• 24.09.2018, 04:35
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wasserkühler für das Aquaero 6?

Montag, 27. August 2018, 14:45

Hallo Forum,

ich konstruiere grad an einer mobilen und externen Wasserkühlung für einen PC rum. Das ganze auf Basis eines MoRa2. Das Gehäuse soll aus Edelstahl und im Style eines Trolli-Koffers sein (ausziehbarer Griff; fest installierte Rollen). Als Lüfter- und Pumpensteuerung und Überwachungseinheit soll ein Aquaero 6LT in das Gehäuse gebaut werden. Das Gehäuse soll komplett geschlossen sein und keinen eigenen Lüfter haben. Meint ihr ich sollte auf das Aquaero zu dem passivem Kühler noch den Wasserkühler drauf packen? An das AE sollen zwei LAING DDC 3.25 und 9 120er Lüfter angeschlossen werden.

Zu kühlende Hardware derzeit
Intel i7 6950
Asrock X99E-ITX
Nvidia Titan Xp

Macht der Wasserkühler für das AE Sinn oder heize ich mit der Abwärme vom PC das AE nur unnötig auf? Kann das AE eventuell sogar ganz ohne Kühler auskommen? Das Gehäuse wird nicht viel Volumen haben.


Auch Kommentare und Kritik sind willkommen :)

Mittwoch, 29. August 2018, 01:26

Also auch wenn CPU und GPU wassergekühlt werden, würde ich von einem komplett geschlossenem Gehäuse absehen. Da gibt es noch mehr Teile, die zwar nicht aktiv gekühlt werden müssen, aber einen leichten Luftzug brauchen. Prinzipiell braucht das Aq6 keinen extra Kühler, da die Wandlung sehr energieeffizient statt findet. Es gibt auch übrigens nur fürs AQ5 wasserkühler zu kaufen.

Mittwoch, 29. August 2018, 06:53

Moin,

die eigentliche PC-Hardware befindet sich in einem eigenen Case auf dem Tisch. Dabei handelt es sich um das NCASE M1.
Die Pumpen, der DFM und das Aquaero 6LT sollen in ein extra Case unter dem Tisch gebaut werden. Zum Schutz gegen Vandalismus und Manipulation soll dieses extra Gehäuse keine Luftschlitze o.ä. haben.
Der Wasserkühler für das Aquaero 5 kann auch auf den Passivkühler vom Aquaero 6 gebaut werden. Ich weiß halt nur nicht ob die Titan (und später andere heißere Karten) das AE eher unnötig aufheizt.

Freitag, 31. August 2018, 02:21

Welche Pumpen sollen denn eingesetzt werden? Die meisten sind auch nicht dafür ausgelegt komplett ohne Belüftung zu laufen.

Ob dein AQ mit Wasserkühler nur unnötig aufgeheizt wirde hängt von der Wassertemperatur ab ber vor allem durch die Belastung der angeschlossenen Geräte. Bei einem komplett gewschlossenem Gehäuse und einem Betrieb 24/7 wäre der Wasserkühler aber angebracht mMn.

Das müsste Aquacomputer aber selbst am besten wissen, wieviel Verlustleistung anfällt. Wenn du die genauen Lüfter usw. nennst, die betrieben werden sollen.

Freitag, 31. August 2018, 08:37

Moin,

aus Platzgründen werden es wahrscheinlich zwei LAING DDC 3.25.
Über die Auswahl der Lüfter haben wir uns noch keinerlei Gedanken gemacht. Da steht auch die Frage einer eventuellen RGB-Beleuchtung noch im Raum. Macht das überhaupt Sinn bzw sieht man den Beleuchtungseffekt überhaupt hinter dem Radi?

Sonntag, 2. September 2018, 20:22

Die DDC-Pumpen haben außenliegende Elektronik, die auch gekühlt werden will durch einen leichten Luftzug.

Bei den D5 hat die Elektronik über aus Stahl bestehnde Kavität des Stators Kontakt zum Wasser. Für eine luftdichte (Dämm-)box sind also nur die geeignet, Oder du nimmst ne Tauchpumpe. Aber seit den 90ern werden dir bei PC-Wasserkühlung kaum eingesetzt und haben entweder 230V oder im vergleich zur DDC3.25 nur wenig Leistung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sahnetorte« (4. September 2018, 13:56)

Montag, 3. September 2018, 22:25

Moin,

das die DDC das nicht aushält hätte ich nicht vermutet. Danke für den Hinweis.

Dienstag, 4. September 2018, 13:57

Hardware in einer luftdichten Box ohne Lüfter zu verbauen ist nicht ganz so einfach, wenn es lange halten soll. Ich weiß ja nicht genau, was dein Projekt genau zum Ziel hat, aber am einfachsten wäre es, wenn doch ein paar Schlitze und ein Lüfter machbar wären.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sahnetorte« (4. September 2018, 23:29)