• 28.09.2022, 02:03
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

econaut

Junior Member

WaKü Upgrade - Feedback erbeten!

Thursday, September 8th 2022, 9:37pm

Hallo
zusammen,

da meine aktuelle D5 Pumpe aktuell öfter streikt und ich nicht
genau weiß, woran es liegt (irgendwas mechanisches, könnte laut
Aquacomputer meine Eisdecke sein), möchte ich meine WaKü von 2016
jetzt mit Aquacomputer Komponenten upgraden. Ziel wie damals: Soll 10
Jahre plus X laufen und ich will gar nichts machen. Nichts sauber
machen, kein Kühlmittel tauschen, gar nichts.

Dazu bräuchte ich mal eure Meinung.

Aktueller Zustand siehe Foto unten (nicht schön, aber das war auch nicht das Ziel ;)


  • Aquaero 6 XT

  • Aquacomputer D5 PWM mit Eisdecke und AGB und Membran

  • Radi: Mo-Ra 3

  • CPU: Heatkiller IV

  • GPU: EKWB

  • 1 Durchflusssensor + 2 Temperatursensoren

  • 16/10 Norprene Schläuche

  • Kühlmittel: Innovatek Protect



Ich habe nun folgende Änderungen vor:


  • Austausch der Pumpe auf D5 NEXT

  • Austausch Top und AGB auf ULTITUBE D5 100 PRO

  • integrieren eines T-Stücks zwecks anderer Ablassvorrichtung,
    da das Top nur noch 2 Ein- und Ausgänge hat

  • Änderung der Flussrichtung beim GPU-Kühler, weil damals
    falsch herum montiert (nicht schlimm, aber nicht optimal)

  • Rausnehmen des Durchflusssensors, weil jetzt in der D5 NEXT
    integriert

  • Rausnehmen der Temperatursensoren, weil jetzt in der D5 NEXT
    integriert

  • Wechsel des Kühlmittels auf DP Ultra



Fragen bzw. Probleme:

  1. Evtl. ist bereits die niedrigste Kombi ULTITUBE D5 100 PRO
    mit D5 NEXT mit 215 mm zu hoch (ist das mit oder ohne Deckel
    gemessen?).

    1. Meine aktuelle D5 Kombi mit Eisdecke, AGB und Shoggy ist nur
      165 mm hoch (ohne Schraube). So kann ich relativ einfach oben ein-
      bzw. nachfüllen.


  2. Wie montiere ich die Pumpe im Gehäuse? Ins Gehäuse bohren
    kann / möchte ich nicht.

    1. Aktuell steht sie bei mir einfach lose im Gehäuse rum, ist
      aber durch die Schläuche und das Gewicht fest genug und ist durch
      das Shoggy entkoppelt.


  3. Ist die Pumpe durch die Silikonentkopplung genug entkoppelt?
    Ich komme ja vom Shoggy und möchte da auf Nummer sicher gehen.



Was haltet ihr davon? Habe ich irgendwo einen Denkfehler?


Danke schon mal für euer Feedback!!
Link zu den Fotos:https://imgur.com/a/xmZpZyw

This post has been edited 3 times, last edit by "econaut" (Sep 8th 2022, 9:43pm)

Thursday, September 8th 2022, 9:48pm

zu den Maßhaltigkeitsfragen kann ich wenig sagen... aber lass den Flowsensor drin. Der in der Next taugt nichts und ist lediglich ein Schätzeisen, das aufgrund der anliegenden Spannung einen theoretischen Flowwert ausgibt.

