• 06.12.2019, 22:40
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

UdoG

Full Member

Wednesday, September 4th 2019, 6:38pm

Hallo Stephan,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.
Für mich sieht das "eingerastet" aus - siehe Fotos.





Das Display lässt sich von hinten leicht hoch und runter schieben - dann würde es auch passen, allerdings geht es nach dem Loslassen wieder in die Ursprungsposition zurück.

This post has been edited 1 times, last edit by "UdoG" (Sep 4th 2019, 9:23pm)

Saturday, September 7th 2019, 12:49pm

Hallo,

meine D5 Next hat seit ein paar Wochen das Problem, dass es beim Einschalten direkt anfängt zu piepen mit der Meldung: "Pumpendrehzahl zu gering". Ich sehe auch am optischen Durchflusssensor währenddessen keine Bewegung. Nach circa 5-30 Sekunden (in letzter Zeit tendenziell länger geworden) hört der Alarm auf und die Pumpe geht auf die eingestellten 30% hoch und der Alarm hört auf.

Das Problem ist unabhängig ob ich Leistungsvorgabe (30-100%) oder den Kurvenregler eingestellt habe. Es tritt immer dann auf, wenn der Computer längere Zeit augeschaltet ist (mindestens 6 Stunden). Wenn ich direkt nachdem die Pumpe angelaufen ist den Rechner ausschalte und wieder einschalte tritt das Problem nicht auf. Ganz komisch irgendwie.

Firmware ist laut Aquasuite die neueste.

Ich mach mir Sorgen ob etwas mit der Pumpensteuerung nicht in Ordnung sein sollte. Denn wenn die Pumpe einmal läuft macht sie absolut keine Probleme und läuft auch mehrere Tage stabil. Nur beim Einschalten habe ich Schwierigkeiten.

This post has been edited 2 times, last edit by "grumpydude" (Sep 7th 2019, 12:51pm)

Saturday, September 7th 2019, 12:54pm

Die erste Frage die mir da in den Kopf kommt ist: Welche Kühlflüssigkeit verwendest Du?
Wenn die Pumpe nach 6 Stunden Stillstand nicht dreht würde ich vermuten, dass irgendetwas aus der Flüssigkeit sich absetzt.

Saturday, September 7th 2019, 1:11pm

Liquid Cool CFX. Ist eine farbige Flüssigkeit die nicht wie Mayhem auf Pastell basiert. Hat Ethylenglykol drin, die bei 20° Temperatur eine Viskosität von 20 mpas hat. Bei 30° eine Visko von 13 mpas. Ich habe die Pumpe auch mal ausgebaut und geguckt ob sich da was abgesetzt hat, war blitzblank und sauber.

This post has been edited 1 times, last edit by "grumpydude" (Sep 7th 2019, 1:12pm)

m4jestic

Senior Member

Sunday, September 8th 2019, 7:45pm

Hallo,
ich bin jetzt auch endlich von dem alten "Klotz" (https://shop.aquacomputer.de/product_inf…roducts_id=2925) auf das Ultitop gewechselt, aber leider noch gar nicht so glücklich. Hört selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=T_QIsR3tngo
Für mich klingt das so, als würde das Pumpenrad an das Gehäuse schlagen.
Mit dem Klotz hatte ich keine Probleme und das Laufgeräusch war generell auch ein gutes Stück leiser.
Liegt es daran, dass ich noch eine alte "Aqua Computer D5-Pumpenmechanik mit USB- und aquabus Schnittstelle" habe, die eventuell mit dem Ultitop nicht richtig kompatibel ist?
Ich hatte das so verstanden, dass die eigentliche Pumpe identisch sein sollte.
Oder darf man die Pumpe mit dem Ultitop nicht stehend, sondern nur hängend verbauen?

Freue mich über eure Rückmeldung.
PS: Das bei 100% Leistung (~105L/h), bei weniger Leistung verschwindet das klappernde Geräusch, und die Pumpe wird ein wenig leiser

This post has been edited 1 times, last edit by "m4jestic" (Sep 8th 2019, 7:56pm)

Stephan

Administrator

Wednesday, September 11th 2019, 5:56pm

Das ist sehr ungewöhnlich. Das ULTITOP ist deutlich leiser als die bisherigen Tops und an der Pumpe hat sich nie etwas geändert (mechanisch).
Nimm den Rotor mal raus und guck ob da wirklich kein Dreck irgendwo ist (darauf reagieren die Rotoren bei der D5 sehr empflindlich).

Welche Anschlüsse werden verwendet und wie ist der Zulauf (gerade/gewinkelt)?

Edit: Im Video erahne ich, dass er gewinkelt ist. Plug&Cool + gewinkelt am Zulauf ist nicht gerade optimal. Wie schon mehrfach hier beschrieben kann ein Wirbel im Zulauf den Rotor zum trudeln bringen (bei jedem Top).
Kannst du gerade rein gehen?

