• 22.04.2024, 07:56
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Saturday, January 20th 2024, 11:34am

Heyho :D
Sie können die Temperatursensoren in ein Glas Eiswasser tauchen
ich muss ein wenig grinsen als ich das gelesen haben. Natürlich ist es eine gute Idee die Sensoren bei 0 Grad zu kalibrieren nur ich kann ja schlecht die komplette Pumpe und den HighFlow Sensor da ins Eis werfen und warten bis alles bei 0 Grad ist um sie zu kalibrieren :S :D Ich muss ja die Werte über AquaSuite konfigurieren und dafür müssen die beiden Geräte ja laufen.
Da gibt es m.E. drei Möglichkeiten (aber eigentlich keine):
Die Lösungsansätze hören sich richtig interessant an. Da wäre es sicherlich sinnvoll dieses vor dem finalen Einbau vorzunehmen. Nicht jeder, so auch ich nicht, hat Absperrhähne im System verbaut. Warum auch...
Selbiges mit dem virtuellen Durchflussmesser der D5 Next. Ich habe auch erst später in der Software gesehen wie der kalibriert werden soll. Also Schläuche abknicken oder Absperrhähne schließen nur wenn beides nicht da ist?
Im Betrieb werden die zwei aber wieder auseinander driften.
na das will ich doch hoffen. Die Temperatursensoren sollen ja die Temperaturen an genau der Stelle messen, wo sie auch verbaut sind.
Nach meiner Logik ist es verständlich das die Temperaturen unmittelbar nach dem CPU Ausgang zum Beispiel höher sind wie genau unmittelbar nach den Radiatoren.
Die kühlen ja die Flüssigkeit immerhin herunter. Außerdem hat die Flussgeschwindigkeit auch Einfluss darauf wie hoch oder tief die Temperaturen an dem Messpunkt sind.

Der TE hat eine Temperaturdifferenz von 0,7 Grad auf wenige Zentimeter. Ohne etwas, was großartig Hitze zwischen Pumpe und Durchflussmesser liegt.

Bei mir sind die Differenzen zwischen Pumpenausgang (nach Radiatoren) und der CPU (13700K der gut heizen kann) im Leerlauf des Systems bei 1,2 Grad. Also gerade mal 0,5 Grad höher.


Wenn ich mir die Werte vom TE zwischen Pumpe und Durchflussmesser ansehe und die mit den Werten mit meinem System vergleiche, dann würde die Pumpe den Kreislauf mit 0,7 Grad mehr erwärmen als die CPU mit 0,5 Grad???

Das verwirrt mich ein wenig. Ich bin davon ausgegangen das man sich bei dem Verkaufspreis auf die ausgegebenen Werte verlassen kann ohne vorher noch etwas kalibrieren oder anpassen zu müssen. Meine Erwartung war eher out of the Box reale passende Werte.

Quoted

die 3. und m.E. beste Methode ist Dir nur einen Anzeigen zu lassen und Dich nicht verrückt zu machen.
es geht nicht um´s verrückt machen sondern darum ob die Werte verlässlich sind oder nicht. Welches Gerät hier Abweichungen hat oder nicht.

Ansonsten kann man sich doch theoretisch das Geld für den HighFlow Next sparen und der D5 Next sparen und günstigere Geräte ohne Displays verbauen und auf all die Features, die diese Geräte bieten, verzichten.


Ist jetzt nicht böse gemeint :)
Habe mich ja bewusst für diese Komponenten entschieden damit sie mir die gelieferten Werte auch auf den Displays anzeigen und erwartet hatte ich halbwegs genaue zuverlässige Werte out of the Box ohne umständliche Anpassungen ;)
Asus ROG Maximus Z790 APEX - 13700K - EKWB Quantum Velocity² Full Nickel - AC Ultitube D5 100 Pro Leakshield - 64GB Corsair Dominator - RTX 4090FE - 4x 2TB WD_Black SN850X - SB X AE-5 Plus - O11 DynamicEVO - 13x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP v2 1000