Friday, September 9th 2022, 11:39am

Wie error126 bereits schrieb, Durchlusssensor unbedingt drin lassen!
"Derzeit bestehen bei Aqua Computer keine Einschränkungen in Bezug auf Personal, Lieferverfügbarkeit und Paketversand durch Covid-19." :D :rolleyes:

Friday, September 9th 2022, 5:13pm

Du scheinst keinen Radiastor im Gehäuse zu haben, dann könntest Du den AGB nebst Pume auch an den Mo-Ra 3 schrauben, da gibt es eine AGB Halterung, die kannst Du dann auch gefahrlos anpassen, wenn die Löcher nicht zum Ultitube passen.
Das einzige Problem ist dann die Kabelage, wenn der Mo-Ra 3 nahe beim Rechner ist dürfte das kein Problem sein, wenn nicht ist es ggf. aufwändig.
Zum Durchflusssensor schliesse ich mich meinen Vorrednern zu 100% an.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

m4jestic

Senior Member

Friday, September 9th 2022, 5:14pm

Deine Platzverhältnisse sehen nicht wirklich vielversprechend aus, daher meine Ratschläge:
Pumpe/AGB Kombis sind schwierig zu entkoppeln und da du scheinbar auf die Lautstärke achtest würde ich das Risiko nicht eingehen - es sei denn du willst die D5 Pumpe auf minimaler Leistung laufen lassen. Das ist ausreichend und sie macht wirklich nahezu keine Geräusche mehr.
Ansonsten rate ich dir zu dem hier:
https://shop.aquacomputer.de/product_inf…roducts_id=2925
hier hast du direkt eine Halterung dabei, kannst das Shoggy sandwhich weiter benutzen und kannst auch an eine der Öffnungen den Auslass anschließen.
Etwas schicker geht es auch hiermit, aber du brauchst wieder ein T-Stück:
https://shop.aquacomputer.de/product_inf…roducts_id=3949
Zur Lautstärke kann ich nichts sagen, außer dass die Acetal-Version davon mit meiner D5 nicht harmonierte.
In beiden Fällen brauchst du einen Stand-Alone AGB denn du dann nach belieben irgendwo über der Pumpe unterbringen kannst.
Mit den beiden Stand-alone Pumpen-Tops kannst du die Pumpe auch um 90° drehen und hast vielleicht etwas platz, so dass der AGB neben die Pumpe passt.
Wenn du nicht bohren möchtest, bietet es sich immer an ein kleines 3mm MDF Brettchen und ein paar Winkel im Baumarkt zu kaufen und alles darauf zu verschrauben

econaut

Junior Member

Friday, September 9th 2022, 6:41pm

Danke für die Hinweise!

Der Durchflusssensor würde dann drin bleiben. Die Pumpe läuft dauerhaft auf Minimum, eine Montage außerhalb des Gehäuses kommt aber nicht in Frage, das wäre mir zu laut. Im Gehäuse ist sie aber aktuell unhörbar.

Allerdings habe ich mittlerweile herausgefunden, dass meine oben genannte Kombi nicht funktionieren wird, weil in der Tat kein Platz zum Befüllen des AGB mehr da wäre. Das ginge in der Vorgehensweise Pumpe/AGB-Kombi nur mit D5 100 Pro Leakshield, weil ich da dann an einer anderen Stelle einfüllen bzw. ansaugen würde. Allerdings macht das dafür vorgesehene Slotblech die Schlauchführung wieder kompliziert... Puh...

Zu euren Hinweisen:

Das verlinkte Aqualis Top kommt leider nur mit einer Halterung für eine hängende Montage und das dort in der Beschreibung erwähnte Entkoppelungsset ist dieses hier. Stehend mit Shoggy kann man das nicht montieren, soweit ich sehe.

Außerdem hat es wie das Messing-Ultitop ebenfalls nur zwei Öffnungen, nicht drei.

Folgende Ideen nehme ich mit:
  • liegende Montage der Pumpe mit dem Messing-Top auf einer Holzplatte, ggf. um 90° gedreht
  • dadurch evtl. Platz für AGB daneben oder AGB extern am Mo-Ra befestigen

Problem:

Evtl. passt der Ultitube 100 AGB tatsächlich dann daneben, wüsste aber nicht, wie ich ihn an dem Mainboard-Tray befestigen soll. Ich meine, da ist nicht genug Platz wegen der Kabeldurchgänge und in die Gehäusewand bohren kann ich mir nicht vorstellen.

m4jestic

Senior Member

Saturday, September 10th 2022, 12:29pm

Quoted

Das verlinkte Aqualis Top kommt leider nur mit einer Halterung für eine hängende Montage

Nein, man kann es in jeder beliebigen Dimension montieren, nur darf das Pumpenrad nicht nach unten hängen.

