• 17.07.2019, 06:31
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Breit

Full Member

Thursday, November 17th 2011, 6:14pm

Wie stabil ist dieses Delrin eigentlich? Muss ich angst haben das Gewinde zu überdrehen, wenn ich die Einfüllöffnung zu mache am D5 Modul (oder sonst wo Metal ins Delrin geschraubt ist) ?

Mein D5 leckt nämlich oben an der Einfüllschraube etwas...komischer weise nur wenn die Pumpe aus ist, im Betrieb ist alles i.o.

lg razer-


...nicht besonders. :)

meine einfüllschraube hatte auch etwas geleckt (hab nen 420er Cu AMS mit D5-Modul), nachdem ich sie etwas fester angezogen hatte, ist sie auch schonmal einen Gewindegang übergesprungen... -> nicht gut. das war noch nichtmal wirklich kräftig, aber gut. jedenfalls seeeeehr gefühlvoll anziehen das ding. ich hab das gewinde nochmal mit nem g1/4 gewindeschneider nachgeschnitten, viel geholfen hats aber glaube ich nicht. ich warte aber eh auf den plexiglasdeckel und dann schauen wir mal. bis jetzt ist erstmal alles dicht soweit.

als ich den radiator bekommen hatte, fiel mir auf, daß das endterminal auf der gegenüberliegenden seite vom pumpenmodul irgendwie nicht 100% perfekt saß, die spaltmaße zwischen den edelstahl verkleidungen an der seite und dem terminal waren irgendwie komisch. ich habe dann vorsichtig die schraube mit der die edelstahl-blende an der seite in das terminal eingeschraubt ist gelockert, da fiel mir schon auf, daß das alles recht straff zusammen geschraubt ist, bewegen/geraderücken ließ sich da auch nichts. scheinbar wird durch den senkkopf der schraube das terminal wohl noch etwas in position gebracht, was bei mir wohl nicht so ganz funktioniert hat. beim wieder reinschrauben ist die kleine senkkopfschraube dort am terminal ebenfalls einmal übergesprungen ohne wirklich locker zu sein. ich wollt den radiator schon reklamieren, aber da ich so lange auf den warten musste und er nun eingebaut ist seis drum. sieht im gehäuse eh kein mensch und dicht scheint er zu sein.

zumindest ist das delrin aber so elastisch, das es dir solche dinge nicht allzu krumm nimmt, vorausgesetzt du machst das nicht ständig... ;)

Thursday, November 17th 2011, 6:48pm

Habe meinen 480 mit D5 Pumpe wieder abbestellt.
Bestellt hatte ich ihn am 26.09 und gestern sagte man es dauert noch ca 1 Woche.
1 Woche ist ja nicht lang, aber vor 2 Wochen habe ich die gleiche Auskunft bekommen.
Hab ihn gestern bei AT bestellt und heute bekommen.
Und noch mal zum Shop. "kurze Lieferzeit" ist wie lange? :thumbdown:
Aber jetzt ist er ja da. :D
Das sind keine Schreibfehler nur Krümel in der Tastatur.

Breit

Full Member

Thursday, November 17th 2011, 7:04pm

Interessant. Ich hatte glaube am 25.9. oder so bestellt und nach knapp 3 wochen ohne fortschritte und etlichen emails dann den radiator wieder abbestellt, da er zwischenzeitlich beim käsekönig im shop auftauchte und auch lieferbar war... ;)
ich mach sowas ja eigentlich nicht gerne, aber manchmal wird einem keine wahl gelassen... ;)

Pilo

Senior Member

Saturday, November 19th 2011, 6:57am

Mittwoch, 1. Juni 2011, 21:06
Wird es auch 90°-Verbindungsstücke geben?


Die Frage nach AMS-90°-Verbindungsstücken wurde hier schon mehrfach gestellt, aber noch nicht beantwortet.
Wird es sowas in Zukunft geben, ist das zu aufwendig in der Produktion oder wird das als NonSense angesehen?

