• 25.10.2020, 01:58
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Epo

Junior Member

D5 Next mit Ultitube zu laut

Thursday, October 8th 2020, 6:45pm

Hallo,

ich weiß das es viele Beiträge zu diesem Thema gibt, aber ich habe alles durchgelesen und mir hat nichts geholfen.

Habe folgendes Problem.

Habe heute meine D5 Next zusammen mit den Ultitube getestet. Alles noch außerhalb vom Gehäuse, einfach einen Schlauch im Kreis angeschlossen und fertig.
Wollte ja nur wissen wie laut die Pumpe ist.

Auf 100% ist sie natürlich eine "Katastrophe", das mir mir aber klar. Aber selbst bei 5% hört man noch immer so ein leichtes surren/brummen.
Selbst wenn man sie in die Hand nimmt, geht das nicht weg.

Würde ich sie nun in meinen Kreis einbauen, wird das vermutlich eher schlimmer als besser.

Ich verstehe irgendwie nicht das immer alles als super low silent angepriesen wird, es in Wirklichkeit mit silent aber nicht nur im Ansatz was zu tun hat.

Bisher habe ich eine Laing DDC mit Metal Deckel und Sandwich in Betrieb, DIE ist silent, die hört man nicht mal wenn man mit dem Ohr dran geht, wenn sie auf 50% läuft.
Was von der Leistung vollkommen reicht.

Mit der D5 Next ist das nicht mal außerhalb des Kreises bei 5% der Fall.

mean

Junior Member

Thursday, October 8th 2020, 7:15pm

Hm, ich habe lustigerweise genau die gegenteilige Erfahrung gemacht. Habe gestern meine neue D5 Next mit Ultitube in Betrieb genommen bzw. probelaufen lassen (nur mit Radiatoren im Loop, noch keine Kühler).
Entgegen meiner "Befürchtungen", dass sie bei vergleichbarer Leistungseinstellung lauter sein könnte als meine alte aquastream XT, war die D5 Next selbst auf 100% noch angenehm leise. Auf niedrigeren Stufen je nach Resonanzbedingungen kaum noch hörbar. Auch die Art des Laufgeräuschs finde ich deutlich angenehmer als das der aquastream XT, die irgendwie ein deutlicheres Brummen erzeugt.

Vielleicht braucht die Pumpe etwas mehr wiederstand? Kann mir vorstellen, dass sie etwas "durchdreht" wenn du sie kurzschließt.

Ist sicher alles auch sehr subjektiv. Wo für die einen Silent anfängt, ists für andere noch ne Flugzeugturbine :D

Epo

Junior Member

Thursday, October 8th 2020, 7:26pm

Wenn ich den Kopf ins Gehäuse stecke und nichts höre, dann ist das silent :-)

Sonst braucht man sich ja gar nicht erst den zeitlichen und finanziellen Aufwand zu machen, möglichst viel Radiatorenfläche zu ermöglichen, extra langsam drehende Lüfter mit trotzdem guten Druck zu verbauen.
Wenn ich dann eine Pumpe einbaue, welche selbst nur ein minimales brummen hat, ist der komplette Gewinn, der sonst lautlosen Komponenten dahin. Dann kann ich gleich mit Luft kühlen.

Wie gesagt die DDC war eben genau so, läuft seit 7 Jahren im System, bis heute hört man einfach nichts wenn man das Gehäuse öffnet und ganz ruhig lauscht.

Dachte mir nach den vielen Jahren kannst es ja mal wieder mit einer D5 von Aqua Computer probieren. Aber ich glaube AC hat nicht die gleiche Vorstellung von leise wie ich.

Epo

Junior Member

Thursday, October 8th 2020, 9:22pm

Vielleicht braucht die Pumpe etwas mehr wiederstand? Kann mir vorstellen, dass sie etwas "durchdreht" wenn du sie kurzschließt.
Hat hierzu vielleicht einer eine Info, weiß nicht ob es damit was zu tun hat, wie gesagt, hab die Pumpe auf 5% betrieben.
Aber hat der Widerstand im Kreislauf etwas mit der Lautstärke zu tun? Würde mich stark wundern.

