• 18.10.2017, 09:31
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

[erledigt] rechner friert ab und zu ein..

Samstag, 24. November 2007, 18:59

nabend,

ich hab hier ein problem welches ich nicht zu lösen weiß:

ich hab hier nen pc der exakt einmal pro tag einfriert, mitten im betrieb. danach muss ich den rechner hart ausschalten und dann eben wieder einschalten, danach läuft der pc 1a - ohne jegliche probleme..
bis zum nächsten tag, dann wiederholt sich das spiel...

wenn jetzt der pc jede stunde einfrieren würde würde ich auch auf ein thermisches problem schliesen, aber dem ist ja nicht so.

hat da jemand ne idee?

gruß,
messi

Re: rechner friert exakt 1x pro tag ein.

Samstag, 24. November 2007, 21:07

also ich und meine kristallkugel sagen, dass du ein totes wiesel in deinem rechner liegen hast.

aber mal im ernst. ich glaube niemand weiß dein problem zu lösen, wenn er, sie oder es nicht weiß was du für hardware und betriebsystem benutzt.

meine mentale kristallkugel hat aber eine nebelhafte vermutung in richtung netzteil.
Zim: You're nothing Earth boy! Go home and shave your giant head of smell with your bad self!
Dib: Okay... There's all kinds of things wrong with what you just said.

Re: rechner friert exakt 1x pro tag ein.

Samstag, 24. November 2007, 21:14

schau mal in der Verwaltung bei Ereignissanzeige was da dann steht.Normal sollte Windows da noch was reinschreiben

Re: rechner friert exakt 1x pro tag ein.

Samstag, 24. November 2007, 21:28

passiert das zu einem bestimmten zeitpunkt oder nicht? bzw. nach einer bestimmten rechnerlaufzeit?

Re: rechner friert exakt 1x pro tag ein.

Sonntag, 25. November 2007, 17:45

Zitat von »Napalm«

also ich und meine kristallkugel sagen, dass du ein totes wiesel in deinem rechner liegen hast.

aber mal im ernst. ich glaube niemand weiß dein problem zu lösen, wenn er, sie oder es nicht weiß was du für hardware und betriebsystem benutzt.

meine mentale kristallkugel hat aber eine nebelhafte vermutung in richtung netzteil.


tut mir leid. es handelt sich um folgende ausstattung:

pentium 4 1,4ghz
128mb ram
Asus p4b
nvidia irgendwas graka (agp)
40gb HD platte

OS ist windows 98. rechner ist nun 5 jahre alt und lief eigtl immer ohne probleme.

Zitat von »dagloi«

schau mal in der Verwaltung bei Ereignissanzeige was da dann steht.Normal sollte Windows da noch was reinschreiben

ich glaub es gibt noch keine ereignisanzeige bei 98 (?)

Zitat von »Sternchen-Waz«

passiert das zu einem bestimmten zeitpunkt oder nicht? bzw. nach einer bestimmten rechnerlaufzeit?

das ganze ist völlig unregelmässig, hab mich da nicht klar genug ausgedrückt denke ich.
es kann sein dass es mal 4tage hintereinander ohne probleme läuft, dann wieder halt das einfrieren. das kann auch bis zu 2x pro tag passieren.

das bild friert dann ein und verschwimmt leicht..

messi

Re: rechner friert exakt 1x pro tag ein.

Sonntag, 25. November 2007, 20:38

Naja, wenn keine grösseren Softwareänderungen da waren, könnte eine Hardware-Komponente gealtert sein.
Als erstes käme mir da das Nt in den Sinn - was aber raten ohne Kristallkugel is :)
Schau mal mit einem Tool nach den Spannungen.
Optimismus ist der Mangel an Detailkenntnis.....

Re: rechner friert ab und zu ein..

Dienstag, 27. November 2007, 18:54

ach raten oder kristallkugel is doch das gleiche ;)

bei solchen sporadischen sachen is das nt aber immer ne anlaufstelle.

@messi

um was für ein netzteil handelt es sich denn genau? bitte den kommentar mit der kristallkugel nicht übel nehmen, war auch nicht bös gemeint.
Zim: You're nothing Earth boy! Go home and shave your giant head of smell with your bad self!
Dib: Okay... There's all kinds of things wrong with what you just said.

Re: rechner friert ab und zu ein..

Dienstag, 27. November 2007, 19:03

Hm - wenn das Bild stehen bleibt und leicht verschwimmt, könnte es auch ein Temperaturproblem der Grafikkarte sein. Iist die aktiv gekühlt? Vielleicht hat sich nach 5 Jahren etwas zu viel Staub darunter gesammelt.
Gewissen ist die innere Stimme, die uns warnt, dass jemand zuschauen könnte.

Habe eine ATI X1900XT 512MB samt Wasserkühler Aquagratix X1900 zu vergeben - schreibt mir ne PN bei Interesse

Re: rechner friert ab und zu ein..

Dienstag, 27. November 2007, 19:06

jop, aufgrund dem einfrieren und vershwimmen des bildes tippe ich auch mal auf einen fehler mit der graka.

Re: rechner friert ab und zu ein..

Dienstag, 27. November 2007, 19:31

Na dann demontier mal den Kühler des Pixelbeschleunigers, reinige ihn gründlichst und montier hn dann wieder mit neuer Wärmeleitpaste.
Bei der Aktion eventuell mit etwas harz und säurefreiem Öl den Lüfter schmieren. Dann wird er eventuell sogar leiser.
Oder ist das ne Karte die passive gekühlt ist? Dann würd ich die aktive Kühlen.
Wenn ich die Folgen geahnt hätte wäre ich Uhrmacher geworden.

Re: rechner friert ab und zu ein..

Dienstag, 27. November 2007, 19:37

karte wird passiv gekühlt, ist son kleiner chipsatz artiger kühler drauf.

hab nun mal das (noname) netzteil getauscht, mal ne woche oder zwei probe laufen lassen, wenn das nicht dir ursache war dann tausch ich mal die graka nur um zu wissen woran es liegt.

aufgemacht und gesaugt hab ich den rechner schon, bei der graka war aber kaum bis gar kein staub vorhanden, lediglich auf dem boden des rechners etwas.

@napalm: habs auch ned so aufgefasst. du hattest natürlich vollkommen recht dass man ohne detaillierte infos auch keine vernünftige hilfe bekommen kann :)

messi

Re: rechner friert ab und zu ein..

Dienstag, 27. November 2007, 19:41

und wenn er aktif gekühlt is dann siche rmit sonem pummeligen minilüfter... Die lager sind schnell hinüber... Anschupsen (einschalten) läuft 1std -3tage und schwups bleibter stehn... Am einfachsten zu testen indem man, wenn er einfriert, mal den kühler anfasst... achtung heiss  ;D


ahhhh mist zu langsam... hat sich ja erledigt :P bzw vergiss oben... obwohl cpu lüfter können so was auch :-X
M.-Sys: Gigabyte GA-FX-58-extreme / 920@4Ghz / 6gig Corsair / r9 290 all AC



Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?
(Sollte man nicht weniger Fremdworte verwenden?)


Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat

Re: rechner friert ab und zu ein..

Samstag, 8. Dezember 2007, 11:46

soo.. nach 2 wochen produktiv test und keinem weiteren ausfall mehr wirds wohl das netzteil gewesen sein.

vielen dank an euch für eure hilfe!

messi