Manni24

Senior Member

Saturday, November 19th 2011, 10:54am

Dürfte als Nonsense betrachtet werden, zumindest aus wirtschaftlicher Sicht. Da man solche Stücke in keinem Standard-Gehäuse nutzen kann und auch extern kaum sinnvoll einsetzen kann (Ok, so ein AMS-Schreibtisch hätte schon was :love: ) wären die Stückpreise wahrscheinlich so hoch das keiner die Dinger kaufen will.

Ausser

Full Member

Saturday, November 19th 2011, 11:43am

Hmmm... nach 90° Verbindern wurde zwar ein paar mal gefragt, aber keiner hat auch nur angedeutet wie das nun auszusehen hätte.

Also den Knick stirnseitig entlang der langen (Frontalfläche in der Ebene) oder der kurzen (Frontalflächen im Winkel zueinander) Kante? Oder gar längsseitig entlang der langen Kante, um ne Box aus Radis zu bauen?

Mit hydraulischer Verbindung? Seriell oder Parallel?

Mir fallen mehrere Möglichkeiten ein, aber wirklich Sinn für den Massenmarkt machen die eher nicht.

Der einzige Winkeladapter bei dem ich mir vorstellen könnte, dass dieser öfters mal gekauft wird, wäre einer, bei dem man die Radis als Box konfigurieren kann. Das sieht dann so aus: Stell dir 4 Radis vor, die mit den Edelstahlschienen nebeneinander liegen. Nun rollt man das ganze zu einer Box auf. Die schwarzen Delrin Stirnseiten umranden dann die offenen Seiten, die Edelstahlschienen bilden die Seitenkanten der Box. Die eine offene Seite verschliesst man, in die andere kommen Lüfter. Nun das ganze noch mit der verschlossenen Seite auf den Boden stellen. Fertig ist der AMS-Radi-Turm.

Als vorgefertigte Komponenten aus Delrin im AMS Design wären da natürlich die Klötzchen für die Ecken (63.5x63.5mm²), die ja nicht von den Radis ausgefüllt werden, oder Einsätze für die offenen Stirnflächen (146x146mm²) mit Öffnung für einen 140er Lüfter. Für ganz große Boxen (2+2+2+2 Radis) wäre evtl noch ein großer Stirnseiteneinsatz (292x292mm²) für einen 220er Lüfter vorstellbar. Ohne die Eckeinsätze kann man mit der halben Anzahl der Radis auch schmalere Boxen bauen, also statt alle vier Seiten mit Radis zu versehen, lässt man zwei gegenüberliegende weg und setzt dort je eine Platte mit 146mm Breite hin um den Schacht abzudichten. So geht dann auch ne Dreier-Konfiguration mit einer Seitenplatte und je zwei Eckklötzchen oben und unten.

Besonders der Gedanke an die Lüftereinsätze aus Delrin ist sehr sexy - die dürften dann aber wohl 30-50 Euro das Stück kosten.

Selberbasteln ohne speziellen Winkelverbinden geht da aber auch easy. Die Radis haben auf den Stirnseiten ja die Innengewinde für die Kopplungsbleche. Zwei Platten mit passenden Löchern versehen, eine davon mit Öffnungen für die Lüfter, Distanzbolzen in die Stirnseiten reinschrauben, Platten auf die Stirnseiten schrauben. Eventuell noch irgendwas an der Stelle wo die Box die Längskanten hat, dort ist ja noch platzt, z.B. für vier Leuchtstoffröhren oder LED-Ketten, oder lange Röhren-AGB's.

Verdammt - wenn das so weitergeht, macht die Hobbythek noch ein AMS Special. :D
Aktuelles Projekt: Laing E6 Parallel High Flow Fun - hier im AC Forum

Stephan

Administrator

Saturday, November 19th 2011, 10:39pm

@Ausser
Dann warte mal auf Montag, da wird es eine sehr schönes neues Produkt geben :)

Pilo

Senior Member

Sunday, November 20th 2011, 5:14am

Na da das hört sich doch gut an. Schöne Neue Produkte sind immer Willkommen. :D *BisMontagvorspul*

Sunday, November 20th 2011, 6:11pm

Hat jemand Erfahrungen mit dem AMS mit C600 Pumpe?

Mein System gibt neben dem normalen, gleichbleibenden, Pumpenbrummton ein Rauschen / Klackern von sich was meine alte Wasserkühlung mit HPPS+ Pumpe definitiv nicht gemacht hat.

Kommt das vielleicht vom Aufbau des Radiators? Den Rohren?
Wie sieht es eigentlich mit dem Anschließen aus? Kann man die seitlichen Anschlüsse auch verwenden? Im Moment gehe ich nämlich über den unten raus und über den neben in der Seite wieder rein.
Wie sieht es bei den Besitzern des Systems mit D5 Pumpe aus? Habt ihr irgendwelche störenden Betriebsgeräusche?

Monday, November 21st 2011, 4:43pm

Hi

Wo is den das neue Produkt ! ? :D

Gruß
Ae 5 XT /Ac Durchflusssensor mps 200/AC D 5 USB +Ac Pumpendeckel /multiswitch USB 1.41/4 x powerajust 2/Airplex Revo 360/420 / cuplex kryos XT /aquadrive X2 Kupfer-Edition G1/4 /aquaduct 360 XT mark III ceramic/ Lian Li A77B/ Asus Rampage IV Extreme / Intel i7 3930 K/ 4X Corsair Dominator GT 2133 bei 2133 Mhz 16 GB /Corsair HX 850/ WD VelociRaptor 300 GB 300 MBps 10000 rpm / Corsair SSD F GT 240 GB / PowerColor HD 6970 2GB/aquagrATIx für HD 6970 Typ 2 (Cayman XT) G1/4/ Win 8 Pro + MC 64 Bit

.dbs.n

Unregistered

Monday, November 21st 2011, 8:20pm

Mein 420er-C600 ist Freitag gekommen! Bin leider bisher noch nicht dazugekommen, das gute Stück mal anzuwerfen, da mir noch die Anschlüsse fehlen, deswegen kann ich auch noch keine Aussagen über die Lautstärke machen. Die seitlichen Anschlüsse darf man freilich verwenden, dafü sind die ja da^^ Und Ich hoff mal mit "neben" meinst du den Eingang links, rechts ist der Ausgang...

Sind eigentlich die Einbaufilter für die Module schon bestellbar, oder wie lange wird das noch dauern ("kurze Lieferzeit" sagt mir recht wenig...)?

Monday, November 21st 2011, 10:18pm

Yep, ich meinte links :-)

Kannst dich ja mal zu Wort melden, wenn du deine Anschlüsse bekommen hast.

Tervuren

Full Member

Tuesday, November 22nd 2011, 12:09am

Hallo,
habe auch einen 360er mit C 600-Modul. Ich habe ihn über die beiden Anschlüsse direkt neben dem Pumpengehäuse verbunden. Bei hoher Frequenz scheint mir die Entlüftung problematisch . Da macht die Pumpe alle möglichen Geräusche und zieht vermutlich immer wieder Luft an. Bei niedriger bis mittlerer Frequenz wird die Pumpe dann immer ruhiger. Sie läßt sich über USB und die " alte" Aquasuite einwandfrei regeln. Habe noch einen zweiten Ausgleichbehälter hinzugefügt, so daß sich der Wasserfluß und Luftblasen besser beobachten lassen. Für absolute Silentfans (wie mich), ist diese Kombination jedoch nur bedingt geeignet, da sich beim Einbau im Deckel die Brummgeräusche übertragen. Ein Rattern oder Klackern kann ich nicht feststellen. Die Pumpe gibt einen gleichmäßiges Brummen von sich. Und trotz AE5 und Auquasuite 2012 freue ich mich immer wieder über über die schönen Bilder und Darstellungen, welche die alte Aquasuite bereithält.
Ich würde sagen, Steuerung,Verkabelung, Verschlauchung, Kompaktheit, sind die Vorzüge. Abstriche muß man bei dem Geräusch machen, was allerdings auch konstruktionsbedingt zu erwarten war. So läuft jetzt um diese Uhrzeit neben mir ein Rechner mit 420er AMS im Deckel und seperater Pumpe, auf dem nach wie vor unschlagbaren Shoggy Sandwich.

Ausser

Full Member

Wednesday, November 23rd 2011, 8:06am

@Ausser
Dann warte mal auf Montag, da wird es eine sehr schönes neues Produkt geben :)


Jaaa :D

Habe es jetzt erst entdeckt, hatte immer nur im Webshop gesucht, dabei steht es ja auf der Main bei den News.

Geile Sache. So hatte ich mir das vorgestellt, nur halt modular.

Einfach Gigantisch. :D
Aktuelles Projekt: Laing E6 Parallel High Flow Fun - hier im AC Forum

Breit

Full Member

Wednesday, November 23rd 2011, 10:59am

Hallo,
habe auch einen 360er mit C 600-Modul. Ich habe ihn über die beiden Anschlüsse direkt neben dem Pumpengehäuse verbunden. Bei hoher Frequenz scheint mir die Entlüftung problematisch . Da macht die Pumpe alle möglichen Geräusche und zieht vermutlich immer wieder Luft an. Bei niedriger bis mittlerer Frequenz wird die Pumpe dann immer ruhiger. Sie läßt sich über USB und die " alte" Aquasuite einwandfrei regeln. Habe noch einen zweiten Ausgleichbehälter hinzugefügt, so daß sich der Wasserfluß und Luftblasen besser beobachten lassen. Für absolute Silentfans (wie mich), ist diese Kombination jedoch nur bedingt geeignet, da sich beim Einbau im Deckel die Brummgeräusche übertragen. Ein Rattern oder Klackern kann ich nicht feststellen. Die Pumpe gibt einen gleichmäßiges Brummen von sich. Und trotz AE5 und Auquasuite 2012 freue ich mich immer wieder über über die schönen Bilder und Darstellungen, welche die alte Aquasuite bereithält.
Ich würde sagen, Steuerung,Verkabelung, Verschlauchung, Kompaktheit, sind die Vorzüge. Abstriche muß man bei dem Geräusch machen, was allerdings auch konstruktionsbedingt zu erwarten war. So läuft jetzt um diese Uhrzeit neben mir ein Rechner mit 420er AMS im Deckel und seperater Pumpe, auf dem nach wie vor unschlagbaren Shoggy Sandwich.


bei dem d5-modul ist das auch so, daß bei hohen strömungsgeschwindigkeiten verwirbelungen im ab entstehen, die dazu führen, daß die pumpüe luft ansaugt. die empfehlung von ac ist, das man einen zusätzlichen filtereinsatz bestellt und den am boden des abs in die dafür vorgesehene vertiefung schraubt. das soll angeblich die verwirbelung soweit minimieren, das praktisch keine luft mehr angesaugt werden kann. ich hab vor 3 wochen einen bestellt, bisher ist er noch nicht da, wenn er da ist berichte ich... ;)

btw: weiß jemand, ob diese verwirbelungen im ab auch auftreten, wenn man die seitlichen anschlüsse verwendet am pumpenmodul? was ändert sich überhaupt bei verwendung der seitlichen anschlüsse?

Wednesday, November 23rd 2011, 2:13pm

Günstigste Lösung: Filterschwamm vor die Ansaugöffnung in den AGB legen.

Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

Breit

Full Member

Wednesday, November 23rd 2011, 2:34pm

vor der ansaugöffnung ist ein filtergitter, ich glaube (ohne beweise dafür zu haben, aus mangel an verfügbarkeit der plexiglasdeckel), daß die verwirbelung durch die einströmöffnung kommt und nicht die ansaugöffnung. das wasser wird zu stark einströmen und somit wird es zu verwirbelungen kommen. man müsste den kompletten ab vermutlich mit einem schwamm ausfüllen, aber wozu dann noch einen ab wenn keine sinvolle wassermenge mehr im ausgleichbehälter ist?

Wednesday, November 23rd 2011, 5:30pm

Na ja, macht dann die D5-Variante überhaupt noch sind, wenn das ganze künstlich gedrosselt werden muss??? :pinch:

Breit

Full Member

Wednesday, November 23rd 2011, 7:27pm

die frage ist: wenns mit dem filter klappt, warum ist der dann nicht standardmäßig dabei?! ;)

auf der anderen seite: wenn du nen komplexen kreislauf hast mit hohem wiederstand dann macht das schon sinn denk ich.

Wednesday, November 23rd 2011, 8:00pm

Hallo,
habe auch einen 360er mit C 600-Modul. Ich habe ihn über die beiden Anschlüsse direkt neben dem Pumpengehäuse verbunden. Bei hoher Frequenz scheint mir die Entlüftung problematisch . Da macht die Pumpe alle möglichen Geräusche und zieht vermutlich immer wieder Luft an. Bei niedriger bis mittlerer Frequenz wird die Pumpe dann immer ruhiger. Sie läßt sich über USB und die " alte" Aquasuite einwandfrei regeln. Habe noch einen zweiten Ausgleichbehälter hinzugefügt, so daß sich der Wasserfluß und Luftblasen besser beobachten lassen. Für absolute Silentfans (wie mich), ist diese Kombination jedoch nur bedingt geeignet, da sich beim Einbau im Deckel die Brummgeräusche übertragen. Ein Rattern oder Klackern kann ich nicht feststellen. Die Pumpe gibt einen gleichmäßiges Brummen von sich. Und trotz AE5 und Auquasuite 2012 freue ich mich immer wieder über über die schönen Bilder und Darstellungen, welche die alte Aquasuite bereithält.
Ich würde sagen, Steuerung,Verkabelung, Verschlauchung, Kompaktheit, sind die Vorzüge. Abstriche muß man bei dem Geräusch machen, was allerdings auch konstruktionsbedingt zu erwarten war. So läuft jetzt um diese Uhrzeit neben mir ein Rechner mit 420er AMS im Deckel und seperater Pumpe, auf dem nach wie vor unschlagbaren Shoggy Sandwich.


bei dem d5-modul ist das auch so, daß bei hohen strömungsgeschwindigkeiten verwirbelungen im ab entstehen, die dazu führen, daß die pumpüe luft ansaugt. die empfehlung von ac ist, das man einen zusätzlichen filtereinsatz bestellt und den am boden des abs in die dafür vorgesehene vertiefung schraubt. das soll angeblich die verwirbelung soweit minimieren, das praktisch keine luft mehr angesaugt werden kann. ich hab vor 3 wochen einen bestellt, bisher ist er noch nicht da, wenn er da ist berichte ich... ;)

btw: weiß jemand, ob diese verwirbelungen im ab auch auftreten, wenn man die seitlichen anschlüsse verwendet am pumpenmodul? was ändert sich überhaupt bei verwendung der seitlichen anschlüsse?

Bei meinem 480 mit D5 ist das Geräusch bei hoher Drehzahl auch.Ich glaube aber nicht das das an irgendwelchen Verwirbelungen im Abg liegt.
Bei einem Durchfluß von mehr als 85L/h oder mehr als 10.8V (4485U/min)tritt das Geräusch auf.
Im Abg sind aber keine Verwirbelungen zusehen(Deckel ab und nachschauhen).
Baut mal euren Deckel ab(wenns geht) und schaut nach.
Bei welcher Drehzahl,Spannung oder Durchfluß wird eure D5 laut.
Das sind keine Schreibfehler nur Krümel in der Tastatur.

Similar threads