• 17.10.2021, 11:24
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Whistl0r

Full Member

Wie funktioniert die D5 Next Kalibrierung (technisch)?

Tuesday, October 5th 2021, 1:48am

Hallo,

mag mir jemand erklären wie die D5 Next Kalibrierung des Durchflusssensors rein technisch funktioniert?

Mich wundert sehr, dass ich den Kreislauf unterbrechen muss um den Sensor zu kalibrieren. Wenn sich kein Wasser bewegen kann, was wird dann da kalibriert (gemessen) und wieso ist die Kalibrierung vor Ort überhaupt notwendig? Ein unterbrochener Kreislauf und der daraus resultierende Zustand sollte doch überall gleich sein... oder nicht?

Tuesday, October 5th 2021, 7:25am

Die Pumpenmotoren sind aber nicht alle gleich und haben Abweichungen. Und das wird dann abgeglichen.

BRAINs

Junior Member

Friday, October 8th 2021, 4:58pm

Ich hatte bisher eine Ultimate XT Pumpe, deren Durchflussmesser recht gut funktioniert hat. Jetzt mit der D5 Next kann man dieses Feature total vergessen. Es wird so gut wie nie irgendein Durchfluss angezeigt, meist schwanken die Werte sehr stark oder es zeigt einfach nur 0l/h an. Die Beschränkung auf Pumpe muss mind. 3000 Umdrehungen laufen und der Durchfluss höher als 80 sein sind in meinen Augen auch völlig praxisfern. 60 reichen doch völlig zu und die schaffe ich definitiv mit unter 3000 Umdrehungen der Pumpe, ganz abgesehen davon, dass die Pumpe sonst auch deutlich hörbar wird und das Geräusch auch echt nervig ist. Hab schon mehrfach kalibriert, aber dann die Pumpe auf Durchfluss 80 stellen und machen lassen geht überhaupt nicht, das Teil dreht dann ständig hoch und runter und der Durchflusswert spielt dabei völlig verrückt. Wie gesagt, mit der Ultimate XT funktionierte das prima, mit der D5 Next überhaupt nicht.

This post has been edited 1 times, last edit by "BRAINs" (Oct 8th 2021, 4:59pm)

m4jestic

Senior Member

Friday, October 8th 2021, 8:20pm

und der Durchfluss höher als 80 sein sind in meinen Augen auch völlig praxisfern.
Das ein Bugatti bei >400km/h >1L/km benötigt ist auch praxisfern, aber ich glaube auch da hat sich niemand hingesetzt und diese Zahlen mal eben ausgewürfelt :)

Saturday, October 9th 2021, 7:47am

Meine Erfahrungen mit der Aquastream Ultimate und der D5 NEXT sind nahezu identisch, beide werden bei bestimmten Drehzahlen lauter, die Drehzahlen sind dabei nicht unbedingt am oberen oder unteren Ende Der Möglichkeiten.
Bei beiden kommen die Geräusche, bei mir, durch Vibrationen zustande, was man mit guter Entkopplung fast in Gänze verhindern kann.
Und bei beiden ist der Durchflusswert weit von dem eines dedizierten Durchflusssensors entfernt, da sie nicht gemessen sondern errechnet werden.

Die Werte taugen also eigentlich nur dazu zu sehen ob Du Durchfluss hast, sie als Wert für eine Steuerung zu nutzen ist illusorisch.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

BRAINs

Junior Member

Saturday, October 9th 2021, 2:36pm

und der Durchfluss höher als 80 sein sind in meinen Augen auch völlig praxisfern.
Das ein Bugatti bei >400km/h >1L/km benötigt ist auch praxisfern, aber ich glaube auch da hat sich niemand hingesetzt und diese Zahlen mal eben ausgewürfelt :)

Der Vergleich mit dem Bugatti ist doch aber Unsinn. Was den Durchfluss betrifft habe ich meine Erfahrungen gemacht durch Ausprobieren und dabei fiel mir auf, dass er praktisch keinen oder nir minimalen, vernachlässigbaren Einfluss auf die Wassertemperatur oder Kühlleistung hat. Deshalb stelle ich den einfach so niedrig ein, dass ich im Ausgleichbehälter am "Springbrunnen" einen Durchfluss sehen kann und meine Pumpe so leise wie möglich arbeitet. Bei der Ultimate XT hat der virtuelle Durchflusssensor dann etwa 60 l/h angezeigt. Ob der Wert jetzt so wahnsinnig genau ist oder nicht spielt dabei keine Rolle, aber es wird wenigstens was angezeigt. Bei der D5 Next dagegen wird erst ab 80 l/h überhaupt was angezeigt und dann macht die Pumpe aber auch unnötig viel Lärm, der Wert selbst bricht aber auch dann immer wieder weg oder schwankt extrem stark. Ist einfach nicht zu gebrauchen und ich bin wohl auch nicht der Erste, der diese "Funktion" kritisiert, eben weil das nicht mal ansatzweise gescheit funktioniert.