Meiner Meinung nach ist das Zeug einfach zu leicht.
Warum keine Metall Tops mit richtig Gewicht, das erledigt die Vibrationen von alleine. Gab es früher in Massen, heute wird mal wieder mit dem blöden POM gespart.

m4jestic

Senior Member

Thursday, October 8th 2020, 11:00pm

Fakt 1: Pumpen direkt am AGB montiert sind immer lauter als separat.
Fakt 2: Gerade bei frisch eingefülltem Wasser ist noch sehr viel Luft im Wasser gelöst und es dauert eine ganze Weile bis die Pumpe dieses "herausgeschleudert" hat.
Gefühlt reagiert die D5 auch empfindlicher auf sowas als andere Pumpen. Dies macht sich durch rauschende/saugende Geräusche bemerkbar.
Fakt 3: Wenns im Kurzschluß AGB sprudelt wie ein Orkan, wirst du die Luft im Wasser nicht los.
Vermutung: Die Pumpe hat keine Last und dreht daher selbst auf 5% viel höher, als in einem vollbestückten Kreislauf. Hast du nichts was du dazwischenhängen kannst um etwas widerstand zu generieren? Dann quetsche doch einfach mal den Schlauch - entweder durch knicken oder mit einer Schraubzwinge.

Epo

Junior Member

Thursday, October 8th 2020, 11:42pm

Hab nun mal, aus lauter Verzweiflung, was ganz anderes getestet.

Hab meine "alte" DDC, also die im bisherigen PC läuft, mit der AquaSuite über den Power Adjust 2 auf 55% geregelt, einfach mal um zu sehen wie weit sie runter geht. Dachte das Ding ist aus, ist sie aber nicht. Durchfluss bei 12, ja genau 12 Liter/h.

Lüfter der Radiatoren liefen auf 5 Volt, sind Noiseblocker e-loop B12-1 auf einem Phobya Xtreme Nova 1080 Radi, der extern steht.

Also mal Furmark gestartet. Wassertemps gingen leicht hoch, so auf ca. 30 Grad, logisch. Dann mal die Leistung der Pumpe erhöht. Immer schrittweise von 55 bis 100%. Die einzige Änderung war, das sie lauter wurde. Am Ende stand sie bei 120Liter/h statt 12Liter/h.
Die Wassertemperatur war allerdings exakt gleich, nämlich 30 Grad. Auch nach weiteren 30 Minuten laufen lassen.

Ok, also zurück auf 12Liter/h und Lüfter statt auf 5 Volt, auf 12 Volt. Was passiert, Wassertemperatur runter auf 24 Grad! Getestet 30 Minuten mit Furmark.

Das zeigt mir mal wieder das die ganzen Liter/h Angaben Schwachsinn sind, es reicht also ein System mit, in meinem Fall 12L/h zu betreiben, was eine extreme, bzw. komplett unhörbare Ruhe der Pumpe gibt.

Warum also brauche ich eine Pumpe die in der Theorie 500 Liter/h Stunde schafft, ich sie aber auf max,, sagen wir 50 Liter/h drosseln kann, wenn es auch 10Liter/h tun.

Werde als meine alte Laing DDC in den neuen PC übernehmen und muss mal wieder feststellen, dass es auch 2020 nicht besser geworden.

Hauptsache großes Marketing Blabla mit viel großen Zahlen, RGB und Display, aber das wirklich entscheidende und zwar die absolute Ruhe, die der Kunde mit einer WaKü will, daran wird vorbei entwickelt.

Kauft euch also die schwächste Pumpe die es gibt, regelt diese auf ein paar Liter/h ein und habt absolute Stille.

Epo

Junior Member

Friday, October 9th 2020, 12:46am

Damit ich nun meinen absoluten Frieden finde, hab ich die D5 Next mal in meinen alten Keis eingebaut. Ergebnis - das Ding ist auf 5% so laut wie die DDC auf 100%. Schluss - fertig aus - das Teil geht zurück.

Ich weiß echt nicht was sich Aqua Computer bei der Entwicklung denkt, aber man sollte den Ingenieuren mal sagen das eine höhe Fördermenge absolut nichts bringt, die wesentlichen Faktoren sind Radiatorfläche und der tatsächliche Druck der verbauten Lüfter.

Ärgert mich das ich immer wieder von Aqua Computer enttäuscht werde, Made in Germany hat wohl seinen Stellenwert verloren. Schade

Seba

Junior Member

Friday, October 9th 2020, 1:21am

Zunächst mal: Die Pumpenmechanik (und damit Ursache der Lautstärke) der D5 ist nicht von AC, sondern nur die Elektronik. D5 und DDC unterscheiden sich da einfach stark in der Klangcharakteristik. Die DDC ist heller und hochfrequent, die D5 eher rauschiger.
Viele Leute nehmen hohe Frequenzen überhaupt nicht (mehr) war, je älter man wird, umso mehr sinkt die Schwelle der Wahrnehmung. Die meisten reagieren allerdings überaus empfindlich sofern sie entsprechend hochfrequente Geräusche wahrnehmen. Leider nicht mehr allen präsent, aber die alten Röhrenbildschirme machen mich beispielsweise absolut wahnsinnig.
Fazit: WENN einen die DDC nervt, dann halt so richtig. Wenn nicht ist sicher die DDC die Pumpe der Wahl.
Nebenbei wäre der Vergleich tatsächlich auch nur mit D5+Metalltop fair gewesen.