Asrock LiveMixer Z790 - 13600K - Noctua NH U12A - 64GB Corsair Dominator - RTX 3090FE - 3x 2TB WD_Black SN850X - SB Z - O11 DynamicEVO - 10x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP1000

Dops

Senior Member

Saturday, January 20th 2024, 12:10pm

Heyho :D
Sie können die Temperatursensoren in ein Glas Eiswasser tauchen
ich muss ein wenig grinsen als ich das gelesen haben. Natürlich ist es eine gute Idee die Sensoren bei 0 Grad zu kalibrieren nur ich kann ja schlecht die komplette Pumpe und den HighFlow Sensor da ins Eis werfen und warten bis alles bei 0 Grad ist um sie zu kalibrieren :S :D Ich muss ja die Werte über AquaSuite konfigurieren und dafür müssen die beiden Geräte ja laufen.
Da gibt es m.E. drei Möglichkeiten (aber eigentlich keine):
Die Lösungsansätze hören sich richtig interessant an. Da wäre es sicherlich sinnvoll dieses vor dem finalen Einbau vorzunehmen. Nicht jeder, so auch ich nicht, hat Absperrhähne im System verbaut. Warum auch...
Selbiges mit dem virtuellen Durchflussmesser der D5 Next. Ich habe auch erst später in der Software gesehen wie der kalibriert werden soll. Also Schläuche abknicken oder Absperrhähne schließen nur wenn beides nicht da ist?
Im Betrieb werden die zwei aber wieder auseinander driften.
na das will ich doch hoffen. Die Temperatursensoren sollen ja die Temperaturen an genau der Stelle messen, wo sie auch verbaut sind.
Nach meiner Logik ist es verständlich das die Temperaturen unmittelbar nach dem CPU Ausgang zum Beispiel höher sind wie genau unmittelbar nach den Radiatoren.
Die kühlen ja die Flüssigkeit immerhin herunter. Außerdem hat die Flussgeschwindigkeit auch Einfluss darauf wie hoch oder tief die Temperaturen an dem Messpunkt sind.

Vll ist Speedy nicht bewusst das er umgerecht 32°F geschrieben hat :D

und der zweite Punkt ist folgender: Die Tempsensoren sind ja nichts anderes als temperaturempfindliche Widerstände. Die Serienstreuung knallt da voll rein. Wenn du beide Sensoren bei 0°C kalibrierst, werden sie bei 100°C unter Garantie nicht beide 100°C messen.

Ich hoffe, ich bin dir nicht auf den Schlips getreten.
Schönes Wochenende :)

PvF

Full Member

Saturday, January 20th 2024, 3:18pm

Quoted from "neuer Benutzername"

Quoted from "PvF"


Im Betrieb werden die zwei aber wieder auseinander driften.

na das will ich doch hoffen. Die Temperatursensoren sollen ja die Temperaturen an genau der Stelle messen, wo sie auch verbaut sind.
Nach meiner Logik ist es verständlich das die Temperaturen unmittelbar nach dem CPU Ausgang zum Beispiel höher sind wie genau unmittelbar nach den Radiatoren.
Die kühlen ja die Flüssigkeit immerhin herunter. Außerdem hat die Flussgeschwindigkeit auch Einfluss darauf wie hoch oder tief die Temperaturen an dem Messpunkt sind.

Du hast Dich doch auf die direkt hintereinander verbauten D5 und High Flow Next Temp. Sensoren vom OP bezogen? - auch diese werden wieder auseinander driften.

Ansonsten kann man sich doch theoretisch das Geld für den HighFlow Next sparen und der D5 Next sparen und günstigere Geräte ohne Displays verbauen und auf all die Features, die diese Geräte bieten, verzichten.