Thursday, September 12th 2019, 8:21am

Ist gewinkelt am Einlass allgemein nicht optimal?
Interessanterweise habe ich das klappern auch aber einer gewissen Drehzahl mit der D5 NEXT und dem Ultitop.
Hier ein Bild vom Aufbau:

Stephan

Administrator

Thursday, September 12th 2019, 1:34pm

Die D5 hat einen auf einer Kugel gelagerten Motor. Jede Strömung die diesen Motor aus der Achse drückt führt dazu, dass die Magnetfelder in der Pumpe anders verlaufen und die Elektronik dagegen regeln wird. In der Folge kommt es zu einem "Trudeln" des Motors und zu Vibrationen.
Ein "sauberer" Zufluss zum Top ist da in jedem Fall besser als ein Winkel.

m4jestic

Senior Member

Monday, September 16th 2019, 11:21am

Hallo Stephan,
vielen Dank für die konstruktive Rückmeldung!
Ich hatte mehrere Stunden mit gewinkelten und geraden Zuflüssen und Pumpe liegend/stehend experimentiert, aber es wurde einfach nicht besser, egal was ich versucht habe.
Selbst mit geraden Zu- und Abflüssen das "Rumpeln" wurde nur an der Grenze zur Einbildung besser.
Ich war eigentlich schon entschlossen das Top zu retournieren.

Danach war ich jedoch 2 Tage nicht zu Hause und der PC dementsprechend aus .
Als ich ihn gestern abend wieder angeschaltet habe, schnurrte die Pumpe plötzlich wie ein Kätzchen, das "Rumpeln" war zwar noch vorhanden, aber man musste quasi sein Ohr neben die Pumpe halten um es zu hören.
Ich kann mir das eigentlich nur wie folgt erklären:
Ich habe aktuell nur ein Aquatube, der für meinen Kreislauf zu klein ist, daher muss ihn mehrmals befüllen und dabei schlägt die Pumpe immer kurz "Schaum" bzw. winzige Luftbläschen ins Wasser.
Scheinbar muss das Wasser 2 Tage ruhen, damit die Luft wieder "kondensieren" kann ?(
Vielleicht ist das Unsinn, aber eine 100% Geräuschänderung ohne das irgendwas am reislauf geändert wurde, kann ich mir nur über eine Veränderung im Wasser erklären (es wär übrigens neues DP Ultra).

This post has been edited 2 times, last edit by "m4jestic" (Sep 16th 2019, 11:23am)

Stephan

Administrator

Tuesday, September 17th 2019, 1:16pm

Luft kann wirklich hartnäckig sein. Wir empfehlen ja auch immer zwei Tage lang das System laufen zu lassen um richtig zu entlüften...
Das trifft natürlich auf jedes Top zu.

m4jestic

Senior Member

Saturday, September 21st 2019, 7:44pm

Nachdem ich herausgefunden hatte, dass die Luft im Wasser noch einen großen Anteil an der Geräuschentwicklung hat, hab ich dem Klotz nochmal ne Chance gegeben.
Und selbst zur verbesserten Situation mit dem Ultitop, lief die Pumpe darin nach kurzer Zeit einfach nochmal um Welten leiser und komplett ohne rappeln.Das rappeln im Ultitop war zwar deutlich leiser geworden, aber im Endeffekt hörte es sich im Gehäuse so an, als würde eine alte Festplatte kräftig werkeln.
Darum hab ich mich jetzt schweren Herzens dazu entschieden, das Ultitop zu retournieren und beim Klotz zu bleiben :(
Wenn ich in ein paar Monaten von Plug & Cool auf 13/10 oder 16/10 umrüste, geb ich ihm vielleicht nochmal ne Chance, zusammen mit einer neuen D5 Next :S

This post has been edited 1 times, last edit by "m4jestic" (Sep 21st 2019, 7:45pm)

Chris BB2

Junior Member

Tuesday, September 24th 2019, 10:25am

Schade das du so Probleme hast. Ich bin auch direkt mit einem Winkel an das Ultitop und hab den sogar um 90° verdreht und die D5 ist flüster leise.

certhas

Senior Member

Tuesday, October 1st 2019, 10:10pm

Ich klink mich hier mal direkt ein und frag wie's jetzt mit den Betriebsgeräuschen der D5 so steht.
Bei mir steht demnächst der Aufbau einer komplett neuen Wakü an, die Alte wird mit dem alten PC weiter gereicht. Da werkelt im Moment eine auf XT umgebaute Aquastream ohne größere Probleme bei 54Hz. Mit shoggy sandwich entkopelt bei geschlossenem Gehäuse unhörbar. Natürlich kann man ein vibrieren spüren wenn man sie direkt anfasst, aber dank sandwich wird kaum etwas aufs Gehäuse übertragen und der Rest führt dank nicht sichtbar aufgeklebten Dämmmatten auch zu keiner Geräuschentwicklung.
Also eigentlich könnt ich wieder zur Aquastream XT greifen - da im neuen Projekt unsichtbar (in 21mm Multiplex) verbaut wäre auch eine Dämmung und Entkopplung ohne weiteres machbar.
Die Frage ist nun, doch D5 weil vielleicht noch etwas leiser und Vibrationsärmer oder nicht?