Saturday, October 9th 2021, 2:42pm

Damit hast Du verstanden wie man Pumpen einstellt, einfach die niedrigste Lautsärke wählen.
Bei dem was so ein errechneter Wert leisten soll ist die Schwankung kein Problem, wenn Du einen genauen Wert willst musst Du in den sauren Apfel beissen und einen dedizierten Durchflusssensor kaufen.
Alternativ einfach den AGB nutzen, wie Du schon schreibst, oder einen optischen Durchflussanzeiger ins System setzen.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

BRAINs

Junior Member

Sunday, October 10th 2021, 12:12pm

Mir gehts nur darum, dass da überhaupt ein relativ nachvollziehbarer Wert angezeigt wird. Ob der so genau ist spielt wirklich keine Rolle. Bei der Ultimate XT hat das jedenfalls funktioniert, da konnte man die Pumpe in der Aquasuite sogar auf Durchfluss stellen und dort zum Beispiel 60 l/h einstellen, dann hat die Pumpe damit gearbeitet und die Drehzahlen nur leicht verändert im Betrieb. Bei der D5 geht das überhaupt nicht. Stelle ich dort 80 ein, weniger geht ja nicht, dann dreht die Pumpe erst voll auf und senkt dann die Drehzahl bis die 80 l/h erreicht sind, dann aber bricht der Durchflusswert weg, zeigt 0 l/h an und die Pumnpe dreht wieder hoch bis mal irgendwann ein Wert angezeigt wird, dann regelt sie wieder runter usw. Ein einziges auf und ab Geheule. Völlig sinnlos. Ja, ich stelle die Pumpe also manuell ein, dann zeigt der Durchflusssensor eben 0 l/h an, aber das ist eben selbst für einen virtuellen Durchflusssensor nicht nur schwach sondern inakzeptabel. Dann kann man das Ding auch ganz weglassen und sollte es nicht erst bewerben.

Sunday, October 10th 2021, 1:21pm

Es wird ein relativ nachvollziehbarer Wert ausgegeben, dieser ist nicht sehr genau, gibt Dir aber die Sicherheit, dass Du Durchfluss hast, nur halt nicht unter 80 l/h / 3000 rpm.

Einen Wert von 80 l/h als Zielwert zu nehmen, wenn die Anzeige erst ab 3000 rpm / 80 l/h funktioniert ist auch nicht nur schwach, sondern inakzeptabel und das von Dir geschilderte Verhalten somit auch völlig normal, da der Zielwert ja nicht nur um ein paar l/h unterschritten wird, sondern laut Berechnung kein Durchfluss mehr stattfindet.

Da die Werte, ab denen eine Durchflussmessung möglich ist, in der Anleitung der D5 NEXT angegeben sind ist es doch eher merkwürdig sich darüber aufzuregen, dass es so funktioniert wie es in der Anleitung steht, oder?
Aber die wichtigste Frage, die ich mir stelle ist diese: Warum reitest Du auf dem Durchfluss als Regelgröße rum, wenn Du selber schreibst, dass der Durchfluss die Kühlleistung nicht relevant beeinflusst?
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

m4jestic

Senior Member

Monday, October 11th 2021, 11:35am

Der Vergleich mit dem Bugatti ist doch aber Unsinn.
Findest du? Ich finde er zeigt ganz gut, dass sich jemand diese Werte nicht im Suff ausgedacht hat oder Leute damit ärgern möchte sondern weil es technisch nicht anders möglich war. 8|

BRAINs

Junior Member

Monday, October 11th 2021, 12:37pm

Es wird ein relativ nachvollziehbarer Wert ausgegeben, dieser ist nicht sehr genau, gibt Dir aber die Sicherheit, dass Du Durchfluss hast, nur halt nicht unter 80 l/h / 3000 rpm.

Einen Wert von 80 l/h als Zielwert zu nehmen, wenn die Anzeige erst ab 3000 rpm / 80 l/h funktioniert ist auch nicht nur schwach, sondern inakzeptabel und das von Dir geschilderte Verhalten somit auch völlig normal, da der Zielwert ja nicht nur um ein paar l/h unterschritten wird, sondern laut Berechnung kein Durchfluss mehr stattfindet.