Ja, das kann man ohne Probleme - außer man will ein Display und Sachen zum rumspielen :D
Ich glaube Du verwechselst hier etwas Produkte für den Consumer-Markt und Raketenwissenschaft.
Wenn Du es so genau benötigst, dann musst Du Temperatursensoren der Toleranzklassen AA verbauen und selbst die dürfen laut DIN bei 100°C zwischen 99,73°C und +100,27°C anzeigen

Habe mich ja bewusst für diese Komponenten entschieden damit sie mir die gelieferten Werte auch auf den Displays anzeigen und erwartet hatte ich halbwegs genaue zuverlässige Werte out of the Box ohne umständliche Anpassungen

Ich bin mir sicher das genau aus diesem Grund einige Features seitens aquacomputer nicht implementiert werden, obwohl sie technisch sicherlich machbar wären 8)

Saturday, January 20th 2024, 3:32pm

Ich hoffe, ich bin dir nicht auf den Schlips getreten.
nein keine Sorge :thumbsup:
Du hast Dich doch auf die direkt hintereinander verbauten D5 und High Flow Next Temp. Sensoren vom OP bezogen?
sowohl als auch.
außer man will ein Display und Sachen zum rumspielen
das war der Grund des Kaufes gewesen.

Quoted

Wenn Du es so genau benötigst,
nein das nicht unbedingt :D
es ist halt nur verwirrend das es so aussieht als ob die Pumpe die Kühlflüssigkeit stärker erwärmt als meine CPU :rolleyes:

wenn ich bei mir Schläuche im System hätte und das so angeordnet hätte, würde ich jetzt einfach den Durchflussmesser von der Position am Pumpenausgang vor den Pumpeneingang umlegen.
Theoretisch müsste die Temperatur der Kühlflüssigkeit gleich oder geringer sein als das, was die Pumpe angibt. <-- dann würde die Pumpe die Flüssigkeit stärker erwärmen als meine CPU :D
Falls nicht, geht der Sensor in einen der beiden Geräte falsch...
Asus ROG Maximus Z790 APEX - 13700K - EKWB Quantum Velocity² Full Nickel - AC Ultitube D5 100 Pro Leakshield - 64GB Corsair Dominator - RTX 4090FE - 4x 2TB WD_Black SN850X - SB X AE-5 Plus - O11 DynamicEVO - 13x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP v2 1000

Asrock LiveMixer Z790 - 13600K - Noctua NH U12A - 64GB Corsair Dominator - RTX 3090FE - 3x 2TB WD_Black SN850X - SB Z - O11 DynamicEVO - 10x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP1000

Saturday, January 20th 2024, 3:35pm

Ich bin mir sicher das genau aus diesem Grund einige Features seitens aquacomputer nicht implementiert werden, obwohl sie technisch sicherlich machbar wären
es ist vieles technisch machbar... selbst mit der Software könnte vieles umgesetzt werden wenn man es denn wollen würde. Wie z.B. alle Werte, die in AquaSoft in irgend einer Art und Weise erfasst werden, auf den Displays der Geräte anzeigen zu lassen aber wie wir wissen, gehts nicht.
Ich hatte mir das vor dem Kauf auch besser vorgestellt und meine Ideen gehabt die ich umsetzten wollte und nicht kann, weil es schlichtweg nicht unterstützt wird.

naja ist halt so. Lieber ein bisschen als nichts.
Asus ROG Maximus Z790 APEX - 13700K - EKWB Quantum Velocity² Full Nickel - AC Ultitube D5 100 Pro Leakshield - 64GB Corsair Dominator - RTX 4090FE - 4x 2TB WD_Black SN850X - SB X AE-5 Plus - O11 DynamicEVO - 13x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP v2 1000

Asrock LiveMixer Z790 - 13600K - Noctua NH U12A - 64GB Corsair Dominator - RTX 3090FE - 3x 2TB WD_Black SN850X - SB Z - O11 DynamicEVO - 10x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP1000

Sunday, January 21st 2024, 9:12am

Genauigkeitsklassen Temperatursensoren und die Berechnung: https://www.fuehlersysteme.de/Genauigkeitsklasse
Um uns mal alle auf gleichen Wissensstand zu bringen :)
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Sunday, January 21st 2024, 9:24am

Genauigkeitsklassen Temperatursensoren und die Berechnung: https://www.fuehlersysteme.de/Genauigkeitsklasse
Um uns mal alle auf gleichen Wissensstand zu bringen :)

Wenn man sich das mal durchrechnet sehen 0,7K schon nicht mehr so schlecht aus, bei einem Klasse B Sensor liegen die voll im Tolleranzbereich.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Sunday, January 21st 2024, 1:06pm

Danke @ Taubenhaucher.
Wo würde sich der HighFlow bzw. beim D5 Next der Temperatursensor in der Liste ungefähr einordnen? :rolleyes:
Schon interessant das Thema.
Asus ROG Maximus Z790 APEX - 13700K - EKWB Quantum Velocity² Full Nickel - AC Ultitube D5 100 Pro Leakshield - 64GB Corsair Dominator - RTX 4090FE - 4x 2TB WD_Black SN850X - SB X AE-5 Plus - O11 DynamicEVO - 13x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP v2 1000

Asrock LiveMixer Z790 - 13600K - Noctua NH U12A - 64GB Corsair Dominator - RTX 3090FE - 3x 2TB WD_Black SN850X - SB Z - O11 DynamicEVO - 10x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP1000

Sunday, January 21st 2024, 2:44pm

Da musst Du Aquacomputer fragen, allerdings ist das beim PC auch relativ egal.
Alles was Du da misst ist nur zur persönlichen Belustigung, es hängt ja nichts davon ab und es ändert auch nichts an der Funktion, wenn die Werte um 1 oder 2° abweichen.
Das gleiche gilt ja auch für die Messwerte der PC Hardware, die "gemessenen" Werte der CPU für z.B. den Hotspot sind auch nicht unbedingt der reale Hotspot der CPU.
Alles was wir da messen oder auslesen ist immer nur eine Näherung an die tatsächlichen Werte!
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Speedy-VI

Senior Member

Sunday, January 21st 2024, 7:03pm

Vll ist Speedy nicht bewusst das er umgerecht 32°F geschrieben hat :D
Ich habe meinen Beitrag auf Englisch eingegeben und ihn dann mit Google ins Deutsche übersetzt, wie von Sebastian gewünscht, wenn ich im deutschen Forum posten möchte. Entschuldigung, wenn 0°C nicht richtig übersetzt wurde.

und der zweite Punkt ist folgender: Die Tempsensoren sind ja nichts anderes als temperaturempfindliche Widerstände. Die Serienstreuung knallt da voll rein. Wenn du beide Sensoren bei 0°C kalibrierst, werden sie bei 100°C unter Garantie nicht beide 100°C messen.
Ich stimme zu, dass ein 10K-Thermistor, der so kalibriert ist, dass er 0 °C anzeigt, wenn er in ein Glas Eiswasser getaucht wird, nicht garantiert, dass er bei anderen Temperaturen genau ist. Selbst wenn Sie den Sensor bei mehreren Temperaturen kalibriert haben, bietet Aquasuite nur einen Offset für einen Temperatursensor. Um einen Temperatursensor wirklich zu kalibrieren, müssten sie die Möglichkeit bieten, bei mehreren Temperaturen einen Offset hinzuzufügen, ähnlich wie beim Einrichten einer PWM-Lüfterkurve.

Alles was wir da messen oder auslesen ist immer nur eine Näherung an die tatsächlichen Werte!
Das ist wahr. Keine dieser Komponenten ist in Laborqualität mit rückverfolgbarer Kalibrierung. Temperaturmessungen innerhalb weniger Grad Celsius gelten als gut genug für Computer-Kühlkreisläufe. Wir können also zwar einen Offset auf einen Temperatursensor anwenden, um genauere Messwerte zu erhalten, doch Einschränkungen der Sensorgenauigkeit und der Aquasuite-Software schränken die Genauigkeit ein.

This post has been edited 1 times, last edit by "Speedy-VI" (Jan 21st 2024, 7:08pm)

PvF

Full Member

Monday, January 22nd 2024, 4:25am

Entschuldigung, wenn 0°C nicht richtig übersetzt wurde.

Es war korrekt - hab die Bemerkung von "Dops" auch nicht verstanden...

Speedy-VI

Senior Member

Monday, January 22nd 2024, 9:47pm

Entschuldigung, wenn 0°C nicht richtig übersetzt wurde.