This post has been edited 1 times, last edit by "certhas" (Oct 1st 2019, 10:14pm)

m4jestic

Senior Member

Tuesday, October 1st 2019, 11:42pm

Ich bin mit dem Betriebsgeräusch der D5 noch nicht so ganz happy
In absoluter Stille höre ich sie nur dann nicht wenn ich sie auf minimale Leistung stelle, was dann einem Durchfluß von 25-30L/h entspricht.
Bis 30%/50l/h muss man dann schon hinhören, damit man sie hört.
30%-100% ist viel zu laut und man hört es sehr deutlich.
Dafür hat man bei 100% auch ~110L/h was extrem praktisch ist um das System nach einem neu-befüllen zu entlüften.
Der Vorteil beim Entlüften, die bessere Optik und die bessere Halterung (das Shoggy Sandwich hat bei mir nicht zusammen gehalten...) war der Grund bei der D5 zu bleiben.
Ich verwende allerdings auch Plug&Cool Anschlüsse. Was man so hört schafft die Pumpe mit 10er ID Schläuchen wohl fast das doppelte an Durchfluß und das kann auch eine große Auswirkung aufs Betriebsgeräöusch haben

Wednesday, October 2nd 2019, 8:01am

Meine D5 next läuft mit dem Heatkiller Tube 150 D5 bei 30% und ist in meinem Phanteks Enthoo Primo unhörbar.
Ich nutze 13/10er Schläuche Durchfluss siehe unten :-)
Ich habe voher die Aquastream Ultimate im System gehabt und die lag beim Durchfluss etwas niedriger bei 50Hz und gleichen Schläuchen.
Meine Aquastream ist aber von reinen Geräuschpegel, direkt Ohr nahe an Pumpe, lauter als die D5.
Bei höheren Drehzahlen wird die D5 hörbar, bei mir so ab 50%, ab 70% finde ich sie unangenehm, mit der Aquastream geht es mir aber genauso :)

certhas

Senior Member

Wednesday, October 2nd 2019, 10:25am

Muss mir das echt noch schwer durch den Kopf gehen lassen ob mir die D5 next mit Ultitop das Wert ist. Im Moment seh ich eigentlich nur das Ultitop mit den 1/4" Anschlussgewinden und die bessere Befestigung als Vorteil. Die Optik ist mir egal, man sieht sie eh nicht. Nur deswegen dann fast das doppelte für die Pumpe aus zu geben...
Andererseits hab ich recht viel Schlauch im System, einen 840iger Radi, 2 Aqualis, Cuplex Kryos, Kryographics und ev. noch einen vernickelten Twinplex für den Chipsatz falls es dann ein x570 board wird.
Muss noch weiter überlegen :P

m4jestic

Senior Member

Wednesday, October 2nd 2019, 11:27am

Im Moment seh ich eigentlich nur das Ultitop mit den 1/4" Anschlussgewinden als Vorteil.

Für die Aquastream gibt es auch 1/4" Anschlussgewinde ?(
Zum Laufgeräusch gibt es ja weiter oben ein Video von mir. Musst dir halt noch das rappeln wegdenken.

This post has been edited 1 times, last edit by "m4jestic" (Oct 2nd 2019, 11:29am)

certhas

Senior Member

Wednesday, October 2nd 2019, 11:35am

Den Adapter für die Aquastream/Eheim gibts schon mit 1/4", aber der Druckseitige Adapter selber bzw. die Eheim hat nur 1/8"
Ob das dann wirklich relevant ist, ist natürlich eine andere Frage

m4jestic

Senior Member

Wednesday, October 2nd 2019, 12:03pm

Den Adapter für die Aquastream/Eheim gibts schon mit 1/4", aber der Druckseitige Adapter selber bzw. die Eheim hat nur 1/8"
Ob das dann wirklich relevant ist, ist natürlich eine andere Frage

Bin mir nicht ganz sicher was du meinst, aber ich habe in meine Aquastream auf jeden Fall auf beiden Seiten 1/4" Anschlüsse eingeschraubt.
https://shop.aquacomputer.de/product_inf…roducts_id=1315

certhas

Senior Member

Wednesday, October 2nd 2019, 4:57pm

Sag ja, die Adapter haben Fitting Seitig ein G1/4 aber Pumpenseitig hat der Druckseitige Adapter ein G1/8.


Siehe:


Lieferumfang:
1x Adapter G1/8 (Eheim) auf G1/4 (Standard) mit O-Ring-Dichtung für druckseitgen Anschluss.

;)

Aber wie gesagt, ich hab keine Ahnung ob das für den Durchfluss überhaupt von großer Relevanz ist wenn man eh irgend welche Feinstruktur-Düsenkühler im Kreis hat.
(es gibt btw. von Bitspower extra einen Adapter mit größerem Innendurchmesser. Das Gewinde hat dann wirklich kaum noch Wandstärke...)