• 15.12.2018, 10:36
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Montag, 4. Juli 2016, 14:58

Klasse Stephan, danke euch. :thumbsup:

Montag, 4. Juli 2016, 15:53

Was ist denn eurer Meinung nach die sinnvollste Karte?

Ich möchte zwei Karten als SLI Gespann betreiben, jeweils mit aktiver Backplate Kryo Kühler und SLI Brücke...



Bringen da Custom Designs im Ref Layout etwas? Oder direkt Ref Modelle?

grüße

Montag, 4. Juli 2016, 16:14

Hier mal ein ganz interessanter Test zu einigen custom designs...

Ich würde mir ja heute einen Wasserkühler für die Zotac GTX 1080 AMP! Extreme wünschen, aber wenn der Kryographics nebst Backplate auch auf die Inno3D GeForce GTX 1080 iChill X3/X4 passt, dann hört sich das ja schon mal ganz gut an...

Montag, 4. Juli 2016, 16:59

Der Test ist doch für die ganzen Wasserkühler eher quatsch? Die Standardkarte wird doch durch die Temperatur limitiert und die kriegst ja mit ner Wakü runter..
Verkaufe Twinplex; Twinplex Pro

Montag, 4. Juli 2016, 19:31

meiner Ansicht nach kann man sich gleich ne founders edition kaufen

meine inno3D boostet zwar ohne oc mit 2050 Mhz und mit oc maximal 2140 Mhz aber das bekommt man mit ner FE denke ich auch hin

Hauptsache die Karte läuft unter 50 Grad ansonsten geht der Boost runter.

der ganze Spannungswandler overkill der anderen Karten macht bei diesem Chip wenig sinn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sepp3« (4. Juli 2016, 19:34)

Dienstag, 5. Juli 2016, 07:03

9.6.2016

Zitat

Wir werden nahezu alle Bestellungen in den nächsten Tagen abarbeiten
können. Auch uns dauert es immer zu lange aber es sind noch keine 10
Werktage seit Release vergangen. Zudem haben wir noch 4mm Steckschlüssel
eingekauft die wir jedem Kühler beilegen um die recht speziellen
Schrauben zu lösen. Ohne diese wollten wir keine Kühler versenden. Jetzt
ist alles am Lager und wir haben ausreichend Bauteile für alle derzeit
vorhandenen Bestellungen.
28.6.2016
Kühler sind am Lager, Backplates sollen jeden Tag vom Eloxierer eintreffen.... Das ist der aktuelle Stand. Produziert ist mehr als derzeit bestellt ist - es wird aber langsam wieder eng :)
2.7.2016

Zitat

Es wurden auch schon alle Varianten ausgeliefert - aber natürlich nur
das, was auch jeweils aus der Fertigung kommt. Eine Bestellung kannst du
momentan mit einem Ticket für die Warteschlange gleichsetzen ;)



Wen du darauf wartest, dass da "ab Lager verfügbar" steht, dann wirst du
evtl. noch eine Weile warten denn es werden natürlich immer erst die
bereits getätigten Bestellungen bedient
Was stimmt denn nun?
Erst schreibt ihr, dass alles am Lager sei und es bisher nur an Steckschlüsseln gescheitert sei.
Dann lese ich, dass Kühler in allen Variationen ausgeliefert und auch genug für alle bestehenden Bestellungen vorrätig seien.
Und nun heißt es, eine Bestelung wird sehr lange dauern.

Ich warte nun schon seit Anfang Juni auf Kühler und aktive Backplate.
Die Backplates scheinen ja mittlerweile auch vorhanden zu sein, zumindest ist im Webshop Stand heute die Ampel auf grün.
Nur geliefert bekomme ich nichts.

Dienstag, 5. Juli 2016, 14:52

Ich warte nun schon seit Anfang Juni auf Kühler und aktive Backplate.
Nur geliefert bekomme ich nichts.
Ich warte auch schon seit fast 4 Wochen auf meinen bestellten Kühler....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hufeisen« (5. Juli 2016, 18:50)

Cygon

Junior Member

Dienstag, 5. Juli 2016, 19:27

Na wahrscheinlich haben sie erst die Kupferbarren und Acrylglasscheiben "auf Lager" bekommen, dann gefräst, dann zum eloxieren geschickt.

Ich habe den Kühlblock (blankes Kupfer) Mitte Juni zusammen mit aktiver Backplate bestellt und der Bestellstatus hat heute auf "Versandt" gewechselt. Ich tippe mal darauf dass ihr nicht mehr lange warten müsst :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cygon« (5. Juli 2016, 19:28)

Mittwoch, 6. Juli 2016, 09:37

Ich habe da mal eine ganz doofe Frage zum "kryographics Pascal GTX 1080 und 1070 acrylic glass edition, vernickelte Ausführung ".
Hat dieser blaues Acrylglas bzw. ein blaues Innenleben, oder habt ihr ihn für das Foto einfach mit blauer Flüssigkeit befüllt?
Ich finde in der Beschreibung keine Hinweise auf blaues Glas, es sieht aber schon ein wenig danach aus.

Mittwoch, 6. Juli 2016, 10:22

Ich finde in der Beschreibung keine Hinweise auf blaues Glas, es sieht aber schon ein wenig danach aus.
Das ist blaues DP Ultra. Das Plexiglas ist klar.

Mittwoch, 6. Juli 2016, 18:16

Lieferung ist angekommen.

Eine Warnung an alle User mit aktiver Backplate:

Seid vorsichtig beim Entfernen des Anschlussterminals!
Mir sind dabei beide Dichtungen kaputt gegangen.
Ersatz ist leider nicht dabei.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiege« (6. Juli 2016, 18:27)

Cygon

Junior Member

Mittwoch, 6. Juli 2016, 19:23

Die Dichtungen sind mir schon beim Losschrauben des Terminals entgegengesprungen. Wenigstens waren sie dadurch unbeschadet.

Aber heiliger Bimbams... was für eine Fummelarbeit!

In die Backplate muss man so Plastikringe einlegen und einen hatte ich nicht richtig in sein Loch gedrückt. Ich habe die Backplate festgeschraubt, auf einmal knirscht es. Von der Seite geguckt und gesehen, dass die Platine gebogen wurde. Aargh! War mir schon fast sicher dass ich meine Grafikkarte gehimmelt habe. Erstmal alles wieder lose drehen. Wieder Pustekuchen! Die Einsätze für die Schrauben im Kupferblock waren lockerer als meine Schrauben, also haben sich die Einsätze aus dem Kupferblock rausgedreht statt meine Schrauben. Lieblingsmoment: mit der Rohrzange 1mm von empfindlichen SMD-Teilchen entfernt die Einsätze festhalten während ich mit der anderen Hand die Schrauben rausgedreht habe. Beim zweiten mal habe ich die Plastikringe mit einem winzigen Klecks Wärmeleitpaste in der Backplate fixiert so dass ich die Backplate von oben drauflegen konnte (<- Tipp!).

Nächstes mal bestelle ich die fertig montierte Version.

Aber Ende gut, alles gut, sonst könnte ich diesen Post nicht schreiben ^^

Temperaturen sind auch optimal (vorher Idle 60°C, unter Last 80°C):


Was mir allerdings aufgefallen ist, ist dass der Originalkühler der Founders Edition 1080 mit einem Wärmeleitpad ein paar Teile kühlt die vom Kryographics garnicht abgedeckt werden (in Blau):


Muss ich mir da Gedanken machen? Ich habe mal ein (0,5mm) Wärmeleitpad draufgetan, aber das berührt den Kryographics nichtmal.

Mittwoch, 6. Juli 2016, 20:12

Danke für den Tipp :)

Mein Kühler & aktive Backplate ist heute auch eingetrudelt, werde ich aber erst morgen Abend montieren.

Nachdem ich das mit den O-Ringen gelesen hab.... Spricht etwas dagen das original Anschlussterminal schon vorher zu demontieren? (Zwecks Ausrichtung, Auflagefläche etc...)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chrizZztian« (6. Juli 2016, 20:13)

Cygon

Junior Member

Mittwoch, 6. Juli 2016, 20:34

Terminal abschrauben ist Problem. Es dranzulassen kann höchstens praktisch sein, um die Karte daran anzufassen.

Das XCS-Terminal solltest du aber erst nach der Backplate anschrauben. Die Heatpipe ist nämlich fest ins Terminal integriert, d.h. sonst müsste man später die Backplate (inkl. Abstandringen und Wärmeleitpads) müsham zwischen Heatpipe und Karte durchschieben.

Mittwoch, 6. Juli 2016, 23:25

Schon mal auf die Idee gekommen die Heatpipe einfach nach oben zu klappen? Die lässt sich um 360° im Terminal drehen :whistling:

Was die O-Ringe angeht: ist mir ein großes Rätsel wie man diese beim Entfernen des Terminals kaputt bekommt. Beim Anschrauben würde ich es noch verstehen wenn diese nicht richtig im Dichtungsbett liegen, aber das sollte man schon beim Ansetzen des Terminals merken da es dann nicht plan am Kühler aufliegt.

@Cygon: der Bereich muss nicht gekühlt werden.

Donnerstag, 7. Juli 2016, 13:09

Also ich muss da Shoggy beipflichten. Ist mir ebenso ein absolutes Rätsel wie man die Dichtungen beim Demontieren beschädigen kann. ?(
Bei meiner letzten Backplate waren die Abstandshalter fest eingeschlagen. Sollte aber auch kein Problem sein wenn nicht, halt die Karte auf die Backplate legen und dann erst drehen.

Donnerstag, 7. Juli 2016, 16:52

Wir haben die Karten bei uns vermessen und getestet: Es passt. Der Shoptext wurde auch entsprechend angepasst:



"Kombinierter GPU/RAM/Spannungsregler-Kühler für Grafikkarten vom Typ GTX 1080 und GTX 1070 mit 8 GB RAM nach Referenzdesign (Founders Edition). Außerdem kompatibel zu Inno3D iChill X3 (C108V3-2SDN-P6DNX) und Inno3D iChill X4 (C108V4-2SDN-P6DNX)."
Oh Stephan, kann es sein das du mich falsch verstanden hast?
Meine Frage war explizit auf die aktive Backplate bezogen, nicht den Kühler.
Passt die BP auch auf die X3? Da finde ich nämlich keinerlei Angabe bei euch im Shop bez. X3. :/

Freitag, 8. Juli 2016, 09:45

Also ich muss da Shoggy beipflichten. Ist mir ebenso ein absolutes Rätsel wie man die Dichtungen beim Demontieren beschädigen kann. ?


Ich bin ein Ausnahmetalent ;( :thumbsup:

Ersatzdichtungen kommen heute an. Ein großes Lob für die Aquacomputerkollegen am Telefon! :thumbup:

Samstag, 9. Juli 2016, 15:35


Was mir allerdings aufgefallen ist, ist dass der Originalkühler der Founders Edition 1080 mit einem Wärmeleitpad ein paar Teile kühlt die vom Kryographics garnicht abgedeckt werden (in Blau):


Muss ich mir da Gedanken machen? Ich habe mal ein (0,5mm) Wärmeleitpad draufgetan, aber das berührt den Kryographics nichtmal.


Die Bauteile (Blau) sind Kondensatoren mit jeweils 470 uF.
Müssen jetzt nicht unbedingt gekühlt werden, wäre aber besser da mit niedrigeren Temperaturen auch die Lebensdauer steigt,
bzw. die Kapazität nicht so schnell abnimmt.
Werden die beim Original-Kühler wirklich mitgekühlt?

Cygon

Junior Member

Sonntag, 10. Juli 2016, 10:25

Habe mal ein Bild von der Unterseite des Originalkühlers gemacht. Ist gespiegelt damit man nicht umdenken muss.



Jetzt sehe ich unter den rechten drei RAM-Modulen auch noch ein Pad das der Kryographics nicht hat :D

Keine Ahnung wieviel Abwärme die Caps produzieren. Auf der einen Seite sitzen sie jetzt nicht mehr in einer 80°C-Hölle, auf der anderen Seite gibt es aber auch keinerlei Luftstrom dort.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cygon« (10. Juli 2016, 10:32)