Quoted

das dort in der Beschreibung erwähnte Entkoppelungsset ist dieses hier
Das Entkopplungsset kommt zwischen Pumpenadapter und Edelstahlrahmen

Quoted

Stehend mit Shoggy kann man das nicht montieren
Mann kann es genauso auf das Shoggy schrauben wie jede andere Pumpe auch.

Quoted

Außerdem hat es wie das Messing-Ultitop ebenfalls nur zwei Öffnungen, nicht drei.
Es hat 4 Öffnungen, 2 für rein, 2 für raus.

Saturday, September 10th 2022, 1:53pm

Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

econaut

Junior Member

Saturday, September 10th 2022, 1:53pm

Sorry, da war ich gestern wohl geistig nicht so auf der Höhe.

Bzgl. Aqualis Top: Stimmt, du hast recht. Da hatte ich einen oder mehrere Denkfehler. Habe es mir nicht liegend vorgestellt, so macht das natürlich alles Sinn!
Bzgl. T-Stück oder nicht:
Ich sehe bei beiden TOPs auf den Fotos nur jeweils zwei Öffnungen, die man von außen nutzen kann, und keine dritte wie bei meiner aktuellen Eisdecke. Also bräuchte ich in beiden Fällen ein T-Stück für den Ablasshahn.
Wo siehst du da mehr Öffnungen?
Netterweise hat Aquacomputer gestern einen neuen AGB (Ultitube 50) herausgebracht, sodass es jetzt eine Kombi gibt, die bei mir passen würde: https://shop.aquacomputer.de/product_inf…roducts_id=4178

econaut

Junior Member

Saturday, September 10th 2022, 1:54pm

Haha, Traumtiming, sowohl von Aquacomputer als auch wir beide!

Saturday, September 10th 2022, 1:58pm

Quoted

Wo siehst du da mehr Öffnungen?

Unter dem Produkztbild "Bild vergrößern" und dann Bild 2, da sieht amn das Top von oben.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

econaut

Junior Member

Saturday, September 10th 2022, 2:08pm

Quoted

Wo siehst du da mehr Öffnungen?

Unter dem Produkztbild "Bild vergrößern" und dann Bild 2, da sieht amn das Top von oben.

Oh mann, danke. Ich habe echt Tomaten auf den Augen bzw. im Gehirn. Habe da vor dem geistigen Auge immer einen AGB drauf gesehen wie es bei mir aktuell verbaut ist und nicht, dass das ein Stand Alone Top ist. Daher waren die für mich "unsichtbar". Danke.
Ich gehe mal davon aus, dass man Schläuche im System mischen kann, solange Durchmesser und Wandstärke identisch sind?

Ich würde dann einfach mit dem hier die Änderungen vornehmen: https://shop.aquacomputer.de/product_inf…roducts_id=4069
Meine Tygon Norprene Schläuche sind dermaßen unflexibel, das macht einfach keinen Spaß.

This post has been edited 1 times, last edit by "econaut" (Sep 10th 2022, 2:48pm)

m4jestic

Senior Member

Monday, September 12th 2022, 10:09am

Oh mann, danke. Ich habe echt Tomaten auf den Augen bzw. im Gehirn. Habe da vor dem geistigen Auge immer einen AGB drauf gesehen wie es bei mir aktuell verbaut ist und nicht, dass das ein Stand Alone Top ist. Daher waren die für mich "unsichtbar". Danke.
Ich gehe mal davon aus, dass man Schläuche im System mischen kann, solange Durchmesser und Wandstärke identisch sind?


Deshalb habe ich ja auch die ganze Zeit von stand-alone top geschrieben bzw. dieses empfohlen :)

Du kannst Schläuche noch belieben mischen, solange es deinem optischen Empfinden genügt und die Schläuche auf die vorhandenen Anschlüsse passen :)

Die Wandstärke ist komplett egal, solange deine Biegeradien keinen Knick erzeugen oder das Leakshield zuviel Unterdruck

This post has been edited 1 times, last edit by "m4jestic" (Sep 12th 2022, 10:10am)

Similar threads