• 19.11.2019, 14:22
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

certhas

Senior Member

RGBx Ledstreifen kürzen Frage

Friday, November 8th 2019, 3:51pm

Hallo zusammen,
kurz zur Einleitung, ich habe jetzt 3 Ledstreifen aneinander gelötet um einen durchgehenden ohne Abstände zu erhalten. Keine Hexerei und passt auch alles.Wenn ich jetzt noch 7 Leds mehr will kann ich ja wieder einen Streifen anlöten und an der entsprechenden Stelle kürzen. Irgendwo meine ich gelesen zu haben dass das kein Problem sei.
Meine Frage, kann ich die Restlichen 8 Leds des Streifens dann ebenfalls wieder am out eines ganzen Streifens anlöten? Bie vielen Streifen gibts die Leds ja immer in 3er Gruppen - sprich, Trennbar alle 3 Leds, das scheint aber hier nicht der Fall zu sein?


Grüßle
certhas

Friday, November 8th 2019, 6:58pm

Bie vielen Streifen gibts die Leds ja immer in 3er Gruppen - sprich, Trennbar alle 3 Leds, das scheint aber hier nicht der Fall zu sein?

Korrekt, die anderen Streifen sind dann üblicherweise für einen direkten Betrieb an 12V ausgelegt (gibt aber auch Systeme für 24V). Die einzelnen LEDs brauchen je nach Farbe 'ne Flußspannung zwischen etwa 1,5..3,7V. Es werden also immer drei LEDs in Reihe mit einem geeigneten Vorwiderstand geschaltet, und die ganzen Teilstränge dann parallel an die Spannungsversorgung. Innerhalb eines Teilstranges kann nicht getrennt werden, zwischen den einzelnen Strängen schon.

Die RGBpx hingegen verwenden WS2812(B)-kompatible LEDs - hier ist im Gehäuse ein IC integriert, der das Signal auswertet, mittels Stromquelle jede seiner 3 (bei SK8612 ggf auch 4) Sub-LEDs ansteuert, und den Rest des Signals weiterleitet. Das ganze ist auf 5V ausgelegt. Jede LED ist quasi ein eigener Schaltkreis - es kann nach jeder LED getrennt werden.
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

certhas

Senior Member

Friday, November 8th 2019, 8:24pm

Danke für die ausführliche Erklärung. Dann werde ich das Morgen gleich mal machen :)

Dops

Full Member

RE: RGBx Ledstreifen kürzen Frage

Friday, November 8th 2019, 9:40pm

Hallo zusammen,
kurz zur Einleitung, ich habe jetzt 3 Ledstreifen aneinander gelötet um einen durchgehenden ohne Abstände zu erhalten. Keine Hexerei und passt auch alles.Wenn ich jetzt noch 7 Leds mehr will kann ich ja wieder einen Streifen anlöten und an der entsprechenden Stelle kürzen.

WHAT?!? Sowas geht? Ich suche schon seit einer Weile eine Lösung, unsere Giganten mit RGBpx Streifen und farbwerken360 aufzuwerten. Hatte bislang nur Streifen gefunden, die deutlich zu kurz waren. Ich brauche ca. 80cm*10mm mit LED-Abständen von 20mm.

certhas

Senior Member

Saturday, November 9th 2019, 8:39pm

Also wer des Lötens mächtig ist kann sich die RGBx streifen so zusammen stückeln wie ers braucht. Habs heute ausprobiert und kanns bestätigen.
Jetzt brauch ich nur noch ein zweites Farbwerk360 ;)

Sunday, November 10th 2019, 8:48am

Wer nicht schnippeln will, und sich die SMDs nicht zutraut kann ja mal 'ne Bildersuche nach "Neopixel" starten...
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

m4jestic

Senior Member

Sunday, November 10th 2019, 10:25am


Die RGBpx hingegen verwenden WS2812(B)-kompatible LEDs - hier ist im Gehäuse ein IC integriert, der das Signal auswertet, mittels Stromquelle jede seiner 3 (bei SK8612 ggf auch 4) Sub-LEDs ansteuert, und den Rest des Signals weiterleitet. Das ganze ist auf 5V ausgelegt. Jede LED ist quasi ein eigener Schaltkreis - es kann nach jeder LED getrennt werden.

Wenn ich das richtig verstehe, dann liegen auf der +Leitung dann konstant 5V an.
Und was passiert in den einzelnen LEDS um die notwendigen 1.5-3,7V zu erzeugen? Wird das über einen Widerstand verbraten oder wurde das irgendwie geschickter gelöst?
Wie immer: danke für deine tollen Beiträge :thumbsup:

Sunday, November 10th 2019, 1:24pm

Und was passiert in den einzelnen LEDS um die notwendigen 1.5-3,7V zu erzeugen?
Das wird nicht gemacht. Das sind getaktete Konstantstromquellen. Kein Spannungsquellen. Und die Helligkeit wird dann intern per PWM auf die Stromquelle ausgegeben. Alles in allem sind die Controllerchips in den LEDs mittlerweile rech komplex.