Da die Werte, ab denen eine Durchflussmessung möglich ist, in der Anleitung der D5 NEXT angegeben sind ist es doch eher merkwürdig sich darüber aufzuregen, dass es so funktioniert wie es in der Anleitung steht, oder?
Aber die wichtigste Frage, die ich mir stelle ist diese: Warum reitest Du auf dem Durchfluss als Regelgröße rum, wenn Du selber schreibst, dass der Durchfluss die Kühlleistung nicht relevant beeinflusst?
Man sieht die Einschränkungen in der Aquasuite NACHDEM man die Pumpe gekauft und verbaut hat. In der Werbung wird auf diesen Punkit eben nicht hingewiesen. Da steht nur: "...Über die Motorparameter der Pumpe und die Temperatur errechnet ein aufwändiger Algorithmus in der Pumpe den aktuellen Durchfluss. Die Genauigkeit erreicht nicht die eines externen Durchflusssensors, reicht aber für eine Überwachung des Systems völlig aus..." und das ist meiner Meinung nach einfach nicht korrekt. Dieser virtuelle Durchflussmesser taugt nichtmal dazu zu überwachen, ob überhaupt noch Durchfluss da ist.


Der Zielwert von 80 l/h ist in der Aquasuite übrigens bei der D5 als Standardwert eingetragen, bei der Ultimate XT Pumpe steht dort 60 l/h drin, aber es werden auch Werte deutlich darunter noch angezeigt. Deshalb hat das mit der Ultimate Pumpe auch einwandfrei funktioniert. Bei der D5 kann man diese Funktion vergessen.


Wenn es technisch nicht (besser) möglich ist, dann hätte man vielleicht einfach darauf verzichten sollen. Gerade wenn man den virtuellen Durchflusssensor einer Ultimate XT bereits kennt enttäuscht der bei der D5 massiv. Das ist nichtmal eine nette Spielerei, das ist gar nichts.

Monday, October 11th 2021, 6:47pm

Zitat

Man sieht die Einschränkungen in der Aquasuite NACHDEM man die Pumpe
gekauft und verbaut hat. In der Werbung wird auf diesen Punkit eben
nicht hingewiesen. Da steht nur: "...Über die Motorparameter der Pumpe
und die Temperatur errechnet ein aufwändiger Algorithmus in der Pumpe
den aktuellen Durchfluss. Die Genauigkeit erreicht nicht die eines
externen Durchflusssensors, reicht aber für eine Überwachung des Systems
völlig aus..." und das ist meiner Meinung nach einfach nicht korrekt.
Dieser virtuelle Durchflussmesser taugt nichtmal dazu zu überwachen, ob
überhaupt noch Durchfluss da ist.


Der geneigte Käufer kann sich auch im Vorfeld die Anleitung anschauen, unter SUPPORT>Download>Handbücher findet man alle, alternativ einen Blick in die beiligende Anleitung werfen bevor man die Pumpe verbaut.

Nebenbei ist der Wert der Aquastream bei einem Durchfluss von ca. 100 l/h genauso ~ 20 l/h dabneben wie der der D5, ich habe die Aquastream Ultimate im Zweitrechner.
Wenn Du Dich lieber aufregen willst, statt nach einer Lösung zu suchen sei Dir das gegönnt, es bringt Dich halt nur nicht wirklich weiter.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

BRAINs

Junior Member

Tuesday, October 12th 2021, 12:42pm

Was für eine Lösung? Der virtuelle Durchflusssensor der Ultimate XT ist nicht perfekt, aber brauchbar, der in der D5 Next ist DEUTLICH schlechter, um nicht zu sagen Schrott. Das ist doch ein Fakt und das kann man sich doch auch überhaupt nicht schön reden. Ich versteh grad gar nicht, wieso du diese "Funktion" so in Schutz nimmst... Taubenhaucher schrieb dazu: "...Die Werte taugen also eigentlich nur dazu zu sehen ob Du Durchfluss hast..." Das trifft aber eben nur für die Ultimate XT zu, bei der D5 Next wird meist nur 0 l/h angezeigt.

Tuesday, October 12th 2021, 12:47pm

Du weisst doch was Du tun musst um Werte zu bekommen, wenn Du das nicht willst kann dir da keiner helfen!
Wenn die Pumpe bei 3000 rpm zu laut ist stellt sich die Frage nach der Entkopplung oder Luft in der Pumpe, es kann natürlich auch sein, dass Du extrem empfindlich bist.

Da es dazu aber nun nichts mehr zu sagen gibt bin ich raus.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder