• 24.03.2019, 18:30
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sonntag, 27. Januar 2013, 14:26

Nein ,
ich habe keinen Aquabus ...

Nur USB - und das intern auf das Mainboard gesteckt.
Auch auf verschiedene Stecker versucht

Und nein es wird kein Sensor anzeigt

maexi

Senior Member

Sonntag, 27. Januar 2013, 14:46

Sensor? Ich meinte Geräte und Drucker, da sollten alle MPS Geräte zu sehen sein. Ich habe 4 und bei mir stehen auch 4 in geräte und Drucker. Wenn da keins ist und USB ist richtig angeschlossen, solltest vielleicht schon mal um einen Kontakt mit dem Supporter bitten. Vielleicht hat man da noch eine Idee. Ich habe meinen Aqualis im übrigen mit einem Spanngurt für Autofilter geöffnet. Ich habe unten ins Gewinde einen Anschluss gedreht, das ganze mit einem Handtuch umwickelt, leicht in einen Schraubstock gespannt, so das sich der AGB nicht drehen konnte. Dann habe ich mit dem Filtergurt oben den Deckel abgedreht. Spezialwerkzeug hat ja jeder zu Hause, sollte also kein Problem sein :whistling:

Kitagua

Junior Member

Nicht genügend Druck für Säuleneffekt des Aqualis AGB

Montag, 28. Januar 2013, 14:21

Hallo,
ich habe gestern einen ersten Testlauf meines Aqualis AGB durchgeführt. Ich habe bisher keinen Wert auf einen hohen Durchfluss gelegt weil meine Kühllösung hier etwas überdimensioniert ist und ich keine Temperaturprobleme habe. Aber nun scheint es so als würde mir etwas 'Druck' fehlen für einen schicken Wassersäuleneffekt. Zumindest plätschert es aus den Löchern im Deckel des Aqualis AGB nur sehr langweilig raus. Die Pumpe lief bisher mit 61 (Silent Mode) und max. bei 81,6. Schläuche sind 13/10er.

Die einzelnen Komponenten die durchflossen werden sind:
Aquastream XT Ultra ->
AQ Cuplex CPU Kühler ->
Watercool Heatkiller GPU Kühler ->
Gehäusedurchführung ->
Schnellkupplung ->
Watercool Mora 3 ->
Schnellkupplung ->
Aqualisbehälter ->
und zurück zur Pumpe
Dabei ist von der Pumpe aus ein Höhenunterschied von ca. 40 cm nach oben zum CPU Kühler und 60cm nach unten zu bewältigen (Mora steht auf dem Fußboden).

Tja die Frage ist: Woran liegts? Habe ja den Gehäusedurchbruch und die Kupplungen in Verdacht oder ist die Pumpe nicht stark genug für den Höhenunterschied?
Wie bekomme ich mehr Durchfluss und somit einen schickeren Säuleneffekt?

maexi

Senior Member

Montag, 28. Januar 2013, 16:12

klar kann es an der Pumpe liegen, eine XT kommt da schon ins schwitzen, wenns ein anständiger Säuleneffekt werden soll. Für einen genügenden Durchfluss reicht die XT, aber für einen zusätzlichen Säuleneffekt eben ein bisschen schwachbrüstig. Ich habe dafür 2 D5 am laufen. Eine würde das auch schaffen, läuft dann aber am Limit. Deshalb eine weitere, wobei jetzt beide gedrosselt sind.

Ps. Welcher Schnellverbinder ist es denn?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maexi« (28. Januar 2013, 16:15)

Kitagua

Junior Member

Montag, 28. Januar 2013, 16:53

Sind Eigenmarken von Aquatuning. Weiss nicht genau wer dahinter steht.

Schnellverschluss G1/4 IG mit Schottverschraubung auf Kupplung - black matt
Schnellverschluss G1/4 IG auf Stecker - black matt

Tja ich hab die Pumpe noch nicht lange. Da hab ich mich dummerweise wohl nicht vernünftig informiert vorher.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kitagua« (28. Januar 2013, 16:55)

maexi

Senior Member

Montag, 28. Januar 2013, 17:09

die Pumpe ist schon gut, erfüllt auch voll ihren Zweck, beider ganzen Sache darf man nicht vergessen, das Du ein großes System hast und Aqualis ja auch nicht schlecht bremst, wenn es über die Säule gehen soll.Schon mal über eine zweite nachgedacht? Vielleicht eine gebrauchte? Ich habe die VL3N, eigentlich die besten. Haben Deine einen Plastikeinsatz, die sind auch nicht schlecht aber besser sind die VL3N und die VL4N

Kitagua

Junior Member

Montag, 28. Januar 2013, 21:31

Also über eine zweite Pumpe hatte ich bisher nicht nachgedacht. Bin schon am grübeln ob und wo ich die zum einen im Gehäuse verstauen kann und wie ich sie in den Kreislauf einbauen könnte. Desweiteren bin ich wegen der Schnellkupplungen am überlegen. Google hat mich da etwas aufgeschlaut und empfiehlt wie Du auch die VL3N. Meine ATs haben den besagten Plastikeinsatz von dem Du gesprochen hast. Was ich mich auch noch Frage ist ob die Wahl der Gehäusedurchführung schlau war. Es ist eine 1-Slot Durchführung von Aquacomputer bei der, soweit ich mich erinnere, der eigentliche Durchbruch durch das Slotblech auch sehr eng ist. Hier ein Link.

