• 28.02.2024, 17:09
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Neues Wasser sieht katastrophal aus. Was hab ich falsch gemacht? (erste WaKü)

Friday, January 19th 2024, 8:25pm

Zu erst einmal: Das ist mein erstes WaKü System. Ich habe die ganzen Schläuche verlegt und das System mit destilliertem Wasser gespült. Dazu habe ich abwechselnd mit LeakShield das Wasser angesaugt um mit meiner D5 Next im System verteilt. Als kein weiteres Wasser mehr reinging, habe ich das Wasser etwas verweilen lassen und habe es dann abgelassen. Dabei blieben leider ca. 100 ml im Reservoir übrig. Mein Kollege (IT-ler) meinte, dass sei kein Problem, wenn sich das Wasser mit der Kühlflüssigkeit vermischt.

Gesagt getan habe ich das System mit Double Protect Ultra Clear befüllt und musste feststellen, dass das Wasser katastrophal aussieht (siehe: https://imgur.com/a/aD4ttMI).


Mein High Flow Next bestätigt genau das: 3% Wasserqualität und 83.7 µS/cm.

Meine Frage jetzt: Was habe ich falsch gemacht und was kann ich jetzt machen?

Friday, January 19th 2024, 10:04pm

da ist ja Schaum auf dem "Wasser"... ist das wirklich so trübe gräulich? Oder sehe ich das nicht richtig?
hast du die Radiatoren nicht vor dem Einbau gründlich gespült?
Kann mir nicht vorstellen das dies von den Schläuchen kommt 8| ?(

Und wieso wurde nicht das komplette System entleert? Also die restlichen 100 ml nicht auch weg gekippt??

Quoted

Mein Kollege (IT-ler) meinte, dass sei kein Problem

wäre dein Kumpel Chemiker, hätte ich ihm eher geglaubt :D
Ich würde DP-Ultra nur mit DP-Ultra mischen und mit sonst nichts da man nie weiß ob die andere Flüssigkeit mit DP-Ultra irgendwie reagieren könnte oder negative Effekte auftreten wie hier nun zu sehen.

Meine Radiatoren habe ich vor dem Einbau mit destilliertem Wasser gereinigt (gefüllt - geschüttelt - ausgekippt - gefüllt - geschüttelt - ausgekippt und das 5 Min. je Radiator) und dann das System zusammen gebaut. DP-Ultra rein und fertig.
Am Anfang hatte ich 19 - 23 µS/cm je nach Temperatur der Kühlflüssigkeit.


Nach und nach haben sich noch Stoffe gelöst, die durch die ersten Reinigungsversuchen nicht gelöst hatten und bin nun bei 30 - 34 µS/cm.
Bis 50 µS/cm ist die Qualität 100%.

Quoted

was kann ich jetzt machen?
ich würde alles wieder zerlegen, alles noch mal komplett mit destilliertem Wasser durchspülen.
Dann das System wieder zusammen bauen und neu befüllen. Ohne normales Wasser oder destilliertem Wasser im Kreislauf.
Asus ROG Maximus Z790 APEX - 13700K - EKWB Quantum Velocity² Full Nickel - AC Ultitube D5 100 Pro Leakshield - 64GB Corsair Dominator - RTX 4090FE - 4x 2TB WD_Black SN850X - SB X AE-5 Plus - O11 DynamicEVO - 13x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP v2 1000

Asrock LiveMixer Z790 - 13600K - Noctua NH U12A - 64GB Corsair Dominator - RTX 3090FE - 3x 2TB WD_Black SN850X - SB Z - O11 DynamicEVO - 10x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP1000

Friday, January 19th 2024, 10:45pm

Achja. I hab's echt verpeilt, die Radis vorher zu spülen. Dementsprechend werde ich das System wieder auseinanderbauen und jeden Block und Radi einzeln mit destilliertem Wasser spülen. Danach wieder zusammenbauen.

Denkst du btw, es ist sinnvoll auch die Schläuche (EKWB ZMT) einzeln noch mal zu spülen, oder reicht es nur die Radis und Blöcke zu spülen?