Es war korrekt - hab die Bemerkung von "Dops" auch nicht verstanden...

Vielen Dank für die Bestätigung. Ich weiß nicht, wie gut Google mein Englisch ins Deutsche übersetzt. Nachdem ich meine Kommentare auf Englisch eingegeben habe, übersetze ich sie mit Google ins Deutsche, kopiere dann den deutschen Text, füge ihn in Google Translate ein und übersetze ihn zurück ins Englische. Manchmal kommt es genau so zurück, wie ich es eingegeben habe. Manchmal kommt es mit geänderten Wörtern zurück, aber die Absicht ist immer noch da.
Bestimmte Sätze lassen sich nicht richtig vom Deutschen ins Englische übersetzen. Der Ausdruck „den AGB“ im Deutschen wird in "Terms and Conditions“ im Englischen übersetzt. Aus dem Kontext heraus denke ich, dass "den AGB“ „Reservoir“ bedeutet, aber wenn ich das Wort "Reservoir“ vom Englischen ins Deutsche übersetze, bekomme ich "Reservoir“, was meiner Meinung nach ein französisches Wort ist.

PvF

Full Member

Tuesday, January 23rd 2024, 6:25am

Ha ha - ja AGB = Allgemeine Geschäftsbedingungen = "terms and conditions" aber auch Ausgleichsbehälter = Reservoir (französisch, wird aber auch im deutschen benutzt). Es kommt auf den Kontext an.
Reservoir könnte man auch sagen und vermutlich würde auch jeder verstehen was Du meinst, wäre aber eher ein etwas unüblicher Begriff für einen Ausgleichsbehälter, denn Ausgleichsbehälter als Wort beinhaltet noch die Möglichkeit das sich das Wasser bei Erwärmung ausdehnen und sich der Druck durch das Luftpolster wieder "ausgleichen" kann.
Grundsätzlich kann man die Übersetzungen von Google schon sehr gut verstehen, die Überprüfung so wie Du es machst "englisch -> deutsch -> englisch" macht aber weiterhin noch Sinn.

Tuesday, January 23rd 2024, 9:46am

Nachdem ich meine Kommentare auf Englisch eingegeben habe, übersetze ich sie mit Google ins Deutsche, kopiere dann den deutschen Text, füge ihn in Google Translate ein und übersetze ihn zurück ins Englische. Manchmal kommt es genau so zurück, wie ich es eingegeben habe. Manchmal kommt es mit geänderten Wörtern zurück, aber die Absicht ist immer noch da.
vielleicht kommt ja mal irgendwann die Zeit - wir haben ja jetzt die tolle kluge KI oder AI, wie man sie nennen mag - da kann man im Forum in seiner Landessprache schreiben und die KI übersetzt es automatisch in die eingestellte Sprache des Users und korrigiert nebenbei auch noch alle Rechtschreibfehler und den Satzbau :D das käme dann auch mir sicherlich sehr oft zu gute.

Wenn Google Translate mal "Müll" aus deinem Text macht, kannst du mal einen anderen Übersetzer ausprobieren. Mal ist der eine oder andere Übersetzer ein wenig besser.
Guck dir mal Translate.eu an wenn du magst. Das funktioniert auch recht gut.

Vielleicht findest du ja auch andere - noch bessere - Suchmaschinen wenn du aus den Staaten aus nach "Übersetzer" suchst. Wir in Deutschland bekommen da erst mal primär nur Google Translate, deutsche Webseiten und dann europäische Seiten angezeigt. Dauert dann gefühlt ewig bis man was mit *.com findet
Asus ROG Maximus Z790 APEX - 13700K - EKWB Quantum Velocity² Full Nickel - AC Ultitube D5 100 Pro Leakshield - 64GB Corsair Dominator - RTX 4090FE - 4x 2TB WD_Black SN850X - SB X AE-5 Plus - O11 DynamicEVO - 13x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP v2 1000

Asrock LiveMixer Z790 - 13600K - Noctua NH U12A - 64GB Corsair Dominator - RTX 3090FE - 3x 2TB WD_Black SN850X - SB Z - O11 DynamicEVO - 10x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP1000