• 21.10.2021, 13:10
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

wie Atmel AVR-Studio bedienen?

Sunday, April 11th 2004, 3:27am

ich habe auf der mikrocontroller.net seite gelesen, daß man zum programmieren der atmel mikrocontroller dieses AVR-studio von atmel benutzen kann.

irgendwie scheinen die aber genau diesen bereich, wie man mit dem AVR-Studio arbeitet und die fertige datei in den controller schreibt, nicht näher zu erklären.

jetzt meine frage:
sagen wir mal, ich fange jetzt damit an: ich mache ein neues projekt auf. dann schreibe ich meine asembler-datei und drücke auf compile oder "build and run" oder so.

was muß ich dann machen um die kompilierte datei in den controller einzuprogrammieren?

welche datei ist überhaupt am ende die kompilierte datei?

hat damit schonmal jemand gearbeitet mit dem programm?

wie muß man das machen?

und ist es sinnvoll, dieses programm zubenutzen, oder würdet ihr da eher ein anderes programm für benutzen?
Dieses Youtube-Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.

churchi

Senior Member

Re: wie Atmel AVR-Studio bedienen?

Sunday, April 11th 2004, 2:00pm

Ich bin jetzt umgestiegen auf CodeVisionAVR C Compiler weil das AVR Studio nicht so einfach ist ein neues Projekt zu machen. Ich nehm das AVR Studio nur mehr zum simulieren.

In der Schule Arbeiten wir mit dem AVR Studio.
Ich habe mir mal eine Beschreibung gemacht was ich alles tun muss damit ich ein Projekt machen kann:

AVR Studio starten

Project -->; new -->; Projekt Datei wie Ordner nennen -->; Location ändern-->; C compiler auswählen -->; OK

Target Debug
RK auf Source Files -->; Add */*.c File
RK auf Other Files -->; Add makefile
RK auf Target Debug -->; 1. Box 0 -->; Command line: “gcc.bat all” -->; Don’t run code

Save All -->; Ja

RK auf Target Debug -->; Targets -->; add -->; Name clean -->; copy settings from  ??

RK auf Target clean -->; Command line: “gcc.bat clean”

Target clean -->; RK -->; Build -->; löscht alles

Der Target clean ist aber nich unbedingt erforderlich.

RK = Rechtsklick



ah - da fehlt noch was:
In dem Textfeld Extension of oject file to load sollte man von obj auf cof wechseln.

Wenn man jetzt auf Build And Run klickt dann erhält man eine Hex Datei die man z.B.: per PonyProg auf den µC kopieren muss.

Beim CodeVisionAVR C Compiler kann man direkt von dem Programm aus den µC Programmieren.

Re: wie Atmel AVR-Studio bedienen?

Sunday, April 11th 2004, 2:39pm

Ich habe zum Programmiern immer AVR-Studio genommen (weil man da schön simuliern kann), zum einspielen der Software in den µC habe ich yaap verwendet.

churchi

Senior Member

Re: wie Atmel AVR-Studio bedienen?

Sunday, April 11th 2004, 2:42pm

Ja zum Simulieren ist AVR Studio super und CodeVision hat keinen Simulator integriert. Es gibt aber die Funktion, dass Codevision alles dem AVR Studio übergibt und man dann ohne Probleme Simulieren kann.

RedHead

Senior Member

Re: wie Atmel AVR-Studio bedienen?

Sunday, April 11th 2004, 3:10pm

Musst den richtigen Controller und Dein Entwicklungsboard auswählen, das Projekt compilieren und dann die entstandene *.hex Datei programmieren. AVR-Studio kommt aber glaube ich nicht mit allen Programmern klar.

Wenns ums reine programmieren geht, gibts genügend Freewaretools mit denen man über einen "billig" Programmer flashen kann.

-RedHead

Re: wie Atmel AVR-Studio bedienen?

Sunday, April 11th 2004, 4:46pm

ich habe es mittlerweile auch doch noch gemerkt, daß das avr-studio ja nur programmer mit seriellen schnittstellen zu unterstüzen scheint.

also muß ich dann wohl, ob ich will oder nicht, wie auf der seite angegeben, daß programm yaap oder so benutzen, auch wenn das avr-studio "mißverständlich eine programmer-funktion hat".

ich hatte dann noch erfahren, daß man irgendwo das format von avr-studio-obj auf irgenwas intel .hex umstellen kann.

jetzt ist die frage:
ist die -hex-einstellung denn die richtige, weil ja was mit intel dransteht oder für was sind eigentlich die anderen 2 übrigen einstellungen unter datei-erweiterung dann noch da?
Dieses Youtube-Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.