Saturday, January 20th 2024, 7:01am

Nur destilliertes Wasser wird da wohl nicht reichen, ich würde zumindest mal den Duschschlauch an den Radiator halten und mit heißem Wasser gründlich in beide Richtungen durchspülen, dann mit destilliertem Wasser nachspülen.

Je nach Radiatorhersteller hast Du reichlich Lötrückstände in den Radiatoren.
Auf dem Bild sieht es auch so aus, als ob sich diverse Teilchen im Sieb des AGBs gefangen haben, auch den würde ich sauber machen.
Wenn Deine Radiatoren im Kreislauf hinter den Blöcken sitzen solltest Du da keine Probleme haben, ich denke da reicht das kurze Spülen mit destilliertem Wasser, wenn Du zwischen AGB und den Kühlblöcken einen Radiator hast würde ich, beim Blick auf das Sieb im AGB, die Blöcke öffnen und überpüfen.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

m4jestic

Senior Member

Saturday, January 20th 2024, 1:11pm

DP Ultra mit destilliertem Wasser zu mischen ist absolut kein Problem - warum sollte es das auch, es ist nur destilliertes Wasser...
Radiatoren müssen abhängig vom Hersteller entweder extrem oder gar nicht gereinigt werden (wie z.b. der Airpelx, da hier nicht gelötet wird).
Gelötete Radioten müssen in der Regel sehr intensiv gereinigt werden, ein negativ-Beispiel stellt hier z.b. HWLabs dar, wo nach dem befüllen mit Wasser erstmal Milch rauskommt...
Mit ein bissel Wasser rein und schütteln ist es jedoch nicht getan.
Hier ist eine Anleitung:
https://extreme.pcgameshardware.de/threa…einigen.139944/
Zu ergänzen wäre noch, dass der Duschschlauch auch nur für das erste Ausspülen der Reinigungsbrühe taugt.
Danach ist es sinnvoll, den Radiator noch mindestens 2x 24h mit 2x destilliertem Wasser und der Pumpe auf voller Leistung im Kreis laufen zu lassen.
Hierfür am besten mit nem Eimer/Schüssel whatever und einer Gehäusedurchführung einen großen AGB bauen in den mindestens 2-3L Wasser passen.
So sah das bei mira z.b. aus:
https://abload.de/img/mobile.2.sharedcyc9q.jpeg

Saturday, January 20th 2024, 3:20pm

Na mit folgenden Infos wäre ich vorsichtig und man sollte auf keinen Fall nur auf Tipps und Tricks aus Foren sich verlassen...

Quoted

Hier ist eine Anleitung:
  • einen guten Fettlöser (hier Cillit Bang grün)
  • einen Kalk- und Schmutzlöser (hier Cillit Bang orange

Quoted

Der Cillit BANG Kraftreiniger Kalk & Schmutz ist nicht geeignet für
alle säureempfindlichen Oberflächen (wie z.B. Emaille und Marmor),
Aluminium, Kupfer, Naturstein, verzinktes Metall
wie es mit dem Cillit Bang grün aussieht, weiß ich nicht. Habe mich auch mit Hersteller meiner Radiatoren in Verbindung gesetzt und nachgefragt und sie wussten gleich worauf ich hinaus möchte und vor allem auch woher ich diese Infos habe. Würde einige Rückfragen geben und NEIN = Cillit BANG hat NICHTS in Radiatoren zu suchen. Auf keinen Fall!

Aber das muss jeder selber wissen und seine eigenen Erfahrungen sammeln :S

Asus ROG Maximus Z790 APEX - 13700K - EKWB Quantum Velocity² Full Nickel - AC Ultitube D5 100 Pro Leakshield - 64GB Corsair Dominator - RTX 4090FE - 4x 2TB WD_Black SN850X - SB X AE-5 Plus - O11 DynamicEVO - 13x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP v2 1000

Asrock LiveMixer Z790 - 13600K - Noctua NH U12A - 64GB Corsair Dominator - RTX 3090FE - 3x 2TB WD_Black SN850X - SB Z - O11 DynamicEVO - 10x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP1000

Saturday, January 20th 2024, 3:47pm

Habe das Problem auch auf Reddit gepostet und da meinte jemand, dass auch Dreck in den EKWB ZMT Tubes drin ist. Sollte ich die Schläuche auch spülen oder reichen Radis und Blöcke?

m4jestic

Senior Member

Saturday, January 20th 2024, 5:30pm

Na mit folgenden Infos wäre ich vorsichtig und man sollte auf keinen Fall nur auf Tipps und Tricks aus Foren sich verlassen...

Quoted

Hier ist eine Anleitung:
  • einen guten Fettlöser (hier Cillit Bang grün)
  • einen Kalk- und Schmutzlöser (hier Cillit Bang orange

Quoted

Der Cillit BANG Kraftreiniger Kalk & Schmutz ist nicht geeignet für
alle säureempfindlichen Oberflächen (wie z.B. Emaille und Marmor),
Aluminium, Kupfer, Naturstein, verzinktes Metall
wie es mit dem Cillit Bang grün aussieht, weiß ich nicht. Habe mich auch mit Hersteller meiner Radiatoren in Verbindung gesetzt und nachgefragt und sie wussten gleich worauf ich hinaus möchte und vor allem auch woher ich diese Infos habe. Würde einige Rückfragen geben und NEIN = Cillit BANG hat NICHTS in Radiatoren zu suchen. Auf keinen Fall!

Aber das muss jeder selber wissen und seine eigenen Erfahrungen sammeln :S


Wenn diese "Tipps und Tricks aus Foren" langjährige, gängige und gelebte Praxis sind, dann kann man schonmal über den eigenen Misstrauens-Schatten springen.
Warum soll man CB nicht auf Kupfer anwenden?
Korrekt, weil es eine Säure ist, die die Oberfläche angreift und diese danach eventuell nicht mehr so geil glänzend und einfarbig aussieht.
Im Bad ist das scheiße, im inneren eines Radiators ist das scheißegal, weil man da nicht reinschaut und weil es genau der Effekt ist, den man dort haben möchte.
Siehe dazu auch diese Antwort: https://www.hardwareluxx.de/community/th…0/post-15276874
Das frisst sich in den 10 Minuten auch nicht bis nach China durch und danach spült man es eh wieder aus.
Natürlich sagt dein Radiatorhersteller, dass es da nicht rein soll, da es immer Profis gibt, die das Zeug ein Tag vor der 4 wöchigen Kreuzfahrt pur da reinschütten und es dann vergessen... ?(

m4jestic

Senior Member

Saturday, January 20th 2024, 6:17pm

Habe das Problem auch auf Reddit gepostet und da meinte jemand, dass auch Dreck in den EKWB ZMT Tubes drin ist. Sollte ich die Schläuche auch spülen oder reichen Radis und Blöcke?

Eigentlich sollte sich in den Schläuchen nichts absetzen.
Auf der anderen Seite kosten die echt wenig und sind einfach ersetzt.
Zur Not kannst du relativ kurze Stücke auch ein paar mal mit nem ausreichend dicken Pfeifenputzer reinigen.
Anschlüsse werden übrigens wunderbar in einem Ultraschall-Brillenreiniger sauber

Saturday, January 20th 2024, 6:34pm

Es gibt ja auch Radiatoren, die nicht aus Kupfer sind sondern aus Alu und was steht in deiner raus gesuchten Antwort?

Quoted

Bei Alu-Komponten darf man es aber keinesfalls anwenden! Es hat dort dieselbe Wirkung wie bei Kupfer - es löst die Oxidschichten auf. Im Unterschied zu Kupfer ist die Oxidschicht bzw. Eloxalschicht für Alu aber lebenswichtig in einer Wakü,


leider gibt auch Leute die nicht genau wissen woraus ihr Radiator ist ;(


Schlussendlich muss das jeder selber wissen ob er das so machen möchte.
Frage mich immer wieder, warum die Hersteller die Komponenten nach der Produktion vor der Verpackung nicht ordentlich und ordnungskorrekt reinigen können.


Falls ich noch mal ein WaKü System aufbauen sollte, dann würde ich die von AC nehmen. Habe davon leider viel zu spät was gelesen :rolleyes:
Damit würde sich die Thematik mit der Reinigung komplett erübrigen
Asus ROG Maximus Z790 APEX - 13700K - EKWB Quantum Velocity² Full Nickel - AC Ultitube D5 100 Pro Leakshield - 64GB Corsair Dominator - RTX 4090FE - 4x 2TB WD_Black SN850X - SB X AE-5 Plus - O11 DynamicEVO - 13x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP v2 1000

Asrock LiveMixer Z790 - 13600K - Noctua NH U12A - 64GB Corsair Dominator - RTX 3090FE - 3x 2TB WD_Black SN850X - SB Z - O11 DynamicEVO - 10x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP1000

m4jestic

Senior Member

Saturday, January 20th 2024, 7:32pm

Es gibt ja auch Radiatoren, die nicht aus Kupfer sind sondern aus Alu und was steht in deiner raus gesuchten Antwort?


Wer heutzutage noch einen Radiator betreibt, aus einer Zeit vor circa 20 Jahren stammt, als diese noch aus Alu gefertigt wurden, und der bisher noch nicht durchkorrodiert ist, der kann sich wirklich glücklich schätzen, wenn dieser beim Reinigen durchkorridiert, statt im Kreislauf.....
Langsam wird deine Argumentation unnötig skuril ?(

Sunday, January 21st 2024, 1:40am

Es gibt auch noch - Stand heute - von Namhaften Herstellern Radiatoren aus Alu ;) die müssen keine 20 Jahre sein sondern nagelneu verpackt.
Bekannter von mir ist vor einigen Wochen an eine Ladung nagelneuer Alphacool Industrieradiatoren (8x 420er für zusammen 160€) von einer Firmenauflösung gekommen und wusste es beim Zeitpunkt des Kaufes auch nicht, das sie komplett aus Alu waren. Geplant war eine Art Eigenbau Doppel-Mora nur das Projekt liegt erst mal auf Eis.


Ich weiß zwar nicht, was an so eine Argumentation skurril ist aber wenn du es so siehst, bitte schön. :pinch:
Asus ROG Maximus Z790 APEX - 13700K - EKWB Quantum Velocity² Full Nickel - AC Ultitube D5 100 Pro Leakshield - 64GB Corsair Dominator - RTX 4090FE - 4x 2TB WD_Black SN850X - SB X AE-5 Plus - O11 DynamicEVO - 13x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP v2 1000

Asrock LiveMixer Z790 - 13600K - Noctua NH U12A - 64GB Corsair Dominator - RTX 3090FE - 3x 2TB WD_Black SN850X - SB Z - O11 DynamicEVO - 10x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP1000

Sunday, January 21st 2024, 8:09am

Es gibt Aluminiumradiatoren für industriellen Einsatz und es gab z.B. ganze Kühlungsserien für Sparfüchse von EK , all diese Angebote haben aber eines gemeinsam, einen dicken Warnhinweis kein Aluminium und Kupfer in einem Kreislauf zu mischen.
Das EK Angebot ist aber auf der Seite nicht mehr zu finden,

Wenn man es doch mischt löst sich das Aluminium mit der Zeit auf, egal welche Mittelchen man zum Korrosionsschutz reinkippt.
Und ja mir ist bewusst, dass die meisten AIOs diese Mischung aus Kupferblock und Aluradiator verwenden, mir ist aber auch bewusst, das AIOs nicht ewig halten :)
Zur Säurebeständigkeit von Kupfer einkleines Beispiel: http://unterrichtsmaterialien-chemie.uni…9-10/V9-131.pdf
Stärkere Säuren können Kupfer natürlich angreifen oder Auflösen, ich glaube aber kaum, dass man einen Haushaltsreiniger mit Salpetersäure finden wird.
Ob ein Haushaltsreiniger Kupfer in kurzer Zeit wirklich ernsthaft beschädigen kann muss ich bei Gelegenheit mal testen 8o

Ich habe meine Alphacool Radiatoren alle mit der beschriebenen Methode gereinigt und da kam eine menge Schmodder raus, das ganze ist jetzt 6 Jahre her, und es gab zu keinem Zeitpunkt Probleme.
Aus dem von m4jestic genannten Grund empfehle ich die Methode aber nicht sofort, da ich mir den Schuh nicht anziehen möchte, wenn jemand denkt "viel hilft viel" und die Anweisungen zur Einwirkzeit ignoriert.
Deswegen baue ich auch keine Computer mehr für andere :)
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Sunday, January 21st 2024, 8:49am

Das sah bei meinem ersten System genauso aus. Neue Radiatoren sollten immer ordentlich durchgespült werden.
Ich hab meine Radis dann auch mit nem Duschschlauch und ordentlich heißem Wasser durchgespült.
Von der Cillit Bang Methode hab ich abgelassen. Das Zeugs ist mir einfach zu aggressiv!
Wenn das Durchspülen nicht reicht nach ner Weile nochmal das Kühlmittel tauschen das wird mit der Zeit deutlich klarer (zum Teil sinds auch Luftbläschen).
Schläuche nochmal Spülen schadet nichts, ist nach meiner Meinung aber nicht zwingend erforderlich.
Ich würde mir aber auf jeden Fall die Kühlfinnen der Kühler Mal anschauen und ggf. nochmal gründlich reinigen.

m4jestic

Senior Member

Sunday, January 21st 2024, 11:06am

Es gibt auch noch - Stand heute - von Namhaften Herstellern Radiatoren aus Alu ;) die müssen keine 20 Jahre sein sondern nagelneu verpackt.
Bekannter von mir ist vor einigen Wochen an eine Ladung nagelneuer Alphacool Industrieradiatoren (8x 420er für zusammen 160€) von einer Firmenauflösung gekommen und wusste es beim Zeitpunkt des Kaufes auch nicht, das sie komplett aus Alu waren. Geplant war eine Art Eigenbau Doppel-Mora nur das Projekt liegt erst mal auf Eis.


Ich weiß zwar nicht, was an so eine Argumentation skurril ist aber wenn du es so siehst, bitte schön. :pinch:

Du beziehst dich vermutlich auf die ALC Industrie-Radiatoren - die mit dem wichtigen Hinweis, dass diese in einer PC Wasserkühlung NICHT verwendet werden dürfen?

Du merkst es nicht, oder?
Gratulation an deinen Freund, 160€ in den Sand gesetzt - 1-2 Jahre wirds vermutlich halten.
Danach kann er ja große Wannen unter den Pfusch stellen, dann muss nur noch regelmäßig den CPU Kühler vom ALU-Schlamm befreien :D

Sunday, January 21st 2024, 1:03pm

Du beziehst dich vermutlich auf die ALC Industrie-Radiatoren - die mit dem wichtigen Hinweis, dass diese in einer PC Wasserkühlung NICHT verwendet werden dürfen?

Du merkst es nicht, oder?
wenn du 8 Radiatoren - ohne Umverpackung in Folie als Paket eingeschweißt - bekommst, nimmst du die dann nicht mit? Leider konnte er vor dem Kauf sie nicht genaustens angucken.
Btw. = sind die "Warnhinweise" AUF DEN RADIATOREN eingestanzt? Aufgedruckt?

Nope ;)

Du bekommst Radiatoren, die so aussehen:

Sehen - abgesehen von den Ports, 1 zu 1 wie Kupfer Radiatoren aus.
Nur die Ports konnte man nicht sehen da schwarze Fittings für Schläuche eingeschraubt waren. Das alles, wie geschrieben, in Folie eingeschweißt = sieht man nicht und wenn nur "Radiatoren" dort geschrieben steht, dann ist es halt so.

Egal. Für dich sind sowohl mein Kumpel wie auch ich wohl vom anderen Stern da wir nicht hellsehen können und anhand Geruch oder Röntgenaugen chemische Beschaffenheit von eingeschweißten Komponenten erkennen können und mal lieber Vorsichtig mit solchen Reinigungsanleitungen mit chemischen Stoffen arbeiten wo ausdrücklich vor gewarnt wird :S

Anderes mögliches Szenario:
Jemand bestellt nen Rechner mit Wasserkühlung und bekommt die Dinger verbaut. AiOs gibt es auch aus Alu. Zum Sparen wurden Alu Radiatoren in der Custom WaKü verbaut. Und schon sind die Dinger im System.
Aber sowas ist ja nicht möglich :rolleyes: vollkommen unrealistisches Szenario

Aber ich nehme es sportlich. Du hast Recht, ich bin doof, mein Kumpel sowieso und ich hab meinen Frieden :thumbup:


Asus ROG Maximus Z790 APEX - 13700K - EKWB Quantum Velocity² Full Nickel - AC Ultitube D5 100 Pro Leakshield - 64GB Corsair Dominator - RTX 4090FE - 4x 2TB WD_Black SN850X - SB X AE-5 Plus - O11 DynamicEVO - 13x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP v2 1000

Asrock LiveMixer Z790 - 13600K - Noctua NH U12A - 64GB Corsair Dominator - RTX 3090FE - 3x 2TB WD_Black SN850X - SB Z - O11 DynamicEVO - 10x UNIFAN SL INF - PHANTEKS AMP1000

m4jestic

Senior Member

Sunday, January 21st 2024, 1:28pm

Quoted

"wenn du 8 Radiatoren - ohne Umverpackung in Folie als Paket eingeschweißt - bekommst, nimmst du die dann nicht mit?"

Nö, wenn ich nicht weiß was ich kaufe und ich weiß, dass es viel Schund auf dem Markt gibt, dann kaufe ich das nicht.

Quoted

Btw. = sind die "Warnhinweise" AUF DEN RADIATOREN eingestanzt? Aufgedruckt?
Nö, dass man Katzen nicht in Mikrowellen trocknen soll, ist in Mikrowellen übrigens auch nicht eingestanzt oder aufgedruckt.

Quoted

Egal. Für dich sind sowohl mein Kumpel wie auch ich wohl vom anderen Stern da wir nicht hellsehen können und anhand Geruch oderRöntgenaugen chemische Beschaffenheit von eingeschweißten Komponenten erkennen können
Du hast klar geschrieben, dass dein Kumpel nicht sehen konnte was er gekauft hat. Ich kann das lesen :!:

Ich habe ihm nur dazu gratuliert, dass er vor lauter Gier den Kopf ausgeschaltet und die Katze im Sack gekauft und somit 160€ in nicht nutzbaren Schrott investiert hat.

Quoted

Jemand bestellt nen Rechner mit Wasserkühlung und bekommt die Dinger
verbaut. AiOs gibt es auch aus Alu. Zum Sparen wurden Alu Radiatoren in
der Custom WaKü verbaut. Und schon sind die Dinger im System.

Aber sowas ist ja nicht möglich :rolleyes: vollkommen unrealistisches Szenario
Ist möglich und nicht unrealistisch.
Wie bereits mehrfach erwähnt korrodieren die Dinger in einem Kreislauf mit Kupfer auch ohne CB. :!:

Insofern macht es ABSOLUT KEINEN UNTERSCHIED ob man die Korrosion mit CB beschleunigt oder nicht. :!:

Quoted

Aber ich nehme es sportlich. Du hast Recht, ich bin doof, mein Kumpel sowieso und ich hab meinen Frieden :thumbup:

Gut, dann in Zukunft einfach damit aufhören sich irgendwelche Szenarien auszudenken, die mit der Fragestellung nichts zu tun haben oder an dieser nichts ändern. ;)