Bzgl. Durchfluss: schon Millionen mal festgestellt dass ein extrem niedriger Durchfluss zum kühlen reicht. ABER: Einige Chips (Turing z. b.) reagieren extrem sensibel mit den Taktraten auf die Temperatur. Möchte man also maximale Performance wird ein entsprechender Durchfluss notwendig - die meisten Kühler skalieren bis etwa 60 l/h überdurchschnittlich stark mit der Temperatur. Und je nach WaKü (intern) muss der geringe Durchfluss sonst mit höher drehenden Lüftern kompensiert werden damit die Chiptemperatur nicht in kritische Weiten vorstößt - womit der Lautstärkevorteil der gedrosselten Pumpe dann auch schon wieder erledigt wäre.

Epo

Junior Member

Friday, October 9th 2020, 8:12am

Nebenbei wäre der Vergleich tatsächlich auch nur mit D5+Metalltop fair gewesen.
Wenn es eins aus Metall gäbe. Wird ja nur noch diese billige Mist aus Kunststoff verkauft.

Aber darum geht es doch im Prinzip nicht.

Ultitube + D5 Next wird als "super silent" verkauft. Steht ja sogar nochmal extra auf der Verpackung.
Wenn dies dann nicht mal bei 5% Leistung der Fall ist, hat das nichts mit persönlicher Wahrnehmung zu tun.


Aber wie gesagt, hat sich erledigt, hab meine Entscheidung getroffen.

Sebas

Full Member

Friday, October 9th 2020, 8:40am

Wenn es eins aus Metall gäbe. Wird ja nur noch diese billige Mist aus Kunststoff verkauft.

https://shop.aquacomputer.de/product_inf…roducts_id=3949

Sorry, aber in dem Thread hast du deine Entscheidung und Meinung bereits gefestigt gehabt. Feedback und Tipps sind hier wohl nicht mehr sinnvoll, da Sie vermutlich nicht beachtet werden. Btw. nicht jede D5 ist gleich, einige sind bei 30%, andere bei 55% oder 20% lautlos.

Friday, October 9th 2020, 8:46am

Mal von der subjektiven Wahrnehmung abgesehen bringt Dir ein Metalltop nur etwas zur Schwingungsentkopplung, wenn die Pumpe summt oder brummt, wenn Du sie in der Hand hast, ist das Geräusch die Pumpe selber und keine übertragene Schwingung.
Die verschiedenen Klangcharakteristika wurden schon erklärt, da muss nichts mehr zu gesagt werden.
Kurz, Deine Entscheidung ist, für Dich, richtig.
Deine Schlussfolgerungen über die Qualität des Produktes, die verwendeten Materialien und Aquacomputer sind falsch.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Epo

Junior Member

Monday, October 12th 2020, 8:38pm

Hab meinen Loop nun wie folgt aufgebaut.

Laing DDC310 mit Metall Deckel. Bei 100% = 140Liter/h, ganz leicht zu hören. 50% = 50 Liter/h, hört man nur wenn man das Ohr direkt an den Metall Deckel der Pumpe hält, ab 5cm Abstand nicht mehr.
Dank Shoggy Sandwich auch null Übertragung ans Gehäuse.

Wie gesagt, eigentlich finde ich es schade, wollte unbedingt die D5 Next, da sie mir optisch echt gut gefällt. Würde es einen ordentlichen Metall Deckel von Aqua Computer geben, dann wären die Pumpe und ich bestimmt Freunde geworden :-)

Na ja, so bleibt es eben bei der DDC.

Und nein, ich war nicht voreingenommen. Sonst hätte ich die D5 gar nicht erst gekauft, nur nach dem ersten Test war ich entsprechend sauer, das sie einen derartigen Lärm macht (im Vergleich zu einer DDC).

m4jestic

Senior Member

Monday, October 12th 2020, 10:11pm

Den Metaldeckel gibt es, wurde hier auch gepostet, aber scheint dich ja nciht zu interessieren :rolleyes:

Sebas

Full Member

Tuesday, October 13th 2020, 6:29am

Wie gesagt, eigentlich finde ich es schade, wollte unbedingt die D5 Next, da sie mir optisch echt gut gefällt. Würde es einen ordentlichen Metall Deckel von Aqua Computer geben, dann wären die Pumpe und ich bestimmt Freunde geworden :-)

Ein ordentlicher Metall Deckel von Aqua Computer zum Kaufen

Kaufen und ausprobieren, vllt. werdet Ihr doch noch Freunde und teste verschiedene Drehzahlen mal aus :)