maexi

Senior Member

Montag, 28. Januar 2013, 22:59

eine Slotblechdurchführung ist vom Durchfluss immer besser als eine Schnellkupplung. Die Durchführung ist gerade, ohne Widerstand, auch bei kleiner Bohrung. Eine Schnellkupplung hat immer einen Widerstand, auch wenn er, wie bei der VL3N, sehr gering ist.

Kitagua

Junior Member

Dienstag, 29. Januar 2013, 18:51

So hab testweise die Kupplungen aus dem Kreislauf genommen. Säuleneffekt wird besser aber ist immer noch schwach. Das Wasser läuft nun relativ gleichmäßig an der Säule herunter. Einzelne Wasserstrahlen sind nicht erkennbar. Dadurch auch nur geringe Lufblasenbildung. Werde die Tage noch einmal mit einer zweiten Pumpe experimentieren. Habe noch eine ältere Eheim herumliegen.

DiSon

Junior Member

Freitag, 1. Februar 2013, 17:52

Mahlzeit.

Funktioniert die Füllstandsmessung auch wenn ich den Einlass oben in der Mitte nutze? Habe den neuen Deckel.

DiSon

Junior Member

Montag, 4. Februar 2013, 15:10

Niemand nen Plan?

maexi

Senior Member

Montag, 4. Februar 2013, 15:54

neuer Deckel heißt was? Der mit den 4 Bohrungen? Ist zwar nicht dafür gedacht und ich habs auch noch nicht probiert, aber was sollte dagegen sprechen.

Norbert

Junior Member

Montag, 11. Februar 2013, 14:29

Hallo
wollt mal fragen hab denn aqualis PRO kann ich oben in Deckel in der mitte denn anschluss auch als einlass benutzen
so das der sprudel effekt noch geht ?
zum befüllen werd ich wohl noch denn deckel mit mehreren anschlüssen dann brauchen

maexi

Senior Member

Montag, 11. Februar 2013, 15:24

was ist Sprudeleffekt, wenn Du die Wassersäule meinst, nein.

Norbert

Junior Member

Montag, 11. Februar 2013, 15:32

Wassersäule

Hallo
ja mein denn Wassersäule effekt
versteh ich aber nicht wenn das wasser oben in der mitte reinlüft und unten mitte ein verschluss drauf ist müsste doch das wasser theoretisch oben an der Wassersäule rauslaufen.
unten benutze ich denn seitlichen anschluss

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (11. Februar 2013, 15:41)

maexi

Senior Member

Montag, 11. Februar 2013, 15:46

Wenn ich die Bohrung im Boden mit der Madenschraube schließe und den Einlauf in der Mitte schließe, sollte das Wasser trotzdem durch die Öffnung im Deckel gedrückt werden und durch die kleinen Bohrungen laufen, müsste man mal ausprobieren, gedacht ist es so nicht.
Problem wird vielleicht der Durchfluss, wie gesagt muss man testen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maexi« (11. Februar 2013, 15:48)

Norbert

Junior Member

Montag, 11. Februar 2013, 16:43

sorry wurde ja schon seite 8 diskutiert hab ich leider nicht gesehen
es funktioniert gibt so gar ein video : http://m.youtube.com/watch?v=V_zz1k9-G0g
und so wie da das Wasser rausläuft glaub ich kaum das das denn Durchfluss bremst
brauch ich nur noch denn Deckel mit mehren Anschlüssen wegen befüllen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (11. Februar 2013, 16:54)

Montag, 25. Februar 2013, 13:19

Hallo

Ich hab nun den aqualis XT mit Füllstandsmessung AGB. Meine Frage ist, welcher 90° Winkel ich nehmen muss bzw was für einer passt da und lässt sich auch problemlos festschrauben? Die Gewinde am Boden sind ja in einer Vertiefung.

Zusatzfrage:
An meiner aquaero 5 ist bereits ein Durchflusssensor und die aquastream XT angeschlossen. Muss ich nun den AGB über USB ans Mainboard anschliessen?

Vielen Dank.

maexi

Senior Member

Montag, 25. Februar 2013, 15:37

da passt eigentlich jeder, wenn es Dir zu knapp ist, kannste ja verlängern. USB ist zwingend notwendig, später, wenn alles eingerichtet ist, kannste über Y-Weiche das Aquabus-Kabel anschließen und über AS 2012 dann steuern, aber erst über USB alles einstellen.

Montag, 25. Februar 2013, 15:40

Ne, da gibt's ein Y-Kabel mit dem du den zusammen mit der aquastream XT anschlissen kanst. Brauchst aber einen 4 Pin oder du must USB zusätzliche anschlissen.

Ähnliche Themen