar
geschrumpft. Die Dichtigkeit habe ich mit einem Blatt Klopapier
überprüft. Wir haben da so gelbes, wo jedwede Feuchtigkeit sehr gut
sichtbar ist. Und sehr Saugfähig ist es sowieso.


Mehr kann ich im
Moment nicht sagen, da ich immer noch auf die Wärmeleitpaste und
Wärmeleitpads warte.



p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%; background: transparent }

This post has been edited 1 times, last edit by "ouvisi" (Mar 7th 2021, 7:10pm)

elmobank

Full Member

Tuesday, March 2nd 2021, 4:08pm

Das einfachste ist, dass du dir einfach einen neuen Satz Dichtungen für den Kühlkörper kaufst und dann ersetzt. Geht einfach und kostet nicht wirklich viel.

Habe ich selber auch schon gemacht, dann in dem Zuge komplett gereinigt und mit Dest Wasser gespült, Wärmeleitpaste und Pads ersetzen - hat mich damals glaube ich 18€ inkl. Versand gekostet.

Saturday, March 6th 2021, 3:00pm

Grundsätzlich danke für den Ratschlag.

Das war auch das Erste, was ich gesucht habe, hier und andeswo. Der Größte O-Ring hier mit der Artikelnummer 94239 ist verm. zu klein. Außerdem war ich nicht schlau genug beim Zerlegen des Kühlblocks die Dichtung abzumessen.
Wenn du beim nächsten Mal die Artikelnummer weißt wäre mir das eine echte Hilfe.

This post has been edited 1 times, last edit by "ouvisi" (Mar 6th 2021, 3:01pm)

Saturday, March 6th 2021, 4:13pm

Ansonsten vllt. mal eine Mail an den Support schicken, Sven wird dir dann sicherlich die richtige Größe anbieten können :D

elmobank

Full Member

Saturday, March 6th 2021, 9:46pm

Grundsätzlich danke für den Ratschlag.

Das war auch das Erste, was ich gesucht habe, hier und andeswo. Der Größte O-Ring hier mit der Artikelnummer 94239 ist verm. zu klein. Außerdem war ich nicht schlau genug beim Zerlegen des Kühlblocks die Dichtung abzumessen.
Wenn du beim nächsten Mal die Artikelnummer weißt wäre mir das eine echte Hilfe
Ich habe mir mal die alte Rechnung rausgesucht, ich hatte direkt über den Support die Anfrage gestellt und die entsprechende Auflistung erhalten:

Dichtungen und Wärmeleitpads für Grafikkartenkühler:

94051 O-Ring Dichtung 121,5 x 1,5 mm O-ring gasket 121.5 x 1.5 mm
94310 Dichtschnur rund 1,5 mm, NBR 70 Sealing cord round 1.5 mm, NBR 70
94257 O-Ring Dichtung 14 x 1 mm für Anschlussterminal kryographics O-ring gasket 14 x 1 mm for kryographics connection terminal
51207 Wärmeleitpad für kryographics und ramplex, Stärke 0,5 mm, 3,5 W/mK Thermally conductive pad for kryographics and ramplex, thickness 0.5
Für die aktive Backplate waren es dann noch:
94210 Dichtung
51207 Wärmeleitpad für kryographics und ramplex, Stärke 0,5 mm, 3,5 W/mK Thermally conductive pad for kryographics and ramplex, thickness 0.5 mm, 3.5 W/mK

Waren damals mit Versand knappe 15€ - hatte auch alles super bei mir gepasst und die Grafikkarte läuft immer noch und ist schon über 4,5 Jahre alt. Ich habe kurz mal nach den Nummern gesucht,
die scheint es nicht mehr so zu geben - also wird wohl kein Weg am Support vorbei führen, dass du dort eine Anfrage nach einem Angebot für die Ersatzteile machst - Wartezeit sind aktuell zwischen
7 bis 14 Tagen, wenn man Pech hat...

This post has been edited 1 times, last edit by "elmobank" (Mar 6th 2021, 9:50pm)

Sunday, March 7th 2021, 6:36pm

Vielen Dank elmobank, du hast dir echt Mühe gegeben.
Ich habe deinen Ratschlag befolgt und soeben eine E-Mail an den Support geschickt.

elmobank

Full Member

Thursday, March 11th 2021, 11:03am

Vielen Dank elmobank, du hast dir echt Mühe gegeben.
Ich habe deinen Ratschlag befolgt und soeben eine E-Mail an den Support geschickt.

Du kannst uns dann ja mal auf dem Laufenden halten, was die Sache angeht - würde mich brennend interessieren, da ich selber ja auch schon einmal
so einen Kühler zerlegt und wieder zusammen gebaut habe.

E-Mail beantwortet

Friday, March 19th 2021, 4:21pm

Hallo elmobank, gestern hat aqua-computer geantwortet.
Zitat: "Die Dichtung haben wir natürlich, Artikel 94051, Preis 2,80€. Wenn Sie diese bestellen möchten, so bitte per Mail.
Wenn der Kühler zu heiß geworden ist, so sollten Sie das Plexiglas sorgsam prüfen und gegebenenfalls ebenfalls ersetzen."

Dein Dichtring mit 121,5 x 1,5 war es also.Das Produkt ist, wie du auch rausgefunden hast, nicht mehr in Shop erhältlich. Aber anscheinend auf Nachfrage.Und bei einer schnellen Durchsicht der Ergebnisse bei der Suchmachiene meines Vertrauens habe ich ebenfalls nichts gefunden.

elmobank

Full Member

RE: E-Mail beantwortet

Friday, March 19th 2021, 7:12pm

Hallo elmobank, gestern hat aqua-computer geantwortet.
Zitat: "Die Dichtung haben wir natürlich, Artikel 94051, Preis 2,80€. Wenn Sie diese bestellen möchten, so bitte per Mail.
Wenn der Kühler zu heiß geworden ist, so sollten Sie das Plexiglas sorgsam prüfen und gegebenenfalls ebenfalls ersetzen."

Dein Dichtring mit 121,5 x 1,5 war es also.Das Produkt ist, wie du auch rausgefunden hast, nicht mehr in Shop erhältlich. Aber anscheinend auf Nachfrage.Und bei einer schnellen Durchsicht der Ergebnisse bei der Suchmachiene meines Vertrauens habe ich ebenfalls nichts gefunden.
Das ist doch super, diese Dichtungen sind auch nur Cebtartikel und meist bei mehreren Kühlern verbaut, von daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Dichtungen weiterhin verfügbar sind. Nir die wenigsten werden sich trauen an die Kühlkörper zu gehen, die meisten werden dann meist den Kühler tauschen, wenn er verunreinigt oder undicht ist.

Wenn der GPU Kühler zu warm geworden ist, dann solltest du gleich das Plexi mit tauschen, da Plexi keine höheren Temperaturen verträgt und sich schnell verformen kann. Dürfte wohl nochmal 15€ oder so kosten.

Aber freut mich zu hören, dass du die Antwort erhalten hasr, kannst ja dann weiter berichten, wenn du den Kühler instand gesetzt hast.